Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 28

EEE-PC entwickelt sich immer mehr zum potentiellen HTPC

Erstellt von Dada, 03.12.2008, 09:30 Uhr · 27 Antworten · 4.380 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von Snoopy

    Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    312
    Da kommen mir 3 Fragen:

    Warum hast du eine USV zuhause?
    Warum schliesst du sie nicht so an das sie überhaupt was nützt?
    Wie oft habt ihr Stromausfälle?

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von mhund

    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    1.087
    Zitat Zitat von Snoopy Beitrag anzeigen
    Warum hast du eine USV zuhause?
    Weil ich früher einen Windows 2000 Domain Controller hatte. Der hat ein Active Directory - also eine Datenbank die den gesamten Server verwaltet. Wenn so ein Windows Server durch Stromausfall abkackt, dann hat man mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit einen Datenbank-Crash. Das hatte in der Vergangenheit bei mir schon mehrmals dazu geführt, dass der Server nicht mehr booten konnte.

    Zitat Zitat von Snoopy Beitrag anzeigen
    Warum schliesst du sie nicht so an das sie überhaupt was nützt?
    Wie meinst Du das mit dem nix Nützen?
    Inzwischen habe ich einen Windows Home Server, der kein Active Directory verwendet. Da ist das Risiko deutlich geringer. Die USV hab ich behalten damit beim Stromausfall das Telefon (VoIP) noch geht; der WHS hängt natürlich auch noch dran. Diese USV hält die Spannung für 15-20 Minuten wenn alle Geräte laufen. Das reicht für einen normalen Stromausfall bei Gewitter.

    Zitat Zitat von Snoopy Beitrag anzeigen
    Wie oft habt ihr Stromausfälle?
    Längere Ausfälle gibts eigentlich nicht. Aber für einen Server reicht schon die eine Sekunde beim Gewitter. Und das hat hier jeder mal.

  4. #13
    Benutzerbild von Snoopy

    Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    312
    Also wir hatten hier das letzte mal nen Stromausfall vor 7 Jahren glaub ich, und der war angekündigt wegen Arbeiten am Netz O.o

    Ich find auch sowas wie ein Active Directory für ein Heimnetzwerk ein wenig übertrieben.
    Es reicht doch n stink normales NAS, Raid 1. Punkt.
    Mehr Technik bringt nur mehr Probleme mit sich, wie das man sowas mit ner USV absichern muss.
    Und das VoIP Telefon: Wenn der Stromausfall nur eine Sekunde beim Gewitter ausfällt, isses doch eh wurscht. Und wenn man unbedingt telefonieren muss gibts immernoch Handys.

    Ich würd allerdings lachen wenn aufgrund eines Stromausfalls die nächstgelegene Vermittlungsstelle tot is, da bringts die USV fürs Telefon auch net ^^

  5. #14
    Benutzerbild von mhund

    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    1.087
    Das mit der Technik (und damals dem Active Directory) mach ich ja nicht weil ich es brauch, sondern weil es mich interessiert. Ist halt mein Hobby. Sonst hätte ich auch keinen HTPC

    PS: Eine Vermittlungsstelle hat auch eine USV - und meistens sogar einen Diesel

  6. #15
    Benutzerbild von Snoopy

    Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    312
    die großen Vermittlungsstellen sicher, wo die Knotenpunkte sind. Die kleinen haben sowas nicht.

    Ich mach meine Ausbildung bei der dt. Telekom, ich bin täglich in den unterschiedlichsten Vermittlungsstellen

  7. #16
    Benutzerbild von mhund

    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    1.087
    Willkommen im Club. Da hab ich auch meine Ausbildung gemacht

  8. #17
    Benutzerbild von Snoopy

    Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    312
    Ah, ein Leidensgenosse

    Wo wohnst du denn das eure VSt alle Diesel haben? ^^

  9. #18
    Benutzerbild von mhund

    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    1.087
    Die Ausbildung war damals in Wiesbaden. Da waren das allerdings noch EMD-Wähler.

  10. #19
    Benutzerbild von Angel

    Registriert seit
    14.12.2002
    Beiträge
    5.440
    Blog-Einträge
    1
    Ich finde die Dinger nach wie vor völlig uninteressant. Billigkram wird noch lange nicht gut, nur weil jetzt ein ordentlicher Grafikchipsatz drinsteckt. Als Alternative zu normalen Computern sowieso keine Alternative weil zu schwachbrüstig, als Alternative zu leistungsfähigeren HTPCs auch nur bedingt geeignet, weil durch die lahme CPU nur begrenzt Vista-kompatibel und weil man bei allem in die Röhre guckt, was nicht vom Grafikprozessor übernommen werden kann. Wenn ich sowieso auf einen Hardware-Decoder angewiesen bin, kann ich mir auch gleich eine chinesische MPEG4-Settop-Box kaufen.

    Ein EEE-Desktop-PC ist meiner Meinung nach noch überflüssiger als die lahmen Netbooks. In dem Punkt stimme ich völlig mit dem einen Intel-Kerl überein: für eine oder zwei Stunden ganz okay (in der Linux-Konfiguration), danach setzt man sich doch wieder an einen richtigen Computer.

  11. #20
    Benutzerbild von ashopedies

    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    1.268
    oha da kommen die telekomer ans licht. hier noch ein leidensgenosse

    sorry für OT

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. HTPC aus ausrangierten PC...lohnt sich das?
    Von Frogman im Forum Beratungscenter (Hier bitte bei Bedarf Eure Zusammenstellungen posten)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 20:52
  2. Immer mehr Probleme mit
    Von Armadillo im Forum Hardware generell
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.09.2008, 17:07
  3. htpc schaltet sich immer einfach ab.
    Von sLashi im Forum Hardware generell
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.04.2006, 09:29
  4. win2000 lässt sich nicht mehr starten
    Von biedle im Forum Software generell
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 08:16
  5. HTPC hat sich verabschiedet
    Von pratter im Forum Hardware generell
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 30.03.2005, 06:45