Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 28

Fischkopf's HD-HTPC auf 780g basis

Erstellt von Fischkopf, 13.08.2008, 11:29 Uhr · 27 Antworten · 4.483 Aufrufe

  1. #1
    Fischkopf
    Benutzerbild von Fischkopf

    Fischkopf's HD-HTPC auf 780g basis

    Hallo erstmal,

    Ich möchte mir gerne einen neuen HTPC, der fit für HD-Filme ( 720p und 1080p mkv, BluRay, HDTV ) ist zusammenstellen. Bin bereits im Besitz eines HTPCs seit ca. 2 Jahren ( Noch Sockel A + Athlon XP 1700+ ). Jetzt muss ein Neuer her.

    Folgende Systemkomponenten sind vorhanden und werden weiter genutzt:

    - Gehäuse: SilverStone Lascala LC17 silber
    - Netzteil: BeQuiet DarkPower Pro 430 W
    - TV-Karte: Skystar 2, wird dann noch durch Skystar 2 HD ersetzt
    - DVD-Brenner: LG irgendwas... Soll aus finanziellen Gründen erstmal weitergenutzt werden und später durch BluRay ersetzt werden
    - Soundkarte: Audigy 2, wobei ich mir nicht sicher bin, ob sich der Einsatz noch lohnt, wenn man OnBoard 7.1 Sound dabei hat ( Angeschlossen überings ans Teufel 5.1 System Concept E )
    ----> Frage: OnBoard Soundkarte benutzen oder macht die Audigy 2 wirklich einen merkbar besseren Sound?

    Folgende Systemkomponenten sind geplant:

    - Mainboard: Gigabyte GA-MA78GM-S2H
    Dazu hab ich folgende Fragen: Habe gelesen, dass 720p und 1080p problemslos abspielbar sein sollen, aber 1080i ( wie es bei HDTV, z.b. Anixe HD, Premiere und Discovery HD verwendet wird ) soll Probleme machen, da das Deinterlacing nicht hardwaremäßig beschleunigt wird, wenn ich das richtig verstanden habe. Wer hat da Erfahrungen ?
    - CPU: AMD Athlon X2 4850e Sockel-AM2
    - CPU-Kühler: Noch nicht sicher, vll den Boxed Kühler ? Oder Scythe Ninja Mini, falls der ins Gehäuse passt ?
    - Festplatte: Das ist mein größter Sorgenpunkt. Im akutellen HTPC hab ich ne 3,5" 7200er Seagate Platte drin, die mit Abstand die Lauteste Komponente ist. Das soll anders werden. Überlegung: 2,5" 5400er oder 2,5" 7200er ( am liebsten von Seagate oder vll. Samsung ), die ich irgendwie entkoppelt in einen 3,5" Schacht hängen will.
    Frage: Ist eine 7200er zu laut und eine 5400er zu langsam ( z.b. für Gigabitübertragungsraten ) ? Hat jemand irgendwo ne Entkoppelungsgeschichte für 2,5" Platten im 3,5" Schacht gesehen ?

    So, das wars erstmal mit meinen Fragen. Wäre toll, wenn ich Antworten von euch bekäme ( insbesondere zu meinen Fragen in Bezug auf Mainboard und Festplatte ).

    Danke schonmal

    Ach ja, wenns dann fertig ist gibts Fotos vom Zusammenbau und Erfahrungen und alles drum und dran. Das schonmal als kleiner Anreiz

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Audiodude

    Registriert seit
    28.03.2004
    Beiträge
    2.798
    Hallo Fischkopf und willkommen im Forum!

    Bei der 1080i Problematik hilft meines wissens ein upgrade auf einen Phenom.
    Ich würde allerdings auf die neuen 45nm Phenoms warten, da diese wesentlich weniger Verbrauchen werden als die aktuellen 65nm Chips! Alternativ würde auch ein Triplecore Phenom reichen.

    Was die Platte angeht, würde ich dringend zu einer WD Greenpower raten, die sind schnell genug für einen HD HTPC und die leisesten Platten die ich je verbaut habe (Habe auch sehr leise Samsungs - die aber lauter sind). Ich bin sehr empfindlich was Lautstärke angeht, aber die WD Greenpower hat mich überzeugt.

    Greetz Audiodude

  4. #3
    Fischkopf
    Benutzerbild von Fischkopf
    Danke für die Antwort,

    Also einfach einen Phenom nehmen ist ja auch keine vernünftige Lösung. Das Board soll ja gerade den Vorteil haben, dass man für HD-Wiedergabe keinen dicken Prozessor und keine dicke Grafikkarte mehr braucht. Das hat sich ja damit erledigt. Ausserdem sind Phenoms auch mal eben doppelt so teuer. Alternativ könnte man ja auch auf ein Neueres Board warten, dass Deinterlacing dann auch Hardwaremäßig unterstützt. Ist da was zu erwarten ?

    Zur Festplatte: Eigentlich hatte ich mich auf eine 2,5" Festplatte festgelegt, weil ich denke, dass gerade die feste Schraubverbindung bei 3,5" Festplatten die Geräusche schön überträgt und die Lautstärke unangenehm macht. Deswegen wollte ich ne 2,5" Festplatte im 3,5" schacht und diese dann auch ein bisschen von einem lüfter anhauchen lassen ( ich hab schon mehrere festplatten kaputt gemacht, seid ich sie aktiv kühle sind alle heil geblieben ). Eine 3,5" Festplatte im 5,25" Schacht wäre also keine adäquate Lösung.

    Allerdings muss ich sagen, dass die Greenpower platten schon nicht schlecht zu sein scheinen, nur bin ich mir echt nicht sicher, ob diese meine Lautstärkeproblem lösen können.

  5. #4
    Benutzerbild von Audiodude

    Registriert seit
    28.03.2004
    Beiträge
    2.798
    Das Problem ist wohl die Bandbreite im System die mit den Phenoms nochmal gehörig aufgebohrt wird (HT 3.0). Es wird auch Dualcores mit Phenom Technik (Kuma) geben mit denen sollte das dann auch funktionieren. Ich habe leider noch keine Bewertung der neuen Platinen mit Sideport Memory in dieser hinsicht gefunden.

    Was die WD Greenpowers betrifft ist ja deren Vorteil gerade ihre geringere rotationsgeschwindigkeit. Ich bin da wirklich empfindlich, und höre nurnoch ein leises Kopfgeräusch (AAM aktiviert). Es kommt aber sicherlich auf die Konstruktion des Festplattenkäfigs im Rechner an. Wenn dieser relativ steif ist sollte es selbst mit fest montierter Platte keine probleme mit der Lautstärke geben.
    Da es nur eine 5400er Platte ist braucht sie auch keine aktive Kühlung, da die Wärmeentwicklung minimal ist.

    Greetz Audiodude

  6. #5
    Fischkopf
    Benutzerbild von Fischkopf
    Es gibt Neuigkeiten:

    Gestern hab ich die Teile bestellt. Und zwar folgendes:

    - Gigabyte GA-MA78GPM-DS2H: 80,35€
    - AMD Athlon64 X2 4850e AM2: 58,90€
    - 4096MB-KIT DDR2 MDT , PC6400/800, CL5: 59,29€ Warum 4GB Speicher ? Ganz einfach: Weil ich es mir leisten kann !!! :-) Bei den Preisen muss man einfach zuschlagen.
    - WD Caviar GP WD5000AACS 500GB: 54,89€ Ja, ich hab mich jetzt für 3,5" Festplatte entschlossen, Hatte die 2,5" schon im Warenkorb, hab aber kein Einbauadapter für 3,5" gefunden. Jetzt probier ich's halt mit dieser.
    - Scythe Ninja Mini Sockel 478,775,754,939,940: 24,75€
    - TechniSat SkyStar HD2: 67,94€ Eigentlich wollte ich noch keine HDTV-Karte bestellen, aber so teuer war sie ja jetzt nicht, ausserdem verkauf ich meine alte noch, dann wirds schon gehen
    ----------------------------------------------------
    Gesamt( incl Versand ) : 353,12€

    Hoffe, dass die Teile Freitag oder Samstag ankommen.. Obwohl Samstag muss ich ins Stadion ( BVB - FCB ).. Also doch lieber Freitag..
    Sobald alles da ist, gibts Fotos und alles.

  7. #6
    Benutzerbild von newsreader

    Registriert seit
    27.04.2007
    Beiträge
    57
    Hallo,

    www.reichelt.de

    IDE:
    ATA 44-40A :: 2,5 auf 3,5 Adapter, 44/40-polig inkl. Stromversorgung, 1,89 Euro
    HDD MONTAGE 2.5 :: 2 Einbauwinkel metall, Adapter 2,5´´ auf 3,5´´, 2,90 Euro

    Bei SATA sind die elektrischen Anschlüsse für 2,5 und 3,5 Zoll identisch.

    Gruss

    newsreader

  8. #7
    Fischkopf
    Benutzerbild von Fischkopf
    Ja danke,

    aber jetzt ist es auch zu spät :-)
    Die Sachen werden wohl heute verschickt und werden morgen eintreffen. Dann melde ich mich nochmal. Wenn die 3,5" Festplatte mir jetzt immer noch zu laut ist, dann werde ich sie halt wieder zurückschicken und meinen ursprünglichen Plan in die Tat umsetzten.

    Ach ja, eine Frage noch: Wie aktiviere ich denn AAM bei meiner Festplatte ? Im Bios ? oder Brauche ich da extra Software für ?

    Greetz Fischkopf

  9. #8
    Fischkopf
    Benutzerbild von Fischkopf
    Also ich habe soweit alles zusammen gebaut und bin ziemlich zufrieden.
    Mit dem DVBViewer Pro und Power DVD läuft jegliches HD-Material ruckelfrei und vom Feinsten.. Auch die HDTV Sender Anixe HD und Astra HD laufen super ( in den Treibereinstellungen steht bei Deinterlacing Methode auch Vector, obwohl ich gelesen habe, dass das nicht funktioniert.. ).

    Nur eine Frage bleibt noch offen: Wie kann ich das AAM bei der Western Digital Green Power noch aktivieren ?

    Habe gelesen, dass das mit dem Hitachi Feature Tool gehen soll, welches sich aber bei mir nicht von einer gebrannten ISO-Datei starten lässt. Er versucht davon zu booten, macht dann aber irgendwann nix mehr... Was kann ich da noch machen ?

  10. #9
    Benutzerbild von Audiodude

    Registriert seit
    28.03.2004
    Beiträge
    2.798
    Probier mal Silentdrive.

    Greetz Audiodude

  11. #10
    Benutzerbild von Equinox

    Registriert seit
    09.05.2008
    Beiträge
    720
    Zitat Zitat von newsreader
    HDD MONTAGE 2.5 :: 2 Einbauwinkel metall, Adapter 2,5´´ auf 3,5´´, 2,90 Euro
    Na ja, wenn man die Festplatte mit Metallwinkeln einbaut, ist sie ja doch wieder ans Gehäuse angekoppelt. Ich würde da eher einen entkoppelten Festplattenrahmen nehmen, z.B. das Scythe Quiet Drive 2,5".

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mini-ITX HTPC auf Fusion Basis
    Von deebee im Forum Beratungscenter (Hier bitte bei Bedarf Eure Zusammenstellungen posten)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 15:08
  2. neuer htpc auf i3 basis
    Von renid55 im Forum Beratungscenter (Hier bitte bei Bedarf Eure Zusammenstellungen posten)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.08.2011, 14:16
  3. ich bitte um Hardwareberatung ... HTPC auf AMD Basis
    Von Kriwi im Forum Beratungscenter (Hier bitte bei Bedarf Eure Zusammenstellungen posten)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.12.2009, 09:55
  4. HTPC 780G , Ausgabe in 1080i
    Von Diabolo im Forum Grafikkarten & TV-Karten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.02.2009, 18:29
  5. HTPC Projekt auf P III Basis
    Von Sunbeamer im Forum Hardware generell
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.06.2003, 16:59