Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 26

15/03 : Aktuelle Ausgabe der C`t

Erstellt von oneSTone o2o, 12.07.2003, 16:46 Uhr · 25 Antworten · 2.370 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von oneSTone o2o

    Registriert seit
    12.12.2002
    Beiträge
    4.320

    15/03 : Aktuelle Ausgabe der C`t

    Die hat es mal wieder in sich.

    1. Leserbrief zu VDR auf der letzten CD: auf www.activy300.1xu.de gibts sowohl ISO-Images für eine dorekt bootfähige VDR-Version als auch Tarpaket einklusive fast aller verfügbaren VDR-Olugins inklusive einer Hilfe, wie sich sowas aus einer Windows-Umgebung heraus konfigurieren lässt. Auch wenn die Seite sich der Activy-Box von Fujitsu-Siemens widmet, laufen diese Pakete auf normalen HTPCs, denn nichts anderes ist das Teil letztendlich auch.

    2. Interessante Werbung: server4free bietet für 9.99€/Monat eine 1 GB große dedizierte Serverumgebung mit 15 GB Traffic. Dazu gibts bis zum 15. August befristet einen Dolby-DIgital DVD-Player (DVD, SVCD, VCD, MP3, CD, CD-R, CD-RW... ohne Regionalcode dazu. Hmmmm...

    3. Auf Seite 98 startet ein Test von kleinen leisen Komplett-PCs. Unter anderem wird der Hush, ein ähnlicher aber kleinerer Mappit und dei MiniBox M100 mit LCD in der Frontblende getestet. Letzterer hat aber nur 2.5" Festplatte, und wie der Mappit auch kein CD-Laufwerk und einen CF-Schacht.

    4. Danach gehts in die Vollen: Barebones von Shuttle, MSI, Elitegroup, Lex, Iwill, Asus, Freetech Soltec, Saintsonjg und Gigabyte. Von MSI sind neben Hermes 845GV unbd 651 auch der MEGA dabei! Am besten von den MSI-Barebones schneiden der Hermes 651 und der Mega ab. Der Asus Pundit schneidet nicht so toll ab. Bei Shuttle ist die Anzahl der getesteten Barebones so hoch, dass nachdem man alles gelesen hat, weis man nicht mehr was wohin gehört. Insgesamt wurden 27 Barebones vorgestellt, und auch Linux mussten sie über sich ergehen lassen. Zum MEGA, ich denke mal der ist hier am interessantesten, schreibe ich gleich noch mehr.

    5. Direkt nach dem Barebones-Test kommt noch eine Zusammenfassung der Erfahrungen, die die Redaktion beim Zusammenbau dieser Barebones gesammelt hat. An und für sich nichts neues, ausser das da noch mal ein Bild vom recht neengten Innenleben des MEGA zu sehen ist.

    6. Auf Seite 128 werden 8 DivX fähige DVD-Player miteinander verglichen. Interessanterweise laufen viele der Player mit einer ARM-CPU und Linux. Es wird angedeutet, dass ambitionierte Basteler diese Player auf diese Weise um Funktionen erweitern könnten, denn die Firmwareupades, die nichts anderes als ein Mini-Linux darstellen, lassen sich per Loopdevice unter Linux als Filesystem mounten, und dann könnte man daran Änderungen durchführen... Auch eine umgebaute XBOX hat es unter die Testkandidaten geschafft, inklusive Adresse, wo man die XBOX derart ( Abschaltbarer Mod-Chip, 120 GB Festplatte, spezielle Softwareupdates) umbauen lassen kann.

    7. Auf Seite 142 werden 5 TV-Tuner für Mac OSX (APple) getestet. Also bitte, wer einen G5 mit 9 Lüftern als HTPC verwenden will, findet hier das passende.

    8. Neun 21- und 22-Zoll Monitore im Vergleich auf Seite 162. Wer schon immer mal einen mittelgroßen superhochauflösenden Ferneseher haben wollte... aber nur im Zusammenhang mit einem HTPC mit TV-Karte wirklich als Fernseher zu gebrauchen. Naja, leicht Offtopic...

    9. Bastelprojekt: LIRC-Box: Ein kleiner Kasten mit 80186-CPU und MS-DOS und TCPIP drauf, mit Ethernet und selbst an den seriellen port angelöteten IR-Empfänger mutiert zur Fernbedienungsfernnbedienung. Der HTPC - oder besser HTS (== Home Theater Server) steht im Keller un dläuft unter Linux (VDR, LIRC), Video und Audio über lange Leitung ins Wohnzimmer, und die kleine Box ist übers Ethernet der Infrarot-Empfänger damit verbundne und reicht die IR-Befehle an den HTPC/HTS. Kostenpunkt: 135 Euro für dei Box plkus Kleinteile wie IR-Empfänger und kleines Steckernetzteil und Netzwerkkabel.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Angel

    Registriert seit
    14.12.2002
    Beiträge
    5.440
    Blog-Einträge
    1

    Re: 15/03 : Aktuelle Ausgabe der C`t

    Zitat Zitat von oneSTone o2o
    Die hat es mal wieder in sich.
    7. Auf Seite 142 werden 5 TV-Tuner für Mac OSX (APple) getestet. Also bitte, wer einen G5 mit 9 Lüftern als HTPC verwenden will, findet hier das passende.
    das letzte will ich mal überhört haben....schließlich sind wir hier in einem BASTLER-forum...wie dem auch sei: sind das analoge tv-tuner? vermutlich, oder?

    achja,

    10. Test des neuen G5 (hab ich in nem mac-forum gelesen). aber dass die apple-benchmarks etwas geschönt waren, ist ja mittlerweile bekannt. trotzdem interessant.

  4. #3
    Benutzerbild von oneSTone o2o

    Registriert seit
    12.12.2002
    Beiträge
    4.320

    Re: 15/03 : Aktuelle Ausgabe der C`t

    Zitat Zitat von Angel
    Zitat Zitat von oneSTone o2o
    Die hat es mal wieder in sich.
    7. Auf Seite 142 werden 5 TV-Tuner für Mac OSX (APple) getestet. Also bitte, wer einen G5 mit 9 Lüftern als HTPC verwenden will, findet hier das passende.
    das letzte will ich mal überhört haben....schließlich sind wir hier in einem BASTLER-forum...wie dem auch sei: sind das analoge tv-tuner? vermutlich, oder?
    Analog, denn sonst hätte ich ja nicht TV-Tunber geschrieben.

    achja,

    10. Test des neuen G5 (hab ich in nem mac-forum gelesen). aber dass die apple-benchmarks etwas geschönt waren, ist ja mittlerweile bekannt. trotzdem interessant.
    Nee nix eigene Benchmarks. Sie haben noch keinen G5. Rein Vergleich der Spezifiaktionen, und ein Dual-Opteron System hat wesentlich schnellere Bussysteme.

  5. #4
    Benutzerbild von Angel

    Registriert seit
    14.12.2002
    Beiträge
    5.440
    Blog-Einträge
    1
    ich meinte damit, dass apple behauptet hat, der G5 sei der schnellste personal computer. was sie an ihren geschönten benchmarks bewiesen haben. ist er vermutlich auch (wer hat schon nen opteron in seinem desktop? das sind ja nur server-cpus), aber die c't hat halt gezeigt, dass er doch nicht so perfekt ist. wäre ja auch zu schön um wahr zu sein gewesen

  6. #5
    Benutzerbild von oneSTone o2o

    Registriert seit
    12.12.2002
    Beiträge
    4.320
    Es wird gemunkewlt, dass bald Dual-Opteron-Workstation-Boards miot AGP Pro 8x kommen. Ich denke, MSI ist da ein ganz heißer Kandidat. Und dann kann der G5 ganz fett einpacken.

  7. #6
    Benutzerbild von Angel

    Registriert seit
    14.12.2002
    Beiträge
    5.440
    Blog-Einträge
    1
    1. bis das erscheint...gibts schon längst den G6 :p
    2. bis das bezahlbar ist...gibts schon längst den G6 :p
    3. Dual Opteron Workstation mit Windoof oder Linux...toll, und welches Programm unterstützt bereits Multiprozessor Systeme? Fast aktuellen Mac Programme sind auf 2 Prozessoren optimiert - für Windows gibts da kaum welche, und Linux...Linux ist für Server, und vermutlich auch für HTPCs sehr gut geeignet, aber für Workstations?

  8. #7
    Benutzerbild von oneSTone o2o

    Registriert seit
    12.12.2002
    Beiträge
    4.320
    1: Das dauert garantiert nicht mehr lange. Bislang hat AMD den Opteron nur in Servern drin, und davon bestimmt nicht die große Stückzahl. Die AMD 760 MPX/Athlon MP Plattform - die meisten erhältlichen Boards mit der Kombination sind Workstationboards, wie das MSI K7D Master oder das sehr ähnliche Asus oder das kleine Tyan Tiger - diese Plattform kommt langsam in die Jahre, mit AGP4x, ATA-100, USB 1.1, maximal PCI-64/66 MHz (kein PCI-X möglich) und momentan max MP2600+ (oder wars 2800+?) kann das nicht mehr mit der XEON-Plattform mithalten. Der Opteron DP ist da, der AMD 8000 Chipsatz ist da, von VIA soll in Kürze ein K8T Chipsatz kommen, der nForce3 hat sich bereits auf einem Asus-Sinble Opteron-Board materialisiert. Das geht jetzt wahrscheinlich ganz schnell.

    2. Bezahlbar: Der Opteron 242 kostet in 1000er Stückzahlen um die 240 Dollar. Das ist bezahlbar.

    3. Multiprozessor-System Unterstützung durch Software:
    a) Linux kann das von Natur aus. DIe 64-Bit Server-Linux-Version für den Opteron ist bei SuSe bereits kaufbar, und gestern hat Heise gemeldet, dass man eine Workstation-Version für den Athlon 64 bei Suse als Beta/Testversion runterladen kann.
    b) Da in allen FSB 800 Pentium 4 - und auch im P4 3.06 (FSB 533) Hyperthreading aktiviert ist, stehen Pseudo-Multiprozessormaschinen bald bei Aldi oder Mediamarkt. Das heist Multiprozessorsysteme werden Mainnstream für einen Preispuinkt von ca. 1000 - 1500 Euro, bei dem Preisverfall bei PCs ist es Weiohnachten soweit. Halb so viel wie der G5. Die Softwareentwickler werden von Intel mit passenden Compilern versorgt, die den Multiprozessor (Hyperthreading) Support automatisch einbauen. Ganz nebenbei dürfte auch der Athlon/Opteron von diesen Compilern profitieren, denn diese haben ja auch SSE/SSE2, was man ja mit anderen Compilern teilweise noch zu Fuß einbauen muss. Letztendlich darf man nicht vergessen, dass unter Windows (und Linux) ständig viele Dinge gleichzeitig passieren, das heist mehrere Programme (auch nicht MP-optimierte) laufen parallel, schau mal in den Systray was sich da alles so tummelt, die ganzen Systemdienste und Treiber, usw. Diese Prozessorverdopplung merkt man auch jetzt schon ganz ohne Optimierung, das System reagiert unter Prozessorlast wesentlich flüssiger - wenn du z.B. die Startleiste aufmachst, musst du auf einer reinen Single-CPU wie einem Athlon XP mitunter schonmal warten, bis die auf ist. Auf einer MP/HT-Maschine dagegen so gut wie nie.

    Und letztendlich das Argument Linux auf der Workstation. Ok, ich gebe zu dass da die ANwendungsauswahl noch nicht so fett ist wie unter Windows oder Mac-OS X, wobei unter letzterem wird sie lansam dünner, siehe Adobe Premiere. Aber die Entwicklungstools, CAD Apps, usw. die viele Workstation-Benutzer sonst benötigen, gibts ja, nicht zuletzt auch wegen der Portierungen von dem Workstation- (und Server-) Betriebssystem Unix.

  9. #8
    Benutzerbild von Angel

    Registriert seit
    14.12.2002
    Beiträge
    5.440
    Blog-Einträge
    1
    Adobe hat Premiere auf Mac OS eingestellt, weil die Konkurrenz durch Apple mit Final Cut Pro zu stark war. Das ist ja auch der Grund, warum es kein Photoshop Albums auf Mac gibt (iPhoto) - gegen Apple hat einfach keiner eine Chance

    Und es mag sicher so sein, dass auch auf Windows immer mehr MP-Programme erscheinen. Aber JETZT ist das noch nicht so. JETZT unterstützt noch kein windows-photoshop zwei prozessoren, JETZT gibts noch kein MP-videoschnittprogramm, JETZT ist noch alles auf single cpus optimiert! und das wird auch noch ne weile so bleiben. apple ist microsoft eben mal wieder nen schritt voraus.
    der opteron mit 1.6Ghz verbraucht übrigens schon 80W, während der leistungsfähigere G5/2Ghz nur schätzungsweise 50W braucht. das heißt, apple/ibm kommt mit dieser prozessorarchitektur noch sehr viel weiter als AMD. obwohl der opteron noch so neu ist.

  10. #9
    Benutzerbild von oneSTone o2o

    Registriert seit
    12.12.2002
    Beiträge
    4.320
    JETZT ist es schon soweit. Adobe hat JETZT Premiere auf HT/MP optimiert. Ausserdem, was ist das für ein Argument, dass keiner eine Chance gegen die Software von Apple hat? Fahren auf unseren Straßen nur Autos von Mercedes weil die das Auto erfunden haben?

  11. #10
    Benutzerbild von Angel

    Registriert seit
    14.12.2002
    Beiträge
    5.440
    Blog-Einträge
    1
    zumindest auf mac ist das so. meistens.
    appe hat iphoto, da hatte adobe mit photoshop album keine chance. und nicht nur, weil iphoto im gegensatz zu photoshop album kostenlos ist.

    apple hat final cut pro, ein spitzenvideoschnitt programm. da hats sich für adobe auch nicht mehr gelohnt, premiere neben FCP anzubieten.

    und warum hast du wohl noch nie was von einem macamp, music match jukebox for mac oder ähnlichem gehört? ganz einfach, weil itunes einfach unschlagbar ist. ist ja auch von apple. da traut sich einfach keiner, gegen anzutreten.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aktuelle DVB-S2-Karten?
    Von oneSTone o2o im Forum Grafikkarten & TV-Karten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.02.2007, 20:26
  2. Aktuelle Änderungen im Flohmarkt !
    Von AndreasMD im Forum Board/Forum - Support
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.11.2004, 09:55
  3. Aktuelle Chip.
    Von oneSTone o2o im Forum News zu HTPC, Hifi und Video
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.11.2003, 10:50
  4. 18/03 : Aktuelle Ausgabe der C`t
    Von oneSTone o2o im Forum News zu HTPC, Hifi und Video
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.08.2003, 08:02
  5. aktuelle MoBos mit ISA-Slot
    Von claudio im Forum Hardware generell
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 27.03.2003, 21:41