Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Froop: HTPC - von Phase 1 zu Phase 2

Erstellt von Froop, 14.12.2008, 16:00 Uhr · 4 Antworten · 1.459 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Froop

    Registriert seit
    14.12.2008
    Beiträge
    7

    Froop: HTPC - von Phase 1 zu Phase 2

    Momentan sieht es so aus:

    Mainboard: Gigabyte GA-7N400-L
    Prozessor: AthlonXP 2400+
    CPU-Cooler: Copper Silent 2 (temperaturabhängig)
    RAM: 512 MB
    Sound: Creative PCI 128i
    Grafik: XFX Geforce 6600
    FP: Maxtor 10GB & 80GB in NB-X-Swing-Aufhängung
    Optisch: LG DVD-Brenner

    Gehäuse: Modifiziertes Thermaltake Tenor
    Netzteil: Enermax 350W mit tempabh. Lüftersteuerung
    Lüfter: 1x Noiseblocker 12 cm

    Hauppauge Nova-T-USB2


    Probleme, die sich ergeben:

    Arbeitsspeicher definitiv zu wenig
    Grafikkartenkühler viel zu laut
    Das Gehäuse hat noch keine Front
    Dieses externe TV-Ding ist eine Qual! Noch schlimmer die Software!


    Umbau:

    1. Bau einer wohnzimmertauglichen Front
    2. Grafikkarte umbauen
    3. Aufrüstung Mainboard, Prozessor, Speicher, SATA FP, Bluray-LW


    Fotos werden nachgeliefert

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Elfish

    Registriert seit
    16.11.2008
    Beiträge
    185
    Hallo,

    ich habe bei mir auch noch nen XP 2400+ rumstehen und überlege mir gerade dieses umzubauen zu einen htpc.

    Was mich interessieren würde wäre ob die CPU reicht um xvids abzuspielen. Bzw in verbindung mit der Grafikkarte?

    Hast du schonmal den Stromverbauch eines solchen system gemessen?

  4. #3
    Benutzerbild von Froop

    Registriert seit
    14.12.2008
    Beiträge
    7
    videos aller probleme sind kein problem.

    Nur vista läuft nich sauber, was aber eher auf die 512 mb ram zurückzuführen ist. vielleicht geb ich kubuntu noch eine zweite chance. beim ersten mal bin ich gar nich klargekommen...

    stromverbrauch wäre in der tat interessant, aber da das 350 W netzteil ausreicht, dürfte das nicht allzu tragisch sein.

  5. #4
    Benutzerbild von Fuchks

    Registriert seit
    25.01.2004
    Beiträge
    4.789
    3. Aufrüstung Mainboard, Prozessor, Speicher, SATA FP, Bluray-LW
    Also BluRay macht mit dem System keinen Sinn, das ist definitiv zu schwach dafür.
    Lieber die Aufrüstungskosten sparen und für etwas mehr Geld ein 780G-Mobo mit passender CPU anschaffen, da bekommst du für wenig Geld ordentlich Leistung, die dann auch für BD reicht. Mit nem Hunni bist da schon dabei, ich würde mir das wirklich überlegen.
    Wenn kein BD/HDTV abgespielt werden soll, dann ist natürlich was anderes, da reicht das System locker hin.

  6. #5
    Benutzerbild von Froop

    Registriert seit
    14.12.2008
    Beiträge
    7
    der dritte schritt wäre ja auch der letzte, eben die eigentliche aufrüstung von mainboard, cpu etc.

    Zur zeit warte ich halt noch diese sound-sache ab... und solange werkel ich an den ersten beiden punkten und an der software