Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

HTPC Eigenbau

Erstellt von Ren, 16.10.2007, 13:23 Uhr · 11 Antworten · 15.839 Aufrufe

  1. #1
    Ren
    Benutzerbild von Ren

    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    9

    HTPC Eigenbau

    Nun ist es soweit, ich habe mit dem Bau meines eigenen HTPCs begonnen.

    Ich möchte hier nur kurz auf die Anforderungen und die verwendete Hardware verweisen, alles weitere werde ich später beschreiben.

    Anforderungen
    • Nutzung als DVD- und MP3-Player
    • Internet-Browser
    • Gelegentliche Nutzung als Office- und Spiele-PC
    • Leises Betriebsgeräusch
    • Geringer Stromverbrauch
    • Gutes Aussehen
    • Zukunftstauglich (HDTV etc.)
    • Nicht zu teuer (~ 500€)
    Hardware
    • Mainboard: MSI K9AGM2-FIH
    • CPU: AMD Athlon X2 BE-2350
    • Festplatte: Samsung SpinPoint T166 400GB 16MB
    • Speicher: Kingston RAMKit 2x1GB DDR2 PC2-6400 800MHz CL5 nonECC
    • DVD-Laufwerk: LG GSA-H62N
    • Netzteil: Seasonic SS-300 SFD, 80+
    • Gehäuse: Selbstbau

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von ak323

    Registriert seit
    05.03.2006
    Beiträge
    143
    Zitat Zitat von Ren
    Nun ist es soweit, ich habe mit dem Bau meines eigenen HTPCs begonnen.

    Ich möchte hier nur kurz auf die Anforderungen und die verwendete Hardware verweisen, denn ich habe auch eine eigene Webseite für dieses Projekt eingerichtet, auf der ich alle Neuigkeiten posten werde: HTPC-Blog

    Anforderungen
    • Nutzung als DVD- und MP3-Player
    • Internet-Browser
    • Gelegentliche Nutzung als Office- und Spiele-PC
    • Leises Betriebsgeräusch
    • Geringer Stromverbrauch
    • Gutes Aussehen
    • Zukunftstauglich (HDTV etc.)
    • Nicht zu teuer (~ 500€)
    Hardware
    • Mainboard: MSI K9AGM2-FIH
    • CPU: AMD Athlon X2 BE-2350
    • Festplatte: Samsung SpinPoint T166 400GB 16MB
    • Speicher: Kingston RAMKit 2x1GB DDR2 PC2-6400 800MHz CL5 nonECC
    • DVD-Laufwerk: LG GSA-H62N
    • Netzteil: Seasonic SS-300 SFD, 80+
    • Gehäuse: Selbstbau
    Hi Ren,
    das ist genau die HW, die ich für meinen 2. HTPC vorgesehen habe.
    Ich habe zusätzlich noch die Anforderungen:

    1) HiFi-Design (also 435 mm breit)
    2) voll passiv

    "Gutes Aussehen" finde ich ist das hier.

    Viele Grüße, ak323.

  4. #3
    Ren
    Benutzerbild von Ren

    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    9
    Hi ak323,

    lustig, aber wenn man sich durch die Foren wühlt, kommt man halt irgendwie auf diese Hardware (sofern man ähnliche Anforderungen hat).

    Wie mein Gehäuse einmal aussehen wird, weiß ich noch nicht genau. Denke aber auch daran, an den Seiten Kühlkörper zu montieren und mit einer Passivkühlung zu experimentieren. Aber als ersten Schritt werde ich wohl erstmal den mitgelieferten AMD Kühler montieren und schauen ob alles läuft. Irgendwie liebäugele ich auch mit einem weißen Gehäuse im Apple-Design. Ein Display werde ich wohl auch einbauen, aber auch erst später, denn erstmal möchte ich die Hardware zum laufen bringen, da ich den PC dringend brauche (habe leider kein Zweitgerät mehr).

    Grüße, Ren

  5. #4
    Benutzerbild von freezer86

    Registriert seit
    21.11.2007
    Beiträge
    26
    Hallo,
    habe ähnliche Hardwarevostellungen wie Ihr beide. Welches Kriterium habt ihr für die Mainboardwahl angesetzt? Habe mir bisher diese Komponenten angeschaut.

    @ Ren:
    Bist du schon weiter mit deinem Projekt? Das gezeigte Gehäuse kommt mir nicht so vor, als wenn dort alles reinpassen wird... Sollte er nicht flach und breit werden.

    @ ak323:
    Habe die gleichen Anforderung wie du bezüglich der Gehäusebreite. Passic muss nicht sein.
    Was hast du als maximale Höhe ins Auge gefasst? Ich dachte so an maximal 100mm.

  6. #5
    Ren
    Benutzerbild von Ren

    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    9
    Hallo frezzer86,

    ich bin zur Zeit dabei, mir die Einzelteile für das Gehäuse zu kaufen. Ich habe mir vor 2 Wochen Fischer-Kühlkörper bestellt (SK479 Höhe 100mm in schwarz) und mir bei einem Metallwarenhändler in der Stadt eine Bodenplatte aus Alu zuschneiden lassen. Jetzt warte ich auf das Eintreffen der Kühlkörper und werde erst dann weitermachen.

    Wieso meinst du, dass nicht alles reinpasst? Ich habe dafür extra das 3D-Modell gebaut, damit ich ungefähr abschätzen kann, ob alles passt. Ich denke schon, dass alles passt. Ich werde sicher bald mal wieder ein Update auf meiner Homepage schreiben und die genauen Maße mitteilen.

    Noch ein Tipp zum Gehäusebauen: Das kann sehr schnell ins Geld gehen. Alleine die Kühlkörper schlagen bei mir zu je 35€ plus Mwst zu Buche. Dazu kommen noch einige Kleinteile wie Bohrer, Gewindeschneidset etc...

    Beim Netzteil würde ich wahrscheinlich mittlerweile auf ein passives zurückgreifen, obwohl das bei weitem nicht das lauteste Teil ist. Der Athlon boxed Lüfter ist bei geringer Umdrehung nicht sehr laut. Nur bei Beanspruchung des PCs dreht er hoch und wird dann doch hörbar. Was mich aber am meisten stört ist das Zugriffsgeräusch der Festplatte. Da hat auch meine Quietbox noch nicht wirklich geholfen. Ich hoffe aber, dass vielleicht meine Gehäusedämmung noch etwas bringt.

    Bei der Auswahl des Mainboards gibt es eine Reihe von Kleinigkeiten, die einem später das leben leicht oder halt schwer machen. z.B. hat mein K9AGM2-FIH nur einen Anschluss mit aktiver Lüftersteuerung, und der ist für den CPU-Lüfter gedacht. Wenn du also noch einen geregelten Gehäuselüfter haben möchtest, der evtl. nur im Sommer bei 30° läuft, brauchst du eine seperate Lüftersteuerung. Auch solltest du dir überlegen, ob du deinen PC mit der Fernbedienung an- und ausschalten möchtest, und ob er zeitgesteuert sich selbständig einschalten können sollte. Für das einschalten brauchst du bei den meisten Boards einen seperaten Infrarotempfänger, der über eine Standby USB-Stromversorgung angeschlossen ist. Mein Board unterstützt z.B. im Bios Wakeup on RTC-Alarm, welches den PC zu einer bestimmten Uhrzeit einschaltet.


    Das waren die Punkte, die mich bisher am meisten beschäftigt haben. Falls du noch Fragen hast, kannst du sie gerne stellen.

    Grüße, Ren

  7. #6
    Benutzerbild von freezer86

    Registriert seit
    21.11.2007
    Beiträge
    26
    Hallo,

    habe mir das jetzt nochmal angeguckt und gesehen, dass du ja gar keinen Platz für eventuelle Steckkarten gelassen hast, dann ist das Gehäuse auch groß genug


    Werden vermutlich das Mainboard Gigabyte GA-MA69GM-S2H verwenden. Hat für mich den Vorteil, dass es einen optischen S/P-DIF Ausgang hat und der Paralellport über eine interne Stiftleiste zu erreichen ist.

    Bekomme jetzt aber Probleme mit dem Platz, da das Netzteil nicht mehr neben das Mainboard passt, wenn ich die zwei Steckkarten mit einrechne (siehe hier).
    Muss mich wohl nach einen anderen Netzteil umsehen.

  8. #7
    Ren
    Benutzerbild von Ren

    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    9

    Update

    Ich werde die alten und zukünftige Einträge jetzt doch hier ins Forum stellen, da ich den HTPC-Blog auf meiner Webseite nicht mehr nutzen werde.

    Also was ist bisher passiert:

    Eintrag vom: 2007-10-17

    Die Hardware ist da! Zeit für eine kleine finanzielle Zwischenbilanz:
    • MSI K9AGM2-FIH: 60,11€ bei 1ashop.at
    • AMD Athlon X2 BE-2350: 78,08€ bei peluga.at
    • Samsung SpinPoint T166 400GB 16MB: 73,22€ bei 1ashop.at
    • Kingston RAMKit 2x1GB PC2-6400: 81,96€ bei 1ashop.at
    • LG GSA-H62N: 26,17€ bei 1ashop.at
    • Seasonic SS-300 SFD, 80+: 57,60€ bei sh-edv.eu
    • SATA-Kabel: 5,40€
    Macht in Summe 382,54€. Das ist noch sehr weit entfernt von fertigen HTPCs in dieser Leistungsklasse, wie z.B. die PCs aus der mCubed HFX Serie die schnell mal über 1000€ kosten. Bleibt also noch ein wenig Puffer für das Gehäuse...

    Und ich kann auch schon die ersten Bilder liefern, denn ich habe heute einen ersten Testlauf gemacht.



    Das erste Problem ließ nicht lange auf sich warten. Denn wie schaltet man einen PC ohne Schalter ein? Auf dem nächsten Foto sieht man die Lösung des Problems (ich übernehme keine Garantie auf eventuelle Schäden bei Nachahmung):



    Im Handbuch des Boards habe ich die Anschlusspins für das Front Panel ausfindig gemacht, wo auch die Kontakte für den Powerschalter zu finden sind. Man braucht also nur kurz (!) einen Kontakt zwischen den Pins herstellen und das Gerät läuft. Ich habe das einfach mit einem Schraubenzieher gemacht.

    Eintrag vom: 2007-10-21

    Endlich wieder ein wenig Zeit zum Basteln. Da das System soweit läuft, steht als nächstes der Gehäusebau im Vordergrund. Einen genauen Plan habe ich bisher nicht und auch keine genauen Vorstellungen zum Design. Und Erfahrungen im Gehäusebau hab ich sowieso nicht. Also bleibt mir nichts anderes übrig. als erstmal ein wenig herumzuprobieren, welche Maße das Gehäuse denn annehmen kann. Dazu habe ich gestern ein wenig gebastelt:



    Das Kabel, das da vorne so heraus hängt, ist mein provisorischer On/Off-Schalter, da ich jetzt nicht mehr so einfach mit dem Schraubenzieher an die Motherboard-Pins herankomme. Einen richtigen Taster hab ich aber noch nicht, ich muss weiterhin mit einem Metallstück die Drähte am Kabel überbrücken. Das Kabel stammt übrigens aus einem alten Rechner und hat einen 4-Pin Stecker auf der einen Seite. Glücklicherweise passt der Stecker genau auf die 4 Pins auf dem Motherboard.

    Mein Fazit zur bisherigen Lautstärke des Systems: Geräuschlos werde ich es wohl nicht bekommen. Die Festplatte ist zu hören, wobei sich alles noch in einem guten Rahmen bewegt. Die Lautstärke des mitgelieferten CPU-Lüfters hat mich zu Beginn schon sehr irritiert. Nach einigen Einstellungen im Bios (Cool and Quiet: Enabled, Smart Fan Target: 40°, Min. Fan Speed: 0%) hat sich das aber deutlich verbessert. Infos über diese Einstellungen gibts im Handbuch des MB. Die Temperatur der CPU scheint nie wirklich über 40° zu kommen, denn der Lüfter hat bisher niemals seine Umdrehungszahl erhöht. Weitere Tests werde ich aber noch machen.

    Da mir die Festplatte doch ein wenig laut erscheint, habe ich mir das Scythe Quiet Drive SQD-1000 zugelegt. Zu sehen ist diese Box unter dem DVD-Laufwerk:



    Die Geräusche beim Festplattenzugriff sind zwar immer noch zu hören, aber deutlich leiser. Ich vermute auch, dass mein Pappgehäuse die Geräusche noch stark verstärkt. Aus fast allen Hardwaretests (u.a. dieser) des Quiet-Drive geht auch hervor, dass man diese Box unbedingt entkoppeln muss.

    Zum Gehäusebau haben sich einige Ideen ergeben, und ich kann jetzt einige Schlüsse ziehen:
    • Das Standard Hifi-Format (Breite: 430mm, Tiefe: 300mm) lässt sich mit der verwendeten Hardware erreichen, allerdings führt das zu einigen Problemen:
      • Das Seasonic-Netzteil muss in diesem Fall wahrscheinlich hochkant eingebaut werden --> Gehäusehöhe mindestens 125mm
      • Für Kühlkörper an den Seiten des Gehäuses bleibt dann kaum noch Platz
      • Es ist alles sehr beengt
    • Da der Lüfter des Seasonic Netzteils oben an der längeren Seite und nicht hinten angebracht ist, fällt es mir etwas schwer eine geeignete Position zu finden
      • Hochkant würde der Lüfter die Luft aus dem Gehäuse ziehen, die Bauhöhe ist aber mindestens 125mm
      • Andersherum (wie auf dem Foto mit dem Lüfter nach unten) ergibt das eine sehr flache Bauhöhe, allerdings würde die Luft von der Gehäuseunterseite gezogen werden, und nicht aus dem Gehäuse
    • Bisher habe ich mir ein Gehäuse mit eloxiertem Alu vorgestellt, aber mittlerweile kann ich mir auch sehr gut ein weißes Gehäuse vorstellen (à la Apple)
    • Die Standard-Bauhöhen von Kühlkörpern (z.B. SK501 von Fischer Elektronik) sind u.a. 50mm, 75mm, 100mm und 150mm. Einen sehr schönen HTPC mit 50mm Kühlkörpern gibts hier. Ein guter Kompromiss zwischen Bauhöhe und Platz im Gehäuse wäre also 100mm
    • Mir ist ein schönes Design wichtiger, als das Hifi-Format, zumal ich kein Hifi-Rack besitze. Also werde ich eher einen sehr flachen und breiten HTPC bauen, als einen hohen
    • Die Festplatte wird im Quiet Drive sehr heiß, hier muss ich mir noch was einfallen lassen
    • Die CPU könnte ich evtl. passiv kühlen, da sie nicht wirklich heiß läuft
    Eintrag vom: 2007-10-25

    Hier sind ein paar Ideen zum neuen Gehäuse (erstellt mit Google SketchUp). Die "Innereien" habe ich auf der Seite http://scc.jezmckean.com/ gefunden und nur ganz geringfügig angepasst.



    Die Kühlkörper an den Seiten sollten für eine spätere Passivkühlung ausreichend sein. Aber dazu werde ich sicherlich noch einen eigenen Eintrag erstellen.



    Auf den Bildern fehlen noch ein Durchbruch für einen eventuellen Infrarotempfänger sowie ein Eject-Taster für das DVD Laufwerk. Außerdem fehlt noch ein Logo. Ob ich ein Display haben möchte, weiß ich nicht, aber Platz dazu ist unter der Blende des DVD-Laufwerks.

    Über Kommentare dazu freue ich mich natürlich.

  9. #8
    Benutzerbild von Angel

    Registriert seit
    14.12.2002
    Beiträge
    5.440
    Blog-Einträge
    1
    Das schwarz-silberne Design gefällt mir sehr gut!

  10. #9
    Ren
    Benutzerbild von Ren

    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    9

    Gehäusebau hat begonnen

    So, nachdem ich lange nichts mehr an meinem HTPC gemacht habe, jetzt mal wieder ein Update.

    Was ist in der Zwischenzeit passiert?

    Nun ja, ich glaube ich habe mich davon verabschiedet, einen reinen HTPC zu bauen. Der Fokus geht nun doch eher in Richtung PC, den ich auch mal für ein Spiel zwischendurch nutzen möchte.

    Und da ich gemerkt habe, dass das ganze Projekt eine ganze Menge Zeit kostet, habe ich mich kurzerhand entschlossen, erstmal das Gehäuse fertig zu bauen, und mich danach um eventuelle Erweiterungen (wie z.B. ein Display, eine Fernbedienung mit On/Off-Funktion, Passivkühlung etc.) zu kümmern.

    Außerdem liegen die Fischer-Kühlkörper schon seit längeren in meiner Wohnung rum, aber ich hatte bisher noch nicht die Zeit gefunden, mit dem Gehäusebau zu starten. Das hat sich aber jetzt geändert, was auf dem nächsten Foto gut zu erkennen sein sollte:



    Das ist er also, mein HTPC. Ein bisl Stolz bin ich schon, da bisher alles problemlos geklappt hat.

    Zum Gehäusebau kann ich nur sagen: Ich als "Nicht-Handwerker" habe ohne große Probleme mit den Alu-Teilen arbeiten können. Insbesondere das Gewindebohren mit einem Handgewindebohrset aus dem Baumarkt hat kaum Probleme bereitet.

    Als nächstes werde ich die Rückwand und die Oberseite basteln. Ich habe mich von meinem ursprünglichen Entwurf in Silberoptik verabschiedet, da ich ein paar Farbtupfer in meiner Wohnung gebrauchen kann. Deshalb habe ich mir eine durchsichtige Acrylglasscheibe in Orange und einen Bulgin Vandalismustaster bestellt.

    Einen Vorgeschmack, wie das ganze einmal aussehen wird, kann ich euch auch gleich liefern, da die Acrylscheibe heute angekommen ist:



    Die Scheibe ist auf einer Seite noch mit Schutzfolie beklebt, deshalb ist sie auf dem Bild nicht transparent.

    Wie ich die Scheibe am Gehäuse befestige, weiß ich noch nicht genau, aber wahrscheinlich werde ich sie kleben. Oder gibt es evtl. bessere Ideen?

    Ich hoffe es dauert nicht wieder so lange, bis ich mich wieder melde, aber über Kommentare würde ich mich sehr freuen.

    VG, Ren

  11. #10
    Benutzerbild von hanfmaster

    Registriert seit
    22.01.2006
    Beiträge
    817
    naj kleben ist glaub ich nicht so das ware.
    wenn du ihn mal wieder öffnen willst?!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

LinkBacks (?)

  1. 07.04.2013, 11:22
  2. 24.02.2012, 14:44

Ähnliche Themen

  1. HTPC Eigenbau
    Von HTimiH im Forum HTPC-Projekte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 21:33
  2. HTPC im Eigenbau
    Von frost3006 im Forum Beratungscenter (Hier bitte bei Bedarf Eure Zusammenstellungen posten)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.04.2011, 17:17
  3. 1. HTPC im Eigenbau
    Von testpil0t im Forum Beratungscenter (Hier bitte bei Bedarf Eure Zusammenstellungen posten)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.03.2011, 10:37
  4. HTPC eigenbau
    Von kep im Forum Beratungscenter (Hier bitte bei Bedarf Eure Zusammenstellungen posten)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 23:47
  5. HTPC im Eigenbau
    Von betanova im Forum Hardware generell
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.11.2008, 14:37