Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Grosse Platte an altem Rechner

Erstellt von andiCT, 09.04.2007, 20:59 Uhr · 13 Antworten · 937 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von andiCT

    Registriert seit
    06.01.2006
    Beiträge
    12

    Grosse Platte an altem Rechner

    Mein HTPC (ich traue mich kaum, es so zu nennen, es ist eine alte 1Ghz-Maschine, welche im hübschen Holzschrank unterm TV versteckt ist und nur zum DVD/Foto/MP3/Internetradio gucken und hören benutzt wird) soll eine grosse Platte bekommen.

    Bislang ging vieles über CD und DVD rein, langsam werden die Festplatten aber so billig, dass ich mir gerne für 50-70€ um die 250 GB reinsetzen würde.

    Meine Frage: kann jeder alte Rechner mit einer neuen, grossen Platte umgehen?
    (Edit: Klar, ich sollte eine IDE-Platte nehmen, eine SATA wird schon mechanisch nicht passen)

    Board und Prozessor (PIII, 1Ghz) sind aus einem alten Aldi-Medion-Rechner ausgebaut, als Betriebssystem nutze ich Windows 2000.

    Für Antworten bedanke ich mich schon im Vorraus herzlich.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von AndreasMD

    Registriert seit
    28.10.2001
    Beiträge
    7.973
    Ja sollte schon gehen. Wenn zwar das Bios die Platte vielleicht nicht erkennen sollte, W2k macht es dann sicherlich.
    Sie soll doch nur als Zweit-Platte rein, oder als Systemplatte?

  4. #3
    Benutzerbild von andiCT

    Registriert seit
    06.01.2006
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von AndreasMD
    Sie soll doch nur als Zweit-Platte rein, oder als Systemplatte?
    Hallo Andreas und danke für die Antwort.

    Eigentlich wär sie mir als Systemplatte lieber, das sie vermutlich wesentlich leiser wäre, als aktuelle und ich einen Stromverbaucher weniger hätte, wenn ich sie ganz weglassen würde.

    Macht es denn einen Unterschied?

  5. #4
    Benutzerbild von AndreasMD

    Registriert seit
    28.10.2001
    Beiträge
    7.973
    ja, es kommt drauf an.

    Wenn es eine System-Platte werden soll:
    Erkennt das Bios die Platte komplett, so ist es völlig Wurst.
    Aber erkennt das Bios die Platte nur zum Teil (zB ca 80GB) dann musst du für das OS eine Partition kleiner der erkennbaren Größe erstellen. zB für das System 15GB.
    Den Rest der Platte musst du dann unter W2k partitionieren und formatieren. Weil W2k eigene IDE-Treiber nutzt und nicht auf das Bios angewiesen ist, ist das so möglich.
    Du kannst aber dann nicht auf diese große Partition von DOS darauf zugreifen.

  6. #5
    Benutzerbild von hanfmaster

    Registriert seit
    22.01.2006
    Beiträge
    817
    na wer braucht DOS???
    aber egal ja so sollte es gehn

  7. #6
    Benutzerbild von andiCT

    Registriert seit
    06.01.2006
    Beiträge
    12
    Hallo erneut und danke für die hilfreiche Antwort.

    Im Zweifel wär eh eine kleine Partition vorne fürs Betriebssystem und eine grosse hintendran für die Daten gelandet. Und falls es doch nicht klappt, bleibt halt noch die alte Platte fürs Betriebssystem mit drin. Auf jeden Fall kann ich mir jetzt beruhigt eine schöne Platte bestellen ohne Sorge, dass sie überhaupt nicht betreibbar ist.

    Danke.

  8. #7
    Benutzerbild von andiCT

    Registriert seit
    06.01.2006
    Beiträge
    12
    Guten Morgen nochmal,

    also...
    gestern Abend habe ich ein Päckchen entgegen nehmen dürfen, welches eine neue leckere 250GB-Platte beinhaltete. Eine Installation von Windows 2000 auf die Platte hat Probleme gemacht, sobald er das erste Mal von der Platte und nicht mehr von der CD booten sollte, kam nur ein "Press any Key to reboot beim Systemstart".

    Also mal testweise eine andere Platte mit Windows 2000 eingebaut und die neue Platte als Slave drangehangen. Bios erkennt sie, aber nur bis ca. 8 GB. Unter Windows kann ich sie dann bis 128 GB partitionieren, aber dann ist auch hier schluss.

    Habt ihr ideen, ob man per Patch/Treiber/... noch ein wenig mehr rausholen kann?

  9. #8
    Benutzerbild von MacG

    Registriert seit
    19.12.2003
    Beiträge
    1.049
    Ist die neueste BIOS Version drauf? Auch wenn das Board alt ist, sollte man noch eine Biosliste finden können.

  10. #9
    Benutzerbild von Seims

    Registriert seit
    13.08.2004
    Beiträge
    79
    Unter Windows XP benötigt man Service Pack 2 um über die 128 GB hinausgehen zu können. Ich weiß jetzt allerdings nicht wie das bei Windows 2000 gelöst ist. Vieleicht auch mal das aktuellste Service Pack ausprobieren.

  11. #10
    Benutzerbild von Robi-Wan

    Registriert seit
    24.06.2006
    Beiträge
    914
    fat32 kann man mit win nur bis 128gb partitionieren, mit ntfs geht mehr.
    daher: kleine systempartition (20-30 gig), und den rest dann mit ntfs.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erster HTPC aus altem PC
    Von Antares1985 im Forum Beratungscenter (Hier bitte bei Bedarf Eure Zusammenstellungen posten)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 13:40
  2. Große USB-HDD an altem rechner, geht das?
    Von SnugOmatic im Forum Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.09.2006, 17:34
  3. Mp3 Player mit altem Notebook
    Von sc-design im Forum HTPC-Projekt Tagebuch
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.07.2006, 11:33
  4. Problem mit altem Gehäuse
    Von l19g2004 im Forum Gehäuse
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.05.2006, 20:28
  5. Altes Board, Grosse Platte, Separater Controller?
    Von LarsAC im Forum Hardware generell
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.10.2004, 23:06