Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 29

Athlon 64 untertakten

Erstellt von Angel, 07.09.2004, 17:35 Uhr · 28 Antworten · 2.247 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Angel

    Registriert seit
    14.12.2002
    Beiträge
    5.440
    Blog-Einträge
    1

    Athlon 64 untertakten

    Ich kenn mich auf dem Gebiet nicht so aus, aber laut Computer Base hat ein Athlon 64 3700+ (Sockel 754) insgesamt 5 Taktstufen (2400, 2200, 2000, 1800, 1000Mhz), waehrend die anderen nur 3 bzw. 4 haben und zudem bei gleichem Takt auch noch mehr Strom verbrauchen (Bsp: 3000+ @ 1800Mhz 66W, 3700+ @ 1800Mhz 39Watt). Ist es vielleicht moeglich, einen Athlon 64 3700+ auf 1800Mhz (2800+) zu untertakten, also dass dann 1800Mhz das Maximale sind, er aber bei wenig Last trotzdem noch auf 1000Mhz runtertaktet?
    Das waere zwar ziemlich teuer (549 Euro bei Alternate), aber so haette man eine sehr leistungsfaehige CPU, die trotzdem recht stromsparend waere.

    edit: Alternativ stuende auch der Newcastle 3400+ zur Wahl; gleicher Takt, halber L2 Cache, nur 284 Euro.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von v3nom

    Registriert seit
    12.12.2003
    Beiträge
    337
    jo es gibt ein tool, mit dem man die stufen und tacktraten definieren und festlegen kann, aber frag mich nicht wie das heisst, ich such auch nochmal....!

  4. #3
    Benutzerbild von knarf

    Registriert seit
    26.03.2004
    Beiträge
    38
    dann nimm doch lieber den sempron 3100+
    der ist um ein vielfaches preiswerter, hat ausreichend leistung und kommt mit allem was der athlon64 kann (außer 64bit und kleineren cache)

  5. #4
    Benutzerbild von Steini

    Registriert seit
    08.01.2003
    Beiträge
    2.150
    hat der sempron auch cool&quiet und wird das von den sockelA boards dann auch unterstüzt`?

  6. #5
    Benutzerbild von Angel

    Registriert seit
    14.12.2002
    Beiträge
    5.440
    Blog-Einträge
    1
    Der Sempron ist ja noch viel billiger als ein Einsteiger-Athlon! Es geht mir nicht allein um die Leistung, sondern um die Effizienz, das Leistung/Stromverbrauch-Verhaeltnis! Und ein Athlon 64 3700+ zum Beispiel verbraucht bei 2800+ nur noch 39 Watt, waehrend ein "echter" Athlon 64 2800+ 89 Watt verbraucht. Und ein Sempron hat durch seinen halbierten Cache und das Fehlen von 64bit ja ein noch viel schlechteres L/S Verhaeltnis!

    @Steini: Nur der Sempron 3100+ (Sockel 754) hat CnQ und NX, die anderen sind fuer Sockel A und haben beides nicht.

    @v3nom: Ich werde mich mal umsehen, danke fuer den Tipp

  7. #6
    Benutzerbild von knarf

    Registriert seit
    26.03.2004
    Beiträge
    38
    also ich finde schon das der sempron 3100+ eine sehr gute alternative ist, weil auf 64bit kann ich momentan verzichten und der kleinere cache macht sich nicht wirklich so sehr bemerkbar
    außerdem bring mal in dein leistung/stromverbrauch-verhältnis auch die komponente kaufpreis mit ein (athlon64 3700+ ca 500€ ; sempron 3100+ ca. 120€)
    wer die kohle über hat...bitte

  8. #7
    Benutzerbild von Cepeu

    Registriert seit
    16.02.2004
    Beiträge
    292
    Bitte nicht Äpfel und Birnen vergleichen - WENN schon Vergleichen dann bitte einen 3100er Sempron gegen einen 3000er Clawhammer und da ist der Preisunterschied eher so 40-60 Euro ...

    Außerdem ist der Sempron für Sockel A laut CT weniger Leistungsfähig als ein AMD XP und hat einen beschnittenen Cache.

    Der Sempron für Sockel 754 hat kein 64 bit.

    Was ich nicht weiß ist ob der Sempron für Sockel 754 auch Cool und Quiet hat dann ist er eine Alternative für HTPC bauer.

    Ansonsten aber ist er eine Krücke.

  9. #8
    Benutzerbild von Angel

    Registriert seit
    14.12.2002
    Beiträge
    5.440
    Blog-Einträge
    1
    Ein Sempron 3100+ ist uebrigens nicht so schnell wie ein P4 mit 3.1Ghz, sondern nur so schnell wie ein Celeron D mit 3.1Ghz - das waeren beim "normalen" Quantispeed eines AXP oder A64 also nur etwa 2700+ oder so.

  10. #9
    Benutzerbild von knarf

    Registriert seit
    26.03.2004
    Beiträge
    38
    das kann man wohl noch ewig fortführen, das spricht dagegen, das dafür, soll sich doch jeder selbst ne meinung bilden

    hier ein kleiner vergleich/test vom sempron3100+

    http://www.k-hardware.de/artikel.php...d=3212&seite=1

  11. #10
    Benutzerbild von Cepeu

    Registriert seit
    16.02.2004
    Beiträge
    292
    Jaein - es geht schon um Preis Leistung.

    Für den Sockel A ist der Sempron trotz schnellere, Takt verglichen mit den derzeitigen Athlon XP's einfach zu teuer und eigentlich ein Rückschritt.

    Im Falle des Sockel 754 ist er eine Budget Lösung die ich mir nicht als Neu Rechner ins Haus stellen würde da für den Aufpreis wieder nicht das Preis/Leistungsverhältnis stimmt.
    Hinzu kommt das der Sockel 754 wahrscheinlich recht schnell von AMD beerdigt werden wird.

    Für einen HTPC wiederum kann die Sache ganz anders aussehen.

    Da man nur eine bestimmte Rechenleistung braucht (ausgenommen HDTV) ist es wichtig die Prozessorabwärme zu senken weil man sonst wieder massig Geld für die Kühlung ausgibt. Hier kann ein Sempron genau das richtige sein (für ein neu System). Geht man aber von einem vorhandenen Rechner aus (eventuell sogar ein alter 400er - 500 er) ist es wohl Sinnvoller eine Hardware Lösung zu kaufen statt 120 Euro für einen Sempron und nochmal 100-150 Euro für ein neues Board hinzulegen um dann ein Board zu bekommen dessen Sockel wohl bald wieder tot ist und einen Prozessor zu bekommen der nicht mal 64bit fähig ist (was derzeit allerdings eh nur Marketing ist). Da man seinen HTPC normalerweise wenn er aber fertig ist in die Ecke stellt und benutzt ist das nicht unbedingt ein schlagendes Argument. Der Preis aber schon

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. AMD ATHLON mit 3,4 GHZ
    Von Aviator im Forum Hardware generell
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.10.2006, 22:05
  2. Athlon MP
    Von Angel im Forum Hardware generell
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 20.08.2004, 14:53
  3. Untertakten........
    Von Wick im Forum Hardware generell
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.06.2004, 19:22
  4. Celeron untertakten
    Von Angel im Forum Hardware generell
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.05.2004, 20:31
  5. Radeon untertakten undervolten!?
    Von Audiodude im Forum Grafikkarten & TV-Karten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.05.2004, 22:01