Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 24

Lcd-Tv: aktueller Stand?

Erstellt von flokel, 05.10.2006, 23:30 Uhr · 23 Antworten · 2.635 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von flokel

    Registriert seit
    28.01.2005
    Beiträge
    479

    Lcd-Tv: aktueller Stand?

    Hi,

    ich plane die Anschaffung eines 32" Lcds für meinen Htpc.

    Da ich im Tv Bereich eher (sehr) wenig Ahnung habe, will ich hier mal anfragen.
    Allein durch die Vorgabe, dass der Tv mit einem Pc verbunden werden soll schränkt sich laut wiki Eintrag die Herstellerauswahl anscheinend
    im wesentlichen auf Lg und Samsung ein.
    Der Budget beträgt max. 1000€.

    Sollte man aus irgendeinem Grund eher zu Samsung oder zu Lg greifen?
    Was sind momentan empfehlenswerte Modelle?
    Sonstige wichtige Erfahrungen/Tipps aus der Praxis?

    Mfg
    Flo

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Angel

    Registriert seit
    14.12.2002
    Beiträge
    5.440
    Blog-Einträge
    1
    Ich würde dir einen LG M3200C empfehlen, da der auch digital und in 50Hz angesteuert werden kann.

  4. #3
    Benutzerbild von flokel

    Registriert seit
    28.01.2005
    Beiträge
    479
    hab mir den wiki eintrag noch einmal zu gemüte geführt

    diese 50Hz problematik betrifft also dvd-, dvb- und hd- material ?

    und momentan gibt es nur die zwei lg modelle die 50 und 60Hz darstellen können?

  5. #4
    Benutzerbild von deformator

    Registriert seit
    24.08.2006
    Beiträge
    109
    Der Benq DV3750 hat 37 Zoll und "volle HD-Auflösung (1920x1080 Pixel)"
    Kostet aber bei Alternate 1499 EUR. Aber alleine wegen der vollen HD-Auflösung ist das bestimmt eine Versuchung. Beim Mediamarkt habe ich neulich echtes HD mit so einem hochauflösenden Fernseher gesehen. Das ist wirklich ein anderes, neues Bilderlebnis.

  6. #5
    Benutzerbild von flokel

    Registriert seit
    28.01.2005
    Beiträge
    479
    was nützt die volle hd auflösung,
    wenn sie nicht nativ oder nur mit rucklern am pc darstellbar ist ?

    das budget liegt wie gesagt auch bei max. 1000€

  7. #6
    Benutzerbild von Crackman

    Registriert seit
    28.11.2004
    Beiträge
    72
    Nach meinen Kenntnissen sind die LG-LCDs die einzigen, die auch digital, also mit HDMI bzw. DVI, nativ mit dem PC angesteuert werden können.
    Ich würde dementsprechend zum LG32LC2R raten. Den 37LC2R bekommst du schon für unter 1200€. Vielleicht wäre das auch noch eine Überlegung wert? Beachte aber, dass beim 37LC2R der Komponeneteneingang miserabel ist. Ansonsten eine top Reihe von LG. Die Samsung LCDs kannst du nativ nur über VGA anschließen. Mit 720p oder 1080i auch per HDMI.

  8. #7
    Benutzerbild von deformator

    Registriert seit
    24.08.2006
    Beiträge
    109
    Zitat Zitat von flokel
    was nützt die volle hd auflösung,
    wenn sie nicht nativ oder nur mit rucklern am pc darstellbar ist ?

    das budget liegt wie gesagt auch bei max. 1000€
    Ist schon klar, aber was nicht ist, kann irgendwann noch werden. Der funktioniert ja auch mit niedrigerer Auflösung. Ein HD-Receiver kann auch da drangehängt werden, so einen habe ich schon, einen Humax. Auch Photos sind mit dieser Auflösung nat. viel schärfer. Ich habe einen Beamer mit 1280 x 720 Auflösung, auch damit ist das HD-Bild vom Humax schon erkennbar schärfer als normales Pal-Bild. Aber volle HD-Auflösung ist nat. noch eine Klasse besser. Musst mal sowas bei irgendeinem Händler ansehen, wirklich beeidruckend. Deshalb sind ja auch viele so geil auf einen HTPC mit einer HD-Fernsehkarte. Das ist die Zukunft, keine Frage. Künftig wird wohl die Grafikkarteneinbindung besser funktionieren, dann brauchts nicht mehr ganz so starke Rechner dafür.

  9. #8
    Benutzerbild von flokel

    Registriert seit
    28.01.2005
    Beiträge
    479
    @deformator:
    ich glaube wir reden aneinander vorbei
    aber wo wir dabei sind: das mehr an qualität bei hdtv rechtfertigt imo nicht im geringsten die begleiterscheinungen

    ich will "einfach" nur ein lcd, dass für dvd und dvb-s (mit dem ich sehr zufrieden bin) zuspielung vom pc aus einwandfrei geeignet ist

    wenn ich folgenden Eintrag im wiki richtig interpretiere:

    Die 50Hz-Problematik

    Ein weiteres Problem ist, dass die Darstellung von 50Hz zwar in den HD-Ready-Spezifikationen festgelegt ist, dies gilt aber nicht für den Anschluss eines Computers. Die meisten LCD-TVs, selbst wenn sie sich nativ ansteuern lassen, unterstützen über den VGA-Eingang deshalb nur 60 Hz. Das Problem dabei ist, dass das europäische PAL-Format mit 50 Hz arbeitet, und es durch die Konvertierung auf 60 Hz zu Rucklern kommt. Selbst mit sehr guten Post-Processing-Filtern kann man das nicht kompensieren. Im besten Falle sieht eine PAL-DVD dann so aus wie eine NTSC-DVD (die durch den 3:2 Pulldown generell leicht ruckelt), im schlimmsten Fall (mit Standard-Filtern oder ganz ohne) ruckelt das Bild merklich. Allerdings reagiert darauf jeder Mensch unterschiedlich empfindlich.
    würde das heißen, dass das problem nur am vga, nicht aber am dvi/hdmi
    eingang auftritt?

  10. #9
    Benutzerbild von Angel

    Registriert seit
    14.12.2002
    Beiträge
    5.440
    Blog-Einträge
    1
    Der BenQ kann nur 1080i und hat eine mässige Bildqualität. Ein gutes WXGA-Display ist immer besser als ein schlechtes Full-HD-Display, zumal du schon abeeinem relativ geringen Abstand den Unterschied eh nicht mehr erkennen kannst (bei 40" müssen es schon 2m sein).

    Was für ein Quellmaterial du hast, ist egal: entweder, der TV unterstützt 50Hz, oder er tut es nicht. Du steuerst ihn ja immer in der gleichen Auflösung an.

    Bei den TVs von LG kann ich nicht genau sagen, ob sie 50Hz unterstützen. Soweit ich weiss, tun sie es nicht. Die Präsentationsdisplays (TVs ohne Tuner und Lautsprecher) tun es aber definitiv. Wie gesagt, wenn du HDCP brauchst, führt meiner Meinung nach kein Weg am M3200C vorbei. Was spricht denn gegen ihn? Ein guter Bildschirm kostet nunmal einiges!

  11. #10
    Benutzerbild von flokel

    Registriert seit
    28.01.2005
    Beiträge
    479
    Zitat Zitat von Angel
    Was für ein Quellmaterial du hast, ist egal: entweder, der TV unterstützt 50Hz, oder er tut es nicht. Du steuerst ihn ja immer in der gleichen Auflösung an.

    Anscheinend spielt aber der genutzte eingang eine rolle,
    sprich es wird überall 50hz unterstützt, nur nicht am vga eingang.
    So hört es sich laut wiki an.

    Die Präsentationsdisplays (TVs ohne Tuner und Lautsprecher) tun es aber definitiv. Wie gesagt, wenn du HDCP brauchst, führt meiner Meinung nach kein Weg am M3200C vorbei. Was spricht denn gegen ihn? Ein guter Bildschirm kostet nunmal einiges!

    Das qualität ihren bzw einen gewissen preis hat ist klar,
    ansonsten hätte ich schon einen seg für 500€ hier stehen

    Den lc3r könnte ich halt vor ort kaufen,
    an lg modellen waren sonst nur noch andere lc/lx modelle da.
    Andersrum gesagt spricht also nichts gegen den lc3r,
    wenn es denn beim hdmi eingang mit 50hz kein problem gibt

    Mfg
    Flo

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Xbitlabs: Stromverbrauch aktueller Grafikkarten
    Von Angel im Forum News zu HTPC, Hifi und Video
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.07.2006, 20:42
  2. MP bleibt stehen bei TV-Modul in aktueller CVS
    Von Spiff im Forum MediaPortal
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.12.2005, 10:10
  3. HTPC-Oberfläche: Aktueller Stand der Dinge?
    Von oneSTone o2o im Forum myHTPC
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.12.2004, 23:10
  4. CHIP Media PC, aber mit aktueller Konfiguration
    Von Tommy69 im Forum Hardware generell
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.02.2004, 14:12
  5. aktueller Zustand des Boards -------- BITTE LESEN ----------
    Von Dada im Forum Board/Forum - Support
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.11.2003, 08:54