Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 26

Audiophiler PC

Erstellt von vinylinfusion, 29.12.2006, 21:09 Uhr · 25 Antworten · 4.219 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von SnugOmatic

    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    4.315
    Hi,

    Warum nicht die ESI Juli@? Rein messtechnisch liegt sie leicht vor der Maya44 und hat zudem symmetrische Ausgänge, allerdings dann keinen mic-preamp.

    Wenn du eine bedienung ohne monitor also nur über LCD/VFD willst, ist das gewählte display wahrscheinlich nicht geeignet. Software wie z.B. HTPCi oder mad.htpc setzten bestimmte auflösungen der displays und zudem bestimmte kontroller voraus (gilt auch für MCE oder MP). Oft kann auch eine bestimmte LCD-soft benutzt werden, die dann aber wiederum dein display nebst controller unterstützen muss. Ich hab da so meine erfahrungen und empfehle daher nur standard-displays (4x20, HD44780) oder 100% kompatible typen, alles andere führt zu viel frust. Mit den VFDs siehts da oft nicht so gut aus, wenn dann eher ein gVFD von Noritake, da siehts mit der unterstützung etwas besser aus.

    Die beste hardware nützt dir nichts wenn das softwarekonzept nicht stimmt, also probier das vorher an einem anderen rechner aus, bevor es an die teuren dinge geht, ganz besonders, wenn das dein erster selbstbau in dieser richtung ist.

    Achja, ich baue gerade sowas ähnliches in ein altes Denon Kassendeck (aber schwarz ohne Wangen) ein (EPIA 1000, M-Audio 2496). Für die reine mp3-steuerung hat sich Bennis HTPCi nebst Powermate als sehr geeignet erwiesen.Obwohl ich hier noch ein 4x20 VFD runliegen habe, kann ich es nicht benutzen, da ich es mit der benötigten soft nicht ans rennen bekomme (ist ausserdem zu groß), daher löte ich gerade an einem 4x20 LCD rum, nicht schön, wird dafür aber funktionieren und passen.

    Für EPIAs gibt es übrigens externe netzteile, nur die DC-Wandler werden intern verbaut, ein bei Audiophilen ja nicht ganz unbekannts konzept, das zudem thermische vorteile hat. Hab ich bei der Metabox auch so gemacht, allerdings ohne EPIA

    have fun

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von vinylinfusion

    Registriert seit
    14.03.2006
    Beiträge
    16
    Zitat Zitat von SnugOmatic
    Warum nicht die ESI Juli@? Rein messtechnisch liegt sie leicht vor der Maya44 und hat zudem symmetrische Ausgänge, allerdings dann keinen mic-preamp.
    ich möchte unbedingt einen Mic Ausgang an dem PC haben. Kennst du da vllt noch eine bessere Lösung? Ohne das ich dann mir nen extra mic-preamp für 150Steine kaufen muss?

    Zitat Zitat von SnugOmatic
    Wenn du eine bedienung ohne monitor also nur über LCD/VFD willst, ist das gewählte display wahrscheinlich nicht geeignet.
    nein möchte ich nicht, das VFDisplay soll nur zur Information da sein.
    Ich werde da sicher noch einen externen Monitor anschliessen, der sich günstig im Raum platzieren lässt.
    Ich finde diese Standalone HTPCs sehr unkomfortabel. ich hab auch diverse Frontends ausprobiert, aber bisher hat mir die Steuerung nicht zugesagt.

    Zitat Zitat von SnugOmatic
    Die beste hardware nützt dir nichts wenn das softwarekonzept nicht stimmt, also probier das vorher an einem anderen rechner aus, bevor es an die teuren dinge geht, ganz besonders, wenn das dein erster selbstbau in dieser richtung ist.
    Jupp, das hab ich auch so vor, deshalb hab ich bisher auch nur die Hardware gekauft die ich unbedingt brauche. Dann kann ich erstmal ein bischen testen bevor ich unnötig Geld verpulver (Display, Soundkarte, Speicherkarte und alles was ich an Materiel fürs Case brauche fehlt noch)
    ich werde mir Bennis HTPCi auch mal ansehen, kenn ich bisher noch nicht. THX für den Tipp!

    Das mit den externen Netzteile ist echt eine Glaubensfrage
    ich denke nicht, dass ich ein Hitzeproblem bekomme, und ich hoffe die Abschirmung wird funktionieren, oder? gibts da wen mit schlechten Erfahrungen?

    Ich kann die Tage ja mal ne Zeichung vom Innenleben posten, aber jetzt werde ich mich erstmal besaufen gehen
    Guten Rutsch euch allen!

  4. #13
    Benutzerbild von SnugOmatic

    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    4.315
    Zitat Zitat von vinylinfusion
    ich möchte unbedingt einen Mic Ausgang an dem PC haben. Kennst du da vllt noch eine bessere Lösung?
    Nein, nur externe Lösungen, intern ist die Maya44 wohl die beste der bezahlbaren. Allerdings gibt es Hersteller die bewußt auf micpres verzichten, dürfte aber wiederum eine glaubensfrage sein. Ich denke wer auch messen will dürfte damit THD+N-technisch besser fahren als mit einem externe mic-pres der mittelklasse.

    Zitat Zitat von vinylinfusion
    Das mit den externen Netzteile ist echt eine Glaubensfrage
    ich denke nicht, dass ich ein Hitzeproblem bekomme, und ich hoffe die Abschirmung wird funktionieren, oder? gibts da wen mit schlechten Erfahrungen?
    Nein, ist unproblematisch, und ja es ist eine glaubensfrage; gibt bestimmt goldohren, die das auch noch hören , ich gehöre nicht dazu. Externe NTs erlauben es kompakter zu bauen und haben thermische vorteile und nachteile in der Leistung (200W sind aber möglich).

    have fun

  5. #14
    Benutzerbild von Marcellino

    Registriert seit
    24.01.2005
    Beiträge
    249
    Hallo

    Schicker Entwurf, schaut sehr stylisch aus.

    Den Deckel würde ich allerdings eventuell aus Glas machen lassen, Plexiglas verkrätzt so leicht und auf eingetöntem siehst Du die Kratzer sofort.

    Viel Erfolg!

  6. #15
    Benutzerbild von SnugOmatic

    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    4.315
    Schätze mal du willst so ein wenig in diese T + A Richtung. Wenn dem so ist, passt der Powermate wirklich gut ins designkonzept, das ist ein über USB angesteuerter drehencoder, der sich mit 6 Funktionen belegen läßt. In diesem thread hat newchurch ein paar ansichten auch vom innenleben gemacht. Das ding ist zwar nicht umsonst, aber im vergleich zum display .... peanuts. Weitere tasten ließen sich über einen USB-Tastaturcontroller ansteuern (das ist erstaunich simpel), oder einfach alles auf die Fernbedienung legen.

    BTW: Du könntest an sich wirklich auf tastatur, maus und bildschirm verzichten. Wenns messtechnisch wird, mache ich das z.B. über netztwerk (VLC) aus dem nebenraum, aber eben noch mit meinem HTPC und eine SB AUdigy (und 10m Kabel zur Hifi-Anlage das dann zu allem überfluss auch noch einen Erdungskreis schließt - nicht förderlich) .

    have fun

  7. #16
    Benutzerbild von vinylinfusion

    Registriert seit
    14.03.2006
    Beiträge
    16
    Zitat Zitat von Marcellino
    Den Deckel würde ich allerdings eventuell aus Glas machen lassen, Plexiglas verkrätzt so leicht und auf eingetöntem siehst Du die Kratzer sofort.
    Auch bei GS Acrylglas? das soll sehr kratzbeständig sein.
    ein Freund von mir hat dieses Case gebaut (rechts) mit dem er auch immer auf LANs gefahren ist, der hat kaum Kratzer im Gehäuse.
    Aber Glas hätte auch was, werd ich mich mal weiter informieren müssen.


    @SnugOmatic:
    Jap der V10 hat es mir echt angetan. Der Look der Rohre und die Plexiglasplatte haben so gut in mein Konzept gepasst, dass ich das auch haben wollte. Ich hatte noch diverse andere Gehäuseformen geplant, aber das fand ich am tollsten. Viellecht setz ich den anderen Kram, der mir im Kopf rumschwirrt auch mal um... sollte ich genug Zeit und Geld haben


    Der Powermate ist echt ein sehr nettes Gerät. Sowas würde ich gerne selber bauen:
    Wie man auf meinem Rendering sieht, haben die "Pfeiler" oben noch eine schwarze Plastikkappe drauf. Das sollen 4 Drehschalter(/-impulsgeber) werden.
    Das hab ich mir vom Powerschalter meines Technics 1210 Plattenspieler abgeschaut. Allerdings wird das ne verzwickte Angelegenheit, ich muss mal guggen wie ich das hinbekomme.
    Ich will die 4 Knöpfe dann mit folgenden Funktionen belegen:
    -Headphones Laustärke verstellen
    -Powerbutton (standby, ruhezustand)
    -Netzschalter
    -und ein Schalter um die Beleuchtung zu deaktivieren
    Dann könnte ich mir theoretisch sämtliche Fronttasten ersparen.

    zur Steuerung: ich will unbedingt ein Display (15zoll oder so) anschliessen, auf dem immer die CD-Cover der aktuellen Lieder angezeigt werden. Dann könnte ich das auch gleich zur Steuerung verweden....

  8. #17
    Benutzerbild von Marcellino

    Registriert seit
    24.01.2005
    Beiträge
    249
    Hallo

    Ja, auch bei GS. Im Vergleich zu normalem Acrylglas ist es schon kratzbeständiger, aber trotzdem ist es noch immer leicht zu verkratzen. Soweit ich weiß gibt es auch nur dunkelgraues Plexi (GS 83 mit 21% Lichtdurchlässigkeit und max 3mm Dicke, das habe ich bei meinem Rechner für die Displayabdeckung verwendet, allerdings mit opakem, schwarzen Plexi hinterlegt.

    Gehen würde das sicherlich, ich meine ja nur von den Kosten und der Haltbarkeit, wäre eine rauchglasfarbende Glasscheibe sicherlich eine Überlegung wert.

  9. #18
    Benutzerbild von LarsAC

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.512
    Zitat Zitat von vinylinfusion
    Der Powermate ist echt ein sehr nettes Gerät. Sowas würde ich gerne selber bauen:
    Das geht am einfachsten mit dem Rad aus einer Maus. Im vdrportal.de haben da einige was gebastelt:

    Powermate-Selbstbau mit Maus-Controller

    Lars

  10. #19
    Benutzerbild von SnugOmatic

    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    4.315
    Ich hätte hier noch einen Schaltplan von mad.scientist (oder marko78?) zur ansteuerung eines drehencoders. Das ganze schließt man dann an einen tastaturkontroller an, so dass man für rechts, links, druck jeweils eine zeichen auswerten kann. Der rest geht dann über keymapping. Bei mir hat die schaltung aber nie wirklich funktioniert. Stammt allerdings noch aus den Anfangszeiten meiner Lötkolbenschwingerkarriere, dass das Teil nicht wollte, heisst also nicht wirklich was. Schaltung besteht aus vier standard-ICs und etwas beiwerk, liegt als EAGLE-Zeichnung (Lochraster) im PDF-Format vor glaube ich.

    have fun

  11. #20
    Benutzerbild von vinylinfusion

    Registriert seit
    14.03.2006
    Beiträge
    16
    Bei mir hat sich endlich was getan. Ich hab die Alu Werkstücke gekauft.
    Ich hab das alles jetzt erstmal lose zusammengestellt. Da ich die Rohre noch nicht gefräst habe, müssen Klopapierrollen herhalten
    Ich hoffe ich komme demnächst dazu das alles zu verschrauben.
    Das wird jetzt so Stück für Stück, mal sehen wann ich damit fertig bin


Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Audiophiler PC als Quelle, VV und zur Raumkorrektur (FIR)
    Von SnugOmatic im Forum Audioabteilung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.12.2007, 20:43