Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

mein erster HTPC

Erstellt von castortroy, 11.04.2007, 02:27 Uhr · 9 Antworten · 1.404 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von castortroy

    Registriert seit
    21.03.2007
    Beiträge
    18

    mein erster HTPC

    Hallo HTPC Freaks!

    Ich möchte diesen Thread nutzen, um mein Projekt von Anfang bis Ende festzuhalten und vielleicht auch hier und da nützliche Manöverkritik abzustauben...
    Mit PCs im Allgemeinen kenne ich mich eigentlich sehr gut aus, jedoch hatte ich mit dem Thema HTPC bis jetzt bestenfalls am Rande Kontakt. Seit mehreren Wochen lese ich nun einschlägige Webseiten und versuche, mich auf alle möglichen Arten weiter zu bilden, da ich nicht gerne "drauf los" arbeite. Bis jetzt hat mir das dazu verholfen, dass ich meine Hardware Zusammenstellung (aus meiner Sicht) nahezu komplett habe und es eigentlich ans Bestellen gehen könnte. Jedoch bin ich in vielen Punkten einfach noch nicht sicher genug (insbesondere bei der Auswahl der TV-Karte), so dass ich lieber noch die Meinung der Profis hier hören würde.


    Insgesamt unterteilt sich die Geschichte für mich in mehrere Phasen...


    Phase 1 - Planung/Beschaffung

    Als erstes mal meine persönlichen Anforderungen
    - Empfang und Wiedergabe von digitalem TV Programm (DVB-S / DVB-S2)
    - Aufnahme von digitalem TV Programm (DVB-S / DVB-S2) mit Timeshift
    - Wiedergabe von Musik und Filmen (diverse Formate, SD und HD) von unterschiedlichen Medien (DVD, USB-HDD)
    - gelegentlich mal ein Backup von einer DVD machen (werde hier nicht näher darauf eingehen, da das Thema nicht überall erwünscht ist)
    - der WAF! (das Gerät muss optisch ins HiFi Umfeld passen und die Basisfunktionen müssen so einfach wie möglich in der Bedienung sein)
    - seltene Nutzung der "normalen" PC-Funktionen (soll heissen: meine Freundin kann
    mal emails lesen oder ICQ benutzen oder auch mal Solitär spielen)
    - 3d-Spiele sind keinesfalls nötig - dafür stehen genug konsolen rum


    geplante Anschaffungen für den HTPC:
    - Asus M2A/VM-HDMI
    - AMD Athlon64 X2 4800+ (Brisbane, 65nm) - bis auf weiteres boxed
    - Kingston ValueRAM DIMM 2 GB Kit (DDR2-667, KVR667D2N5K2/2G)
    - SilverStone LC16MR (schwarz mit Cardreader)
    - Enermax Liberty 400W oder Be Quiet Dark Power BQT P6-PRO-430W
    - 2 * Seagate ST3500630NS 500GB
    - Samsung SH-D162C (schwarz)
    - Plextor PX-755UF (schwarz, extern)
    - KNC ONE TVStation DVB-S2 Plus (???)
    - Logitech DiNovo Edge
    - evtl. noch eine MS MCE Fernbedienung, fall die vom Gehäuse nicht so funktioniert, wie
    ich das erwarte
    - evtl. noch einen extra CPU-Kühler wie Zalman 7700-CU
    - Kleinteile wie Lüfter, Vibrationskiller o.ä.
    - Windows XP MCE (Vista Ultimate als media center software wäre mir zwar lieber,
    aber von Vista lasse ich vorerst die Finger)


    weitere Anschaffungen, die nur mittelbar mit dem HTPC zusammenhängen:
    - eine neue vernünftige Sat-Schüssel mit Twin-LNB (damit der bisherige analog-SAT-Receiver in Betrieb bleiben kann (Backup-Lösung bzgl WAF ) )
    - ein neuer LCD-TV Samsung LE-40M86B wird meinen bisherigen LE-32R72B ersetzen


    gewünschte Anschlüsse am HTPC:
    - DVB-S(2) für den TV-Empfang
    - HDMI zum TV
    - VGA und Stereo-Miniklinke zum Zweitbildschirm im Schlafzimmer, um auch dort Filme
    gucken zu können
    - SPDIF optisch oder koaxial zum AC3/DTS-Decoder (weiss ich erst endgültig, wenn der neue TV hier ist, da der nen Koax Ausgang hat und dort wahrscheinlich der Ton, der über HDMI reinkommt, wieder raus kommt... dadurch bräuchte ich nur einmal vom TV zum Decoder und nicht XBOX360, PS3 und HTPC seperat verkabeln...)



    Mit der TV-Karte bin ich mir bis jetzt leider überhaupt nicht sicher. Zuerst hatte ich eine Hauppauge WinTV HVR-4000 im Auge, las dann jedoch, dass damit nur Stereo und kein 5.1 möglich sei. Deswegen ist im Moment die von KNC ONE meine erste Wahl, aber ich lasse mich da gerne noch beraten, wenn jemand gute Tipps auf Lager hat.


    Das Mainboard ist über meine Bezugsquelle noch nicht in der "HDMI-Version" zu kriegen, aber ansonsten steht die Bestellung der Komponenten eigentlich unmittelbar bevor.

    Leider kann ich hier nicht mit tollen Bastelarbeiten auftrumpfen, wie es sie hier häufig gibt, aber dazu fehlt mir einfach die Zeit. Deswegen versuche ich, ohne viel Bastelei ein ordentliches System zu bauen, was über längere Zeit gut als HTPC taugt. Dabei ist mir insgesamt "Leistung" wichtiger als "leise", hauptsache er ist "deutlich leiser als die 360" (Zitat Freundin).

    Ich hoffe, dass sich hier der eine oder andere mit mehr Erfahrung als ich meinen Plan anschaut und vielleicht Kritik dazu abgibt, damit ich keine groben Fehler mache und hinterher die böse Überraschung erlebe. Leider wüsste ich nicht, wie ich mich revanchieren kann. Fotos vom PC und der "Aufstellwand" gibts bei Fertigstellung aber auf jeden Fall. Versprochen!

    Grüsse
    Daniel

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Robi-Wan

    Registriert seit
    24.06.2006
    Beiträge
    914
    Hallo, da es auch hdtv werden soll, rate ich zu nem Intel System, die sind da etwas schneller:

    Board:
    Abit Fatal1ty F-I90HD

    Hat HDMI, VGA, SPDIF(Optisch) und Firewire.

    Prozessor:
    Intel Core2Duo E4300

    Neues Stepping, minimal langsamer als E6300, dank des höheren Multiplikators zur Not besser Übertaktbar.

    Kühler:
    AC Freezer7pro
    Noctua NH-U 9F

    Der AC ist günstig und verhältnismäßig leise, der Noctua ist Leistungsfähiger und noch leiser, kostet aber mehr.

    Netzteil:
    Seasonic S12 330 oder 380
    400W sind für nen HTPC ohne stromhungrige Grafikkarte nicht nötig.

    Ram passt, Festplatten kann man im LC16 ohne Bastelarbeit nur eine entkoppelt verbauen, bei 2 wirds wieder lauter, oder Basteln ist angesagt.
    DVD-LW ist immer so ne Glaubensfrage, bei Plextor kauft man zwar Qualität, die sollen aber auch laut sein.

    Bei der TV Karte kann ich dir nicht weiterhelfen, ich hab noch analoges Kabel.

  4. #3
    Benutzerbild von castortroy

    Registriert seit
    21.03.2007
    Beiträge
    18
    hmm, ob man es jetzt glaubt oder nicht, dieses Board habe ich tatsächlich bei meiner Suche nach HDMI-Boards nicht gefunden...

    Als alter Intel Fanboy lockt mich natürlich die Aussicht auf nen Core 2 Duo im HTPC (da wäre mir der 4300 aber schon zu langsam ), jedoch habe ich Bedenken, was die Onboard Grafik angeht. Generell dürfte der XPress 1250 zwar mit einer X700 gleichauf liegen, aber zum XPress 1250 liegt mir folgende Information vor:

    Die vom Grafikkern hardwareseitig gestützte Decodierung von H.264, MPEG-2 und VC1-Videomaterial ist High-Definition (HDTV) tauglich bis zu einer maximalen Auflösung von 1080p (1920x1080 Bildpunkte mit Vollbild-Wiedergabe).
    Gehe ich falsch in der Annahme, dass dadurch die CPU bei der Wiedergabe von HD Material massiv entlastet würde?

    Bei der Stärke des Netzteils Stimme ich dir vollkommen zu, jedoch wollte ich aus praktischen Gründen gerne eins mit Kabelmanagement und da fielen mir nur beQuiet Pro oder Enermax Liberty ein.

    Beim Brenner bin ich mir selbst noch nicht zu 100% sicher, ob der nicht in ein USB Gehäuse wandern soll... Falls ja, wird das DVD-LW aber auf jeden fall ein
    Samsung SH-D162C.

  5. #4
    Benutzerbild von Robi-Wan

    Registriert seit
    24.06.2006
    Beiträge
    914
    Deine Annahme ist schon korrekt, allerdings wie massiv diese Entlastung aussieht weiss ich nicht. Ich würde diese Beschleunigung allerdings als pro einstufen, du nicht?

  6. #5
    Benutzerbild von castortroy

    Registriert seit
    21.03.2007
    Beiträge
    18
    Zitat Zitat von Robi-Wan
    Deine Annahme ist schon korrekt, allerdings wie massiv diese Entlastung aussieht weiss ich nicht. Ich würde diese Beschleunigung allerdings als pro einstufen, du nicht?
    Ja, ganz klar als Pro. Deswegen fiel auch meine Entscheidung für die Plattform Athlon auf 690G Mainboard...

  7. #6
    Benutzerbild von Robi-Wan

    Registriert seit
    24.06.2006
    Beiträge
    914
    Das abit für den 775 hat aber auch nen ATI Xpress 1250 druff, oder seh ich das falsch?
    geht der jetzt für beide? Irgendwie bin ich grad etwas verwirrt...

  8. #7
    Benutzerbild von castortroy

    Registriert seit
    21.03.2007
    Beiträge
    18
    Ich bin gerade auch ziemlich verwirrt...

    Beim Asus Board heisst der Chipsatz AMD 690G und der Grafikkern heisst ATI XPress 1250 (welcher die HD Beschelunigung liefert).

    Beim Abit Board jedoch heisst der Chipsatz ATI XPress 1250 und der auf dem Board integrierte Grafikchip ist ein ATI X700 (welcher die HD Beschleunigung nicht bieten würde)

    Oder haben die Leute bei Alternate einfach Mist gebaut beim Eingeben der Daten?


    *edit:
    Um nochmal eben kurz das Thema Netzteil anzusprechen: Hast Du ne Ahnung, ob es eines im Bereich 350W gibt, welches einen hohen Wirkungsgrad bietet und gleichzeitig Kabelmanagement?

    *edit2:
    Habe mich soben entschieden, was die optischen Laufwerke angeht. Das Samsung DVD-LW wird eingebaut und zusätzlich dann ein externer Brenner.


    Grüße

  9. #8
    Benutzerbild von Aviator

    Registriert seit
    25.10.2006
    Beiträge
    240
    bezgl. dem H264 unterstützenden Chipsatz wird es auch bald was von intel geben, den bearlake, welche wohl im 3. quartal 2007 rauskommen soll, die boards haben dann auch schon hdmi onboard.

    PS: Ich würd nicht das Asus nehmen, das hatt den HDMI auf einer Steckkarte die du in den x16er stecken musst. Wart noch ein wenig und hol dir das von sapphire, das hat dvi auf karte und hdmi so.

    infos gibts bei der homepage von sapphire. Test (engl.) findest du über google.

    PPS: bei www.amdcompare.com kannst du dir alle boards für den amd 690G angucken.

  10. #9
    Benutzerbild von castortroy

    Registriert seit
    21.03.2007
    Beiträge
    18
    Zitat Zitat von Aviator
    bezgl. dem H264 unterstützenden Chipsatz wird es auch bald was von intel geben, den bearlake, welche wohl im 3. quartal 2007 rauskommen soll, die boards haben dann auch schon hdmi onboard.

    PS: Ich würd nicht das Asus nehmen, das hatt den HDMI auf einer Steckkarte die du in den x16er stecken musst. Wart noch ein wenig und hol dir das von sapphire, das hat dvi auf karte und hdmi so.

    infos gibts bei der homepage von sapphire. Test (engl.) findest du über google.

    PPS: bei www.amdcompare.com kannst du dir alle boards für den amd 690G angucken.

    Bis zum Erscheinen des Bearlake warten ist mir ehrlich gesagt zu lange.

    Das mit der Steckkarte bei Asus ist mir bewusst, aber ich sehe das nicht wirklich als Nachteil. Sollte ich den PCIe x16 mal brauchen, um eine stärkere Graka einzubauen, dann brauche ich ja die Onboard Grafik nicht mehr...

  11. #10
    Benutzerbild von Aviator

    Registriert seit
    25.10.2006
    Beiträge
    240
    aber die amd seite ist auch voller fehler, also obacht, z.B. bei dem Albatron mini-itx steht es hätte ne x16, aber hats net

Ähnliche Themen

  1. Mein erster HTPC
    Von guenterg im Forum Beratungscenter (Hier bitte bei Bedarf Eure Zusammenstellungen posten)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 10:55
  2. mein erster HTPC
    Von Grooejazz im Forum Beratungscenter (Hier bitte bei Bedarf Eure Zusammenstellungen posten)
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 15.08.2011, 06:48
  3. mein erster HTPC
    Von FM-Audio im Forum Gehäuse
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 20:49
  4. mein erster HTPC
    Von Sweeper im Forum Beratungscenter (Hier bitte bei Bedarf Eure Zusammenstellungen posten)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 10:23
  5. Mein erster HTPC und mein erster Gehäuseselbstbau
    Von XIS im Forum HTPC-Projekt Tagebuch
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.04.2007, 13:56