Anschlussvarianten

Auf wieviele Varianten kann ich Y.A.R.D. an meine serielle Schnittstelle anschließen??

Für Standardversion

Mit einem einfach 1:1 Kabel wo beide 10-polige Pfostenleisten in gleicher Richtung ("Nasen" zeigen in eine Richtung) aufgepresst sind. (hat bei mir nicht geklappt da ich das Kabel um 90° nach außen verlegen wollte.., ich hätte fast nen Knoten in das Kabel machen müssen bis ich auf die Idee kam ...




Eine Pfostenleiste wird vorn auf das Kabel gepresst und die andere auf die Rückseite, damit kann man das Kabel einfach um 90° verbiegen ohne das man sich einen dabei ab bricht - *g* (Die "Nasen" zeigen dabei entweder aufeinander zu oder voneinander weg)

Für diese Variante braucht Ihr einen externen seriellen Port als SUB-D9 Männlich und die Standardversion mit PinTyp9. Mit der Typ5 Variante geht das nicht - wenn man einfach eine SUB-D9 und eine Pfostenleiste 1:1 auf ein 9-adriges Flachbandkabel presst.

Egal welche der beiden varianten Ihr verwendet - achtet immer schön auf den Pin1 (an der Pfostenleiste ist dort ein kleiner Pfeil aufgeprägt.)

Für Slotversion




Wer eine Slotversion verbauen will - und hinter seinem Gehäuse kein schnödes Standard SUB-D9 1:1 Kabel als Rolle liegen haben mächte kann sich mit einem Stück 9-poligem Flachbandkabel eine 1:1 Verbindung herstellen - die flach am Gehäuse anliegt.
Eine Montage über Kreuz ist hier auch möglich - nur muss man darauf achten, daß sich die lange oder kurze Seite der SUB-D9 Buchse gegenüber liegen. (also genau andersherum wie auf dem Bild oben.)



Home Firmware Clientsoftware Hardware Teileliste Preisliste Downloads Impressum