Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 28

EEE-PC entwickelt sich immer mehr zum potentiellen HTPC

Erstellt von Dada, 03.12.2008, 09:30 Uhr · 27 Antworten · 4.420 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Dada

    Registriert seit
    12.12.2002
    Beiträge
    2.117

    EEE-PC entwickelt sich immer mehr zum potentiellen HTPC

    Hallo zusammen,

    wie die italienische eeePC-Seite http://www.eeepc.it berichtet, konnten sie ein Datenblatt der kommenden eeePC-Modelle B204 und B206 ausfindig machen:



    Im Gegensatz zu dem bisherigen Modell B202 unterscheidet sich das neue Modell hauptsächlich durch die ATI HD3400 Serie aus.

    Durch den dort eingebauten Unified Video Decoder soll HD-DVD und BluRay in 1080p abspielbar sein.

    Wenn jetzt noch eine TV-Karte reinkommt und ein entsprechendes Laufwerk, hätten wir eine durchaus interessante All-in-One-Lösung.

    Letztendlich sei eins gesagt:
    Man sollte den Nettop-Bereich im Auge behalten :-)

    Grüße,
    Euer Dada
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von mhund

    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    1.087
    Ich persönlich bin nicht nur der Ansicht, dass das die HTPCs der Zukunft sind (ich nutze heute schon einen als HTPC), sondern auch die Zukunft des Heim-PCs generell. Die klassischen Desktops oder Tower will ja keiner wirklich unter dem Tisch haben. Und die vielen Ausbaumöglichkeiten eines Fullsize ATX Boards braucht vieleicht noch ein Gamer. Aber nicht zum surfen oder eMails schreiben.

  4. #3
    Benutzerbild von Dada

    Registriert seit
    12.12.2002
    Beiträge
    2.117
    ... und die Gamer wandern sukzessive zu den Konsolen weiter...

    Daher sehe ich in Zukunft in Haushalten ausschließlich die Kombi von Nettops / Konsolen und ev. noch Thin-Clients zum Medien-Streaming und Surfen.

  5. #4
    fax
    Benutzerbild von fax

    Registriert seit
    29.04.2007
    Beiträge
    2.390
    Allerdings bekommt man eine oder mehrere TV Karten nicht in die Dinger rein und außen dranhängen ist aus optischen Gründen oft nicht ideal. Gut, wem DVB-T genügt und nahe genug am Sender wohnt, der kommt mit USB Sticks aus. Optische Laufwerke hat der EEE PC ja auch nicht. Ich sehe das als idealen Streamingclient, leider muss man dazu noch einen Mediaserver in die Besenkammer stellen.

  6. #5
    Benutzerbild von Snoopy

    Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    312
    ich seh das ähnlich wie fax.

    Ein HTPC hatte immer den Vorteil sehr flexibel zu sein. Da werden auch EEE-PCs nich rankommen, logischerweise.

    Allerdings zum vernetzen der gesamten Wohnung sind die Dinger (fast) perfekt. Streaming, surfen, möglicherweise Steuerung irgendwelcher Sachen im Haus... das wird immer mehr kommen, und dafür sind die Dinger wie gemacht.
    Aber individuelle HTPCs, mit TV Karten, Display, Touch Screen und manchmal Gehäuse im Eigenbau, wirds auch in ein paar Jahren noch geben

  7. #6
    Benutzerbild von Fuchks

    Registriert seit
    25.01.2004
    Beiträge
    4.789
    Die Entwicklung bei den TV-Karten geht aber auch immer weiter Richtung USB.
    USB-Adapter sind gar nicht so schlecht, wenn man eine USB-Verlängerung nimmt und der Stick recht kompakt ist, dann kann man das ganze fast als ein Kabel sehen und so auch verlegen...

    Edit: Gibt auch schon die offizielle Pressemeldung von Asus

  8. #7
    Benutzerbild von Snoopy

    Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    312
    Ich hab grade gelesen, dass das B204 sogar nen kleinen Akku mit eingebaut haben soll.
    Nette Spielerei, find ich persönlich aber für ne Verwendung als HTPC auch wieder relativ sinnlos

  9. #8
    Benutzerbild von seeba

    Registriert seit
    30.12.2007
    Beiträge
    328
    Für 'nen kleinen Server ist die Batterie doch nicht schlecht.

  10. #9
    Benutzerbild von Snoopy

    Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    312
    nur wenn du wirklich auf dem Server arbeitest und deine Arbeit abspeichern kannst und sauber herunterfahren falls Strom ausfällt. Was auch wieder schwierig wird ohne Monitor
    Ich glaube nich das irgendjemand so ein Teil als Web oder MailServer nutzt (braucht!!!1elf) was dann ausfallsicher an sein muss. (wobei, macht auch keinen sinn, wenn Strom weg is, is auch Modem aus ^^)

    Also wie gesagt: sehr sinnfrei

  11. #10
    Benutzerbild von mhund

    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    1.087
    Deshalb habe ich meinen Server im Keller (übrigens auch ein ATOM) an einer normalen USV hängen an der auch der Router usw. angeschlossen ist. Diese USV kann sogar mit einem Windows Client und einer Verbindung über den seriellen Anschluss dem Server sagen, dass er jetzt runterfahren soll. Damit verhindert man das Absterben des Servers wenn die USV nach 20 Minuten auch an ihre Grenzen kommt. Hab ich aber nicht so angeschlossen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. HTPC aus ausrangierten PC...lohnt sich das?
    Von Frogman im Forum Beratungscenter (Hier bitte bei Bedarf Eure Zusammenstellungen posten)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 20:52
  2. Immer mehr Probleme mit
    Von Armadillo im Forum Hardware generell
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.09.2008, 17:07
  3. htpc schaltet sich immer einfach ab.
    Von sLashi im Forum Hardware generell
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.04.2006, 09:29
  4. win2000 lässt sich nicht mehr starten
    Von biedle im Forum Software generell
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 08:16
  5. HTPC hat sich verabschiedet
    Von pratter im Forum Hardware generell
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 30.03.2005, 06:45