Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Planung Heimkino

Erstellt von The Gunner, 10.06.2007, 20:48 Uhr · 3 Antworten · 1.714 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von The Gunner

    Registriert seit
    20.11.2005
    Beiträge
    100

    Planung Heimkino

    ----
    Achtung: Ich habe in einem anderen Bereich dieses Forums einen Thread mit gleichem Namen eröffnet. Bitte beachten, dass dies zwei unterschiedliche Threads sind. Nur der Anfang fängt gleich an.
    ----

    Hallo,

    wir (meine Eltern und ich) werden in diesem Jahr ein neues Haus bauen. In dem Haus ist im Keller auch ein Heimkino mit HTPC (Home Theater PC), Beamer, A/V Receiver und 5.1 Boxenanlage geplant. Ich habe das Heimkino eigentlich schon länger geplant, allerdings hat sich der Baubeginn hinausgezögert. Nun habe ich noch einige Fragen und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

    Auf http://free.pages.at/thegunner/Haus_Plan.JPG habe ich ein Plan des Raumes, welcher für das Heimkino genutzt werden soll, hochgeladen. In Raum 1 soll das Heimino rein. In Raum 2 kommt die Technik (A/V Receiver, HTPC etc.) und der Raum dient als Abstellkammer. Die Masse von Raum 1 sind 3.6m auf 8m.

    1. Ich möchte in Raum 1 Audio - Anschlüsse für eine 7.1 Anlage, obwohl sehr wahrscheinlich "nur" eine 5.1 Anlage reinkommt, aber man weiss ja nie. Im Plan muss ich nur die Anschlüsse einzeichnen, der Elektriker zieht dann Lehrrohre und verlegt die Kabel. Alle Audio - Anschlüsse werden in Raum 2 sternförmig zusammengeführt und an den A/V Receiver angeschlossen.

    Könntet ihr vielleicht auf dem Plan die Audio - Anschlüsse einzeichnen? Ich habe darin leider keine Erfahrung, also wo in etwa die Boxen hinkommen. Bitte noch vermerken, ob die Anschlüsse am Boden, in der Mitte oder an der Decke sein sollten.

    Gibt es noch etwas besseres als 7.1?

    2. Den Beamer wollte ich eigentlich in der Mitte des Raumes an die Decke montieren, allerdings könnte man dann vielleicht das Lüftergeräusch warnehmen. Ich sehe da noch folgende zwei Möglichkeiten:

    - Holz - Umschalung des Beamers (eventuell bei Komplett - Umschalung mit Glas) um den Schall zu dämmen.

    - Hinter dem Sitzplatz eine Holzwand hinter der der Beamer an der Decke installiert werden würde. In der Holzwand ein Glasfenster. Der Nachteil ist halt, dass man ein wenig Raumlänge verliert und zudem wohl ein Fenster, durch das der Beamer durchstrahlen müsste, nicht sehr geeignet ist. Zudem wäre dann der Projektionsabstand um die 8m.

    So, das wäre erstmal alles. Ich habe noch ein paar wenige Fragen, diese werde ich aber später stellen, da es sonst viel zu viel wird.


    Ich danke euch für eure Bemühungen im voraus bestens,

    The Gunner

    PS: Ich habe in einem anderen Bereich ein Thread mit dem gleichen Namen aufgemacht, da ich meine Fragen splitten musste, weil nicht alle in den gleichen Bereich gepasst haben.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von vb3rzm

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    58
    Hallo,

    schönes Projekt hast du da in Angrif genommen.

    Zu den Audioanschlüssen: Da wird es wohl in erster Linie darauf ankommen wo die LS montiert werden sollen und das hängt wieder von der Bauart der LS ab.

    Manche stelen die LS auf den Boden, manche hängen sie an die Wand und wieder andere angewinkelt an die Decke. Dementsprechend ordnet man die LS-ausgänge an oder auch nicht weil sich das Equipement im Laufe der Zeit wieder ändern wird und man von Boden zu Deckenaufstellung wechseln möchte.

    Ich würde versuchen mit vertretbarem Aufwand von Anfang an so flexibel wie möglich zu planen. Beispiel: die LS-Anschlüsse in Bodennähe und die Möglichkeit vorsehen mittels optisch angenehmer Oberputzleerverrohrung die Kabel später verstecken zu können.

    Zur Konzeption der LS-aufstellung selbst gibt es viele Seiten im Netz und da du schreibst du wirst vorerst 5.1 realisieren wirst du wohl oder übel mit er og Oberputzlösung fahren müssen weil 5.1 anders aufgestellt wird wie 7.1.

    Auch wenn du derzeit planst so ziemlich alles über htpc und AV-receiver in einem separaten Raum zu realisieren würde ich trotzdem an einen Plan B denken. Versuch in Raum 2 wo der Beamer und Leinwand positioniert werden eine Möglichkeit zu schaffen wo du notfalls einen Av-receiver und DVD Player in der Nähe der Sitzgelegenheit aufstellen kannst.

    Zum Lüftergeräusch des Beamers: Abhängig vom gewählten Modell ist das LG lauter oder leiser nur bei Filmvorführungen ist der film meistens lauter als der Lüfter. Eine Einhausung des Beamers wirkt sicherlich lärmdämmend was machst du dann aber mit der Abwärme-> unbedingt Herstellerangaben bezüglich Aufstellung beachten. Meinen Z4 empfinden wir so leise, dass eine Dämmung nicht notwendig ist. Aber jeder hat seine persönliche Schmerzgrenze.

    Ansonsten gibt es auf beisammen.de sehr viele user die ihre Kellerkinos und Lösungen dazu mit Bildern ins Netz gestell. Wäre für mich die erste Adresse um mich zu informieren.

    Ob 5.1 oder 7.1 ist glaub ich nicht die wichtigste Frage sondern die Qualität des verwendeten Equipements. Mit einem hochwertigen 5.1 hast du sicher mehr Freude als mit einem 7.1 das du dir gerade mal so leisten kannst. Weniger ist oft mehr.

    Heimkino ist ein schönes und manchmal auch recht teures Hobby. Wo oft sinnlos Geld verbraten wird, sind die Kabel. Auch wenn du schreibst Geld ist nicht unbedingt ein Thema ist man bei der Auswahl der Geräte gut beraten auch die Anschlußmöglichkeiten eines AV -Receivers genauer unter die Lupe zu nehmen.

    Ob du zwei 15m HDMI Kabel oder nur eines brauchst weil der AV Receiver eine Durchschleifmöglichkeit hat, kann dann schon mal den kleinen Unterschied von 200 - 300 € ausmachen oder die Anschaffung eines externen Umschalters erforderlich machen usw. Die Onkyos haben da ein sehr gutes P/L verhältnis.

    Bezüglich deiner Fragen zu Logitech im anderen thread möchte ich nur kurz den sehr guten telefonischen Support von Logitech erwähnen. Hab selber ien billigeres Modell und bei allen Fragen immer kompetente Auskunft zum Ortstarif erhalten.

    Wo du wirklich kompetente Hilfe bekommst

    beamerforum.de, das genannte beisammen.de, das englischsprachige avsforum und in allen Fragen zu Kabel alkabelshop.de.

    Was machst du mit der Leinwand: Selbsbau Rahmen, Rollo oder Motor?

  4. #3
    Benutzerbild von The Gunner

    Registriert seit
    20.11.2005
    Beiträge
    100
    Hallo,

    schönes Projekt hast du da in Angrif genommen.
    Vielen Dank.

    Zu den Lautsprechern

    Die Frontlautsprecher werde ich auf den Boden stellen (wahrscheinlich so grosse Standlautsprecher von Canton). Der Center kommt auch in Bodennähe (ausser ich nehme eine schalldurchlässige Leinwand). Der Subwoover kommt auch auf den Boden. Nur die Rear und die zusätzlichen Lautsprecher für ein 7.1 System kommen an die Wand auf Ohrhöhe, denk ich mal

    Die Anschlüsse für die Frontboxen werde ich vorne auf der linken und rechten Seite machen, da die Boxen ja auf die Seite kommen (Standboxen).

    Die Audio Anschlüsse für die zusätzlichen zwei Boxen für eine 7.1 Anlage werde ich links und rechts neben den Sitzplätzen machen.

    1. Den Center kommt ja vorne in die Mitte. Ich habe den Anschluss (Steckdose) für den Center eigentlich in der Mitte am Boden (also unter der Leinwand geplant. Würdest du mir eine schalldurchlässige Leinwand empfehlen? Viel teurer als eine normale? Sieht man dann nicht die kleinen Löcher in der Leinwand und wird der Ton nicht "beschnitten"?

    2. Soll ich die Anschlüsse für die rear speaker ganz hinten an der Wand machen?

    Werden die Rears an der Seitenwand ganz hinten montiert oder an der Wand, welche parallel zur Leinwand ist?

    3. Jetzt fehlen ja nur noch die Anschlüsse für den Subwoover. Genügt ein Subwoover für diese Raumgrösse? Eigentlich hatte ich vor einen grösseren Subwoover von Canton zu kaufen.

    Wo würdest du die Anschlüsse für den Subwoover machen? Ich denke zwei Anschlüsse wären sicher gut, denn dann kann man den Subwoover auch noch umstellen. Oder noch mehr Anschlüsse?


    Zum Beamer

    Ich werde den Beamer im Raum an der Decke montieren. Ich werde dann halt einen leisen Beamer auswählen. Eine Hushbox werde ich nicht bauen, erst wenn mich der Beamer stört. Eine Trennwand im Raum werde ich auch nicht einbauen, wäre ja schade um den grossen Raum. Zudem habe ich bei 5m Leinwand Abstand, dann zu allen Boxen fast den gleichen Abstand, was ja sehr gut ist.

    Wo soll ich den Anschluss für den Beamer einplanen? Ich denke sicher einmal in der Mitte, aber der Abstand? Klar, hängt das auch mit dem Beamermodell zusammen, aber das weiss ich nun mal noch nicht. Ich muss ja nur ungefähr die Position des Anschlusses wissen. Man kann ja dann immer noch von der Steckdose zum Beamer ein Kabel ziehen und dieses Kabel dann irgendwie abdecken bzw. verbergen.




    Auch wenn du derzeit planst so ziemlich alles über htpc und AV-receiver in einem separaten Raum zu realisieren würde ich trotzdem an einen Plan B denken. Versuch in Raum 2 wo der Beamer und Leinwand positioniert werden eine Möglichkeit zu schaffen wo du notfalls einen Av-receiver und DVD Player in der Nähe der Sitzgelegenheit aufstellen kannst.
    Wir leider nicht möglich sein. Erstens habe ich die Geräte ausgelagert, damit sie nicht stören (Lautstärke, Schönheit des Raumes etc.). Für einen Plan B mit DVD Player und A/V Receiver in Raum 2, müsste ich in dem Raum für den A/V Receiver ein extra optisches Kabel zum HTPC ziehen. Zudem werden am A/V Receiver auch der HTPC und die Xbox per HDMI angeschlossen, darum müsste ich von Raum 1 zu Raum 2 auch noch zwei HDMI Kabel ziehen. Wird zu umständlich und zu teuer.

    Warum sollte ich denn einen DVD Player und einen A/V Receiver in Raum 2 installieren wollen? In Raum 1 ist es doch viel optimaler. DVDs schaue ich über HTPC und beim Receiver muss ich sowieso nichts auf dem Display ablesen.


    Was machst du mit der Leinwand: Selbsbau Rahmen, Rollo oder Motor?
    Weiss ich noch nicht. Werde ich dann entscheiden, wenn das Haus gebaut ist. Motor und Rollo sicher nicht, da die Leinwand fix sein wird. Kommt auch billiger.

  5. #4
    Benutzerbild von eisman

    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    32
    Hallo,

    hast Dir ganz schön was vorgenommen.

    1) Wenn der Fokus auf Film liegt dann ist eine Schalldurchlässige Leinwand nicht verkehrt, kostet aber auch einiges mehr als eine "gleichgutes" normales Tuch. Wenn du schon auf diesem Niveu baust, dann würde ich gleich noch eine Maskierung ( automatisch) einplanen.

    2) Wie schon einmal erwähnt, je nach Setup (5.1, 6.1, 7.1, THX, Fokus auf Film oder Musik) verändert sich die Optimale Aufstellung der LS und die Art der einzusetzenden LS. Dazu googlst du am besten einfach ein wenig oder schaust Dir die Aufstellungsvorschläge der Renomierten Marken an.

    3) Mit zwei Subs bekommst du den Raum wohl besser in den Griff, kommt aber auf ein versuch drauf an.

    Beamer
    Den würde ich jetzt schon aussuchen, denn die Brennweiten der Objektive sind doch sehr unterschiedlich und eine generelle Aussage daüber nicht möglich.

    Mit 2 bis 4 fache der Bildbreite solltest du aber bei den meisten Beamern hinkommen.

Ähnliche Themen

  1. 5.1 für Heimkino + 2 für Schreibtisch an 1 PC?
    Von Basti86 im Forum Audioabteilung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.09.2007, 18:27
  2. Planung Heimkino
    Von The Gunner im Forum Fernbedienung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.06.2007, 18:33
  3. Chip mit Heimkino-Referenz-DVD
    Von Griesi im Forum News zu HTPC, Hifi und Video
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.09.2005, 19:49
  4. GK für heimkino
    Von goldmaster im Forum Grafikkarten & TV-Karten
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.02.2005, 20:31
  5. Heimkino-Notebook
    Von Stephan im Forum Hardware generell
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 31.01.2005, 20:39