Grundlagen

Aus HTPC-News Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zum Anfang eine kurze Erklärung des Themas:

Was ist ein HTPC?

Ein HTPC (Home Theater PC = Heimkino-PC; auch öfters als Wohnzimmer-PC oder Media-PC bezeichnet) ist ein PC, der meist im Wohnzimmer für die Wiedergabe von multimedialen Inhalten dient.

Da ein PC komponentenbasiert ist, kann er viele Aufgaben übernehmen und leicht erweitert werden. Folgende Einsatzbereiche sind möglich:

  • Musikwiedergabe (CD, MP3, Ogg usw.)
  • TV (Analog oder DVB) inkl. EPG und Fernprogrammierung aus dem Internet
  • DVD-Wiedergabe
  • Streaming Client
  • Diashow mit Musikuntermalung
  • Radio hören

Je nach Leistung des HTPCs, die u.a. von der CPU, der Grafikkarte, dem Arbeitsspeicher etc. abhängt, kann der PC auch zum Spielen oder für andere Anwendungen (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Email usw.) genutzt werden. Nur sollte man im Hinblick auf Wohnzimmertauglichkeit die eigenen Wünsche genau analysieren. Ein leistungsstarker PC muss auch entsprechend gekühlt werden. Viel Kühlung bedeutet auch meistens viel Lärm, bzw. viel Aufwand, um die Wärme leise wegzutransportieren. Man sollte daher lieber einen HTPC zusammenstellen, der alle Funktionen gut übernehmen kann, aber dabei nicht überdimensioniert ist.

Den HTPC gibt es auch als einige wenige Fertiglösungen zu kaufen, meistens ist es jedoch besser, einen den eigenen Bedürfnissen angepassten Rechner selber zusammenzustellen. Dabei sind einige Punkte zu beachten:

  • Welche Aufgaben soll der HTPC übernehmen?
  • Wieviel PC-Wissen ist vorhanden?
  • Wieviel Zeit ist für die Zusammenstellung, Konfiguration usw. vorhanden?
  • Wieviel Geld kann für den HTPC ausgegeben werden?
  • Welche Software wird benutzt, und wie hoch ist der Kostenfaktor?
  • Alternative Freeware: Welche Programme gibt es, und taugen diese etwas?

Danach kann entschieden werden, ob eventuell eine Fertiglösung doch die bessere Alternative ist.

Werden nur Funktionen zum Anschauen von Bildern und Videos benötigt, so kommt für den einen oder anderen auch ein kostengünstigerer Streaming_Client in Betracht.

Links