Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Mein erster HTPC - Auf Basis der NVIDIA ION Platform

Erstellt von HenriMaddox, 15.09.2009, 16:52 Uhr · 12 Antworten · 3.951 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von HenriMaddox

    Registriert seit
    11.07.2009
    Beiträge
    34

    Mein erster HTPC - Auf Basis der NVIDIA ION Platform

    Hallo,

    nach langem hin und her habe ich mich entschlossen, mir einen HTPC (Ich bevorzuge die Bezeichnung MediaCenter) zu bauen.

    Ziele:
    • Möglichst geringer Stromverbrauch
    • Einfache Bedienung
    • Hohe Performance
    • Flexibilität
    • Ästhetik


    Als Hardware-Platform entschied ich mich für NVidia's ION mit einem Atom 330 (DualCore + 64Bit)

    Bisher steht folgende
    Hardware:
    • Point of View POV/ION330-1
    • 2* 2GB PC6400 DDR2 RAM
    • Apex MW-100 mit externem 60Watt Laufwerk
    • TerraTec Cinergy S USB (war schon vorhanden) inkl. Fernbedienung


    Es Fehlt noch eine Festplatte und später (wenn diese erschwinglich werden) ein BlueRay Slim Laufwerk

    An Software möchte ich folgendes einsetzen:
    • Windows 7 x64
    • MediaPortal
    • CoreAVC


    Die Hardware wurde heute bestellt, wenn diese hier ist, gibt es weitere "Berichterstattung"

    Viele Grüße

    Henri

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von ak323

    Registriert seit
    05.03.2006
    Beiträge
    143
    Hi Henri,
    schön, ein MediaCenter mit ITX und Atom ...

    Ich bin auch am Überlegen, ob ich von VIA EPIA M10000 auf nen Atom 330 ITX Board umsteige ... berichte mal von Deinen Erfahrungen (speziell Stromverbrauch !).

    Deine Konfiguration würde ja auch sehr gut in mein Alu-Selbstbaugehäuse passen ...

    VG, ak323.

  4. #3
    Benutzerbild von HenriMaddox

    Registriert seit
    11.07.2009
    Beiträge
    34
    Wunderbar - erste Steinchen auf dem Weg zum HTPC:
    Vermutlich wird die (zuletzt bestellte) Festplatte (WD Scorpio Blue 320GB) vor den anderen Komponenten eintreffen - sofern die Deutsche Post den Status noch ändert *grml*

  5. #4
    Benutzerbild von HenriMaddox

    Registriert seit
    11.07.2009
    Beiträge
    34
    Die Hardware ist nun eingetroffen und zusammen gebaut (Fotos folgen).
    Schwierigkeiten gab es hierbei keine - der Zusammenbau hat nur 15min gedauert.

    Erster Eindruck nach dem Einschalten: Lauter als erwartet.
    Zweiter Eindruck nach dem Einschalten: Bios ist Uralt.

    Was man wissen sollte: Booten von USB-Stick kann man nicht einschalten, aber durch drücken auf F12 aktivieren.
    Somit war das System binnen 30min installiert und Funktionsbereit.

    Momentan arbeite ich an der Software (MediaPortal) und meiner DVB-S "Karte".

    Außerdem habe ich versehentlich nur 2GB Ram bestellt (statt 4GB) Muss ich nachordern.

  6. #5
    Benutzerbild von markai

    Registriert seit
    05.10.2009
    Beiträge
    1
    Hallo,
    hört sich alles sehr intressant an. Wie sieht es denn mit der TV-Karte aus. Diese sind ja meistens sehr Prozessorlastig. Läuft dein TV flüssig?
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen, da ich auch ein derartiges System evtl. mit Intel Atom 330 aufbauen möchte.
    Viele Grüße
    markai

  7. #6
    Benutzerbild von HenriMaddox

    Registriert seit
    11.07.2009
    Beiträge
    34
    Hi,

    also TV ist kein Problem - waum auch? USB 2.0 ist nicht so leistungsfähig, als das es eine aktuelle CPU ausknocken könnte. Läuft also alles sehr geschmeidig :-)
    Leider macht die Software mehr Probleme: MediaPortal ist viel zu langsam als das man damit arbeiten könnte (liegt wohl an dem Client / Server System). Windows Media Center läuft sehr schnell - dafür klappt die TV-Karte nicht. Momentan teste ich Ubuntu - TV-Karte läuft - werd die Tage mehr dazu schreiben.

  8. #7
    Benutzerbild von Birger

    Registriert seit
    07.10.2009
    Beiträge
    4
    hey.

    welches gehäuse hast du denn?

  9. #8
    Benutzerbild von HenriMaddox

    Registriert seit
    11.07.2009
    Beiträge
    34
    Zitat Zitat von Birger Beitrag anzeigen
    hey.

    welches gehäuse hast du denn?
    APEX Super Case (JCP) MW-100

    Da hab ich einen 80mm Lüfter von noctua reingequtscht - läuft sehr leise!

  10. #9
    Benutzerbild von max0664

    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    2
    Hi,

    einfa frage hätte ich mal zu deinem System
    wie verhält sich das ganze bei FullHD / Blueray filmen?
    Ich überlege mir nämlich shcon lange ob ich mir auch ein ION&ATOM System hole und als htpc verwende als client
    Können muss er dann hochauflösende Filme abspielen ohne ruckeln

    mfg
    max

  11. #10
    Benutzerbild von HenriMaddox

    Registriert seit
    11.07.2009
    Beiträge
    34
    @max:

    Ich habe das Projekt zwischenzeitig aufgegeben (hätte ich auch hier schreiben können). Die Hürden in Bezug auf die Software sind einfach zu hoch.

    Aber zu deiner Frage kann ich dir dennoch Antworten: 1080p stellt kein Problem dar. Vorraussetzung: Der Decoder nutzt die GPU und nicht die CPU.
    Dazu gibt's unter Linux VDPAU und unter Windows einen kommerziellen Decoder, dessen Name mir zwar grad nicht einfällt, der aber hier im Forum ständig fallen dürfte.

    Falls du noch fragen hast: Raus damit!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erster HTPC, aber welche Basis nutzen???
    Von Deanaze im Forum Hardware generell
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.07.2010, 23:20
  2. Mein erster HTPC auf SCALEO Basis
    Von dasbinichich im Forum HTPC-Projekt Tagebuch
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.02.2010, 11:30
  3. Und weiter gehts... erster Nettop auf Nvidia ION - Basis
    Von Dada im Forum News zu HTPC, Hifi und Video
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.06.2009, 08:42
  4. Mein erster HTPC und mein erster Gehäuseselbstbau
    Von XIS im Forum HTPC-Projekt Tagebuch
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.04.2007, 13:56
  5. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 25.05.2004, 07:17