Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

biedle's Heimkinorechner

Erstellt von biedle, 15.07.2005, 14:48 Uhr · 17 Antworten · 5.300 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von biedle

    Registriert seit
    22.02.2005
    Beiträge
    129

    biedle's Heimkinorechner

    So, nachdem ich nun schon eine Weile hier mitgelesen hab, will ich jetzt endlich auch so ein Teil.
    Ich hab auch schon eine Wunschliste, was es alles können soll:

    1 TV sehen, aufnehmen per EPG, (Timeshift ist nicht so wichtig, HDTV irgendwann später)
    2 DVD, DivX und co sehen, brennen
    3 CD, MP3 und co hören, brennen
    4 Meinen Beamer füttern (1024*768, analoganschluss)
    5 leise sein
    6 keine Heizung sein
    7 nicht wie ein Computer aussehen
    8 fernbedienbar sein
    ...

    zu 1. Da fängts schon an, Analoges Satfernsehen in einem Mehrfamilienhaus mit einer Zweikabelverteilung. Digital über die Hausanlage somit nicht möglich. ne extra Schüssel will ich mir auch nicht auf den Balkon stellen. DVB-T könnte funktionieren, wenn aber nur über die Hausantenne, und die ist nicht richtig ausgerichtet. Bleiben also noch 2 Möglichkeiten:
    a) analoge Satellitenkarte: gabs nur wenige, z.B. Technisat Mediafocus. gibts nur noch bei Ebay, dafür aber günstig. Nachteil: kein Hardware MPEG, wird nicht durch HTPC-Software unterstützt und läuft nur unter Win95 bis ME oder Linux.
    b) analoge Fernsehkarte mit Hardware MPEG: Läuft auch unter aktuellen Windowsbetriebssystemen. Wird von HTPC-Software unterstützt. Nachteil: man braucht noch nen externen Satreceiver, den man dann per Hand oder mit einem PC-Infrarotsender umschalten muss.

    Da mir das Geld für einen kompletten HTPC grad sowieso fehlt, hab ich mir bei ebay ne Mediafocus ersteigert, um das ganze mal auf meinem alten Desktop-PC auszuprobieren.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von biedle

    Registriert seit
    22.02.2005
    Beiträge
    129
    so jetzt die Mediafocus. wird unter Windows nur von der Technisat-Software unterstützt. Die Software ist sehr spartanisch, und nicht sehr komfortabel. Bildqualität ist sehr gut. Umschaltung zwischen den Sendern sehr schnell. Videotext über externes Programm. Vollbild nur bis 800x600.
    EPG über nextview nicht möglich.
    Videoaufnahme funktioniert erstmal nur mit dem mitgelieferten Programm.
    Mit meinem betagten Rechner natürlich nur in geringer Auflösung und nur unkomprimiert. Mist, Festplatte voll :-).
    durch kopieren der vbicap.dll in C:\WINDOWS\SYSTEM funzt es auch mit anderen Programmen. z.B Virtual Dub. Ich hoffe, dass das mit einem schnellen Rechner auch in höheren Auflösungen und mit Softwareencoder (MPEG2 oder 4) funktioniert.
    Da das HTPC Feuer immer noch in mir brennt versuche ich ein EPG mit Aufnahmesteuerung zu realisieren. Als Grundlage verwende ich den kostenlosen, internetbasierten TV-Browser (www.tv-browser.org) mit dem Videotimerplugin für den Videotimer (www.videotimer.de).
    Der Videotimer bietet die Möglichkeit, externe Programme mit einer einfachen Skriptsprache zu steuern. Da die Programmumschaltung für die Mediafocus im Captureprogramm nicht funktioniert, muss ich zuerst das Technisatprogramm aufrufen, dort den Sender umstellen, Programm schliessen und dann das Captureprogramm starten, Werte übergeben und die Aufnahme starten.
    Problem hierbei ist die Tatsache, dass das Technisatprogramm nur Kanal hoch, und Kanal runter per shortcut beherrscht. Direkte Kanalwahl ist nicht möglich.
    Als ausweichlösung hab ich für jeden Sender eine eigene Programmliste erstellt, die dann immer passend geladen wird. Nach ein bisschen rumprobieren funktioniert das jetzt ganz gut. ist halt noch ein wenig Feintuning notwendig (Namen in videotimer und der name der Programmliste muss identisch sein,...).
    aber auf dem alten rechner hier macht das keinen Sinn, das realisiere ich dann, wenn ich einen schnellen rechner hab. :-)
    Nächste Baustelle: die Fernbedienung. Eine Universalfernbedienung hab ich. Also noch schnell bei Ebay nen Empfänger ersteigert, Girder mit Igorplugin installiert. und jetzt die Befehle anlernen. Programmstart, Kanal rauf, runter, Vol+, Vol- und ausschalten sind schnell programmiert und funzt auch.
    jetzt werd ich mich mal an der Direktwahl der Programme versuchen. das ist mit Sicherheit aufwendiger, aber machbar. Danach kommt dann die Fernsteuerung von Videotext und EPG. In der Zwischenzeit überlege ich mir noch, welche Programme ich für DVD, Divx und Co verwende. bzw. für MP3 und co. Eins wird da wohl nicht reichen. Dass ich das nicht in eine Oberfläche integriert bekomme ist mir klar, ist aber auch nicht so wichtig. Hauptsache es läuft

  4. #3
    Benutzerbild von biedle

    Registriert seit
    22.02.2005
    Beiträge
    129
    tja ist wohl doch nicht ganz so einfach wie gedacht. GIRDER kann ja schon irgendwie alles, nur muss man halt wissen wie .
    Also fang ich mal an diverse Bedienungsanleitungen und Howtos zu lesen.
    Nebenbei probier ich grad den Zoomplayer aus. scheint ja wirklich alles zu können (ausser DVD in der Standardversion).
    Da im Moment aber Urlaub höchste Priorität hat ist die Baustelle doch ein wenig verwaist . Nunja, dann werd ich mal weiter das Zusammenspiel der einzelnen Softwares ausprobieren und automatisieren, bis mein Geld für Hardware reicht :-)
    Ich bin mir ja fast sicher, dass wenn ich das ganze hier auf dem alten Rechner zum Laufen gebracht habe und ich mir dann einen HTPC besorgt habe, das Ganze auf dem neuen Rechner ganz anders läuft und ich doch noch einiges an Feintuning brauchen werde.

  5. #4
    Benutzerbild von bigblue

    Registriert seit
    29.12.2003
    Beiträge
    3.355
    Hallo biedle,
    schön dass du dir die Arbeit machst und hier ein Tagebuch angelegt hast!

    Ich würde dich blos darum bitten, dass du, falls es dir möglich ist, deine Vorstellung noch mit Bilder untermalst, da man sich dein Bauvorhaben so vielleicht etwas besser vorstellen könnte.

    Ich bin gespannt auf den weiteren Verlauf!

    Gruß, Alex

  6. #5
    Benutzerbild von biedle

    Registriert seit
    22.02.2005
    Beiträge
    129
    tja bauvorhaben ist gut :-)
    im moment versuch ich ja erstmal die zusammenarbeit der einzelnen Softwares zu testen, da könnt ich höchstens ein paar Screenshots machen. Aber bis jetzt sind die noch nicht so interessant. Vielleicht einen von der altertümlichen Originalsoftware SATPCI ? Aber jetzt gehts erstmal in den Urlaub, danach werd ich wohl wieder ein wenig mehr zeit haben..
    Wenn ich mir dann die Software zusammengesucht habe, dann kommt die Hardware, auch von der werden dann Bilder folgen.
    In diesem Sinne...
    Vamos a la playa...... :-)

  7. #6
    Benutzerbild von bigblue

    Registriert seit
    29.12.2003
    Beiträge
    3.355
    Ok, reichen dann wohl Bilder wenn du mit dem wirklichen Bauen anfängst

  8. #7
    Benutzerbild von biedle

    Registriert seit
    22.02.2005
    Beiträge
    129
    so vom urlaub bin ich ja schon lange wieder zurück, aber irgendwie komm ich kaum noch dazu, die softwares zu testen und das ganze hier zu dokumentieren.
    hab mir mal das Girder-Plugin OSD-Menu runtergeladen. Ist relativ einfach konfigurierbar (über ini-Datei) und gut fernbedienbar.(Anleitung ) Allerdings ist eine Integration von externen Programmen (z.B. Dateiauswahl für Zoomplayer) schwierig zu bewerkstelligen. da dies jedoch schon wichtig ist, werde ich jetzt mal myhtpc ausprobieren. Fernsehen und EPG werde ich dann weiterhin über die externen Programme.

  9. #8
    Benutzerbild von biedle

    Registriert seit
    22.02.2005
    Beiträge
    129
    so myhtpc hab ich installiert und konfiguriert. ist zwar viel arbeit aber es funktioniert soweit. Es fehlt zwar noch das Feintuning, aber das mach ich dann erst auf dem endgültigen System. Jetzt werd ich mich mal daranmachen die Hardware zusammenzusuchen,-kaufen, und installieren.

  10. #9
    Benutzerbild von biedle

    Registriert seit
    22.02.2005
    Beiträge
    129
    So die Hardware ist zusammengestellt und bestellt.

    Gehäuse:Enlight EN 7473 (Netzteil schon dabei).
    TV-Karte: Analoge Satkarte Mediafocus hab ich schon
    CPU: AMD Sempron 64 3000+ tray S754 64Bit E-6 Stepping (3000+) SDA3000AIO2BX
    Mainboard:ASRock K8Upgrade-VM800. mit onboard Grafik und Sound
    RAM :MDT DIMM 512MB PC3200 DDR CL2.5 (PC400)
    DVDBrenner: Benq DW1640
    Festplatte: Samsung 160 GB sp1604N
    Fernbedienung + Empfänger hab ich schon
    Software: Win 98SE(TV-Karte läuft nicht unter 2000/XP), Myhtpc, Satpci, Girder, TV-Browser, Videotimer, VLC/Zoomplayer.
    Arctic Cooling Silencer 64 CPU-Kühler (Sockel 754)

    Das Gehäuse war superschnell da: So bestellt und überwiesen. Dienstag in Österreich mit GLS versendet, Mittwoch mittag hatte ichs hier in Bruchsal in Händen. das war fast wie Weihnachten. Das macht sich im Wohnzimmer richtig gut. Jetzt warte ich nur noch auf meine restliche Hardware. Hoffe die ist bis Donnerstag da, dann hab ich nämlich Urlaub.

  11. #10
    Benutzerbild von biedle

    Registriert seit
    22.02.2005
    Beiträge
    129
    der Rest der Hardware ist inzwischen da, bei Alternate gabs Lieferprobleme, und ich war zu beschäftigt um mich um Alternativen zu kümmern. Da Mainboard und Festplatte partout nicht lieferbar waren, hab ich kurzfristig umbestellt.
    Festplatte ist jetzt eine Samsung HA200JC (SpinPoint V120CE, U-133) 200GB.
    Mainboard: MSI RS482M-IL
    CPULüfter: Arctic-Cooling Silencer 64 Ultra TC L

    am samstag wars dann soweit: zusammenbasteln

    da tauchten dann auch schon die ersten Problemchen auf:
    1. IDE Kabel zu kurz, im eingebauten zustand nur Festplatte oder DVD-Laufwerk.
    2. Kabel für Front-audio-anschlüsse zu Kurz. ist aber nicht so wichtig, da ich sie wahrscheinlich eh selten bis nicht brauchen werde.
    3. kein Anschlusskabel von DVD zum Soundchip dabei.

    werd ich halt heute noch mal lostigern und besorgen.

    Dann kam der grosse Augenblick. Einschalten

    Ohrenbetäubendes Gepiepse, aua, woran liegts? früher konnte man ja dann den PC-Lautsprecher abklemmen, aber wo kommt das gepiepse her?
    grund war die CPU-Lüfterüberwachung. Scheinbar liefert der von Haus aus temperaturgeregelte Lüfter kein Drehzahlsignal an das Mainboard. Lüfterüberwachung abgeschaltet und Ruhe ist.

    ok, nächstes Problem beim Hochfahren: Bios kennt den Chip nicht. Schreibt dann irgendwas von 400Mhz. wenn ich dann ins Bios reingehe steht dann aber bei Current CPU speed: 1800 Mhz, was ja für den 3000er richtig wäre.
    System läuft dann auch weiter, hab noch keine Probleme hinsichtlich Stabilität entdeckt. Deshalb frage ich mich, ob ich auf das neue Bios updaten soll, dieses kennt den Prozzi. Habe nämlich noch nie ein Bios geflasht. Wenn ich mich genau an die Anleitung halte kann ja eigentlich nix passieren?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. biedle's Heimkinonetzwerk
    Von biedle im Forum Beratungscenter (Hier bitte bei Bedarf Eure Zusammenstellungen posten)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.01.2008, 14:18