Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

XBMC deutlich erweitert - auch für Raspberry Pi und Android

Erstellt von ashopedies, 30.01.2013, 21:37 Uhr · 10 Antworten · 4.339 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von ashopedies

    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    1.268

    XBMC deutlich erweitert - auch für Raspberry Pi und Android

    XBMC hat mit der neuen Version 12 ("Frodo") einen großen Sprung nach vorne gemacht. Die freie Mediacenter-Software dient erstmals auch als Videorekorder, spielt HD-Audio und unterstützt nun offiziell das Raspberry Pi sowie Android.
    Frodo ist da: XBMC deutlich erweitert - auch für Raspberry Pi und Android - Golem.de

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von ashopedies

    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    1.268
    Ich habe ein Video auf YouTube hochgeladen. Ich zeige kurz das Live TV in XBMC:

    http://techkram.de/2013/02/video-xbm...o-mit-live-tv/

  4. #3
    Benutzerbild von alROD

    Registriert seit
    24.05.2009
    Beiträge
    2.811
    Blog-Einträge
    6
    Dammich! Bist du Randpfälzer oder am Ende sogar Saarländer?


  5. #4
    Benutzerbild von ashopedies

    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    1.268
    Hahahahah. Meine bessere Hälfte ist Saarländerin. Ich selbst komme aus Südhessen. Direkt an Mannheim (BW) und Worms (RLP) angrenzend. Die Gegend nennt sich Kurpfalz. Demnach ist das ein Kurpfälzer Dialekt. Und ja, "ch" ist bei uns, wie auch in großen Teilen der Pfalz, eben "sch"

    Dialekte sind ein aufrecht zu erhaltendes Gut !!

  6. #5
    Benutzerbild von alROD

    Registriert seit
    24.05.2009
    Beiträge
    2.811
    Blog-Einträge
    6
    Nun habe auch ich herausgefunden, dass ich auf dem TV Server noch irgend ein Plugin installieren muss um XBMC zu nutzen.

    In deinem Video sieht es sehr gut aus, macht Lust auf "Spielen".

    OT: Ich liebe eigentlich meinen Südbadischen Dialekt mit allemannischem Einschlag, leider versteht mich am Telefon keine Sau, was beruflich sehr hinderlich ist... Außer die wenigen die aus der gleichen Ecke kommen wie ich, komischerweise rufen die nie den Notruf an...

  7. #6
    masterkey
    Benutzerbild von masterkey
    Hat das schon jemand unter Linux laufen? Würde mich interessieren, wie es läuft. Welches backend wurde verwendet, klappt EPG sofort oder wie groß ist der initiale Installationsaufwand, bis das Ding einigermaßen rund läuft? Kann dazu jemand etwas sagen? Vielleicht auch auf openElec-Basis?

    Ich plane nämlich ggfs. meinen HTPC auf Linux aufzusetzen und eine parallele Win-Installation für die Spiele laufen zu lassen. So werden beide Systeme schön schlank gehalten und nichts stört untereinander. Da ich mich bei Linux vom MePo verabschieden müsste, wollte ich mal hören, wie sich die "Konkurrenz" so schlägt.

  8. #7
    Benutzerbild von ashopedies

    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    1.268
    Ich habe nur das Backend auf Linux laufen - HTS TV Headend. Das EPG war sofort da. Selbst bei Sendern mit schlechtem Empfang. Aber eben alles nur zu Testzwecken. Die Konfiguration des TV Headend ist meines Erachtens nicht gerade intuitiv. Ich kann auch gerne xbmc 12 auf Linux testen mit dem Backend auf dem gleichen Rechner. Mit xbmc auf Windows 8 war das alles problemlos.

  9. #8
    masterkey
    Benutzerbild von masterkey
    warum hast Du das Backend auf Linux ausgelagert?

  10. #9
    Benutzerbild von ashopedies

    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    1.268
    Ich nutze kein Live TV auf dem HTPC. Auf meinem Notebook hab ich Ubuntu installiert. Dort hab ich erfolgreich versucht den Terratec DVB-T Stick ans Laufen zu bekommen und hab dann eben ein wenig weitergebastelt. Ist alles dem Bastelbetrieb geschuldet Auf dem eigentlichen HTPC hab ich mittlerweile wieder Windows 7 laufen. Mit XBMCbuntu hatte ich massiv Schwierigkeiten mit der Grafikkarte.

  11. #10
    Benutzerbild von Joachim

    Registriert seit
    23.08.2011
    Beiträge
    101
    Ich hänge mich hier einfach mal ran....es gibt hier ja keinen extra Bereich für XBMC.....warum eigentlich nicht?

    Na egal.... Ich habe in der letzten Zeit Win 8 etwas überarbeitet.... für SSD... Benutzer, Daten usw. ausgelagert.... WMC 8 läuft auch... ich merke aber das das eine oder andere nicht so ohne weiteres mit WMC umsetzbar ist.... auf einer anderen Seite (bzw Blog) wurde ich auf XBMC gestoßen...

    Zum Beispiel: würde ich für TV gerne den DVBViewer nehmen...habe damit gute Erfahrung gemacht und finde es im TV Bereich einfach ungeschlagen... eine an oder Einbindung scheint bei XBMC ja gut gelöst zu sein...

    Da ja hier einige den XBMC im Einsatz haben wäre ich für ein paar Tipps dankbar.... WMC einfach,gibt es nur eins.... XBMC Bunt und eine Menge Auswahl.... so kommt es mir vor...

    Jo

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Raspberry Pi
    Von AlexWenig im Forum HTPC-Projekt Tagebuch
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.07.2012, 18:35
  2. Die offizielle XBMC Remote App endlich auch kostenlos für iOS
    Von HTP*CC im Forum News zu HTPC, Hifi und Video
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.07.2012, 23:48
  3. Preiskampf eröffnet: SSDs günstig wie nie - Preis pro GB deutlich gesunken
    Von ashopedies im Forum News zu HTPC, Hifi und Video
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.04.2012, 09:38
  4. Ivy Bridge kommt im April mit deutlich besserer Grafik
    Von ashopedies im Forum News zu HTPC, Hifi und Video
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.02.2012, 21:13
  5. XBMC mit Touchscreen oder Android Tablet
    Von Lizzel im Forum Linux Frontends
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.01.2012, 17:07