Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 16 von 16

Mediacenter im client/server Betrieb mit MythTV

Erstellt von manuel1139, 02.10.2006, 23:38 Uhr · 15 Antworten · 4.090 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von visionsurfer

    Registriert seit
    06.05.2005
    Beiträge
    288
    Hi,

    na das hört sich doch wieder mal sehr interessant an. Habe schon die ganze Zeit auf Neuigkeiten gewartet

    Mich würde noch folgendes interessieren:

    Mit welchen TV Cards schaust du TV ? DVB-S ?
    Dual TV oder nur 1 Karte ? Also kannst du schauen und Aufnehmen auf unterschiedlichen Kanälen ?
    Wie ist der WAF ?
    Funktioniert das System schnell und stabil ?
    Falls du DVB-S nutzt, wie sind die Umschaltzeiten. Ich habe Systeme gesehen da kann man erst mal ein Kaffee trinken, bis der neue Kanal kommt. Zum Zappen, halt ziemlicher Mist.
    Könnte so ein System auch mit einer DVB-S2 Karte HDTV Unterstützung bieten ?

    Würde mich sehr über Antwort freuen.

    Viele Grüße,
    Visionsurfer

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von Sloth

    Registriert seit
    01.07.2004
    Beiträge
    2.297
    Was mich interesiert, ob es einen treiber für das standard lcd aus dem lintec gibt. ich würde gerne freevo nehmen, aber würde gerne dieses lcd weiter nutzen.

  4. #13
    Benutzerbild von manuel1139

    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    8
    Das ganze läuft momentan mit zwei DVB-S Karten (Twinhan DTV, Technotrend Budget). Live-TV schauen tu ich mit dem System eigentlich nie da ich im Haus sowieso Kabel habe; das ganze dient also nur zum Aufnehmen/Abspielen.Zappen geht, zumindest mit meinen DVB Karten, nicht. Das dauert teilweise wirklich bis 30 Sekunden. Das ist aber unter WinXP nicht besser. Wenn jemand eine Karte weis die schnell umschaltet bin ich auch sehr interessiert! WAF - nunja - sie stört sich nicht daran - kann das Gerät aber auch nicht bedienen - dazu bin ich dann da :-)

    Das ganze ist mittlerweile relativ stabil. Ab und an schmiert mir mal der Backend ab. (1,2 mal im Monat) - Könnte ich aber leicht beheben indem ich den Script einfach auf restart stelle. Gibt dann halt eine kurze Unterbrechung im falle das gerade eine Aufnahme im gang war.

    DVB-S2 wird unter Linux in Deutschland moment LEIDER noch nichts unterstützt. Da wird momentan wohl daran gearbeitet, bis da was stabiles da ist wirds dann aber wohl auch noch etwas dauern.

    @Sloth
    Das ist ein HD44780 kompatibles standard- Industrie LCD. Das sollte jedes gänge LCD Programm unterstützen. Das LCD muss dazu allerdings auf LPT umgelötet werden.

    Für lcdproc hab ich einen Treiber geschrieben der das vorhandene Lintec board mit nem PIC18F2550 verwendet. Wenn du da interessiert bist -> info.

  5. #14
    Benutzerbild von visionsurfer

    Registriert seit
    06.05.2005
    Beiträge
    288
    Hi,

    also ich nutze zur Zeit MediaPortal. Die aktuelle Beta der neuen TVengine von MediaPortal. Ich habe einen TechnoTrend Budget und eine TT DVB-S2 im Einsatz. Das ganze läuft auf einem MCE 2005 HTPC. Ich kann sagen, umschalten dauert so ca. 3 Sekunden. Ziemlich schnell. Läuft alles super. Wurde aber noch nicht im Dauereinsatz über mehrere Wochen getestet.

    Natürlich auch voll Netzwerkfähig. Schaue regelmäßig mit Notebook in der Küche oder Schlafzimmer Live TV, DVD oder was ich halt will über LAN.

    Nur mal so als "Vergleich"

    Grüße,
    Visionsurfer

  6. #15
    Benutzerbild von hummes

    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    171
    ich benutze VDR und hab deswegen zwar keine Blingbling Oberfläche aber ein solides System, welches mich (mit ausnahme eines Hardwaredefektes) noch nie im Stich gelassen hat. Hab allerdings auch nicht wirklich einen "Dauer-Server" am laufen, da mir das zu teuer ist. Ich benutze bei Bedarf; sprich wenn ich mal im Schlafzimmer Live-Fernsehen oder ne Aufnahme oder DVD oder was auch immer sehen will, den Wohnzimmerrechner als Server und streame von da übers Stromkabel ins Schalfzimmer, da ich dort kein Sat-Kabel habe.

  7. #16
    Benutzerbild von Sloth

    Registriert seit
    01.07.2004
    Beiträge
    2.297
    Zitat Zitat von manuel1139
    @Sloth
    Das ist ein HD44780 kompatibles standard- Industrie LCD. Das sollte jedes gänge LCD Programm unterstützen. Das LCD muss dazu allerdings auf LPT umgelötet werden.

    Für lcdproc hab ich einen Treiber geschrieben der das vorhandene Lintec board mit nem PIC18F2550 verwendet. Wenn du da interessiert bist -> info.
    Ich habe das LCD schon umgelötet. Es hängt am parallelport, aber unter windows mit lcdhype hatte ich das problem, dass die zweite Zeile hinter der ersten war.

    [Zeile1][Zeile2]

    Für LCDhype gab es dann einen neuen Treiber.
    Wenn das LCD unter Linux problemlos betrieben werden kann, dann würd ich wohl wechseln. Ich hab momentan nicht so das Geld für ein teures Gehäuse

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Server / Client Lösung
    Von le46a686 im Forum Hardware generell
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.03.2010, 18:54
  2. Server - Client System
    Von gaggi im Forum HTPC-Projekt Tagebuch
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 18:00
  3. tv-server (vdr) und client (mediaportal?)
    Von ckaytwo im Forum Windows Frontends
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.12.2008, 18:49
  4. HTPC Server/Client-Lösung
    Von dvrvm im Forum Beratungscenter (Hier bitte bei Bedarf Eure Zusammenstellungen posten)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.11.2006, 15:46
  5. Client-/Server - Software für HTPCs
    Von ThomasG im Forum Software generell
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.12.2004, 15:05