Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Review: Sharkoon HD Wireless Keyboard RF Optical

Erstellt von Dada, 19.04.2008, 13:23 Uhr · 4 Antworten · 11.257 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Dada

    Registriert seit
    12.12.2002
    Beiträge
    2.117

    Review: Sharkoon HD Wireless Keyboard RF Optical

    Hallo zusammen,

    wie angekündigt hier mein Review der HTPC-Tastatur "Sharkoon HOME DIGITAL Wireless Keyboard RF".

    Einleitung:

    Die aktuelle Version HD Wireless Keyboard RF Optical ist die zweite Generation dieser Tastatur. Die Besonderheit und mein Kaufgrund ist der integrierte Trackball. Bei Vorgängermodell wurde der geringe Schreibkomfort durch die Größe sowie das "Vergessen" oder "Verdoppeln" von Tastenanschlägen bemängelt. Ob sich Sharkoon dies sowie andere Verbesserungsmöglichkeiten bei dem neuen Modell zu Herzen genommen hat, soll dieses Review zeigen.

    Ausstattung und Preis:

    Nun, bei einer Tastatur gibt es ja bekanntlich wenig von sonstigen Dreingaben zu erwarten. In diesem Fall überrascht Sharkoon neben das Tastatur und dem Funk-USB-Empfänger an sich, noch mit einer kleinen schwarzen Schutzhülle. Wer seine Tastatur also mal mitnehmen möchte, oder sie bei Nicht-Nutzung gerne wegpacken möchte, hat hierdruch eine angenehme Möglichkeit dazu. Ebenso wurde ein 50cm langes USB-Verlängerungskabel beigefügt.

    Der USB-Empfänger ist klein und recht schmal, wodurch er keine Angrenzenden USB-Anschlüsse verdeckt. Das Besondere: Der Empfänger kann platzsparend hinter der Batterieklappe verstaut werden, wieder ein Punkt für die Transportabilität.

    Mit einem aktuellen Marktpreis zwischen 50€ und 60€ ist das Gerät im oberen Bereich der HTPC-Tastaturen.

    Design und Verarbeitung:

    Der gedachte Verwendungszweck der Tastatur fällt beim ersten Blick auf: Es handelt sich hierbei um eine Tastatur, welche auf der Tastatur, im Bett oder sonstigen "Nicht-Schreibtisch"-Umgebungen genutzt werden soll. Im Gegensatz zum Vorgänger ist die Tastatur an den Seiten etwas schlanker geworden und sieht um einiges schicker und moderner aus.
    An der Unterseite befinden sich Einbuchtungen, wodurch die Tastatur angenehm in den Händen liegt. Durch Plastik-Noppen hat man auch den nötigen Grip. Oberhalb der Tasten befinden sich Hotbuttons, die die gängigsten Media-Bedienfelder abbilden. Links davon befinden sich die beiden Maustasten, auf der rechten Seite liegt der Trackball.

    Mit 490 Gramm ist die Tastatur angenehm leicht und liegt gut und locker in der Hand. Die Verarbeitung insgesamt ist sehr gut.

    Technik:

    Dank der 2,4 GHz Funktechnik kann der Empfänger sowie die Tastatur frei im Raum postiert werden, und soll auch durch Wände und Türen funktioniert. Allerdings zeigt sich hier, wie schon oft erlebt bei Geräten der 2,4 GHz-Technik, eine deutlich Schwachstelle.
    Im Test wurde der Empfänger zunächst an die rückseitigen USB-Anschlüsse angeschlossen. Hier zeigten sich jedoch schnell Aussetzer und teilweise nahm die Tastatur überhaupt keine Tastenschläge an.
    Beim Einstecken des Empfängers in den vorderen USB-Port war der Empfang jedoch deutlich besser.

    Bei richtiger Positionierung ist der Empfang nahezu perfekt, von 20 Tastenschlägen dürfte im Schnitt einer nicht zum Erfolg führen bzw. doppelt gewertet werden. Die einzigen kabellosen Tastaturen, die bei meinen Tests bisher einwandfrei funktionierten, waren mit Bluetooth-Technik ausgetattet. Diese ist allerdings noch relativ teuer.

    Der Nummernblock ist platzsparend durch Doppelbelegung einer Tasten integriert. Er kann entweder durch vorheriges Drücken der "Num"-Taste auf Dauer aktiviert, oder einmalig durch Halten der "FN"-Taste nur kurzzeitig genutzt werden.

    Die Tastatur wurde sowohl unter XP als auch unter Vista problemlos erkannt. Ein sonderbares Phänomän zeigte sich allerdings bei Vista: Die Tastatur hat beim Start automatisch die "Num"-Taste aktiviert. Da dies nicht durch eine LED angezeigt wird, habe ich dieser Tatsache eine Neuinstallation von Vista zu verdanken, da sonderbarerweise mein Passwort nicht aktzeptiert wurde. Erst bei der Eingabe des Usernamens bei der Vista-Installation fiel mit dies auf. Ärgerlich.

    Schreibkomfort:

    Durch die geringe Breite der Tastatur ist der Schreibkomfort logischerweise sehr gering. Die Tastatur muss für einigermassen normales Schreiben auf den Schoß oder die Couch gelegt werden, und durch die unebene, weiche Oberfläche und das geringe Gewicht ist ein Tippen nicht gerade der Traum eines Coders. Allerdings ist dies in Kauf zu nehmen, da die Tastatur nur für das Tippen kürzerer Texte geeignet ist. Die knappe Anordnung der Tasten auf der rechten Seite erfordert zudem eine gewisse Eingewöhnungszeit, denn ich kam automatisch immer auf die "Ende"-Taste, wenn eigentlich die Shift-Taste ausgewählt werden sollte.
    Eine wahre Bedienpracht ist der Trackball in Kombination mit den Maustasten. Die Tastatur liegt so ideal in der Hand, und in perfekter Weise lässt sich hiermit Windows bedienen. Selbst eine 4-stündige Civilization 4 - Session wurde mit Bravour gemeistert. Dieses Erlebnis hatte ich bei dieser Tastatur zum ersten Mal.
    Einzig einen Schönheitsfehler hat der Trackball: Er hat deutliches Spiel in der Verankerung. Dies fällt während der Eingabe nicht wirklich auf, die gesamte Bedienung wird dadurch allerdings beeiträchtigt. Zum Einen befindet sich auf dem Daumen meist ein dünner Fettfilm, wodurch der Trackball minimal am Daumen haftet. Löst man ihn nun vom Trackball, hängt dieser am Finger fest,
    bis er von der Verankerung zurückgehalten wird. Durch das Zurückfallen springt der Mauszeiger auf dem Bildschirm, wodurch der nächste Klick ins Leere geht. Zum Anderen springt der Mauszeiger wild umher, wenn man die Tastatur berührt oder ablegt. Gerade während der Wiedergabe eines Films stört die darauffolgende Einblendung der Eingabemöglichkeiten des Players (MCE, Zoomplayers, Mediaportal,...).
    Abesehen von diesem Makel ist vor allem die Mausbedienung eine große Stärke der Tastatur.Die Hotbuttons am oberen Ende sind ebenfalls sehr angenehm, wenn auch die meisten hierfür eine Fernbedinung haben dürften. Der Platz ist aber sinnvoll genutzt.

    Fazit:

    Das Sharkoon Home Digital Wireless Keyboard RF ist eine gute Lösung für die Bedienung eines PCs von der Couch oder dem Bett aus. Durch die perfekte Umsetzung der Mausbedienung hat die Tastatur vor allem hierfür eine Auszeichnung verdient. Durch geschickte aber auch nervige Positionierung des Empfänger durch das beigelegte USB-Verlängerungskabel (dessen Sinn hiermit auch geklärt sei), lässt sich mit nur geringen Aussetzern auch einigermaßen angenehm schreiben. Der Kaufpreis ist mit ~60€ recht teuer, aber insgesamt empfehlenswert. Auch wenn Sharkoon hier noch nachbessern kann, ist diese HTPC-Tastatur bisher die beste, die ich in der Hand halten durfte.


    Vorteile:
    - Genial gelöste Mausbedienung
    - Geringe Größe
    - Hot-Buttons

    Nachteile:
    - auch nach passender Positionierung des Empfängers noch geringe Aussetzer
    - "Num"-Taste in Vista bei Start aktiviert
    - Trackball hat zuviel Spiel

    Grüße,
    Dada

    P.S.: Bilder folgen bei Bedarf.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Fiesta

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    179
    ich hab sie umgetauscht weil der Trackball ständig leuchtet und damit extrem schnell die 3 Batterien/Akkus leer. Ich hab aus dem Grund jetzt die Speedlink MCE Keyboard.

  4. #3
    Benutzerbild von Dada

    Registriert seit
    12.12.2002
    Beiträge
    2.117
    echt? Bei mir schaltet sich das Keyboard samt Maus immer nach ~20 Sekunden ab.

    Aber wenn Du Zeit hast, schreib doch mal ein kurzes Review der Speedlink MCE Keyboard, würd mich freuen.

  5. #4
    Benutzerbild von Alexander1978

    Registriert seit
    23.09.2007
    Beiträge
    999
    Bei mir schaltet sich das Licht des Trackballs auch ab. Es blinkt dann noch leicht ein paar Minuten und geht dann komplett aus. Batterien halten sehr lange bei mir (mehrere Monate).
    Einzigstes Manko bis jetzt ist die leicht abgenutzte linke Maustaste...ist etwas schwammig beim Drücken, es fehlt das "klack" wie bei der rechten Maustaste.

    Gruß
    Alex

  6. #5
    Benutzerbild von Fiesta

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    179
    also theoretisch sollte das bei mir auch sein doch da bei mir der Trackball leicht anders aussieht als bei meinem Kumpel kommt der zeiger auch nie zu ruhe vielleicht deswegen ....

Ähnliche Themen

  1. Wireless Keyboard mit Trackball
    Von nidom im Forum Fernbedienung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.02.2009, 14:13
  2. Sharkoon HD Wireless Keyboard RF Optical
    Von Dada im Forum Fernbedienung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.04.2008, 16:57
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.11.2006, 23:20
  4. Treiber für Sharkoon Home Digital Keyboard
    Von theomega im Forum Hardware generell
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.07.2006, 07:24