Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskussion HTPC vs. HDD Receiver

Erstellt von kluk, 25.10.2006, 15:31 Uhr · 5 Antworten · 1.122 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von kluk

    Registriert seit
    09.03.2005
    Beiträge
    30

    Diskussion HTPC vs. HDD Receiver

    Ich bin gerade an einem Punkt, wo mich die Bastelei tierisch nervt und ich mir überlege, ob nicht ein Festplattenrecorder für DVB-S die Alternative wäre.
    Um auch andere Eindrücke und Argumente zu hören, möchte ich hier die unltimative Diskussion anzetteln.

    Hier mal meine bisherigen Punkte:
    Preis: Beide kosten im groben gleich viel, wenn man die Leistung miteinander vergleicht, mit ca. 300-400 EUR ist man bereits dabei. Natürlich geht es auch weniger, aber da muss man dann einschnitte erwarten: 200,- für einen Medion HDD Receiver, der hat dann aber keine Anschlüße um die Aufnahmen zu exportieren.
    Ein Vorteil für den HTPC können hier bereits verfügbare Resourcen sein, die mit Anschaffungskosten von 0 EUR den Gesamtpreis drücken.

    Einrichtung: Hier geht der Punkt ganz klar an den Out-Of-The-Box Receiver.

    Funktionalität: Ganz klar der HTPC: TV sehen, TV aufnehmen, Web Radio, C/T/S Radio, HTTP-Server, Fileserver, mp3 Player, DVD-Recorder & Player, (bitte ergänzen, falls ich was vergessen haben sollte)

    Umrstbarkeit/Erweiterbarkeit: Bedingt durch Umzüge kann man von bspw. S zu C oder T gezwungen werden. Hier reicht im HTPC eine neue Karte, Out-of-the-box muss komplett ersetzt werden, kann aber je nach neuer Plattform gleich teuer werden(zu S hin kostet es 200 EUR mit einer TT S2300)

    Stromverbrauch: Kommt ganz klar auf das HTPC an. Out-of-the-box Receiver verbraten ca. 35-50W, je nach modell. In dieser Hinsicht gut geplante HTPCs können mit Epia Lösungen in dieser Liga mitspielen, High-End-Lösungen verbrauchen ein vielfaches für die Teilweise gleichen Aufgaben.

    Konnektivität: Der HTPC kann belibieg in die IT-Umgebung eingebettet werden: W-Lan, Lan, FireWire, USB. Out-of-the-box sind meißt, wenn überhaupt, mit einem USB-Anschluß ausgestattet. Mit dieser Lösung ist dann eine Software für den PC erforderlich, die üblicherweise nur unter Windows Systemen funktioniert, andernfalls wären die Aufnahmen dann in einer "Daten-Sackgasse".

    Ich denke, der Receiver ist die richtige Wahl, wenn man wirklich nur TV sehen und aufnehmen will. Möchte man hingegen auch mp3s hören kommen die HTPCs schon ins nähere Umfeld. Doch der abschreckenste Faktor des HTPC ist sicherlich dessen komplizierte aussehende und langwierige Konfiguration und Optimierung, bis das System den Vorstellungen entsprechend rund läuft.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von AndreasMD

    Registriert seit
    28.10.2001
    Beiträge
    7.973
    Du bringst es auf den Punkt.
    Besser könnte man die Unterschiede kaum zu Tinte, respektive Pixel bringen.

    Nicht zu vergessen ist die Befriedigung des Basteltriebes beim Bau des HTPCs

  4. #3
    fstimm
    Benutzerbild von fstimm
    tja is eben so ne sache, immer diese entscheidungen :-)

    ich bin grad in der situation, das ich zwischen nem HTPC und nem receiver hin und her schwanke. wobei ich bis vor kurzem ne FloppyDTV hatte und diese wegen evtl. anschaffung eines receivers verkauft habe.

    aber was ich an problemen im hifi forum lese, da überlege ich lieber ein bisschen länger.

    was aber gegen einen receiver spricht ist, das man eben wie von kluk beschrieben, einzelne komponenten austauschen kann.....

  5. #4
    Benutzerbild von Calibaer

    Registriert seit
    08.08.2006
    Beiträge
    49
    Meine Meinung ...

    GANZ KLAR HTPC ...

    ich entscheide mich definitv für den HTPC ... das ganze hat folgende Gründe:
    - Umfang der nutzbarkeit
    - aufrüstung der Hardware
    - umbau wie ich will

    Ok ... es ist mehr aufwand einen HTPC ein zu richten, aber die vielfalt macht das wieder gut!

  6. #5
    Benutzerbild von kluk

    Registriert seit
    09.03.2005
    Beiträge
    30
    Ergänzung:
    HTPC kann auch eine Spielekonsole werden

  7. #6
    Benutzerbild von Phoenix

    Registriert seit
    19.05.2004
    Beiträge
    2.630
    Zitat Zitat von kluk
    Doch der abschreckenste Faktor des HTPC ist sicherlich dessen komplizierte aussehende und langwierige Konfiguration und Optimierung, bis das System den Vorstellungen entsprechend rund läuft.
    Das kann man so oder so sehen... Ich finde z.Bsp. diese absolut nicht durchdachten und userunfreundlichen Oberflächen mancher Geräte einfach nur bescheiden. Das kann man auch nicht updaten o.ä. Damit muß man leben...
    Das hat man bei einem Htpc nicht.. Alles nach seinen Wünschen und Vorstellungen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 31.03.2009, 08:01
  2. Diskussion um c't Artikel über Mobile CPUs in Desktops!
    Von Steini im Forum Hardware generell
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 27.03.2004, 13:28
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.08.2003, 22:17
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.07.2003, 09:46
  5. Diskussion: Samsung HDD leise oder nicht?
    Von Steini im Forum Hardware generell
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.07.2003, 20:11