Entlüftung

Aus HTPC-News Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein HTPC sollte, wie jeder andere PC auch, über eine gute Entlüftung verfügen. Wenn man das ganz plump auf den ATX Standard bezieht, ist damit gemeint, dass Frischluft im vorderen Teil des Gehäuses einströmen kann und das Netzteil bzw. zusätzliche Gehäuselüfter den Abtransport der warmen Luft nach Außen übernehmen.


Inhaltsverzeichnis

Luftstrom

Im Gehäuse baut sich, durch die vorhandenen Lüfter, ein Luftstrom auf, welcher den Wärmetransport übernimmt. Durch den gezielten Einsatz des Luftstrom lässt sich eine Verbesserung der Kühlung der Komponenten bewirken. Es gibt eine Faustregel, die man nie aus den Augen verlieren sollte: Je mehr Strecke die Luft zurücklegt, desto mehr Wärme kann diese auch aufnehmen und abtransportieren. Man sollte also darauf achten, dass so viele Komponeten, wie möglich, mit der Frischluft in Kontakt kommen.

Was zerstört den Luftstrom?

Luft sucht sich immer den Weg des geringsten Widerstandes und deswegen müssen einige Dinge beim Aufbau oder bei der Optimierung des Luftstroms beachtet werden. Alle Kühler sollten nach Möglichkeit Towerkühler sein, weil diese die Luft horizontal oder vertikal optimal weiterführen können und im Gegensatz zu normalen Kühlern, bei denen der Lüfter auf dem Kühlkörper sitzt, den Luftstrom nicht zerstören oder unnötige Verwirbelungen entstehen lassen.

Was begünstigt einen Luftstrom?

Es sollte darauf geachtet werden, dass ausreichend Luft nachströmen kann, da ohne kühle Frischluft die Komponeten im eigenen Saft braten! Dies kann man einfach testen, indem man den HTPC mit offenen Gehäuse betreibt, wenn eine positive Temperaturveränderung in Kraft tritt, strömt zu wenig Luft nach. Falls dies der Fall ist, sollte man Maßnahmen ergreifen, um diesen Missstand zu beseitigen. Hier bieten sich Bohrungen im vorderen Gehäuseteil oder größere Bodenlöcher an.

Wie sollten die Lüfter arbeiten?

Grundsätzlich sind saugende Lüfter weitaus effektiver als reinpustende Lüfter. Bei saugenden Lüftern strömt Frischluft automatisch nach, wenn ausreichend Öffnungen im Gehäuse vorhanden sind. Wenn man die Kühler in den HTPC aufeinander abstimmt, kann man sich hineinsaugende Lüfter fast immer sparen!