Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 17 von 17

Inverter pfeifft...

Erstellt von SnugOmatic, 17.09.2004, 11:04 Uhr · 16 Antworten · 6.193 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von SnugOmatic

    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    4.315
    Welcome on board.

    Nee, habe ich nicht wirklich in den griff bekommen. Habs mit bitumen usw. engepackt, das hilft, ist aber nicht der weisheit letzter schluss.

    have fun

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von Golf4

    Registriert seit
    28.12.2006
    Beiträge
    6
    Hallo auch,
    wir überlegen das Teil in Harz einzugießen.
    Habe es schon mit Sprühlack versucht, der ist aber zu dünn und läuft gleich wieder raus.
    Dann habe ich noch solch Unterbodenspray (mit Bitumen) - das schäumt erstmal gut auf, aber reduziert sich beim Aushärten sehr.
    Muß heute mal im Baumarkt schauen ob es solch 2-Kompoenten-Gießharz dort gibt.
    Muß mir nur noch eine Art Schalung rundrum bauen. Wird nicht ganz einfach.



    Na dann ...

  4. #13
    Benutzerbild von Audiodude

    Registriert seit
    28.03.2004
    Beiträge
    2.798
    Vielleicht reicht's auch das Teil mit einer Heißklebepistole einzukleistern? Da gibt es doch auch verschiedene materialien. Greetz Audiodude

  5. #14
    Benutzerbild von Golf4

    Registriert seit
    28.12.2006
    Beiträge
    6
    Ist mir erstmal zu heiß und zu dick.
    Das Teil ist ja irgenwie eine Spule wo die Drähte anfangen zu schwingen.
    Das ganz in einem Gehäuse - da kommt kein Heißkleber durch.
    Vielleicht wird die Frequenz dadurch abgeschirmt - kann schon sein.
    Na mal sehen - werds schon versaut bekommen.

  6. #15
    Benutzerbild von Golf4

    Registriert seit
    28.12.2006
    Beiträge
    6
    Hi,
    ich mal wieder.
    So habe das fiepen weg bekommen.
    Habe mir bei OBI 2 Komponenten-Harz gekauft. Ist ne kleine Büchse ca. 5€ und liegt bei KFZ-Spachtelzeugs usw. Normalerweise werden darin die Glasfasermatten getaucht.
    Erst habe ich mit 4 Kunstoffplättchen und Heißkleber eine Schalung um den Inverter gebaut.
    Dann den Harz angerührt und die Schalung vollgekippt. Geht recht schnell und wird etws warm - aber nicht heiß.
    Selbst das hat aber auch noch nicht komplett geholfen. Habe dann aus einer 120mm-Lüfterverpackung aus dünnem durchsichtigem Kunstoff ein kleines Gehäuse gebaut und mit 5mm dickem Schaumstoff ausgekleidet. Dann die Platine mit Inverter ins "Gehäuse" und mit Panzertape alles zusammengebappt.
    Das Gehäuse hat dann fast die Ausmaße eines 3,5" CD-Laufwerkes!
    Dazu kommt noch die Dämmung des PC-Gehäuses mit Bitumen-Schaumstoffmatten.
    Nun ist aber RUHE!

  7. #16
    Benutzerbild von Dada

    Registriert seit
    12.12.2002
    Beiträge
    2.117
    rofl... ich stell mir das gerade wie eine Matrjoschka-Puppe vor... ein streichholzgroßer (wenn überhaupt) Inverter, der am Ende so groß wie ein Laufwerk ist ;-)

  8. #17
    Benutzerbild von Golf4

    Registriert seit
    28.12.2006
    Beiträge
    6
    Hi Dada,
    ja, hört sich fast so an aber der Inverter ist ca. 10x10x5mm groß.
    Mit der "Schalung ca. 20x20x10mm.
    Die Platine hat fast die Fläche wie eine 3,5" HDD.
    Nach dem "Einhausen" ist die Fläche fast wie ein CD-LW höhe ca. 2cm.

    Siehe auch Bild weiter oben.

    Da das Display in den unteren LW-Schacht-Ausschnitt eingepasst wurde, bestand also auch kein Platzproblem.

    Ich habe dieses Case hier: http://wiki.htpc-news.de/wiki/images...vance_2610.jpg

    Adios.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. El Folien Inverter
    Von cabanossa im Forum Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.08.2007, 23:11
  2. Suche Inverter für Hitachi GLCD (CCFL)
    Von Marsupilami im Forum Hardware generell
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.09.2004, 15:31