Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 41

Problem bei Inbetriebnahme

Erstellt von BastiM, 24.11.2006, 13:43 Uhr · 40 Antworten · 3.336 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von BastiM

    Registriert seit
    16.10.2006
    Beiträge
    27

    Problem bei Inbetriebnahme

    Hallo Andre.

    Nachdem du mir ja einen programmieren PIC geschickt hast (danke nochmal dafür, hat alles geklappt) habe ich den in meine vorbereitete Schaltung eingesetzt.

    Nun zum Problem. YARD wird zwar von der Software erkannt aber das wars auch schon. Aktionen wie zB die Uhr auslesen enden alle mit time outs. Den TSOP habe ich bereits geprüft und auch mit 10KOhm gebrückt, ohne Erfolg. Die Schaltung habe ich überprüft, Lötstellen und so weiter, kann aber keinen Fehler entdecken.

    Woran könnte es liegen, wo soll ich anfangen mit suchen?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von AndreWeber

    Registriert seit
    02.08.2005
    Beiträge
    1.446
    Bei der Stromversorgung? - kein Scherz - war bisher immer wieder mal so - welche Variante hast du eigentlich gebaut?
    Ggf. kannst du mir auch mal schnell ein Foto schicken Leiterseite - Bestückungsseite - das hat sich bei der Ferndiagnose bewährt.

    André

  4. #3
    Benutzerbild von BastiM

    Registriert seit
    16.10.2006
    Beiträge
    27
    Ist ein Typ 5. Stormversorgung habe ich bereits kontrolliert. Standbyspannung auch. Selbst an TSOP liegen die 5 Volt an. Bilder von Löt- und Bestückungsseite habe ich reingesetzt. Woran kanns also liegen?

    Bestückungsseite:



    Lötseite:


  5. #4
    Benutzerbild von AndreWeber

    Registriert seit
    02.08.2005
    Beiträge
    1.446
    Aua - die Leiterplatte tut ja weh - will dich nicht beleidigen aber die ist ja wirklich selbst für Hobbyfertigung nicht so toll - würde behaupten überbelichtet? oder zu scharfer Entwickler? oder kaltes Ätzbad (Amoniumpersulfat was zu kalt war)??

    Folgende Problemzonen meine ich auszumachen ... einmal besteht die Gefahr die zwei Anschlüsse des Drehkondensators nicht sauber auf Masse liegen...

    Dann könnten noch die I2C Anschlüsse nicht sauber sein ... bedingt durch deine unterbrochene Massefläche... und die Anschlüsse an sich - das führt dazu das der PIC in einem Initialisierungsteil hängt nachdem er die serielle Schnittstelle schon aktiv geschalten hat... kannst du mal am JP9 die Spannung der beiden äußeren PINS messen ... SCL/SDA ... müsste auf +5V liegen ...

    Schade das du den CNY17 eingelötet hast - sonst könnte man mit einer LED kontrollieren ob der PIC nen bestimmten Punkt in der Initialisierung erreicht so kannst
    du nur am unteren PIN von JP3 mal messen - dieser sollte nach dem anlegen der Versorungsspannung an JP12 kurzzeitig (1-2s) ein deutlichen H-Pegel zeigen...


    André

  6. #5
    Benutzerbild von BastiM

    Registriert seit
    16.10.2006
    Beiträge
    27
    Ja, die eine Ecke der Platine wurde wo etwas überätzt. Muss aber zu meiner Verteidigung sagen dass ich leider kein Ätzgerät zur Verfügung hatte und dadurch sehr stark improvisieren musste. Habe schon oft Platinen hergestellt, mit deutlich besserer Resultaten. Allerdings immer mit Ätzgerät und Natriumpersulfat. Wenn sich die Gelegenheit ergibt und "mein" Ätzgerät wieder da ist werde ich viellecht sogar die YARD Paltine nochmal in schön ätzen.

    Aber nun zur Schaltung. Habe die beiden Pins des Drehkondensators und die betreffenden Pins des I2C Busses nochmal seperat auf Masse gezogen.
    Spannung an den Pins von JP9 gemessen gegen Masse beide auf jeweils 5 Volt. Auch ein kurzer high Pegel an JP3 ist messbar. So weit so gut. Die Schaltung geht natürlich immer noch nicht.

    Wie soll ich weiter verfahren?

  7. #6
    Benutzerbild von AndreWeber

    Registriert seit
    02.08.2005
    Beiträge
    1.446
    Naja ich hab auch kein professionelles Ätzgerät - nur ne Schale + Aquariumheizstab + Kreiselpumpe von Pollin, um das Bad zu bewegen ... und habe damit schon viele Ätzungen gemacht ... auch für YARD ... ein paar sind aber auch so daneben gegangen - die landen bei mir aber meist gleich in der Tonne, weil damit kann man nur schwer ein akzeptables Ergebnis erreichen.

    Ok. wenn beide Leitungen des I2C Busses auf H Pegel liegen ... kannt also die Initialisierung des I2C Busses nicht direkt schuld sein ... miss mal Bitte die Spannung am Pin12 des PIC gegen Masse.

    Welche Spannung liegt am Pin10? Pin11?

    André

  8. #7
    Benutzerbild von BastiM

    Registriert seit
    16.10.2006
    Beiträge
    27
    Ich habe die Schaltung mit nem Kochtopf und nen Fieberthermometer geätzt.

    Pin 10: 0,00V
    Pin 11: 0,08V
    Pin 12: 4,85V

    Gut so?

  9. #8
    Benutzerbild von AndreWeber

    Registriert seit
    02.08.2005
    Beiträge
    1.446
    ja - stimmt eigentlich ... müsste eigentlich gehen ... versteh ich jetzt wirklich nicht...
    machen wir weiter Spannung an Pin1 Pin2 Pin 17 Pin 18?

    zwar ne doofe Frage - ein serielles Modem ist durch zufall nicht mehr installiert
    unter deinem Windows was den gleichen COM-Port verwendet hat?

    André

  10. #9
    Benutzerbild von BastiM

    Registriert seit
    16.10.2006
    Beiträge
    27
    Kein Modem, richtig.

    Pin 1: 4,85V
    Pin 2: 4,38V
    Pin 17: 4,38V
    Pin 18: 4,85V

    Auch gut?

  11. #10
    Benutzerbild von AndreWeber

    Registriert seit
    02.08.2005
    Beiträge
    1.446
    mmh auch gut ...
    liegt am Pin6 ein L-Pegel an?
    Pin13?

    André

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Problem bei Inbetriebnahme meines Selbstbau-PC
    Von Tomchieur im Forum Software generell
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.09.2007, 20:32
  2. DVB-C KNC One PLUS mit CI PROBLEM
    Von inetkola im Forum Grafikkarten & TV-Karten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.01.2007, 21:06
  3. FAQ: Hardware / Clientsoftware / Inbetriebnahme
    Von AndreWeber im Forum Y.A.R.D. Entwicklerforum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.07.2006, 09:12
  4. Frage zur Inbetriebnahme
    Von cinhcet im Forum Y.A.R.D. Entwicklerforum
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 14.07.2006, 17:56
  5. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 27.06.2004, 12:47