Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Server - Client System

Erstellt von gaggi, 05.01.2009, 15:10 Uhr · 9 Antworten · 1.676 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von gaggi

    Registriert seit
    28.12.2008
    Beiträge
    6

    Server - Client System

    Hallo alle zusammen,
    nachdem das Häuschen nun endlich verputzt ist steht als nächstes der Kellerausbau an. Dazu gehört auch ein Home-Server.
    Cat7 Netzwerkkabel liegen bereits in jedem Raum und enden im Keller ebenso habe ich die Koax-Kabel von der Schüssel im Keller und nicht in den Wohn- und Schlafräumen enden lassen.

    Bei Reichelt habe ich mir nun erstmal ein 19" Patchpannel mit 24 Ports, 8 Passende RJ45 Module mit Zugentlastung, 8 RJ45 Unterputzdosen, außerdem noch 25 Meter Cat6a patch-kabel und 20 RJ45 Stecker um mir die passenden Anschlusskabel zu basteln.

    Zum Server habe ich mir schon einige Gedanken gemacht.
    Fest steht das er in ein 19" Gehäuse verfrachtet und zusammen mit dem Patchpannel und dem Switch in einen 19" Serverschrank mit 10 HE kommt.
    Fest steht auch das ich 4 3,5" mit jeweils 1TB Kapazität in einem Hardware Raid5 zusammenfügen werde um die Redundanz zu gewährleistung und die Performance etwas zu steigern. Wenn alles gut läuft könnte ich mit dem Raid 5 auf Transferraten von 300Mbyte/s kommen ich denke aber das 200Mbyte/s realistischer sind.
    Der Server wird dann über 1Gbit Lan an den Switch angeschlossen.
    Als CPU wird ein Athlon X2 5050e auf einem Gigabyte GA-MA69GM-S2H verbaut und mit einem 80+ Netzteil befeuert in die 2 PCI Steckplätze kommen dann jeweils einen Terratec Cingery S2 sowie eine Technisat SkyStar HD2 die ich aktuell in einem anderem PC verbaut habe.
    Als OS wird Debian 4.0 herhalten.

    Sobald ich mit dem Server fertig bin kommen dann die Clients dran, den anfang sollen 2 Eee-Boxen in Wohnzimmer und Schlafzimmer sowie ein Eee-Top im Badezimmer machen.

    Sobald die Päckchen mit dem Spielzeug angekommen sind mache ich mich ans Werk ^^

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    fax
    Benutzerbild von fax

    Registriert seit
    29.04.2007
    Beiträge
    2.390
    Zitat Zitat von gaggi Beitrag anzeigen
    Fest steht auch das ich 4 3,5" mit jeweils 1TB Kapazität in einem Hardware Raid5 zusammenfügen werde um die Redundanz zu gewährleistung und die Performance etwas zu steigern.
    RAID erhöht die Verfügbarkeit aber gelöschte Dateien sind trotzdem weg. Deshalb sollte man nicht auf Backups verzichten.

    Zitat Zitat von gaggi Beitrag anzeigen
    Wenn alles gut läuft könnte ich mit dem Raid 5 auf Transferraten von 300Mbyte/s kommen ich denke aber das 200Mbyte/s realistischer sind.
    Nach dem Switch bleibt davon nur noch ein Fünftel übrig.

    Zitat Zitat von gaggi Beitrag anzeigen
    Als CPU wird ein Athlon X2 5050e auf einem Gigabyte GA-MA69GM-S2H verbaut und mit einem 80+ Netzteil befeuert in die 2 PCI Steckplätze kommen dann jeweils einen Terratec Cingery S2 sowie eine Technisat SkyStar HD2 die ich aktuell in einem anderem PC verbaut habe.
    Der CPU wird ziemlich langweilig werden. ;-)

  4. #3
    Benutzerbild von Snoopy

    Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    312
    Zitat Zitat von fax Beitrag anzeigen
    RAID erhöht die Verfügbarkeit aber gelöschte Dateien sind trotzdem weg. Deshalb sollte man nicht auf Backups verzichten.
    Nicht ganz richtig, kommt auf die Art des Raids an Raid 1 z.B. bietet enorme Datensicherheit, ist ja nix anderes als eine ständige Datensicherung, Raid 5 wie angedacht bietet ebenfalls eine erhöhte Datensicherheit im Vergleich zu einer einzigen Platte, und eine höhere Datentransferrate, allerdings sollte man immer eine weitere Platte in der Hinterhand haben, wenn eine ausfällt ist doch alles ziemlich gefährdet...

    Zitat Zitat von fax Beitrag anzeigen
    Nach dem Switch bleibt davon nur noch ein Fünftel übrig.
    Wie kommst du darauf? Ich gehe einfach mal davon aus das er bei einer Gbit Anbindung auch einen Gbit Switch genommen hat, und ein Switch hat keine Kollisionsgrößen wie ein Hub, von daher würde dann einer Transferrate mit annähernd Gbit quer durchs Lan nichts im Wege stehen, vorrausgesetzt natürlich es zapfen nicht grade alle gleichzeitig den Server mit solcher Bandbreite an


    *Edit:
    Allerdings bin ich der Meinung dass ein solcher Aufwand für ein Heimnetzwerk deftig übertrieben ist O.o

  5. #4
    Benutzerbild von Audiodude

    Registriert seit
    28.03.2004
    Beiträge
    2.798
    Zitat Zitat von Snoopy Beitrag anzeigen
    Nicht ganz richtig, kommt auf die Art des Raids an Raid 1 z.B. bietet enorme Datensicherheit, ist ja nix anderes als eine ständige Datensicherung, Raid 5 wie angedacht bietet ebenfalls eine erhöhte Datensicherheit im Vergleich zu einer einzigen Platte, und eine höhere Datentransferrate, allerdings sollte man immer eine weitere Platte in der Hinterhand haben, wenn eine ausfällt ist doch alles ziemlich gefährdet...
    fax meint wohl eher wenn man unabsichtlich etwas löscht sind Die Daten auch bei einem Raid weg!

    Greetz Audiodude

  6. #5
    Benutzerbild von gaggi

    Registriert seit
    28.12.2008
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von Snoopy Beitrag anzeigen
    Nicht ganz richtig, kommt auf die Art des Raids an Raid 1 z.B. bietet enorme Datensicherheit, ist ja nix anderes als eine ständige Datensicherung, Raid 5 wie angedacht bietet ebenfalls eine erhöhte Datensicherheit im Vergleich zu einer einzigen Platte, und eine höhere Datentransferrate, allerdings sollte man immer eine weitere Platte in der Hinterhand haben, wenn eine ausfällt ist doch alles ziemlich gefährdet...
    Richtig Raid5 ist völlig ausfallsicher aber ich glaube das fax eher darauf anspielen wollte das auch 3TB irgendwann mal voll sind und ich die Daten dann irgendwie sichern muss.

    Zitat Zitat von Snoopy Beitrag anzeigen
    vorrausgesetzt natürlich es zapfen nicht grade alle gleichzeitig den Server mit solcher Bandbreite an
    Aus diesem Grund wollte ich den Server ursprünglich mit 10Gbit Ethernet an den Switch anschließen allerdings würde das bei den momentanen Preisen den Kostenrahmen sprengen

    Zitat Zitat von Snoopy Beitrag anzeigen
    Allerdings bin ich der Meinung dass ein solcher Aufwand für ein Heimnetzwerk deftig übertrieben ist O.o
    Vieleicht im moment aber wer weiß was noch kommt mit FTTH könnte vieleicht in ein Paar Jahren das in Deutschland möglich machen was in Japan 2010 möglich sein wird Internet mit 2,5Gbit/s

    ---Edit---

    Eventuell sind die Kosten noch interressant da wären:
    100 Meter Cat7-Verlegekabel - ca 100€
    25 Meter Patchkabel - ca 9,90€
    20 RJ45 Stecker - 23€
    8 Cat6a Unterputzdosen - ca 94,40€
    Patchpannel inkl Modulen und Blindstopfen - 72,30€
    Insgesammt 299,60€

  7. #6
    fax
    Benutzerbild von fax

    Registriert seit
    29.04.2007
    Beiträge
    2.390
    Zitat Zitat von Snoopy Beitrag anzeigen
    Nicht ganz richtig, kommt auf die Art des Raids an Raid 1 z.B. bietet enorme Datensicherheit, ist ja nix anderes als eine ständige Datensicherung, Raid 5 wie angedacht bietet ebenfalls eine erhöhte Datensicherheit im Vergleich zu einer einzigen Platte, und eine höhere Datentransferrate, allerdings sollte man immer eine weitere Platte in der Hinterhand haben, wenn eine ausfällt ist doch alles ziemlich gefährdet...
    Wie Audiodude schon andeutete - einmal aus Versehen "delete MeinLieblingsFoto.jpg" getippt und schwupps ist es auf Nimmerwiedersehen verschwunden. Da hilft auch das tollste RAID nicht, es löscht die Datei nur schneller. Gut, als Linuxer hat man das Problem vielleicht eher, unter Windows landen die Teile ja normalerweise im Mülleimer. Aber vor einem Anfall an geistiger Umnachtung ist auch ein Windowsbenutzer nicht gefeit. :-)

    Ich persönlich würde deshalb immer die Fotosammlung auf ein Backupmedium ziehen (CD, DVD oder eine separate Festplatte). Filme und Musik kommt drauf an. TV Aufzeichnungen sind mir persönlich nicht so wichtig und Musik habe ich alle notfalls im Original auf der Original CD.

    Zitat Zitat von Snoopy Beitrag anzeigen
    Wie kommst du darauf? Ich gehe einfach mal davon aus das er bei einer Gbit Anbindung auch einen Gbit Switch genommen hat, und ein Switch hat keine Kollisionsgrößen wie ein Hub, von daher würde dann einer Transferrate mit annähernd Gbit quer durchs Lan nichts im Wege stehen, vorrausgesetzt natürlich es zapfen nicht grade alle gleichzeitig den Server mit solcher Bandbreite an
    Der Switch kann theoretisch 1 GBit/s, praktisch kommen vielleicht 500 MBit/s Nutzdaten raus. Das Fantasie RAID soll 300 MByte/s liefern, das entspricht 2400 MBit/s. Das heißt das RAID dürfte ruhig fünfmal langsamer sein als geplant. Zum Videostreamen sind solche Datenraten natürlich totaler Overkill.

    Zitat Zitat von Snoopy Beitrag anzeigen
    Allerdings bin ich der Meinung dass ein solcher Aufwand für ein Heimnetzwerk deftig übertrieben ist O.o
    Naja, ich habe auch gerade Cat 6 Netzwerkkabel in die neue Wohnung legen lassen. Selbst die Betätigungsplatte für die Toilette war teurer als die 100 m Kabel + Switch. :-)

  8. #7
    Benutzerbild von Snoopy

    Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    312
    Zitat Zitat von fax Beitrag anzeigen
    Wie Audiodude schon andeutete - einmal aus Versehen "delete MeinLieblingsFoto.jpg" getippt und schwupps ist es auf Nimmerwiedersehen verschwunden. Da hilft auch das tollste RAID nicht, es löscht die Datei nur schneller.
    Achso, ich dachte es wär wirklich auf: "Oh nein! Meine HDD is hinüber" bezogen So geb ich dir natürlich vollkommen Recht.

    Aber @ gaggi:
    Raid 5 ist nicht vollkommen ausfallsicher! Da sollte man tierisch aufpassen, besonders falls mal eine hinüber is, baut man die falsche aus, ist alles weg. Oder wenn von vornherein direkt 2 ausfallen
    (natürlich, das ist sehr unwarscheinlich)

    Zitat Zitat von fax Beitrag anzeigen
    Ich persönlich würde deshalb immer die Fotosammlung auf ein Backupmedium ziehen (CD, DVD oder eine separate Festplatte). Filme und Musik kommt drauf an.
    Hab ich schonmal erwähnt das meine Musik auf 4 verschiedenen Festplatten gelagert ist? ^^ Ich bin da sehr paranoid, ohne Musik würd ich sterben...
    Sind allerdings auch "nur" 35GB...

    Zitat Zitat von fax Beitrag anzeigen
    Der Switch kann theoretisch 1 GBit/s, praktisch kommen vielleicht 500 MBit/s Nutzdaten raus. Das Fantasie RAID soll 300 MByte/s liefern, das entspricht 2400 MBit/s. Das heißt das RAID dürfte ruhig fünfmal langsamer sein als geplant. Zum Videostreamen sind solche Datenraten natürlich totaler Overkill.
    AAARRGGHHH Asche auf mein Haupt! Bit und Byte und so Da hab ich mal wieder nicht richtig aufgepasst

    Zitat Zitat von fax Beitrag anzeigen
    Naja, ich habe auch gerade Cat 6 Netzwerkkabel in die neue Wohnung legen lassen. Selbst die Betätigungsplatte für die Toilette war teurer als die 100 m Kabel + Switch.
    Hmm...... sag mal braucht jemand nen Fachinformatiker Systemintegration im Großraum Ruhrgebiet der sein Haus als Abschlussprojekt vernetzt?

    Zitat Zitat von fax Beitrag anzeigen
    Aber vor einem Anfall an geistiger Umnachtung ist auch ein Windowsbenutzer nicht gefeit.
    Sign.

  9. #8
    Benutzerbild von gaggi

    Registriert seit
    28.12.2008
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von fax Beitrag anzeigen
    Der Switch kann theoretisch 1 GBit/s, praktisch kommen vielleicht 500 MBit/s Nutzdaten raus.
    Hab gerade mal ein bisschen mit iperf rumgespielt

    iMac -> Switch -> GamingPC
    Code:
    ------------------------------------------------------------
    Server listening on TCP port 5001
    TCP window size: 8.00 KByte (default)
    ------------------------------------------------------------
    [1908] local 192.168.0.1 port 5001 connected with 192.168.0.50 port 50329
    [ ID] Interval       Transfer     Bandwidth
    [1908]  0.0-10.0 sec  867.23 MBytes  726.99 Mbits/sec
    [1896] local 192.168.0.1 port 5001 connected with 192.168.0.50 port 50330
    [ ID] Interval       Transfer     Bandwidth
    [1896]  0.0-10.0 sec  859.88 MBytes  720.78 Mbits/sec
    [1876] local 192.168.0.1 port 5001 connected with 192.168.0.50 port 50331
    [ ID] Interval       Transfer     Bandwidth
    [1876]  0.0-10.0 sec  856.01 MBytes  717.53 Mbits/sec
    [1888] local 192.168.0.1 port 5001 connected with 192.168.0.50 port 50332
    [ ID] Interval       Transfer     Bandwidth
    [1888]  0.0-10.0 sec  855.25 MBytes  717.23 Mbits/sec
    [1908] local 192.168.0.1 port 5001 connected with 192.168.0.50 port 50333
    [ ID] Interval       Transfer     Bandwidth
    [1908]  0.0-10.0 sec  870.70 MBytes  728.26 Mbits/sec
    iMac -> GamingPC
    Code:
    ------------------------------------------------------------
    Server listening on TCP port 5001
    TCP window size: 8.00 KByte (default)
    ------------------------------------------------------------
    [1908] local 192.168.0.1 port 5001 connected with 192.168.0.50 port 50330
    [ ID] Interval       Transfer     Bandwidth
    [1908]  0.0-10.0 sec  859.12 MBytes  719.23 Mbits/sec
    [1876] local 192.168.0.1 port 5001 connected with 192.168.0.50 port 50331 
    [ ID] Interval       Transfer     Bandwidth
    [1876]  0.0-10.0 sec  867.32 MBytes  726.00 Mbits/sec
    [1900] local 192.168.0.1 port 5001 connected with 192.168.0.50 port 50332
    [ ID] Interval       Transfer     Bandwidth
    [1900]  0.0-10.0 sec  834.41 MBytes  698.62 Mbits/sec
    [1884] local 192.168.0.1 port 5001 connected with 192.168.0.50 port 50333
    [ ID] Interval       Transfer     Bandwidth
    [1884]  0.0-10.0 sec  853.09 MBytes  714.73 Mbits/sec
    [1876] local 192.168.0.1 port 5001 connected with 192.168.0.50 port 50334
    [ ID] Interval       Transfer     Bandwidth
    [1876]  0.0-10.0 sec  852.82 MBytes  714.22 Mbits/sec
    Ich erkenn da keinen Leistungseinbruch durch den Switch alles um die 700 Mbit/s aber mindestens eine Netzwerkkarte schafft wohl nicht mehr als 700mbit.

    Ich denke mit Jumbo-Frames könnte ich noch was rausholen.

    --- Edit ---

    Gerade eben kam ne E-Mail reingeflattert:

    Sendungsinformation zur Bestellung:

    Ihre Bestellung vom 2.1.2009> (I-Nr.: I-XXXXXX / Beleg: XXXXXXX )
    wurde heute (08.01.2009) um 11:46:47 Uhr unserem Logistikpartner DHL
    übergeben.
    *freu*

  10. #9
    Benutzerbild von Snoopy

    Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    312
    Wenn nur 2 Rechner da dran hängen, und du nur einen einzelnen Vorgang durchführst ists klar das du an so hohe Raten kommst

    Aber kopier mal währen du gleichzeitig z.b. mit nem anderen PC noch das Verzeichnis durchforstest, oder halt n Client eine Disskussion über seine IP führt, weil die ihn dick aussehen lässt oder so

  11. #10
    Benutzerbild von gaggi

    Registriert seit
    28.12.2008
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von Snoopy Beitrag anzeigen
    Aber kopier mal währen du gleichzeitig z.b. mit nem anderen PC noch das Verzeichnis durchforstest, oder halt n Client eine Disskussion über seine IP führt, weil die ihn dick aussehen lässt oder so
    Das probier ich mal wenn alles fertig ist ^^

    Heute konnte ich endlich das Päckchen von Reichelt bei der Post abholen (ich weiß nicht warum aber obwohl ich den ganzen Freitag da war lag trotzdem Abends nur ein Orangener Zettel vor der Tür sehr merkwürdig).
    Leider fehlt noch das Patchfeld von dem ich auch keine Ahnung habe wann es bei Reichelt losgeschickt wird.

    Nunja morgen werd ich mich mal an die anbringung der Dosen machen

Ähnliche Themen

  1. Erster HTPC und gleich Server / Client System.
    Von griju im Forum Beratungscenter (Hier bitte bei Bedarf Eure Zusammenstellungen posten)
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 01.01.2013, 17:41
  2. Server / Client Lösung
    Von le46a686 im Forum Hardware generell
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.03.2010, 18:54
  3. tv-server (vdr) und client (mediaportal?)
    Von ckaytwo im Forum Windows Frontends
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.12.2008, 18:49
  4. HTPC Server/Client-Lösung
    Von dvrvm im Forum Beratungscenter (Hier bitte bei Bedarf Eure Zusammenstellungen posten)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.11.2006, 15:46
  5. Client-/Server - Software für HTPCs
    Von ThomasG im Forum Software generell
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.12.2004, 15:05