Seite 3 von 13 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 124

FAQ: Abschätzung der benötigten CPU-Leistung

Erstellt von oneSTone o2o, 07.10.2003, 23:14 Uhr · 123 Antworten · 68.627 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von STSC

    Registriert seit
    08.01.2003
    Beiträge
    1.220
    @Elian
    Ein P3 866 ist völlig ausreichend und deutlich schneller als jeder C3!!!
    Kauf noch eine PVR250/350 dazu, dann passts!

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von Elian

    Registriert seit
    29.11.2003
    Beiträge
    5
    Ist das wirklich soo krass mit dem C3?
    Vielleicht sollte ich mal näher beschreiben, was die Kiste so alles können soll:
    - MP3 und Audio-CD (ist ja eh kein Problem)
    - TV über DVB-Karte (Technotrend-Layout mit MPEG-Chip, ne gute alte Siemens)
    - Timeshift über diese Karte
    - Aufnehmen mit dieser Karte. Die Aufnahmen dürfen auch in MPEG sein - für DivX-Direktaufnahmen braucht es wohl wirklich zu viel Leistung, und nen P4 möcht ich mir nicht ins Wohnzimmer stellen. In DivX umwandeln kann auch mein Hauptrechner machen...
    - DVDs abspielen
    - DivXe abspielen. Allerdings soll das auch in voller Auflösung und mit AC3-Passthrough zum Dolby-Digital-Receiver noch problemlos gehen.

    Auf meinem XP2000 geht das alles problemlos, aber ob das auch auf dem angestrebten P3-866 läuft oder einem ViaC3 > 1Ghz?

    Elian

  4. #23
    Benutzerbild von STSC

    Registriert seit
    08.01.2003
    Beiträge
    1.220
    Der P3 sollte das ohne Problem schaffen, beim C3 wirds schon arg knapp! Außerdem musst du bedenken, dass der C3 eigentlich nur auf Tualatin Boards läuft!

  5. #24
    Benutzerbild von LittleJackAss

    Registriert seit
    13.12.2003
    Beiträge
    135
    Ich poste jetzt mal meine Erfahrung die ich gemacht hab weil doch sehr viele Fragen kommen ab wieviel MHz den DivX Filme laufen usw.

    Betriebssystem: Windows XP Pro SP1 (alle nicht benötigten Dienste deaktiviert)
    Ram: 128MB SD-Ram PC100
    HDD: 80GB 5400RPM
    DVD: 8 fach

    Mit einem Celeron 433MHz und einer PCI Grafikkarte S3 Trio (also ein wirklich altes Eisen ohne mpeg beschleunigung usw.) ruckelten DivX Filme egal welcher Codec.

    Mit einem Slot 1 Pentium III 600E (FSB 100MHz) und selber Grafikkarte laufen alle Filme, sei es DivX 3.11, DivX 5.11, 3ivX, VCD, SVCD, WMV (bis 678kbit). Einzig und allein DVD Filme kommen bei aufwendigen Szenen kurz ins Stocken dies dürfte aber wohl nur an der Grafikkarte liegen.
    Die CPU Auslastung bei 3ivX ist max. 80% bei Vollbild, DivX 3.11 kommt auf max 70% und DivX 5.11 auf max. 60-65%.

    Die kommende Woche kommt meine Radeon 9200 SE für mein HTPC und dann schreibe ich nochmal was es gebracht hat. Auf jedenfall sollten dann auch DVD Filme ohne Probs laufen.

  6. #25
    Benutzerbild von Elian

    Registriert seit
    29.11.2003
    Beiträge
    5
    Dann will ich doch auch nochmal meinen Senf dazu geben:
    nachdem unter Windows (antürlich) soweit alles auf dem P3-866 geklappt hat (DVD sowieso und auch hochauflösende DivX ruckelfrei), hab ich mich jetzt mal an Linux und vdr rangewagt, weil ich ja eine DVB-Karte hab.
    Fernsehen und Timeshift gehen entsprechend natürlich ohne Probleme, DVD auch (die Arbeit bei MPEG2 übernimmt ja die DVB-Karte). Da ich komplett den TV-Ausgang der DVB-Karte benutzen will, wird für DivX und Co ein Plugin für den vdr verwendet, daß on-the-fly Divx zu MPEG2 codiert, damit die Karte das dann hardwaremäßig wieder dekodiern kann. Etwas umständlich und blödsinnig, aber die Linuxer sind mit den TV-Ausgängen der Grafikkarten noch nicht so weit, daß es da einen richtigen Fernsehgenuß gibt. Also DivX wird on the fly zu MPEG verwurschtelt, dafür gibt es für das Plugin sogar einen Befehl, der die Qualität runtersetzt, wenns ruckelt. Auf meinem Rechner funktioniert es aber auch mit voller Qualität sehr gut und ruckelfrei - man hört allerdings am Lüfter, daß der Prozessor wirklich was zu tun hat...

    Nochmal zur Info, ich habe einen P3-866 auf einem Siemens-D1219 mit 512 MB Speicher, ein (wohl 8x)-DVD-Rom und einen Technottrend-Fullfeatured Sat-Karte.

    Elian

  7. #26
    Benutzerbild von oneSTone o2o

    Registriert seit
    12.12.2002
    Beiträge
    4.320
    Offtopic: Das mit unbefriedigem TV-Out bei Linux kann man nicht einfach so stehen lassen. Die Archimedis Mediabox ist ein Hermes 651, und die ist komplett über TV-Out lauffähig. Die Mediabox verwendet keine Nexus, sondern eine einfachere DVB-Karte. Ich habe mit das Teil auf der Linuxworld angesehen und war echt begeistert. Den LinVDR kann man dagegen in der Pfeife rauchen Die Mediabox spielt mit einem Celeron 1.7 alle Videoformate Ruckfrei auf der Grafikkarte, auch TV-Out, ab.

  8. #27
    Benutzerbild von LittleJackAss

    Registriert seit
    13.12.2003
    Beiträge
    135
    So ich habe nun meine komplette Hardware für mein HTPC zusammen inklusive der Radeon 9200 SE.

    Hier nochmal zur Übersicht:
    Windows XP SP1 + Roundup Patch
    Slot 1 Board mit Intel ZX Chipsatz
    Intel Pentium III 600 E (FSB 100MHz) Slot 1
    2*64MB Ram SD-Ram PC100
    80GB Samsung HDD 5400 RPM (nur UDMA 2)
    8fach DVD Rom von ASUS
    ATI Radeon 9200 SE mit Omega Treibern
    10/100Mbit Netzwerkkarte von Realtek

    Hier nun die CPU auslastungen bei schauen von Movies:
    3ivx = 75% flüssig
    DivX 3.11 = 65% flüssig
    DivX 5.11 = 45% flüssig
    VCD = 30% flüssig
    SVCD = 45% flüssig
    DVD = 60% flüssig, bei Kapitelauswahl stockt es kurz, liegt wohl am Laufwerk
    WMV (bei 1500kbit) = 55% flüssig

    Ich hab das ganze dann nochmal mit dem Celeron 433 ausprobiert und damit lief bis auf DivX 3.11 alles. 3.11 alpha kam des öfteren ins stocken. Die Videos wurde von Festplatte und vom Laufwerk abgespielt.

  9. #28
    Benutzerbild von Daysofthunder

    Registriert seit
    02.01.2004
    Beiträge
    554
    Hallo Leute,
    freue mich hier mitmachen zu dürfen und wünsche allen ein frohes neues Jahr !!

    Die letzten Postings (Celeron,P3 800) beruhigen mich doch ungemein.
    Hielt ich doch die anderen Angaben eh für etwas übertrieben.
    Außerdem wäre dann mein anstehendes Projekt was für den Popo...

    Habe mich auch gefragt was für eine Leistung den z.B die Festplatten-Satreceiver haben.Nehmen diese doch ohne zu ruckeln in bester Quali auf und haben teils noch nicht mal Lüfter verbaut.

    @LittleJackAss
    Sind die Omegatreiber für die Graka soviel besser als die originalen ??
    Oder welchen Sinn hat das ??

    Gruß

    D.

  10. #29
    Benutzerbild von oneSTone o2o

    Registriert seit
    12.12.2002
    Beiträge
    4.320
    Festplattensatreceiver brauchen im Prinzip gar keine Leistung, denn vom Sat kommt direkt MPEG2 runter, naja, etwas erweitert, ist aber ohne großen Aufwand filterbar, und die Datenrate ist auch nicht so berauschend groß. Im Prinzip braucht man es nur zu empfangen, etwas zu fultern und auf Platte schreiben. Das Abspielen (Decodoeren) ist viel schwieriger, aber ein geschitr DSP schafft das locker, und müht sich dabei nicht so ab wie ein PC, der jaq noch jede Menge andere Sachen parallel machen muss...

  11. #30
    Benutzerbild von Daysofthunder

    Registriert seit
    02.01.2004
    Beiträge
    554
    Wenn das so ist,warum "baut" man dann keine SAT Karte mit einem gescheitem DSP und ermöglicht gleichzeitig eine Option,damit der PC in den Ruhemodus geht,in dem er keine Recourcen benötigt ???

    So würde anscheinend ein 200 oder weniger Mhz PC reichen.

    Klär einen Unwissenden auf.

Seite 3 von 13 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. wieviel leistung ist benötigt??
    Von Cles im Forum Grafikkarten & TV-Karten
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.11.2008, 19:16
  2. Netzteile, Leistung & Lärm
    Von borish im Forum Hardware generell
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.02.2006, 22:54
  3. AMD Geode - Leistung?
    Von BpL_Maximus im Forum Hardware generell
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.02.2006, 19:51
  4. CPU-Leistung: Untergrenze für VCD ?
    Von Hewlett600 im Forum Hardware generell
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.06.2003, 19:27
  5. Frage zum LCD, Leistung der Potis
    Von JJ-O-Connor im Forum Hardware generell
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.02.2003, 02:20