Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Client/Server Architektur - noobishe Fragen

Erstellt von wiiesiee, 26.01.2006, 01:43 Uhr · 3 Antworten · 582 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von wiiesiee

    Registriert seit
    22.05.2004
    Beiträge
    22

    Frage Client/Server Architektur - noobishe Fragen

    Hi.

    Ich suche eine Lösung für eine Client/Server Architektur, der Server soll 4 DVB-Karten verwalten und den Clients sowohl Live-TV als auch gespeicherte Aufnahmen zur Verfügung stellen.

    Nun ist mir MythTV untergekommen, womit das angeblich funktionieren soll, zumindest mit einer oder zwei DVB-Karten.
    Das (mehr oder weniger schwerwiegende) Problem daran ist, dass man zumindest die Live-TV-Fähigkeiten nur mit dem MythTV-Frontend verwenden kann, DualBoot auf den heimischen Rechnern verringert allerdings den WAF. (In der Wohnküche z.B. soll irgendwann ein iMac andere Unterhaltungselektronik ersetzen, aber nicht ohne die Möglichkeit, auch mal einen Brief zu verfassen)

    Gibt es hier vielleicht alternativen, die eine DVB-Karte für das (Client-)System transparent einbinden, quasi einen 'fake-Treiber' für XP oder OSX ?

    Oder gibt es vielleicht andere Hardware oder Softwarelösungen für mein Problem ? (Ich erinnere mich an TechnoTrends WLAN-Satreceiver, die aber anscheinend Vapourware waren)

    Bedingung ist, dass ich mir im Haus die Coax-Verkabelung mit ihrer fehlenden Flexibilität sparen kann und überall dort, wo eine RJ45-Dose in der Wand ist, ein Empfangsgerät anschließen kann.

    Ist es überhaupt realistisch, mit aktuellen Prozessoren 4 DVB-Streams auf die Festplatte zu schreiben bzw. weiterzuleiten ? Eigentlich müssen die Daten ja nicht (in Echtzeit) recodiert werden, also dürfte das doch mit einem mittelmäßigen Prozessor und einer schnellen Festplatte getan sein ?

    Wenn euch also irgendetwas einfällt, was die Stichwörter "Client", "Server" und "DVB-S" enthält, keine Scheu

    Vielen lieben Dank
    wiiesiee

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von visionsurfer

    Registriert seit
    06.05.2005
    Beiträge
    288
    Hallo,

    ja zu dem Thema kann ich einiges erzählen
    Ich beschäftige mich privat und beruflich sehr stark mit dem was du machen möchtest. Also Multiroom Streaming Lösungen.

    Als ich vor 2 Jahren damit begann war mein Ziel relativ einfach definiert. In jedem Zimmer ein Fernseher oder anderes Display, alles per LAN verbunden, überall die gleiche schöne Oberfläche und fertig.

    Das ganze auch noch Zukunftssicher, möglichst mit wenig "Bastellösungen" und "Frautauglich"....

    Mittlerweile bin ich soweit das, wenn man nicht immer dran rumspielen würde es gut funktioniert. Ich bin ein Windowskind und stehe nicht so auf Linux. Obwohl es im Bereich HTPC nicht schlecht ist, wegen stabilität. Wenn man aber die richtige Hardware hat, bekommt man auch alles andere Stabil.

    Also spontan kann ich z.B. das Stichwort Windows Media Center Edition 2005 sagen. Dort hast du die Möglichkeit z.B. eine Xbox 360 als Streamingclient per LAN anzuschließen, die die überall verteilen kannst. Funktioniert wunderbar. Habe ich mehrfach getestet. Nach meinen Geschmack ist das Hauptproblem die Lautstärke von der Xbox. Dafür gibt es noch kein Modding und mir persönlich ist die Kiste zu laut. Ich will nicht spiele, sondern setze sie nur als Streamingclient ein. So ein Client sollte aber nach Möglichkeit Geräuschlos sein. Vorteile bei Microsoft, sehr viele Freiheiten, einige schöne Plugins (Skype, Haussteuerung usw.) und eine schöne große Community.

    Weitere Software die dein Vorhaben sofort ermöglicht ist die Software sageTV. Das war meine erste Media Software mit der ich im Bereich Streaming angefangen habe. Funktioniert per LAN Kabel perfekt. Dafür gibt es z.B. die Hauppauge MVP Box. Sehr günstig, lautlos und klein. Die kann dann als Streamingclient eingesetzt werden.

    Soweit so gut. Folgende Punkte sollten aber beachtet werden. Wenn du ein wirklicher Freak bist und dich Themen wie HDTV, HCP usw. interessieren, bzw. du für die Zukunft gerüstet sein möchtest, dann sind sehr viele Dinge zu beachten usw.

    Das soweit mal als Einstieg

    Grüße,
    Visionsurfer

  4. #3
    Benutzerbild von wiiesiee

    Registriert seit
    22.05.2004
    Beiträge
    22
    Als ich vor 2 Jahren damit begann war mein Ziel relativ einfach definiert. In jedem Zimmer ein Fernseher oder anderes Display, alles per LAN verbunden, überall die gleiche schöne Oberfläche und fertig.
    Genau das war mein Plan.

    Also spontan kann ich z.B. das Stichwort Windows Media Center Edition 2005 sagen.
    Hm puh wenn das nicht so einen schnellen (und damit lauten) Rechner vorraussetzen würde... Schön anzusehen und zu bedienen ist es sicherlich.
    Zumal ich den Server so schlicht wie Möglich halten will (Headless), ist MCE sicher etwas übers Ziel hinausgeschossen. Ausserdem ist es nicht gerade günstig im Vergleich zu KnoppMyth o.Ä. Aber ich bin ja eigentlich auch ein Windowskind.

    Dort hast du die Möglichkeit z.B. eine Xbox 360 als Streamingclient per LAN anzuschließen, die die überall verteilen kannst.
    Die Xbox ist in meinen Augen nur als Streaminclient viel zu aufwändig und teuer (Und mit 100W++ zu hungrig). Es fehlt der HDMI-Anschluss. Außerdem werden in meinen Augen nicht ganz unwichtige Dateiformate nicht unterstützt, allen voran FLAC und DivX. Und MP4-AVC bzw WMV-HD soweit ich mich erinnern kann auch nicht. Ganz zu schweigen von MP4-Lossless.

    SageTV werde ich mir mal anschauen.

    Danke für die Anregungen
    sagt
    wiiesiee.

  5. #4
    Benutzerbild von visionsurfer

    Registriert seit
    06.05.2005
    Beiträge
    288
    Hallo,

    ja richtig das Problem von WIN MCE ist das es ziemlich Power braucht. Viel Power heißt aber nicht das es deshalb laut sein muss. Ich habe hier ein quasi lautloses System, mit Mörderpower

    So wie ich das lese, legst du ja schon Wert auf die Unterstützung aller Formate usw. Ich denke das wird das Hauptproblem sein. Finde mal ein Streamingclient, der bezahlbar ist, klein, leise, nicht viel Strom braucht und trotzdem die Power und Leistungsmerkmale hat alle Formate zu unterstützen.

    Ich würde sagen das ist quasi zur Zeit unmöglich. Mit Sage und der MVP Box, geht viel, aber halt nicht alles.

    Mal ganz zu schweigen von dem Thema DVB-S2 usw.

    Grüße,
    Visionsurfer

Ähnliche Themen

  1. Server / Client Lösung
    Von le46a686 im Forum Hardware generell
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.03.2010, 18:54
  2. Server - Client System
    Von gaggi im Forum HTPC-Projekt Tagebuch
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 18:00
  3. tv-server (vdr) und client (mediaportal?)
    Von ckaytwo im Forum Windows Frontends
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.12.2008, 18:49
  4. HTPC Server/Client-Lösung
    Von dvrvm im Forum Beratungscenter (Hier bitte bei Bedarf Eure Zusammenstellungen posten)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.11.2006, 15:46
  5. Server/Client Streaming Lösung
    Von cinhcet im Forum Software generell
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.03.2006, 17:34