Hardware

Aus HTPC-News Wiki
Version vom 9. April 2007, 16:41 Uhr von AndreasMD (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Anforderungen im Bereich Hardware für einen HTPC sind schon erheblich höher als nur für normale DVDs.
Je nach Codierung des Materials sind auch unterschiedliche Mindestanforderungen zu stellen. Angefangen bei MPEG2-codiertem Material, ist die CPU-Leistung noch relativ human. Da helfen auch die meisten Grafikkarten mit MPEG2-Unterstützung mit, das Video flüssig abzuspielen. Bei MPEG4-, VC1- (respektive H264) und WMV-codiertem Material sieht die Sache schon anders aus.

Als Datenträger für HDTV-Filme sind die Blue-ray und HD-DVD-Medien das Maß der Dinge. Sie haben die ausreichende Datenkapazität um die hohen Datenraten zu speichern.
HD-Filme haben Datenraten von 20, 30 oder sogar 40 Mbps im Videostream. Daher sind die Anforderungen an die Hardware sehr hoch.
So erreicht die CPU-Auslastung auch bei schnellen Systemen nicht selten 100%, was wiederum Systemabstürze oder Einschränkungen der Multitasking-Möglichkeiten nach sich ziehen kann.
PureVideo HD und ATI Avivo entlastet den Hauptprozessor von komplexen Videoaufgaben. Dies kommt nicht nur einem effizienteren Multitasking, sondern auch einer verringerten Stromaufnahme zugute. Ein weiteres Plus ist die überragende Bildqualität.


Um ein perfektes Kinoerlebnis in HDTV zu erleben sind folgende Komponenten in Hardware und Software notwendig:
(diese Auflistung soll nur eine Anregung sein. Sie basiert auf Informationen der Hersteller Nvidia und ATI/AMD und diverser Forenbeiträge)

  • Eine PCI Express Grafikkarte mit einem HDCP-fähigen NVIDIA® GeForce® 7 oder ATI X1k Grafikprozessor, einen HDCP CryptoROM Chip und 256 MB Grafikspeicher
    • der HDCP-Crypto-Chip ist notwendig, zur Darstellung des Filmes auf einem HDTV-kompatiblen TV-Gerätes
  • bei Verwendung einer NVidia-Grafikkarte die NVIDIA® ForceWare® Grafiktreiber mit Unterstützung für PureVideo HD
  • bei ATI-Karten die ATI Avivo Video & Display-Treiber
  • ein optisches Laufwerk mit Unterstützung für Blu-ray bzw. HD DVD Filme
  • Blu-ray oder HD DVD Movie Player Software mit Nvidia PureVideo HD Hardwarebeschleunigung oder ATI Avivo Technologie für H.264, VC-1 und MPEG-2 HD-Inhalte
  • Einen Dual-Core-Hauptprozessor mit 1 GB RAM (empfohlen)
  • ein Ausgabemedium das HDTV-Inhalte anzeigen kann (LCD, TFT, Plasma, Beamer)


.... wird fortgesetzt