RSS-Feed anzeigen

Ellis Redding

Mein HTPC Projekt

Bewerten
von am 17.10.2011 um 09:42 (1716 Hits)
HTPC Projekt
Hallo zusammen
Ich bin neu hier, beschäftige mich aber seit einigen Jahren mit dem Thema HTPC. Ich hatte sogar das Vergnügen mich mit verschiedenen Geräten abzugeben, u.a. zwei Acer iDea 510 und eine Reelbox. Während bei beiden Acer die Grafikkarte den Geist aufgab und einen Ersatz soviel kostet wie das Gerät selbst, sind meine PC Kenntnisse zu gering, um mit einer Reelbox klar zu kommen.
Deshalb habe ich mich nun entschlossen, ein eigener HTPC zusammenzubauen, welches meine Bedürfnisse abdeckt.
In diesem Thread möchte ich nun meine Erfahrungen Schritt für Schritt niederschreiben, bis der HTPC funktionstüchtig und ohne grosse Probleme in Betrieb genommen werden kann.

Allgemeine Anforderungen
Das System, resp. die einzelnen Anwendungen sollten einfach und bequem zu bedienen sein. Dies insbesondere, weil meine Frau das System mitbenutzen wird.
Es sollten keine Bildstörungen, Fehlermeldungen, Ausfälle oder sonstiges Auftreten, was den Haussegen in irgendeiner Form gefährden könnte.

Spezifische Anforderungen
TV Funktion
-DVB-C in SD und HD Qualität
-Programmguide in Tabellenform
-Aufnahmefunktion
-ev. Möglichkeit zur Bildung von Favoritenlisten
-Aufnahme von zwei Programmen gleichzeitig (d.h. min. 2 Tuner)
-Erweiterungsmöglichkeit für Smartcards (CI-Modul)
Video
-DVD ab optischem Laufwerk abspielen
-Abspielen von Videodateien auf NAS im LAN
Musik
-Musikverwaltung mittels iTunes
-Musikdatenbank auf NAS im LAN
-Erweiterbar für WLAN-Musiksysteme (zbs. Squeezebox)

Internet
-Surfen im Internet (zbs. für socialnetworking Facebook, Skype, Mail)
Fotos
-Abrufen und betrachten von Fotos auf NAS im LAN
-Diashow
Fernbedienung
-Funktastatur mit Touchpad
-Fernbedienung für TV-Funktion und Lautstärke (ev. für iTunes)
sonstiges
-Dezentes Gehäuse , vorzugsweise schwarz
-leiser als ein Pentium 4 unter Volllast
-reibungslos funktionierende Standbyfunktion oder flüsterleiser Dauerbetrieb ohne Schäden

Das MediaCenter sollte zudem auch die Möglichkeit bieten, sich dem Wandel der Zeit anzupassen und entsprechend erweiterbar sein. (genügend Platz für Hardware und zusätzlicher Software)
Aus oben genannten Gründen, habe ich mich deshalb für ein MediaCenter auf Basis eines normalen ATX Mainboards entschieden. Nicht zuletzt, da genügend Steckplätze für TV-Tunerkarten, CI-Module usw. vorhanden sein sollten.
Folgende Hardware wurde von mir ausgesucht:
Gehäuse
Antec Fusion MAX Remote
Netzteil
Enermax Modu82+ (425W)
CPU
Intel Core i3 2105 3.31GHz Box 65W HD3000 (1155 Sockel)
Kühler
normaler Arctic Alpine pro Kühler
Mainboard
Asus P8P67 EVO Rev. 3.0 (1155 Sockel)
RAM
1x4GB
Harddisk
1x1TB SATA3 5400rpm (Western Digital, Caviar Green)
Optisches Laufwerk
Standard DVD-Player
TV-Karte(n)
Digital Devices Cine CT V6 (Doppeltuner)
Fernbedienung/Tastatur
Fernbedienung imon ist bereits beim Antec Fusion dabei
Funktastatur mit Touchpad (zbs. K400 von Logitech)

Ich werde die Komponenten (mit Ausnahme des DVD-Laufwerks und der TV-Karten) bei www.htpc-spezialist.de online bestellen. Vorteil: es wird bereits alles zusammengebaut.
Software: als Betriebssystem wird Windows 7 ultimate (64bit) zum Einsatz kommen. Für die Bedienung von TV, DVD und Fotos wird entweder Windows MCE oder MediaPortal dienen.
So, dass wärs fürs Erste. Ideen und Anregungen sind herzlich willkommen.
Im nächsten Schritt werde ich dann erzählen, was nun genau beschafft wurde und wie (oder wie auch nicht) mir die Installation gelingt.
Name:  1_antecfusionremotemaxfront.jpg
Hits: 214
Größe:  16,6 KB
Stichworte: antec fusion, itunes Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare