Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Mein Schätzchen auf Shuttle Basis :)

Erstellt von larocca, 29.12.2007, 19:49 Uhr · 2 Antworten · 2.103 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von larocca

    Registriert seit
    29.12.2007
    Beiträge
    3

    Mein Schätzchen auf Shuttle Basis :)

    Als Neu-User in der HTPC Gemeinde möchte ich euch mein kleines Schätzchen vorstellen. Ich habe lange nach einem Gehäuse gesucht, es sollte klein , aber auch zukunftstauglich sein. Die meisten Gehäuse im Slimdesign hatten das Problem der Riser-Cards und somit fielen die für mich flach. Nach Nerven beim Stamm-Händler fand sich dann die Für mich passende Lösung - ein SD39-P2 von Shuttle.
    Relativ günstig für 250 Euro konnte ich ihn erstehen.

    Barebone Core 2 Duo Intel 975X Chipset 1066MHz FSB Dual Channel DDR2 800 LGA775 Socket 775/T Barebone W/PCI Express x16, Audio, GB LAN, SATA 3G/II, eSATA, RAID, USB 2.0, Firewire 1394

    und - da das Maschinchen evtl. ein paar andere Arbeiten machen soll - inkl. 400W Netzteil.
    Ich weiß, viel zu viel für einen HTPC und eigentlich völlig überdimensioniert, aber ich habe Öko-Strom.

    Das Netzteil ist wichtig, da ich eine ATI 3850 einbaue, und somit den Graka Stecker brauche. Als CPU hab ich mich für den 2180 Core Duo entschieden - bewusst keinen Core2, da nach ausgiebigem lesen von tomshardware.de der Unterschied nicht gewaltig, der Core der gleiche und preislich etwas günstiger ist.
    Das Geld hab ich in 2x250gb 2,5" sata platten angelegt, die im Raid1 laufen.
    Ich lege eher Wert auf Sicherheit als auf Masse, und mit dem esata-Anschluss kann man sehr gut was größeres extern bei Bedarf anschliessen.
    Da der Barebone auf Leistung getrimmt ist, hat er auch intern über dem Netzeil zwei extra 4cm Lüfter. Die habe ich als erstes abgeklemmt. Dann ins Bios, die Lüfter auf "ultra-silent" gestellt. Dabei auch gleich den CPU Clock von 10x200 auf 280 gesezt und erste Stabi-Tests mit prime95 gemacht. Nach 1 Std. CPU bei 50 grad, Gehäuse 34.
    Speicher sind 2GB, noname. (2x1gb)
    Tests mit 3dmark06 unter Last mit Graka 58grad, CPU 54, Gehäuse 36.
    Eigentlich recht gut.
    Mit RightMark CPU Clock Utility (RMClock) spiele ich jetzt etwas rum, um die CPU zu undervolten. Mein 9Euro Watt-Meter zeigt mir bei Idle 69-72 Watt, unter Last mit 3dmark 110Watt. Für mich ein annehmbarer Wert, die 5.1 Anlage schluckt mehr.

    Die Graka ist wie erwähnt die 3850 wegen der HD-Tauglichkeit, die 2600er war mir persönlich etwas schwach auf der Brust, um auch mal ein Spielchen für die Frau auf den Schirm zu zaubern. Ausserdem perfekt als 1slot Lösung, bei der 3870 (nur ein paar Euro teurer) kommt der 2slot kühler nicht in frage, da sonst der PCI-Slot nicht benutzt werden kann. Da soll ja eine HDTV-Sat Karte rein, die kommt dann Montag.

    Das System ist nahezu unhörbar, lediglich beim 3dmark meint man den Lüfter der Graka zu hören. Oder irgend einen anderen. Das wird aber überdeckt vom Lüfter der 5.1 Anlage.

    Mehr gibt es (auch Bilder), sobald die Sat-Karte eingebaut ist. Es ist kein Stromsparsystem. Soviel steht fest. Aber der Nutzen-Faktor war mir einfach wichtiger, als nur auf stumpf Strom zu achten.

    MfG, larocca

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von revivedghost

    Registriert seit
    05.09.2007
    Beiträge
    60
    Wie du schon sagtest, für nen HTPC ganz schön überdimensioniert ^^ - aber kommt ja immer drauf an was man damit machen will, bei ner 3850er Graka nehm ich mal an das er auch als Zock-Rechner dienen soll? Hier meine Fragen :

    Was hastn für ne Platten drin das die so leise sind, entkoppelt? AAM? Hab (eine!) aktuelle samsung silent und da hör ich das betriebsgeräusch immernoch ...

    Was isn das für ne 5.1-Anlage wo man nen Lüfter rauschen hört

    und ... was hast du gegen Riser-Karten

  4. #3
    Benutzerbild von larocca

    Registriert seit
    29.12.2007
    Beiträge
    3
    Hallo revivedghost, richtig, ein Spielchen soll ja auch mal am TV möglich sein.

    1. Als platten habe ich zwei WD2500BEVS. Man kann sagen, sie sind entkoppelt - bei dem Shuttle sind zwei kleine Wannen im oberen Teil des Gehäuses verbaut, für 3,5".
    Diese hab ich mit Schaumstofffolie (2-3 lagen) gepolstert und schwimmend die Platten darauf gelegt. Man hört keinen fatzen. Ist ja keine mobile Lösung, von daher brauch ich die Platten ja nirgends befestigen.

    2. Ich hab nen Soundsystem von JVC, da ist nen Lüfter drin, der sich scheinbar nun nach 2 Jahren bemerkbar macht. Der wird demnächst auch ersetzt.

    3. Die Gehäuse, die ich mir mit Riser angesehen habe, waren nix für mich. Graka onboard und 2 pcis per Riser. Bei einem anderen gabs auch mal 3. Die Riserlösungen haben mir einfach nicht gefallen.

Ähnliche Themen

  1. neuer htpc auf i3 basis
    Von renid55 im Forum Beratungscenter (Hier bitte bei Bedarf Eure Zusammenstellungen posten)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.08.2011, 14:16
  2. Mein erster HTPC - Auf Basis der NVIDIA ION Platform
    Von HenriMaddox im Forum HTPC-Projekt Tagebuch
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.03.2010, 19:40
  3. Mein erster HTPC auf SCALEO Basis
    Von dasbinichich im Forum HTPC-Projekt Tagebuch
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.02.2010, 11:30
  4. Mein passiv gekühltes Standalone-Schätzchen :)
    Von Myrkskog im Forum HTPC-Projekt Tagebuch
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.08.2005, 18:10
  5. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 25.05.2004, 07:17