Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 80

Linksammlung: HTPC geeignete Netzteile

Erstellt von oneSTone o2o, 26.06.2003, 11:27 Uhr · 79 Antworten · 58.724 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von matluf

    Registriert seit
    07.04.2003
    Beiträge
    43
    Ich habe seit ca. einem halben Jahr ein 300W NB-Silent-Pro im Einsatz. Gibt's unter www.noiseblocker.de. Kostet 69,- Kröten. Allerdings ist vor ca. einem Monat genau dieses NT kaputt gegangen ... So richtig schön mit Sicherung raus und so ... An der Wärme kann es eigentlich nicht gelegen haben, da der Luftstrom, der hinten raus kommt auch nie besonders warm war.
    Ansonsten läuft es zuverlässig und leise (Chieftec Bigtower + Dämmmatten von noiseblocker).

    Matze

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von wax108

    Registriert seit
    31.07.2003
    Beiträge
    95
    http://www.techcase.de/product_info....roducts_id=249

    externes Netzteil 110 Watt für 125 Eus.

    relativ faires Angebot...

  4. #13
    Benutzerbild von Steini

    Registriert seit
    08.01.2003
    Beiträge
    2.150
    was hat denn das dann für combined power? meine favourites sind immer noch von fortron
    http://www6.alternate.de/html/nodes_info/tn3f01.html
    http://www6.alternate.de/html/nodes_info/tn3f03.html

  5. #14
    Benutzerbild von oschivel

    Registriert seit
    09.10.2003
    Beiträge
    7
    Hallo, miteinander!!
    ich habe gerade mein neues NT
    Tagan TG380-E00 380 Watt(für ATX Mainboards
    von Alternate bekommen (64?) und dieses ist in meinem P3-800 wirklich überhaupt nicht zu hören!! Hab jetzt probeweise mal den Prozessorlüfter noch gedrosselt, damit der der HTPC lautlos; mal sehen ob er überhitzt. Kurztest des NT in der aktuellen ct

  6. #15
    ne20002
    Benutzerbild von ne20002

    Silentmaxx ITMC 420

    Hallo,

    ich habe mir für mein Fujitsu-Siemens Premuim Mainboard ein
    Silentmaxx ITMC 420 ausgesucht:

    http://www.silentmaxx.de/nt_prosilence_itmc.php

    Allerdings geht dieses jetzt bereits ein zweites Mal in Reparatur. Es zeigt nach ca 1 h Betrieb teilweise ein hochfrequentes Pfeifen (was sehr störend ist).
    Ausserdem wird es sehr warm, heizt das Gehäuse stark auf (was ich allerdings durch einige zusätzliche Lüftungsschlitze oberhalb des Netzteils reduzieren werde).

    Bisher habe ich ein Zalman 300W Netzteil und bin damit weitgehend zufrieden. Würde das ITMC arbeiten wie versprochen, ist es sicher ein gutes Netzteil.

    ne20002

  7. #16
    Benutzerbild von Shred

    Registriert seit
    12.10.2003
    Beiträge
    7
    http://www.blacknoise.de/shop/de_DE/...r_Edition.html

    Das hab ich in meinem Rechner. Ist im normalen Betrieb nicht zu hören. Bin sehr zufrieden damit, denn es läuft auch super stabil.
    Ab und zu (ganz selten) dreht der Lüfter mal etwas auf, dann aber auch nur für ein paar Minuten, dann ist wieder Ruhe.

    Ausserdem läuft es mit 3 Lüftern und sorgt dadurch für eine gute Gehäusedurchlüftung

    mfg

  8. #17
    Benutzerbild von Angel

    Registriert seit
    14.12.2002
    Beiträge
    5.440
    Blog-Einträge
    1
    Wie kann man ein Netzteil eigentlich kühlen?
    Also ich meine jetzt nicht mit Lüftern, sondern mit Heatpipes bzw. Kühlkörpern. Die Dinger dürfen die Elektronik des Netzteils ja nicht berühren, ne?
    Ich seh auf Fotos zwar immer riesige Kühlkörper, aber die berühren nie irgendwas, ergo können sie doch auch nix kühlen - oder?

  9. #18
    Benutzerbild von Highcooley

    Registriert seit
    12.08.2003
    Beiträge
    33
    Selbstverständlich berühren Kühlkörper die Bauteile, sonnst könnte ja die Wärme gar nicht übertragen werden. Es ist sogar eine möglichst grossflächige Verbindung nötig, um die Wärme gut auf die Kühlkörper ableiten zu können. Und um die Wärmeleitung zu verstärken wird eine Wärmeleitpaste verwendet, damit zwischen Bauteil und Kühlfläche keine störenden Wämeisolationen durch Luft enstehen können.

    Es ist ausserdem so, dass auch Netzteile mit Lüfter recht grosse Kühlkörper enthalten. Die Lüfter dienen nur zur guten Luftzirkulation zwischen den Kühlkörperrippen. Denn der grösste Kühlkörper bringt rein gar nichts, wenn die warme Luft nicht weichen und durch kalte ausgetauscht werden kann.

    Bauteile, welche viel Wärme produzieren (Leistungstransistoren, Leistungsfets, Spannungsregler, LeistungsschaltIC's, Leistungswiderstände, usw.) sind extra mit grossen Flächen und Schraubanschlüssen ausgestattet, damit eine gute Wärmeleitung gewährleistet ist.

    Wichtig ist einfach zu wissen, dass die leitenden Flächen der Bauteile meist einem der Bauteilanschlüsse entsprechen und somit elektrischen Kontakt zwischen Bauteil und Kühlkörper entsteht. Der Kühlkörper darf also nur direkt an mehrerer Bauteile angeschlossen werden, wenn diese am entsprechenden Kontakt sowieso elektrisch untereinander verbunden sind. Weitere Bauteile können nur an den selben Kühlkörper angeschlossen werden, wenn diese ein von den Bauteilanschlüssen isoliertes Gehäuse haben oder wenn die Fläche durch ein spezielles Glimmerplättchen sowie Kunststoffschrauben vom Kühlkörper elektrisch isoliert werden. Zudem darf der Kühlkörper keine weiteren Bauteilanschlüsse oder offene Leiterbahnen berühren (auch eine Verbindung mit dem Gehäuse des Netzteils ist nur dann möglich, wenn die Bauteile und das Gehäuse sowieso elektrisch miteinander verbunden sind).

    Ich hoffe, ich konnte Dir mit dieser detailierten Erklärung etwas weiterhelfen und ich habe Dich mit all dem Fachgesimpel nicht all zu sehr verwirrt.

    Ach übrigens ein wichtiger Hinweis: Bastle nicht ohne fachmännische Hilfe an Netzteilen rum! Nebst Gefahren von Stromstössen birgen solche Schaltungen auch die grosse Gefahr, dass durch unsachgemässe Installationen Kurzschlüsse entstehen können, welche feuertechnische Folgen haben können. Und dies passiert meist erst dann, wenn man sich längst keine Gedanken mehr über solche Dinge macht!

  10. #19
    Benutzerbild von Angel

    Registriert seit
    14.12.2002
    Beiträge
    5.440
    Blog-Einträge
    1
    Also mir gehts eigentlich nicht um ein Netzteil, sondern dieses DC-DC Board bei diesen externen Notebook-Netzteilen(?).
    Da hat man ja ein externes Netzteil, und im Computer drin steckt nur so eine Platine...

  11. #20
    Benutzerbild von Highcooley

    Registriert seit
    12.08.2003
    Beiträge
    33
    Produziert denn der DC-DC Wandler wirklich soviel Wärme, dass man ihn kühlen muss? Ja und falls dies der Fall ist, so gillt natürlich das gleiche wie bei Netzteilen! Wenn du übrigens nen IC kühlen musst, so darf der Kühlkörper problemlos das Plastikgehäuse des IC's berühren...einfach keine IC Beine kurzschliessen!

Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Linksammlung: HTPC geeignete Mainboards
    Von oneSTone o2o im Forum Hardware generell
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 15.08.2013, 19:52
  2. Linksammlung: HTPC geeignete TV-Karten
    Von oneSTone o2o im Forum Grafikkarten & TV-Karten
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 04.11.2012, 21:16
  3. Linksammlung: HTPC geeignete Festplatten
    Von oneSTone o2o im Forum Hardware generell
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 30.11.2010, 10:51
  4. Linksammlung: HTPC geeignete Grafikkarten
    Von oneSTone o2o im Forum Grafikkarten & TV-Karten
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 18:15
  5. Linksammlung: HTPC geeignete Soundkarten
    Von LarsAC im Forum Audioabteilung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.08.2003, 22:11