Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

DVB-T und Multischalter

Erstellt von ashopedies, 27.03.2012, 11:38 Uhr · 13 Antworten · 23.784 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von ashopedies

    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    1.268

    DVB-T und Multischalter

    Guten Tag Jungs,

    ich soll bei einer Bekannten eine DVB-T Installation vornehmen. Jetzt sie ein vorhandenes Kabelnetz für Kabelfernsehen. Sie hat einen uralten Hausanschlussverstärker und einen Verteiler mit je 7,4dB an den Ausgängen.

    Das vorhandene Kabelnetz kann ich ja sicherlich verwenden. Nun möchte ich einen Multischalter einsetzen. Auf die schnelle habe ich diesen als günstigen gefunden: http://www.amazon.de/gp/product/B004...F8&me=&seller=
    Wenn ich das richtig verstehe, kann ich daran eine passive DVB-T Antenne anschließen, oder? Der Hausanschlussverstärker (47-8xx MHz) muss raus und der Unterverteiler wohl auch?! Es sollen 3 Geräte betrieben werden. Welche Antenne würdet ihr mir empfehlen?

    Besten Dank schonmal!!!

    Gruß
    Sascha

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Alexander1978

    Registriert seit
    23.09.2007
    Beiträge
    999
    Der von dir verlinkte Multischalter ist für SAT-Fernsehen. Für DVB-T braucht man meines Wissens nach keinen Multischalter.
    DVB-T - Antennen-TV
    Wenn deine Bekannte in der Nähe eines Sendemastes wohnt würde eine passive Zimmerantenne reichen. Habe diese hier und der Empfang ist bei uns gut:
    http://www.amazon.de/DVB-T-Zimmer-St...875377&sr=8-48

  4. #3
    Benutzerbild von ashopedies

    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    1.268
    Produktmerkmale


    • Allgemein
    • Modellbezeichnung: VT-5/4
    • Aufbau: 5 Eingänge / 4 Teilnehmerausgänge
    • Empfang: 1 Satelliten, 1 terrestrische Antenne
    • Terrestrik Aktiv (Verstärkung): Ja


    Die von mir verlinkte ist ein SAT-Multischalter mit einem terrestrischen Eingang. Sie ist somit für DVB-T geeignet.
    Aber eine Zimmerantenne reicht nicht, da ich 3 Zimmer damit versorgen möchte. Es ist nicht in jedem Raum eine "gute Sicht" zu den Sendemasten. Ich möchte eben das vorhandene Koaxialkabelnetz im Haus nutzen.

  5. #4
    Benutzerbild von Alexander1978

    Registriert seit
    23.09.2007
    Beiträge
    999
    Würde mir eher eine gute Außenantenne kaufen und wenns immernoch nicht reicht zusätzlich einen dvb-t Verstärker.
    http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_nos...ntenne&x=0&y=0

    Axing TVS 6-00 Verstärker für DVB-T und UKW: Amazon.de: Elektronik

  6. #5
    Benutzerbild von alROD

    Registriert seit
    24.05.2009
    Beiträge
    2.811
    Blog-Einträge
    6
    Mal eine kurze Frage zu diesem Thema: Wenn ich an den DVB T Anschluss am Multischalter mit einer Antenne belege, kann ich dann nur mit einem DVB T Empfänger das Signal abgreifen, oder wird das als DVB S Signal getarnt und ist mit jedem Empfänger empfangbar?

  7. #6
    Benutzerbild von ashopedies

    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    1.268
    Zitat Zitat von Alexander1978 Beitrag anzeigen
    Würde mir eher eine gute Außenantenne kaufen und wenns immernoch nicht reicht zusätzlich einen dvb-t Verstärker.
    http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_nos...ntenne&x=0&y=0

    Axing TVS 6-00 Verstärker für DVB-T und UKW: Amazon.de: Elektronik
    Und wie verteile ich das dann in die Zimmer?

    @alROD: verdammt gut Frage, die mir noch gar nicht in den Sinn gekommen ist.

  8. #7
    fax
    Benutzerbild von fax

    Registriert seit
    29.04.2007
    Beiträge
    2.390
    Zitat Zitat von alROD Beitrag anzeigen
    Mal eine kurze Frage zu diesem Thema: Wenn ich an den DVB T Anschluss am Multischalter mit einer Antenne belege, kann ich dann nur mit einem DVB T Empfänger das Signal abgreifen, oder wird das als DVB S Signal getarnt und ist mit jedem Empfänger empfangbar?
    DVB-S und DVB-T unterscheiden sich schon bei der Signalkodierung entscheidend. Ein Multischalter de-/multiplext m.W. nur die Signale auf der Leitung, umwandeln kann er nicht. Wenn das so einfach mit DVB-S/T/C wäre, gäbe es sonst schon längst TV Karten, die man per Software umschalten könnte.

    So ganz ist mir der Sinn der Aktion nicht klar. Der Qualitätsunterschied zwischen DVB-C und DVB-T ist schon enorm. Hat die Bekannte bisher nur Analogkabel geschaut?

  9. #8
    Benutzerbild von Alexander1978

    Registriert seit
    23.09.2007
    Beiträge
    999
    @alROD: das terrestrische Signal liegt, soweit ich das verstanden habe, neben dem dvb-s Signal auf allen Ausgängen des Multischalters an, da es es andere Frequenzen nutzt. Man verbaut Dosen mit beiden Ausgängen und schließt die Geräte wie gewohnt an. Sat-Receiver an F-Buchse und DVB-T Receiver/TV an den IEC-Stecker.
    Satix Sat Antennendose 4 Loch Twin Sat TV DVB-T Dose HD - egesat.de

    @ashopedies: ich zitiere mal aus dem Link in meinem ersten Beitrag
    "

    • Hausverteilung

    Pluspunkt für DVB-T: wenn eine Hausverteilung vorhanden ist, reicht es, die Antenne auf die Hausverteilung zu stecken (gegebenenfalls mit Vertärker). Dann liegt das Signal mit allen Programmen an allen Antennendosen an."

    Soll heißen die alte Hausverkabelung, wie man es vom alten Analogfernsehen her kennt, kann weiter genutzt werden. Ein Multiswitch ist nicht notwendig.
    Hier ist ein Beispiel wie die alte Verkabelung mit der Einkabellösung DVB-S tauglich gemacht werden kann. Schau dir das Bild an und ersetze die Schüssel gegen eine Antenne und das Multiswitch gegen einen Verstärker und schon hast du die klassische Signal-Verteilung.

    Quelle: http://www.clevere-tipps.de/Tipps+un...elloesung.html

    Oder man nutzt einen simplen Verteiler, wie den hier: http://www.amazon.de/3-fach-TV-Verte...2970156&sr=8-8
    Auf Eingang Antenne anschließen und auf die 3 Ausgänge die 3 DVB-T Receiver/TVs.

    EDIT: auf Wikipedia ist die Einspeisung in einen Multischalter gut erklärt

    http://de.wikipedia.org/wiki/Satblock-Verteilung

  10. #9
    Benutzerbild von ashopedies

    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    1.268
    Hmmmm das war ja auch mein Gedanke. Ich hatte es auch so angeschlossen. Hatte aber an den Dosen kein Signal. Auch mit eingeschalteter 5V Fernspeisung am Receiver. Möglicherweise war das Stückwerk mit 3 ineinandergesteckten Antennenkabeln nicht geeignet. Aus diesem Grund bin ich auf die Idee mit dem Multischalter gekommen.

    Ich hab mal 2 Bilder angehängt. Den Hausanschlussverstärker habe ich nicht zwischengeschaltet. An dem Verteiler steht an den Ausgängen 7,4dB. Den kann ich weiterverwenden? Kann es sein, das die Antennendosen zu alt sind bzw. nicht alle Frequenzbereiche durchlassen?

    Danke schonmal für die Hilfestellung!!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  11. #10
    fax
    Benutzerbild von fax

    Registriert seit
    29.04.2007
    Beiträge
    2.390
    Zitat Zitat von ashopedies Beitrag anzeigen
    An dem Verteiler steht an den Ausgängen 7,4dB. Den kann ich weiterverwenden? Kann es sein, das die Antennendosen zu alt sind bzw. nicht alle Frequenzbereiche durchlassen?
    Kann an den Dosen liegen oder dem Verteiler oder beidem. Das muss jemand mit der richtigen Ausrüstung durchmessen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte