Zeige Ergebnis 1 bis 1 von 1

FAQ LCD-/Plasma-TV

Erstellt von Audiodude, 09.08.2008, 21:54 Uhr · 0 Antworten · 5.159 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Audiodude

    Registriert seit
    28.03.2004
    Beiträge
    2.798

    FAQ LCD-/Plasma-TV

    Sehr geehrte HTPCler!

    In letzter Zeit hat sich ja der TV Markt von der klassischen Röhre hin zum Flatscreen und Beamer entwickelt.

    Leider gibt es aber in diesem Zusammenhang verschiedene Probleme und Fallstricke die einem den Betrieb eines HTPCs am neuen Bildgeber erheblich vermiesen können.
    Es gibt eine Menge TVs auf dem Markt, die für den Betrieb am HTPC absolut ungeeignet sind!!! Selbst wenn sie ein HDReady oder FullHD aufkleber ziert, sagt dies nichts über ihre PC Eignung aus!

    Ich gehe hier davon aus, das der TV Digital über HDMI oder DVI angeschlossen wird. Wobei vieles auch für eine Anbindung über VGA zutrifft.

    1:1 Pixelmapping:

    Grundsätzlich ist zu sagen, dass es elementar ist, dass das Wiedergabe Gerät (LCD-TV, Plasma-TV, Beamer, Monitor) in seiner jeweiligen nativen Panelauflösung (Die Physische Auflösung des Displays) angesteuert werden kann. Dies sollte ohne irgendwelche Einflussname der internen Bildverarbeitung des TV/Beamers geschehen. Man spricht hier auch von 1:1 Pixelmapping, d.h. jedem Pixel auf dem Bildschirm wird genau ein Pixel des Grafikkartensignals zugeordnet.
    Dies hat den Vorteil, das das Bild nur noch vom Rechner beeinflusst wird und nichtmehr von der TV-Elektronik überarbeitet (verschlimmbessert) wird.
    Videosignale die durch eine Bildverarbeitung gehen werden in der Regel immer ein wenig verfremdet (Unschärfe/Artefakte) und im schlimmsten Fall verschlechtert sich jedesmal ein wenig die Bildqualität.
    Man sollte also die Bildverarbeitung komplett dem HTPC überlassen, was er bei optimaler Einstellung auch ganz hervorragend erledigen kann!

    Bildwiederholfrequenz:

    Ein weiteres Merkmal eines Guten TV sind die verschiedenen Frequenzen, mit denen er das Signal der Grafikkarte wiedergeben kann. Auch hier ist wichtig dass der TV nicht intern wieder eine Umrechnung vornimmt. Wichtige Frequenzen sind 60Hz 50Hz und 24Hz (24p).

    60Hz Benötigen manche Computeranwendungen und außerdem ist das der NTSC Videostandard.
    50Hz ist für die Wiedergabe von Europäischem Pal TV optimal.
    24Hz ist für die Wiedergabe von Kinofilmen von Bluray wichtig, da die Filme in diesem Format Produziert und auf Bluray gespeichert werden.
    Manche TVs geben auch ein Vielfaches von 24Hz aus, also z.B. 48hz und 72Hz.
    Hiermit habe ich leider keine Erfahrung, wenn also jemand näheres weiß, bitte im Diskussionsthread posten.

    Optimaler weise sollte das Display alle diese Frequenzen in seiner Nativen Auflösung (1:1 Pixelmapping) darstellen können.

    Overscan:

    In diesem Zusammenhang kommt auch immer wieder der Begriff Overscan zur Sprache. Overscan ist eine aus dem Analogen Broadcast Bereich stammende Technik die dazu führt das nicht das gesamte zur Verfügung stehende Bild dargestellt wird sondern nur ein etwas verkleinerter Ausschnitt. Dies hat aber besonders bei Bildern von einem Computer zur Folge, das Z.B. die Taskleiste nicht mehr sichtbar ist oder andere Bildbereiche außerhalb des dargestellten Bildes liegen.

    Overscan sollte abschaltbar sein!

    Ist der Overscan nicht abschaltbar, kann man das zwar mithilfe des Grafiktreibers ausgleichen, aber dies führt immer zu Bildverschlechterungen. Overscan ist Typisch für Fernseher bei denen sich die Bildverarbeitung nicht umgehen lässt.


    FullHD oder HDReady?

    Dies hängt sehr stark vom Sitzabstand und dem Einsatzzweck ab.

    Grundsätzlich ist die erreichbare Bildqualität von HD Inhalten auf einem FullHD Fernseher höher als auf einem HDReady TV. Dies liegt daran, das bei HDReady die Bilder von ihrer 1920X1080 Auflösung auf z.B. 1366X768 umgerechnet werden müssen.
    Hierbei treten immer Verluste auf, die je nach Sitzabstand zum TV auch wahrnehmbar sind.
    Allerdings kann man auf einem FullHD Bildschirm ab einem bestimmten Sitzabstand die Windows Schriften (z.B. im Browser) kaum noch lesen während es bei einem HDReady TV gleicher Größe eventuell noch möglich wäre.
    Bei meinem 47" (120cm) Full HD kann ich bis maximal 2m Betrachtungsabstand die Windows Schriften noch lesen, vom Sofa allerdings (2,8m) ist dies nichtmehr möglich ohne relativ schnell augenschmerzen zu bekommen.
    Außerdem wird der Qualitätsunterschied von FullHD nur bei relativ geringen Betrachtungsabständen oder relativ hohen Bilddiagonalen deutlich.
    Der Vorteil eines FullHD TV im Windows Betrieb ist natürlich der Größere Desktop, man hat einfach mehr Platz um z.B. ein Browser Fenster und ein Email oder Textprogramm nebeneinander darzustellen. Wenn man sich da erst mal dran gewöhnt hat will man die große Fläche nichtmehr missen.

    Bilddiagonale:

    Hier kommt es neben dem Geldbeutel vor allem auf den Sitzabstand an.
    Wenn es nur um Film und TV Wiedergabe ohne Computeranwendungen (Browser, Textverarbeitung, Videobearbeitung) geht, kann der TV kleiner und weiter weg sein.
    Wenn an dem TV gearbeitet werden soll, würde ich eine dichtere Position und ein möglichst Großes Display vorschlagen.
    Mann kann das relativ leicht im Laden Testen, der Abstand aus dem Mann gerade die Pixel nichtmehr unterscheiden kann ist ziemlich optimal zum arbeiten. Eventuell macht es daher Sinn zum Arbeiten am TV eine andere Sitzposition als zum Video/TV schauen zu wählen.

    Bei mir ist der Abstand von 2m bei einem 47" (120cm) Full HD ein guter Kompromiss. Ich kann gerade noch bequem Arbeiten und Filme lassen sich auch gerade noch gut erfassen. Wobei zum arbeiten ein kürzerer Abstand möglich wäre und zum Filmschauen ein größerer.

    Minimale Bilddiagonale eines 1080p Displays zum Arbeiten ist also:

    Sitzabstand geteilt durch 1,6.

    Dies ist meiner Meinung nach auch gleichzeitig die maximale Bilddiagonale in der man noch ohne kopfdrehen angenehm HDVideos schauen kann.
    Auf der sicheren Seite ist Mann hier wenn die Bilddiagonale ca.

    Sitzabstand geteilt durch 2 beträgt.

    Wenn es allerdings um SD Inhalte geht, kann man die Bilddiagonale auf

    Sitzabstand geteilt durch 3-4 reduzieren.

    Hier gehen die Geschmäcker natürlich weit auseinander, die Beamer Fans werden sicherlich noch größere Diagonalen bevorzugen, während SD-TV Schauer sich auch mit wesentlich kleineren TVs zufrieden geben werden.


    Wichtige Eigenschaften eines TV sind also:

    1:1 Pixelmapping
    24p
    1080p (bei 60,50,24Hz) Bei FullHD / 1366X768
    (bei 60,50,24Hz) bei HDReady
    Kein Overscan (oder zumindest abschaltbar)
    Optimale Größe für den jeweiligen Einsatzzweck

    Kontrast:


    Erst an letzter Stelle würde ich den Maximalkontrast sehen, da durch die weiter oben erwähnten Eigenschaften die Bildqualität in weit höherem Maße beeinflusst wird.
    Wenn man verschiedene Geräte hat die die oben genannten Forderungen erfüllen kann man dann, nach den Kontrast und Farbwerten entscheiden.

    Wenn jemand einen TV im Einsatz hat der alle oder einige der oben genannten Eigenschaften erfüllt, kann dies Bitte mit kurzem Abriss der Eigenschaften kundtun ich werde dann hier eine Liste von empfehlenswerten TVs anhängen. Besonders interessant sind hier die Wiedergabefrequenzen bei 1:1 Pixelmapping.

    Anschlusskabel (HDMI/DVI)

    Ein HDMI Anschlusskabel darf bei FullHD eine bestimmte länge nicht überschreiten. Dies hängt mit der dämpfung des Signals durch das Kabel zusammen. Bei Analoger Verkabelung (VGA) äussert sich dies in einer Verschlechterung des Bildes (Unschärfe). Bei Digitaler Verkabelung führt die Kabeldämpfung bei einem zu langen Kabel zu einem Verbindungsabbruch und damit zu Bildausfall.
    Mann kann dann zwar mit einer geringeren Auflösung oder geringerer Bildwiederholrate noch ein Bild übertragen, aber die maximale Auflösung wird verhindert.

    Bis zu einr Kabellänge von 3m ist dies kein Thema. Also reichen selbst billig Strippen meist aus. Ab etwa 5m braucht man definitiv ein hochwertiges Kabel, ein Stichwort ist hier das HDMI 1.3 Label. Je nach verbauter Hardware im TV bzw. der Grafikkarte kann eventuell noch bis 10m eine Verbindung zustandekommen, allerdings ist hier oft auch schon ein Repeater nötig, der das Signal verstärkt.

    Also wenn niedrige Auflösungen und Frequenzen Problemlos laufen, hohe aber zu Bildausfall führen, ist die Kabeldämpfung zu hoch!


    Sonstige Probleme:


    Es gibt noch ein weiteres Problem das sehr nervend sein kann. Es gibt TVs die Ausgeschaltet oder im Standby nicht für die Grafikkarte erkennbar sind.
    Dies hat zur Folge, dass die Grafikkarte des HTPC den entsprechenden Ausgang abschaltet. Wenn nun der TV angeschaltet wird (nach dem HTPC), sieht Mann... NIX. Erst durch umschalten der Auflösung oder neustarten des Rechners wird die Grafikkarte wieder zu einer Bildausgabe überredet.

    Bei manchen TVs (z.B. mein Samsung) wird nach dem anschalten offensichtlich der Grafikkarte das Vorhandensein des TV mitgeteilt und sie aktiviert den Ausgang wieder.

    Hier wären Erfahrungswerte anderer User interessant um Kaufinteressenten zu helfen.


    TVs mit denen häufig Probleme auftauchen:

    Besonders Besitzer von Toshiba TVs klagen häufig über Probleme beim Anschluss von ATI Grafikkarten allerdings gibt es neuerdings auch Berichte von Problemen mit NVIDIA 9000er GPUs!

    Ausserdem gibt es auch Berichte von Problemen mit Sony und Phillips TVs (besonders 100Hz varianten).

    Es ist meiner Meinung nach sehr wichtig beim Kauf eines TVs auch auf die Computer kompatibilität zu achten, da bei LG und Samsung z.B. relativ wenig Inkompatibilitäten berichtet werden. Also für jeden HTPC interessenten rate ich dringend die Kaufentscheidung für den TV auch von seinen Computer Fähigkeiten abhängig zu machen!


    Greetz Audiodude

    ps. Kommentare bitte im Komentarthread, ich werde gegebenenfalls hier nachbessern.

  2.  
    Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Kommentare zu FAQ LCD-/Plasma-TV
    Von Audiodude im Forum Grafikkarten & TV-Karten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.08.2008, 22:01
  2. LCD, Plasma, oder was???
    Von soad87 im Forum Hardware generell
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.06.2008, 16:51
  3. ATI AIW an Plasma?
    Von cinhcet im Forum Grafikkarten & TV-Karten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.01.2006, 23:52
  4. Plasma Kaufen??
    Von Bugga2k im Forum Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.01.2006, 20:39