Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Einmal Mythtv komplett, bitte...

Erstellt von retrofreak, 02.12.2009, 15:09 Uhr · 10 Antworten · 9.188 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von retrofreak

    Registriert seit
    02.12.2009
    Beiträge
    3

    Frage Einmal Mythtv komplett, bitte...

    Hi, ich klinke mich hier mal ein, weil ich hoffe hier auf Mythtv-Experienced Anwender zu treffen. Ich fang gerade damit an und komme an einigen Punkten nicht weiter.
    Habe auch schon einige Foren (dieses hier auch) durchsucht - es gibt ab und zu Fragmente, die mir helfen könnten - aber ich kriegs nicht alles zusammen.

    Also, ich fang mal an:

    Hardware:
    -Mainboard (Gigabyte M85M-US2H rev.1.2 mit NVIDIA GeForce 8200 Chipset)
    -Technotrend TT-Budget S-1401 DVB-S PCI Karte
    (2GB RAM, AM3 AMD Athlon II X2 250, 320GB Samsung HDD)

    -Monitor 1: (TFT) 1920x1080 (am VGA Ausgang)
    -Monitor 2: (Beamer) 1080x720 (über einen 7.1 Receiver am HDMI Ausgang)

    Nach einem erfolglosen Versuch mit mythbuntu habe ich nun ein aktuelles Ubuntu Karmic 9.10 (64 Bit) installiert, sämtliche Updates aus den aktuellen Repositories, sowie Nvidia Treiber aktiviert). Mit Nvidia-Settings habe ich die Ausgänge so zugeordnet, dass auf beiden Bildschirmen mit passender Auflösung ein eigentsändiger Desktop angezeigt wird. Klappt!. Es wird auch offenbar laut lsmod so ziemlich alles korrekt erkannt und entsprechende Module geladen: (tt_budget für die DVB-S Karte ist da, auch Nvidia HDMI) -

    Nur funktionieren tuts nicht wirklich:

    HDMI-Audio: Ich kriege es nicht hin. (Habe bereits probehalber ALSA-Treiber compiled)
    Ich kann lediglich HDMI-Stereo anwählen, aber selbst dann kommt kein Piep am Receiver an.

    DVB-S: Nach langer Recherche habe ich verstanden, wie man eine channels.conf generiert und diese beim Sendersuchlauf als Quelle auswählt. Dann läuft der Suchlauf durch und findet gaaaanz viele Sender (auch welche von denen ich noch nie gehört habe...).

    Mir ist auch nicht ganz klar, wie ich die DVB-S Karte in Mythtv einbinden muss. Sie ist an einem SAT-LNB (welches ein integrierten Multiswitch hat) angeschlossen: Also habe ich gewählt: Switch und darin dann 2x LNB(Standard DISEqC) - Muss ich hier eventuell nur LNB wählen?

    Sobald ich im Frontend von Myth dann "Fernsehen" will, schmiert das Frontend nach ein paar Sekunden ab und landet dann im Hauptmenü des Frontends. Mit der vielsagenden Fehlermeldung: "error opening jump program file" - Nach etwas Googlen habe ich dann testing Repositories vom ppa eingetragen und mythtv auf 0.23 upgegraded - die Datenbank wurde danach im Back und Frontend aktualisiert, danach gleicher Fehler. (Wenn ich 'nen Terminal im Hintergrund laufen lassen, hab ich dort noch ein paar Fehlermeldungen, die weiß ich jetzt nicht auswendig - kann ich später nachreichen - bin noch im Büro)

    Langsam verzweifle ich daran. Ich hätte soooo gern ein voll funktionierendes MythTV (erstmal Server und Client auf einer Maschine, später wirds erweitert).

    In meiner Not, habe ich parallel auf dem System ein Windows7 installiert, weil ich wissen wollte ob die Hardware nicht defekt ist. Ist sie nicht: Mit Windows klappt alles einwandfrei. Ich WILL aber kein Windows nutzen dafür, es muss doch mit mythtv gehen - und mit ubuntu.

    Wer sich nun die Mühe gemacht hat meinen ganzen Roman zu lesen, danke schon Mal für die Aufmerksamkeit, ich frage mal konkret:
    - Wer hat ein funktionierendes Mythtv (Back+Frontend) auf einem M85M-US2H mit GF8200er Chipset und kann mir ein paar Tipps geben?
    - Wie kriege ich den verfl., verd., vermaled... ALSA oder auch Pulse Treiber dazu über HDMI 7.1 bzw 5.1 Digital Audio zu schicken?
    - Warum findet der Backend Sendersuchlauf brav ganz viele Sender und warum kann das Frontend die nicht anzeigen sondern crashed?
    - Und falls alles nicht hilft: Wenns einfach mit meiner Hardware nicht zu machen ist, welches Mainboard genau (mit AM3 Sockel, 2xPCI, HDMI + VGA) und welche PCI DVB-S Karte exakt würdet ihr alternativ empfehlen. Falls es da eine Kombination gibt, die out of the box läuft würde ichs sofort kaufen. Die ganzen Stunden, die ich jetzt bereits mit dem Kram verbracht habe sind locker ein bisschen neue Hardware wert...

    Erstmal soweit - Ich danke schon jetzt vielmals für jeden Tipp!
    Viele Grüße,
    Retrofreak

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    fax
    Benutzerbild von fax

    Registriert seit
    29.04.2007
    Beiträge
    2.390
    Zitat Zitat von retrofreak Beitrag anzeigen
    HDMI-Audio: Ich kriege es nicht hin. (Habe bereits probehalber ALSA-Treiber compiled)
    Ich kann lediglich HDMI-Stereo anwählen, aber selbst dann kommt kein Piep am Receiver an.
    Da fällt mir auch nichts dazu ein. Ubuntu benutzt heutzutage Pulse Audio, was die Sache nicht einfacher macht. ALSA dient in dem Fall nur dazu, die Daten an Pulse Audio weiterzureichen. Ich habe teilweise schon Stunden damit verbracht, Pulse Audio aus meinem System wieder rauszuoperieren, das ist supernervig. Aber versuche mal, ob du es einfach deinstallieren kannst. Ansonsten spiel mit den Pulse Audio Einstellungen rum, wie schon gesagt, ALSA sitzt nur als ein Layer dazwischen.

    Zitat Zitat von retrofreak Beitrag anzeigen
    Sobald ich im Frontend von Myth dann "Fernsehen" will, schmiert das Frontend nach ein paar Sekunden ab und landet dann im Hauptmenü des Frontends. Mit der vielsagenden Fehlermeldung: "error opening jump program file" - Nach etwas Googlen habe ich dann testing Repositories vom ppa eingetragen und mythtv auf 0.23 upgegraded - die Datenbank wurde danach im Back und Frontend aktualisiert, danach gleicher Fehler. (Wenn ich 'nen Terminal im Hintergrund laufen lassen, hab ich dort noch ein paar Fehlermeldungen, die weiß ich jetzt nicht auswendig - kann ich später nachreichen - bin noch im Büro)
    Oh je, geh besser wieder auf 0.22 zurück. Das ist erst vor wenigen Wochen released worden und stabil. 0.23 ist die Entwicklerversion und daran wird erfahrungsgemäß ein Jahr lang rumgeschraubt, bevor wieder etwas stabiles rauskommt.

    Starte mal mythbackend und mythfrontend jeweils mit der Option "-v all", das sollte dann einiges an Infos in die MythTV Logs schreiben. Außerdem schau in /var/log/kern.log, /var/log/messages und /var/log/daemon.log (kann sein, dass ich die Namen nicht 100% richtig habe, schreibe das gerade aus dem Gedächtnis), ob da etwas auffälliges auftaucht.

    Eine gute Strategie ist auch, erst mal mit einem einfachen TV Programm zu schauen, ob die Treiber funktionieren, bevor man MythTV darauf loslässt. Totem wäre dafür geeignet.

  4. #3
    Benutzerbild von retrofreak

    Registriert seit
    02.12.2009
    Beiträge
    3
    Hallo, und danke für die Antwort
    Zitat Zitat von fax Beitrag anzeigen
    Da fällt mir auch nichts dazu ein. Ubuntu benutzt heutzutage Pulse Audio, was die Sache nicht einfacher macht. ALSA dient in dem Fall nur dazu, die Daten an Pulse Audio weiterzureichen. Ich habe teilweise schon Stunden damit verbracht, Pulse Audio aus meinem System wieder rauszuoperieren, das ist supernervig. Aber versuche mal, ob du es einfach deinstallieren kannst. Ansonsten spiel mit den Pulse Audio Einstellungen rum, wie schon gesagt, ALSA sitzt nur als ein Layer dazwischen.
    Oh, ich dachte es wär genau umgekehrt: Den Sound macht der ALSA Treiber und Pulse ist der Layer dazwischen, der alles zusammenmischt?! Hab ich wohl falsch verstanden. Leider hab ich da immer noch keinerlei Ansatz wie ich das Problem beheben kann.

    Vielleicht gibts hier jemanden, der es mit Ubuntu geschafft hat Pulse+ALSA so zu konfigurieren, dass alle Audio-Kanäle einer Tonquelle, sei es DVD oder DVB-S, AudioCD, MP3 usw über HDMI an einen angeschlossenen Surround-Receiver durchgeschickt werden?! Das kann doch so ungewöhnlich nicht sein und sollte als Standardeinstellung wählbar sein?! Immerhin macht Windows das out-of-the-box einfach richtig Da isses mir unerträglich, dass es mit meinem Linux nicht klappt...

    Oh je, geh besser wieder auf 0.22 zurück. Das ist erst vor wenigen Wochen released worden und stabil. 0.23 ist die Entwicklerversion und daran wird erfahrungsgemäß ein Jahr lang rumgeschraubt, bevor wieder etwas stabiles rauskommt.
    Zurück? Da hilft wohl nur ne Neuinstallation - ein Downgrade ist nicht vorgesehen. Weil das "stabile" 0.22 mit ominöser Fehlermeldung abbricht hatte ich ja überhaupt erst das Upgrade auf die Unstable gemacht. Das wird in irgend einem Forum empfohlen... - Aber ok, ich fang noch mal mit ner leeren Platte an. (4ter Versuch...)

    Starte mal mythbackend und mythfrontend jeweils mit der Option "-v all", das sollte dann einiges an Infos in die MythTV Logs schreiben. Außerdem schau in /var/log/kern.log, /var/log/messages und /var/log/daemon.log (kann sein, dass ich die Namen nicht 100% richtig habe, schreibe das gerade aus dem Gedächtnis), ob da etwas auffälliges auftaucht.
    Da schau ich nachher mal rein. (Hatte ich auch schon, es waren auch einige Warnungen und Fehler vorhanden - damit konnte ich nur nichts anfangen - ich poste die dann mal hier)


    Eine gute Strategie ist auch, erst mal mit einem einfachen TV Programm zu schauen, ob die Treiber funktionieren, bevor man MythTV darauf loslässt. Totem wäre dafür geeignet.
    Totem habe ich noch nicht versucht? Reicht da ein apt-get install totem, oder ist das auch wieder so ein Projekt, was nach wenigen 30 Stunden Sessions halb funktioniert?


    Trotz allem Frust, danke schonmal für die Tipps.
    Ich hoffe auf weitere Hilfe - besonders bezüglich Erfahrungen mit der von mir genannten Hardware. Wenns jemand in Betrieb hat bräuchte ich ja vermutlich nur ein paar kleine passende Konigurationsdateien...

    Schöne Grüße,
    Retrofreak

  5. #4
    fax
    Benutzerbild von fax

    Registriert seit
    29.04.2007
    Beiträge
    2.390
    Zitat Zitat von retrofreak Beitrag anzeigen
    Oh, ich dachte es wär genau umgekehrt: Den Sound macht der ALSA Treiber und Pulse ist der Layer dazwischen, der alles zusammenmischt?! Hab ich wohl falsch verstanden. Leider hab ich da immer noch keinerlei Ansatz wie ich das Problem beheben kann.
    Stimmt auch, letztendlich geht Pulse wieder über ALSA an die Hardware. Aber wenn eine Applikation über ALSA Sound ausgibt, wird das von ALSA erst an Pulse weitergeleitet, bevor es wieder bei ALSA landet...

    Meiner Erfahrung nach liegen die Probleme eher bei den Pulseeinstellungen als bei ALSA. Ubuntu liefert ein Werkzeug mit, um die Pulseeinstellungen anzupassen. Darauf würde ich mich zuerst mal konzentrieren.

    Zitat Zitat von retrofreak Beitrag anzeigen
    Zurück? Da hilft wohl nur ne Neuinstallation - ein Downgrade ist nicht vorgesehen. Weil das "stabile" 0.22 mit ominöser Fehlermeldung abbricht hatte ich ja überhaupt erst das Upgrade auf die Unstable gemacht. Das wird in irgend einem Forum empfohlen... - Aber ok, ich fang noch mal mit ner leeren Platte an. (4ter Versuch...)
    Grobe Bugs werden auch in 0.22 gefixt solange 0.23 nicht fertig ist. Das Scannen von DVB Kanälen ist immer noch ziemlich unerfreulich, hat mich auch einige Tage und direktes Rumgefummel in der Datenbank gekostet, bis es funktioniert hat.

    Zitat Zitat von retrofreak Beitrag anzeigen
    Totem habe ich noch nicht versucht? Reicht da ein apt-get install totem, oder ist das auch wieder so ein Projekt, was nach wenigen 30 Stunden Sessions halb funktioniert?
    M.W. ist das der Standardplayer unter Gnome, sollte also einfach installierbar sein. Ich stehe mehr auf KDE (passt auch besser zu MythTV, weil beides auf QT basiert.)

    Hier sind ziemlich wenige Linuxer und MythTVler unterwegs. Evtl. bist du in einem MythTV Forum besser aufgehoben.

  6. #5
    Benutzerbild von retrofreak

    Registriert seit
    02.12.2009
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von fax Beitrag anzeigen
    Ubuntu liefert ein Werkzeug mit, um die Pulseeinstellungen anzupassen.
    Welches denn?

    Das Scannen von DVB Kanälen ist immer noch ziemlich unerfreulich, hat mich auch einige Tage und direktes Rumgefummel in der Datenbank gekostet, bis es funktioniert hat.
    Das Scannen klappt einwandfrei - es werden alle Sender wie gewünscht aufgelistet usw. Nur wenn ich dann einen davon gucken will: "error opening jump program file"

    Ich stehe mehr auf KDE (passt auch besser zu MythTV, weil beides auf QT basiert.)
    Das ist wohl Geschmackssache - aber ich bin vor ein paar Jahren (damals noch debian) irgendwann auf Gnome umgestiegen, weil ich mich zu oft über KDE geärgert habe. Jetzt bleibe ich erstmal bei Gnome.

    Hier sind ziemlich wenige Linuxer und MythTVler unterwegs. Evtl. bist du in einem MythTV Forum besser aufgehoben.
    Ich werds mal versuchen dort - Ich hatte gehofft in nem deutschsprachigem Forum vielleicht Hilfe zu finden. Aber, wenn hier keiner helfen kann, werde ichs mal beim "Hersteller" versuchen.

    Danke vielmals, trotzdem!
    Gruß, Retrofreak

  7. #6
    fax
    Benutzerbild von fax

    Registriert seit
    29.04.2007
    Beiträge
    2.390
    Zitat Zitat von retrofreak Beitrag anzeigen
    Welches denn?
    Applications -> Sound and Video -> PulseAudio Preferences, laut dem hier jedenfalls: https://wiki.ubuntu.com/PulseAudio

    Ich hatte irgendwann die Schnauze voll und habe Pulse rausoperiert, auch weil die MythTV Doku von PulseAudio abrät. Letztendlich hatte das allerdings nichts mit MythTV zu tun, ich kämpfe immer noch mit dem Sound unter XBMC.

    Zitat Zitat von retrofreak Beitrag anzeigen
    Ich werds mal versuchen dort - Ich hatte gehofft in nem deutschsprachigem Forum vielleicht Hilfe zu finden. Aber, wenn hier keiner helfen kann, werde ichs mal beim "Hersteller" versuchen.
    http://www.mythtvtalk.com/forum/mythtv-auf-deutsch/

  8. #7
    Benutzerbild von JavaDirk

    Registriert seit
    14.12.2009
    Beiträge
    1
    Zitat Zitat von retrofreak Beitrag anzeigen
    Sobald ich im Frontend von Myth dann "Fernsehen" will, schmiert das Frontend nach ein paar Sekunden ab und landet dann im Hauptmenü des Frontends. Mit der vielsagenden Fehlermeldung: "error opening jump program file" - Nach etwas Googlen habe ich dann testing Repositories vom ppa eingetragen und mythtv auf 0.23 upgegraded - die Datenbank wurde danach im Back und Frontend aktualisiert, danach gleicher Fehler. (Wenn ich 'nen Terminal im Hintergrund laufen lassen, hab ich dort noch ein paar Fehlermeldungen, die weiß ich jetzt nicht auswendig - kann ich später nachreichen - bin noch im Büro)
    Diese Fehlermeldung hatte ich erst, als ich eine Einstellung bei Playback geändert habe (weiß gerade nicht mehr welche - gibt es vielleicht eine Option bei MythTV, die default settings wiederherzustellen?); nachdem ich diese wieder geändert habe, hatte ich den Fehler nicht mehr.

  9. #8
    Benutzerbild von Hein

    Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    2
    Ja, es gibt eine Option um die Defalt Einstellungen wieder her zu stellen:

    dpkg-reconfigure - rekonfiguriere ein bereits installiertes Paket

    Syntax: dpkg-reconfigure [Optionen] Pakete

    Damit werden die Default Werte des jeweiligen Pakets wieder hergestellt.

    Gruß

    Hein

    -------

    Zitat Zitat von JavaDirk Beitrag anzeigen
    Diese Fehlermeldung hatte ich erst, als ich eine Einstellung bei Playback geändert habe (weiß gerade nicht mehr welche - gibt es vielleicht eine Option bei MythTV, die default settings wiederherzustellen?); nachdem ich diese wieder geändert habe, hatte ich den Fehler nicht mehr.

  10. #9
    Benutzerbild von Hein

    Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    2
    Hallo,

    ich habe 5.1 Sound (Surround Sound System) mit Mythbuntu 0.22 am laufen. ich hatte auch Probleme. Die beiden DVB karten wurden als Sound Systeme erkannt und die Treiber immer vor den Treibern für die Soundkarte eingebunden. Damit wurde dann immer versucht über die SAT Karten die musik zu spielen, was natürlich nicht so dolle funktioniert. Ich hab dann das laden der Sound Treiber für die SAT Karten mittels Blacklist unterbunden. Seit dem funktioniert es wunderbar.


    Vielleicht gibts hier jemanden, der es mit Ubuntu geschafft hat Pulse+ALSA so zu konfigurieren, dass alle Audio-Kanäle einer Tonquelle, sei es DVD oder DVB-S, AudioCD, MP3 usw über HDMI an einen angeschlossenen Surround-Receiver durchgeschickt werden?! Das kann doch so ungewöhnlich nicht sein und sollte als Standardeinstellung wählbar sein?! Immerhin macht Windows das out-of-the-box einfach richtig Da isses mir unerträglich, dass es mit meinem Linux nicht klappt...

  11. #10
    fax
    Benutzerbild von fax

    Registriert seit
    29.04.2007
    Beiträge
    2.390
    Zitat Zitat von Hein Beitrag anzeigen
    Vielleicht gibts hier jemanden, der es mit Ubuntu geschafft hat Pulse+ALSA so zu konfigurieren, dass alle Audio-Kanäle einer Tonquelle, sei es DVD oder DVB-S, AudioCD, MP3 usw über HDMI an einen angeschlossenen Surround-Receiver durchgeschickt werden?! Das kann doch so ungewöhnlich nicht sein und sollte als Standardeinstellung wählbar sein?!
    Pulse kann kein Passthrough, da beisst die Maus keinen Faden ab. Kann ich auch nachvollziehen, es war nie dafür konzipiert. Evtl. könnte man MythTV so konfigurieren, dass es AC3 direkt an ALSA durchreicht, aber dann kann man eigentlich auf Pulse auch ganz verzichten. Alternativ kann man mit pasuspender rumtricksen für die ganz Verzweifelten.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einmal Gegenchecken bitte... :)
    Von Carbonyte im Forum Beratungscenter (Hier bitte bei Bedarf Eure Zusammenstellungen posten)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.07.2008, 14:24
  2. Hardwareberatung bzw. einmal angucken ob ok so
    Von bigstorm im Forum Beratungscenter (Hier bitte bei Bedarf Eure Zusammenstellungen posten)
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 02.07.2008, 13:19
  3. Einmal Hardwareberatung und zurück ... danke!
    Von ttkman im Forum Beratungscenter (Hier bitte bei Bedarf Eure Zusammenstellungen posten)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.08.2007, 21:16
  4. TVC: Mehrere Avi auf einmal abspielen
    Von kai im Forum Meedio und Sceneo TVCentral
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.09.2005, 11:19
  5. Einmal Sound für Film, einmal Sound für Musik
    Von twenty-four im Forum Audioabteilung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.12.2004, 13:35