Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 27

Ruwido - Livingroom Tastatur

Erstellt von AndreasMD, 01.05.2004, 00:00 Uhr · 26 Antworten · 20.824 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von AndreasMD

    Registriert seit
    28.10.2001
    Beiträge
    7.972

    Ruwido - Livingroom Tastatur

    Originalartikel geschrieben am 01.Mai 2004


    Nach dem der erste Review-Bericht über das i:TV Media - Premium Gehäuse so gut Anklang gefunden hat, ist hier nun ein weiterer Bericht.


    Diesmal hat wieder die Firma i:TV Media in Nürnberg ein Vorab-Serienmodell zur Verfügung gestellt.

    Lange Zeit hat es gedauert, bis endlich die Tastatur als Standalone-Gerät vertrieben werden konnte.
    Der Hersteller Ruwido in Österreich vermarktet diese Tastatur bisher nur als OEM-Produkt an einige Gerätehersteller.
    Wir kennen die Tastatur ja schon seid der Cebit 2003. Aber alle Bemühungen die nach Deutschland zu holen schlugen bisher fehl!

    Aber nun ist unser Traum von der ultimativen, kleinen und schönen Tastatur in Erfüllung gegangen.

    Vorerst wird die Tastatur nur im Bundle mit dem i:TV Premium - Gehäuse als Option lieferbar sein. Wir werden sehen, wie es sich dann später entwickelt!

    Lieferumfang:

    Die Tastatur selbst... (hier noch im britischen Layout)



    incl. einem USB Empfängerteil (nennt sich 360° Maus). (bzw. ohne Empfänger beim Bundle!)




    Auf der Rückseite der Ruwido befindet sich ein Batteriefach in das 4x AAA Batterien eingesetzt werden müssen.




    kleine nachträgliche Änderung!
    Wenn die Tastatur im Lieferumfang des i:TV Premium ist, dann entfällt natürlich der nachfolgende Absatz zum Empfänger!
    Denn der ist dann schon im Gehäuse integriert!


    Der Anschluss an den PC gestaltet sich recht einfach. Einfach einen freien USB-Anschluss nutzen, und schon erkennt WindowsXP es als HID-konformes Eingabegerät.
    Und wird als separate USB-Tastatur in das System eingebunden.
    Das war's. Man muss noch nicht einmal neu booten.

    Und schon kann man mit zwei Tastaturen am PC arbeiten. Aber wer will das schon. Also ab damit an den HTPC in das Wohnzimmer.
    Angedockt und los geht's.
    Interessant bei den schnurlosen Tastaturen ist immer die Reichweite. Vor allem wenn sie (wie bei der Ruwido) mit IR-Signalen arbeiten.

    Aber, was soll ich sagen, die Reichweite ist gigantisch! Mein Wohnzimmer ist ca. 7m lang. Und selbst bei der Entfernung wird noch jeder Tastendruck 100%ig erkannt.
    Mehr konnte ich auf Grund meiner baulichen Begebenheit nicht ausprobieren.
    Einen großen Anteil der guten Reichweite hat sicherlich der Empfänger. Das Empfängergehäuse sollte gut positioniert sein, und nicht in einer Nische versenkt sein.
    Dann ist der Empfangsbereich am größten. Auch eine ungerichtete Bedienung der Tastatur (also z.B. an die Decke - das macht sich gut, wenn man auf der Couch liegt) funktioniert tadellos.
    Unter Umständen lässt sich die Empfängerdiode auch in eine Frontblende einpassen. Dazu muss nur der Empfänger zerlegt werden.
    Zu sehen bekommt man dann dies:



    Die Empfangsdiode (rechts im Bild) lässt sich aber nicht leicht auslöten. Die Bauteile sind in SMD-Technik gefertigt.

    Aber natürlich verliert man dann jeglichen Anspruch auf Garantie !!!


    Die Handhabung:

    Die Tastatur hat ein sehr kleines Layout, welches Laptop-ähnlich aufgebaut ist. Das erfordert eine kleine Eingewöhnung, vor allem wenn man große Hände hat.
    Aber der Tastenanschlag ist trotzdem sehr präzise und leise. Man kann damit auch sehr gut größere Texte verfassen. (z.B. einen Bericht auf HTPC-Board.de schreiben. )
    Nur die Zusatztasten oberhalb der Buchstabenreihen sind anders aufgebaut. Die Gummittasten erfordern einen etwas größeren Kraftaufwand zur Bedienung.
    Das merkt man schnell, wenn Texte geschrieben werde und man versucht eine Zahl zu tippen. Die kommt dann erst nach dem zweiten Versuch, nachdem man etwas stärker auf die Taste gedrückt hat.
    Aber die Tastatur liegt mit Ihren Abmessungen von BxHxT 240x20x110mm bei 300g Gewicht sehr gut in der Hand.





    Auf der linken Seite hat man die Maustasten untergebracht, gleich unter den typischen Windows-Tasten.
    In der Mitte befinden sich die Zahlen und Funktionstasten. Wobei einige Funktionstasten (F6 bis F12) nur in Kombination mit ALT-Gr zu erreichen sind.

    Rechts dann der Mausstick mit den Cursortasten und Bild-Tasten. Daneben sind gleich die Zusatztasten für DEL, INS, Caps, Num, Scroll.

    Die Bedienung des Mauspads erfordert etwas Geschick. Es arbeitet genauso wie die von den Laptops bekannten Maussticks. Und wer schon bei einem Laptop diese bedienen kann, wird auch damit keine Schwierigkeiten bekommen. Darüber hinaus lässt sich die Maus-Bewegungsgeschwindigkeit in der Systemsteuerung ändern, sodass der Zeiger nicht zu schnell davon flitzt.

    Und wer beim Schreiben nicht weis, ob er eine Taste gedrückt hat oder nicht, erkennt das spätestens beim Aufleuchten der LED auf der Tastatur.




    Fazit:

    Soweit nun der Bericht zur Ruwido-Tastatur.
    Ich denke, ich habe Euch ein bisschen heiß auf dieses Schmuckstück gemacht.
    Aber wer kennt sie nicht, nach all den Versuchen die wir im Forum unternommen haben, um diese Tastatur endlich nach Deutschland zu bekommen.
    Auch im Namen aller User (insbesondere ein Dank an Erik!), die sich darum bemüht und alles gegeben haben! Ein Dank an Euch!

    In diesem Sinne,
    Andreas @ AndreasMD


    technisch Daten ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten
    htpc-news.de / htpc-board.de, 01. Mail 2004

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von AndreasMD

    Registriert seit
    28.10.2001
    Beiträge
    7.972
    käuflich erwerbar sind die Tastaturen inzwischen bei www.itvmedia.de und www.centarea.de

  4. #3
    Benutzerbild von SnugOmatic

    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    4.315
    Wie beurteilst du denn die möglichkeit die gesammte platine hinter eine frontplatte zu bekommen (hab das teil nichtmal aufbekommen, wollts auch nicht gleich schrotten)? Auf dem foto siehts so aus, als seien da einige löcher in der platine, die man zur befestigung nutzen könnte. ODer täuscht das eventuell? Falls nicht, sind die groß genug für M3 (zur not M2) schrauben? Falls nicht könnte man die gefahrlos aufbohren?

    Nur so ne grobe einschätzung, könnte nämlich sein, dass ich das gehäuse beim öffen schrotten muss. Wäre blöd erst dann festzustellen, dass die probleme dann erst anfangen.

    Noch mal ne fräge an alle E-profis: kann man eigentlich zwei IR-Dioden parallel schalten. Nur falls mir das mit dem auslöten nicht so recht gelingen will. Zu langes rumbraten auf platinen gilt ja allgemeinhin nicht als lebensdauerfördernd

    have fun

  5. #4
    Benutzerbild von AndreasMD

    Registriert seit
    28.10.2001
    Beiträge
    7.972
    Das Gehäuse geht einfach auf. Wie man erkennen kann, ist die Platine auf dem Unterteil aufgeschweist. Die drei schwarzen Punkte da. Glaube so ca M3 könnte es sein.
    Wenn man einen Winkel an die Front befestigt, dann könnte man die Platine wunderbar im rechten Winkel zur Frontblende anschrauben.
    Die Diode auf der Platine ist aber in SMD-Technik drauf und sehr schlecht erreichbar, da noch ein Kondensator dahinter ist.

  6. #5
    Benutzerbild von Newchurch

    Registriert seit
    06.04.2003
    Beiträge
    128
    Hallo,

    habe genau diese Ruwido-Platine heute in das 130mm Gehäuse von Hewlett gebaut, siehe HIER.
    Der Gehäuseboden ist nur aufgeklippst, geht recht einfach auseinander.

    Gruß Peter


  7. #6
    Benutzerbild von SnugOmatic

    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    4.315
    Danke fürs Pic Newchurch.

    Allerdings geht meiner irgendwie nicht wirklich einfach auf, nach den ersten versuchen anscheinend nicht wirklich zerstörungsfrei, scheint irgendwie geklebt. Aber egal das wird schon.

    Eure beiden platinen sind schon mal verschieden. Nehme aber trotzdem mal an, dass die charakterisrik des empfängers (winkelabhängiglkeit) mehr oder weniger identisch ist.

    @Newchurch

    du betreibst den jetzt einfach um 90° gedreht und das geht so ohne probs? Wäre ja schön, so kommt man dann ums auslöten herum. Werde meinen mal drehen und sehen wie die empfangslage so ist.

    have fun

  8. #7
    Benutzerbild von MacG

    Registriert seit
    19.12.2003
    Beiträge
    1.049
    @SnugOmatic: die weiße Platine gehört zum Powermate, die rechts mit dem Winkel befestigt ist, ist der Empfänger von Ruwido. Der Ir-Empfänger ist direkt hinter dem Ir-Fenster.

  9. #8
    Benutzerbild von JaJoKo

    Registriert seit
    31.08.2004
    Beiträge
    3.952
    Hie rnoch ein (etwa sunscharfes) Foto:

  10. #9
    Benutzerbild von SnugOmatic

    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    4.315
    Zitat Zitat von MacG
    @SnugOmatic: die weiße Platine gehört zum Powermate, die rechts mit dem Winkel befestigt ist, ist der Empfänger von Ruwido. Der Ir-Empfänger ist direkt hinter dem Ir-Fenster.
    Oh man, stupido,stupido (nicht, dass ich hier nicht auch nen zerlegten Powermate rumfliegen hätte), habs aber gerade irgendwie nicht zusammenbekommen.

    Okay, ich danke euch, prob ist nur, dass es sehr eng werden könnte (tiefe). Könnte also noch mal einer was zu zwei parallelen IR-empfängern sagen,falls man das teil überhaupt identifizieren kann und eine geignete diode kaufen kann. SMD-auslöten möchte ich doch vermeiden.

    have fun

  11. #10
    tjg
    Benutzerbild von tjg

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    113
    @newchurch,

    ...das ist eine gute Idee, den IR-Empfänger in das Gehäuse einzubauen.
    Ich hab meinen Empfänger auch gleich zerlegt und nun ist er drin !

    Gruss TJG

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Centarea Livingroom Keyboard programmieren
    Von EzKoRiaL im Forum Fernbedienung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.01.2008, 10:32
  2. Fragen bzgl. Ruwido-Tastatur
    Von theomega im Forum Fernbedienung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.10.2005, 21:35
  3. Neue Fernbedienung von Ruwido
    Von oneSTone o2o im Forum Fernbedienung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.09.2005, 19:39
  4. Gibt es Neuigkeiten über die Ruwido Tastatur(en)?
    Von dacho im Forum Fernbedienung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.12.2003, 14:35