Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

ms ist so lieb

Erstellt von Nathan, 10.05.2004, 12:07 Uhr · 9 Antworten · 616 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Nathan

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.468

    ms ist so lieb

    huch - was soll man nur davon halten?
    winxpsp2 für raubkopierer????
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/47227
    lg
    nathan

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von lun_IX

    Registriert seit
    07.04.2004
    Beiträge
    454
    naja, macht schon sinn, diese ganzen Würmer konnten sich doch nur so schnell verbreiten, weil 50% der Windows-User mir Raunkopien arbeiten und diese sich nicht durch die Windows-Updates absichern lassen....

    trotzdem steig ich jetzt nicht auf Windows um...

  4. #3
    Benutzerbild von Nathan

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.468
    ms solllte sein os für den privatanwender verschenken, den profit machen sie ohnehin im geschäftsbereich.
    laut ms italien sind 70% der ms-os im privatbereich sicherheitskopien, tragen nur 8% zum gesamtprofit im bereich os bei.
    da die privatkunden eh DIE betatester sind, wäre das doch sehr fair.
    lg
    nathan

  5. #4
    Benutzerbild von Daysofthunder

    Registriert seit
    02.01.2004
    Beiträge
    554
    Da bin ich doch jetzt mal ganz spontan dafür

  6. #5
    Benutzerbild von SnugOmatic

    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    4.315
    Zitat Zitat von lun_IX
    naja, macht schon sinn, diese ganzen Würmer konnten sich doch nur so schnell verbreiten, weil 50% der Windows-User mir Raunkopien arbeiten und diese sich nicht durch die Windows-Updates absichern lassen....
    Wenn also Windows opensource wäre, oder zumindest so billig wäre, das es sch jeder leisten könnte, wären also schäden in zig-milliarden höhe zu vermeiden gewesen.

    Ich wusste es M€ ist doch an allem schuld

    Oder auch nicht, die könnten ja auch einfach mal anfangen ausgereifte SW zu verkaufen. Will M$ das eigentlich? Ist nicht die ständige automatische systemaktualisierung die perfekte kundenbindung? Obwohl die Linuxe können das ja auch. Der Unterschied ist nur, bei Linux kann man, bei windoof muss man (....die sicherheitslücken stopfen). Muss man wirklich mal drüber nachdenken.

    have fun

  7. #6
    Benutzerbild von SnugOmatic

    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    4.315
    Zitat Zitat von Nathan
    ms solllte sein os für den privatanwender verschenken, den profit machen sie ohnehin im geschäftsbereich.
    laut ms italien sind 70% der ms-os im privatbereich sicherheitskopien, tragen nur 8% zum gesamtprofit im bereich os bei.
    Bin auch dafür. Aber ob bei den zahlen auch das OEM geschäft dabei ist, ist doch fraglich.

    have fun

  8. #7
    Benutzerbild von Erik

    Registriert seit
    11.04.2003
    Beiträge
    718
    Zitat Zitat von SnugOmatic
    Zitat Zitat von lun_IX
    naja, macht schon sinn, diese ganzen Würmer konnten sich doch nur so schnell verbreiten, weil 50% der Windows-User mir Raunkopien arbeiten und diese sich nicht durch die Windows-Updates absichern lassen....
    Wenn also Windows opensource wäre, oder zumindest so billig wäre, das es sch jeder leisten könnte, wären also schäden in zig-milliarden höhe zu vermeiden gewesen.

    Ich wusste es M€ ist doch an allem schuld

    Oder auch nicht, die könnten ja auch einfach mal anfangen ausgereifte SW zu verkaufen. Will M$ das eigentlich? Ist nicht die ständige automatische systemaktualisierung die perfekte kundenbindung? Obwohl die Linuxe können das ja auch. Der Unterschied ist nur, bei Linux kann man, bei windoof muss man (....die sicherheitslücken stopfen). Muss man wirklich mal drüber nachdenken.

    have fun


    Ich möchte ja nicht für das ganze sprechen, aber da muß ich einen sprecher (M$) von gestern abend zustimmen!
    Wie willst du bei 5 Mio. Programm Zeilen aus dem Windows besteht
    wirklich alles richtig machen ! ? Wie viele Releases gibts den von
    Hardwareharstellern (Treiber...) oder von sonstigen Programmen,
    die sind halt kleiner, günstiger oder sogar umsonst, da fällt einem das
    nicht so auf!

  9. #8
    Benutzerbild von SnugOmatic

    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    4.315
    @ erik, @all

    naja unrecht hatter er nicht, aber die probleme sind doch, wenigstens zum teil, hausgemacht. Ich frage mich z.B. vieviele zeilen code da noch aus uraltzeiten stammen. Was fehlt ist mal ein radikaler schnitt, ein neues produkt. Der erste wirklich gute schritt war die übernahme/weiterentwicklung des NT-Kernels. Alles andere davor, war doch der reinste betatest. Teil des problems ist ja auch die eigene politik/geheimniskrämerei. Details zu z.B. NTFS hat MS nie wirklich offen gelegt. Die liste solcher beispiele wäre lang. Ich weiss nicht inwieweit es klug ist probleme, die man selbst mit verursacht /nicht verhindert hat, als entschuldigung für unzulänglichkeiten heranzuholen.

    Das verhalten von drittfirmen ist da leider oft nicht besser. Treiber werden über nacht entwickelt und am kunden getestet und mehr oder weinger gut gepatcht. Daselbe bei MBs und dem BIOS. Dafür kann man MS nicht die schuld geben, eher dem MArkt/Kunden der immer neue produkte fordert.

    Das es aber auch anders geht beweisst seit jahren z.B. Apple. Allerdings mit allen negativem Beiwerk. Aber wem, der nur einen rechner benutzen will, kann man den guten gewissens heute noch nen PC von der stange empfehlen?

    have fun

  10. #9
    Benutzerbild von v3nom

    Registriert seit
    12.12.2003
    Beiträge
    337
    Wird dann wohl doch ncih so sein:

    http://www.computerbase.de/news/soft...p2_raubkopien/

  11. #10
    Benutzerbild von SnugOmatic

    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    4.315
    Tja, wenn wunderts.