Displays

Aus HTPC-News Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Einführung

Was wäre ein HTPC ohne ein Display? In der HIFI-Welt schon seit Jahrzehnten Standard, gibt es Displays für den PC erst seit ein paar Jahren. Man kann damit mittlerweile so ziemlich alles darstellen, seien es Informationen über die Hardware, die Spieldauer des aktuell gespielten Songs oder das Fernsehprogramm. Doch nicht jedes Display bieten die gleichen Möglichkeiten.

Grundsätzlich gibt es 4 verschiedene Displayarten, die sich in ihrem Kontrast, der Leuchstärke und den darstellbaren Farben unterscheiden:

  1. VFD: Ähnlich Text-LCD, die Zeichen leuchten allerdings aktiv, ein Vakuum Fluoreszenz Display hat einen großen Kontrast und keine Winkelabhängigkeit, aber meist nur einfarbig
  2. Text-LCD: Darstellung von Text und Zeichen in Größen zwischen 1x8 und 4x40 (Zeilen x Spalten), optional mit Hintergrundbeleuchtung in versch. Farben (meist grün oder blau, selten weiß oder andere Farben), Darstellung ist schwarz auf "weiß" bzw. "weiß" auf schwarz (invertiert)
  3. Grafik-LCD (ugs. TFTs): Farbig oder SW in verschiedenen Auflösungen, ähnlich Text-LCD mit Hintergrundbeleuchtung (meist weiß mittels CCFL)
  4. OLED: Bezeichnet nur die Technologie, zur Zeit noch nicht ganz ausgereift und recht teuer, die Zeichen bzw. Pixel leuchten aktiv mittels organischen Leuchtdioden, Kombiniert die Vorteile der LCD mit denen der VFDs (Keine Winkelabhängigkeit, hoher Kontrast, geringer Energieverbrauch, Farbdarstellung)

iMON Home Theatre VFD - silver

VLSystems

L.I.S 2 Blue Eye Display

L.I.S 2 Premium

L.I.S POP VFD


Matrix Orbital MX6

Silverstone FP54 VFD