Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 94

om-HTPC2, Hifidesign, lüfterlos

Erstellt von gHosT, 14.07.2004, 13:20 Uhr · 93 Antworten · 19.626 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von gHosT

    Registriert seit
    21.05.2003
    Beiträge
    142

    om-HTPC2, Hifidesign, lüfterlos

    Hallo Freunde, mein neues Projekt nimmt langsam Formen an.

    Der HTPC befindet sich in der Bauphase, somit werdet ihr hier und auf meiner Homepage meine Planungen und Fortschritte verfolgen können. Ich werde den Baubericht auf meiner Seite sooft es mir möglich ist updaten. Also öfter mal vorbeischauen ;-).

    Dieser Thread soll für Fragen und Anregungen gedacht sein.

    Infos zum ersten om-HTPC (auf den ich mich im Baubericht auch öfter beziehen werde) findet ihr hier: http://htpc-news.de/viewtopic.php?t=1957 und auf meiner Homepage einen kompletten Projektbericht.

    Aber jetzt zum om-HTPC2:

    Hier eine paar Cinema 4D Studien:



    Meine Vorstellungen:

    HIFI-Design (flacher als om-HTPC)
    Keine Schrauben in der Front.
    So gut wie lautlos
    Fernbedienbar
    Anzeige
    Unterstützung von DVD, MP3, DIVX, Digital-TV, Digitaler Videorecorder, Internet
    DVD-Brenner


    geplante Umsetzung:

    Eigenbau Vollalugehäuse (Maße: 430 x 262 x 54mm, ohne Füße)
    Epia-SP 12000, CPU und Northbridge passiv über Heatpipes gekühlt.
    512MB DDR PC400 Cl2.5
    160GB Samsung 5400U/min HD, entkoppelt
    Noritake Grafik/Text-VFD GU140x16G-7806
    Toshiba SD-R6372 Slimline 4x DVD-Multibrenner oder aber auch NEC 5500 (bitte Empfehlungen abgeben)
    passives 110Watt Netzteil, extern mit interner Wandlerplatine
    Technotrend Premium DVB-C 2.1 über Relocation-Riser
    UIRT2 Infrarotempfänger und -sender, auch zum Einschalten des HTPC's per Fernbedienung
    Fujitsu-Siemens Funktastatur inkl. Touchpad (Funkempfänger im Gehäuse integriert)


    Der grundsätzliche Aufbau des Gehäuses entspricht dem ersten om-HTPC.
    Zum Einsatz kommen diesmal Fischerelektronik Strankkühlkörper naturfarbend eloxiert SK49/50/ME (Maße: 250x28x50mm)
    Die Strangkühlkörper werden durch ein 1mm dickes Lochblech abgedeckt. Die sichtbare Frontplatte wird aus 10mm dickem Vollaluminium gefertigt. Deckel, Boden, Rückblende und Konstuktionsfrontplatte sind aus 2mm Aluplatten gefertigt (Vielen Dank an Hewlett600, der die Platten auf einer CNC-Stanze gefertigt hat).

    Die Lüftungslöcher in Boden und Deckel werden durch 0,5mm Alulochblech abgedeckt.
    Daraus ergeben sich folgende Gehäuseaußenmaße: 430 x 262 x 54 mm (Breite x Tiefe x Höhe) ohne Füße.

    So das wärs erstmal von mir.

    Einen ausführlicheren Bericht und größere Fotos findet ihr auf meiner Homepage : http://www.om4u.de

    Gruß gHosT

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Magoo

    Registriert seit
    21.03.2004
    Beiträge
    183
    Das Design sieht ja mal saugeil aus. Respekt wenn du das so umgesetzt bekommst.
    (Bin übrigens auch C4D User, gute Renderings)

  4. #3
    Benutzerbild von Angel

    Registriert seit
    14.12.2002
    Beiträge
    5.440
    Blog-Einträge
    1
    Das Design gefaellt mir verdammt gut

  5. #4
    Benutzerbild von waptotal

    Registriert seit
    21.06.2004
    Beiträge
    89

    Re: om-HTPC2, Hifidesign, lüfterlos

    gHosT

    Zitat Zitat von gHosT
    geplante Umsetzung:
    Technotrend Premium DVB-C 2.1 über Relocation-Riser
    ich hoffe für dich das dies funzt, bei mir ging das mit dieser Riser und einer DVB Nexus nicht

    http://www.htpc-news.de/viewtopic.ph...cfe22284838ceb

    viele Grüße

  6. #5
    Benutzerbild von gHosT

    Registriert seit
    21.05.2003
    Beiträge
    142

    Re: om-HTPC2, Hifidesign, lüfterlos

    Zitat Zitat von waptotal
    gHosT

    Zitat Zitat von gHosT
    geplante Umsetzung:
    Technotrend Premium DVB-C 2.1 über Relocation-Riser
    ich hoffe für dich das dies funzt, bei mir ging das mit dieser Riser und einer DVB Nexus nicht

    http://www.htpc-news.de/viewtopic.ph...cfe22284838ceb

    viele Grüße
    Hallo waptotal,

    danke für den Tipp, werde das in den nächsten Tagen mal in einem anderen Rechner testen. Habe übrigens die 50mm Version.

    Gruß gHosT

  7. #6
    Benutzerbild von Akira

    Registriert seit
    28.04.2004
    Beiträge
    151
    sieht sehr sehr sehr gut aus, bin mal gespannt!!!

  8. #7
    Benutzerbild von gHosT

    Registriert seit
    21.05.2003
    Beiträge
    142
    Hier nun Überblick über die Innenaufteilung. Zur Verdeutlichung ein Bild:


    Gelb= Motherboard, Blau=DVD, Rot=Festplatte, Grün=DVB-C, Schwarz=Netzteil

    Wie man sehen kann, es wird eng.

    Gruß gHosT

  9. #8
    Benutzerbild von waptotal

    Registriert seit
    21.06.2004
    Beiträge
    89
    Hi gHosT,

    sieht nicht schlecht aus, aaaabbbbeeeerrrr ich möchte auch nicht kritisieren nur ich habe mein Gehäuse ja ähnlich aufgebaut und so wie ich meine gelesen zu haben hast du bei deinem letzten Projekt auch mit Linux gearbeitet. Die dafür erforderlichen DVB-Karten (ich habe die Nexus-S) werden sehr heiß. Da du über die Riserkarte die DVB Kárte mit der Elektronik nach "unten" liegen hast ist die Wärme die sich unter der Karte sammelt schon enorm. Was mir aber sorgen macht ist das du die Festplatte die bei mir im Gehäuse nach der DVB-Karte die meiste Wärme abgibt dierekt darüber platzierst glaube ich dass du ein thermisches problem bekommen wirst. Du wirst hierbei warscheinlich nicht um eine aktive Kühlung herumkommen.

    viele Grüße

  10. #9
    Benutzerbild von gHosT

    Registriert seit
    21.05.2003
    Beiträge
    142
    Hi waptotal,

    nein, Linux hab ich noch nie benutzt (aber ich glaube das hat auf die Wärmebilanz keinen Einfluss).

    Das die Wärme sich unter der Karte sammelt, hab ich bedacht, deswegen sind direkt unter der Karte auch Lüftungslöcher und im Notfall werde ich noch Wärme zum Kühlkörper abführen.

    Die Festplatte ist eine Samsung mit 5400 U/min (eine der leisesten Platten überhaupt) die durch den niedrigen Stromverbrach auch nicht so viel Wärme abgibt. Auch hier werden wenn notwendig noch Kühlrippen angebracht und im Notfall wird hier auf die Entkopplung verzichtet und die Wärme wird auch hier an die Seitenwand abgeführt.

    Ich habe bei der Planung diese Risiken sehr wohl bedacht und einkalkuliert.

    Gruß gHosT

  11. #10
    Benutzerbild von Fuchks

    Registriert seit
    25.01.2004
    Beiträge
    4.789
    Oder die Wärme wird über den linken KK mittels "Wärmeleiter" abgegeben, aber das dürfte ganz schöne Bastelei werden.
    Ansonsten wird das wirklich sehr warm - sofern da kein Lüfter vorgesehen ist.

Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

LinkBacks (?)


Ähnliche Themen

  1. Fortron ZEN 400 Netzteil lüfterlos
    Von Stanley68 im Forum Hardware generell
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.09.2010, 23:14
  2. Lüfterlos in rießen Gehäuse?
    Von alROD im Forum Kühlung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.05.2009, 04:15
  3. MY HTPC2
    Von De Vernado im Forum myHTPC
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.04.2004, 23:17
  4. Netzteile Auch Lüfterlos
    Von Bommi im Forum Hardware generell
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.10.2003, 21:41
  5. Altes 230 W NT lüfterlos?
    Von LuckyB im Forum Hardware generell
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.07.2003, 13:37