Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Motherboard bis 100 Euro

Erstellt von Wolfi, 19.01.2008, 19:28 Uhr · 10 Antworten · 1.270 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Wolfi

    Registriert seit
    07.01.2008
    Beiträge
    4

    Motherboard bis 100 Euro

    Hallo Zusammen,

    was meint Ihr, was sollte ich mir für ein Motherboard holen?
    Was ist die optimale Wahl? AMD Board oder Intel Board? Ich möchte auf jeden Wahl Linux als Software verwenden.

    Ich bin für jeden Tip dankbar?

    Vilen Dank

    Alexander

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von duafa

    Registriert seit
    06.08.2007
    Beiträge
    94
    Hallo!


    Interessant zu wissen wär es welcehn Formfaktor du brauchst/willst (ATX od. µATX)?

    Bin persönlich eher für Intel.
    Ist eher Geschmackssache
    Auch die AMD´s haben genug Leistung für alle HTPC - Aufgaben!

    Greez

  4. #3
    Benutzerbild von Robi-Wan

    Registriert seit
    24.06.2006
    Beiträge
    914
    Wie gesagt, das kommt ganz darauf an was du mit dem zukünftigen Rechner alles anstellen willst. Je nach Anwendungsprofil kommt dann eher ein AMD, oder INTEL System in Frage.

    Beschreib uns doch einfach mal was du vorhast und dann schaun wir weiter...

  5. #4
    Benutzerbild von Wolfi

    Registriert seit
    07.01.2008
    Beiträge
    4
    Vielen Dank, für Ihre Unterstützung...



    Ich wüde gerne HDTV damit gucken können und alle möglichen divx Formate abschpielen können... Also keine Spiele...

    Das muss nach möglichkeit super leise sein und wenig Energie verbrauchen...
    Als Betriebsystem möchte ich Linux nehmen...

    Ich glaube, dass Intel mehr Energie sprich Strom verbraucht, also würde ich gerne AMD nehmen.

    Vielen Dank

    Alexander

  6. #5
    Benutzerbild von Robi-Wan

    Registriert seit
    24.06.2006
    Beiträge
    914
    Unter Linux wirst du für HD einen sehr potenten Prozessor brauchen, da die Grafikbeschleunigung aufgrund mangelhafter Linuxtreiber (shame on NV/ATI) flachfällt. Was ich allerdings nicht weiss ist, inwiefern man die Discs abspielen kann (codec/kopierschutz).

    Unter Windows würdest du theoretisch für FullHD mit hoher Bitrate einen e6750 benötigen. Das Passende Mainboard wäre (meiner Meinung nach) ein Gigabyte P35-DS3

    Für WMV-HD oder HD Videos mit geringerer Bitrate, kanns auch ein kleinerer Prozessor werden. Vom Enerdieverbrauch geben sich die Prozessoren nicht mehr viel, die Intels bieten aber in den hohen Leistungsregionen mehr Leistung pro Watt, wobei der Grundumsatz mardinal höher ausfällt als bei AMD, da die Chipsätze/Mainboards (je nach Ausstattung) mehr Verbrauchen.

    Sehr Interessant wird wie sich die neue E8xxx Serie schlägt, erste Tests berichten von 35W unter Vollast.

  7. #6
    Benutzerbild von Wolfi

    Registriert seit
    07.01.2008
    Beiträge
    4
    Vielen Dank für die ausführliche E-Mail. Sie haben mich überzeugt ich werde e6750 nehmen. Das Board habe ich mir jetzt ausgesucht - ASUS Commando. Kostet zwar 130,- Euro aber ich denke es ist auch das Geld wert...

    Was könnten Sie mir für eine Grafikkarte empfehlen. Kann es eine mit einem passiven Kühler sein?

    Und was würden Sie mir für einen Lüfter für den Prozessor empfehlen?


    Vielen Dank

    Alexander

  8. #7
    Benutzerbild von Robi-Wan

    Registriert seit
    24.06.2006
    Beiträge
    914
    Bevor ich mir die ganze Hardware Kaufen würde, wäre es besser sich zu Informieren ob unter Linux die Wiedergabe von BlueRay und HD-DVD Medien möglich ist.

    Unter Windows kann man auf die Decodierfunktion der Grafikkarten zurückgreifen, was einem Ermöglicht, beim Prozessor zu sparen.

    Welche Beweggründe haben denn zum Asus Commando geführt?

    Ich hatte an ein Gigabyte Mainboard gedacht, da man bei denen im BIOS Undervolten kann (wie das bei Asus ist weiss ich nicht). Das heisst man testet wieviel Spannung der Prozessor benötigt um bei Standart-Takt richtig zu funktionieren. Dadurch verliert man keine Leistung und spart Strom, durch die daraus resultierende, geringere Abwärme drehen die Lüfter langsamer und der Rechner ist leiser.

    Unter Linux sind Grafikkarten des Herstellers Nvidia eher zu empfehlen, aufgrund der doch deutlich besseren Treiberunterstützung.

    Was die Auswahl des Prozessorkühlers und der Grafikkarte angeht, so hängt es auch stark von den Gehäusevorgaben ab. Wie hoch darf der Kühler sein?

    Welches Gehäuse ist den vorhanden, bzw soll Verwendet werden?

    Achso, in bisher allen Foren die Ich besuche, ist man "per Du", ich wär Erstaunt wenn es hier anders wäre. ;-)

  9. #8
    Benutzerbild von Wolfi

    Registriert seit
    07.01.2008
    Beiträge
    4
    Egentlich ist mir egal ob ich Windows oder Linux als Betriebssystem verwende... Was das Board angeht ich habe mir einfach Test`s von dem Board angeschaut und ich finde Klasse, dass das Board über 2 Netzwerkkaten verfügt... Außerdem habe ich nie Probleme mit Asus gehabt.

    Hier ist das Gehäuse:

    http://www.arlt.com/oxid.php/sid/c6e...8/anid/1170529

    Die Höhe beträgt 14,5 cm...

    Was den Kühlkörper angeht habe ich an diese Modelle gedacht:

    http://www.alternate-b2b.de/html/pro...wTechData=true
    http://www.alternate-b2b.de/html/pro...wTechData=true
    http://www.alternate-b2b.de/html/pro...wTechData=true

    http://www.yatego.com/friese-it/p,45...samurai-master

    Was die Grafikkarte angeht habe ich mir das hier ausgesucht:

    256MB HIS Radeon HD2600XT iSilence GDDR3 HMDI


    http://www.vibuonline.de/product_inf...007&pid=cheapa

    Welche Tips könnt Ihr mir noch geben z.B. was die Grafikkarte oder den Kühler angeht...

    Ist meine Wahl gut oder jehe nicht so gut?

    Vielen Dank

    Alexander

  10. #9
    Benutzerbild von duafa

    Registriert seit
    06.08.2007
    Beiträge
    94
    Hallo!

    Vorteil bei den Gigabyte Boards ist die mit Abstand am besten regelnde Lüftersteuerung!
    Die funktioniert echt wunderbar!

    Habe auch eine 2600xt -> is ne super Karte!
    Der verbaute Lüfter sollte Lautstärkemässig ned schlecht sein....

    Wenns es noch leiser sein sollte:
    http://geizhals.at/a265743.html
    http://geizhals.at/a272001.html
    http://geizhals.at/a264130.html

    Oder du machst es wie ich und nimmst ne passive WaKü für Prozzi und Graka


    Greez

  11. #10
    fax
    Benutzerbild von fax

    Registriert seit
    29.04.2007
    Beiträge
    2.390
    Wie Robi-Wan schon schrieb, für Linux bist du (vorläufig noch) mit NVidia wesentlich besser bedient als mit einer ATI Karte. MythTV unterstützt bei NVidia Karten auch ein paar proprietäre Beschleunigungsfunktionen, die nutzen bei HDTV mit 1080p aber nicht viel.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motherboard mit HDMI
    Von Joker1975 im Forum Hardware generell
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.06.2007, 02:42
  2. Motherboard + CPU für Officerechner
    Von Spiff im Forum Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.01.2006, 12:45
  3. Motherboard gesucht ...
    Von BlueDun im Forum Hardware generell
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.01.2005, 22:22
  4. Motherboard mit Onboard-DVI
    Von usul im Forum Grafikkarten & TV-Karten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.10.2004, 21:48
  5. Rubrik Motherboard
    Von Elluminatus im Forum Board/Forum - Support
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.04.2003, 18:09