Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 27

HTPC für Recording/Timeshift/VOD und Weiteres - leise und sparsam

Erstellt von black8ight, 09.03.2013, 13:50 Uhr · 26 Antworten · 6.497 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von black8ight

    Registriert seit
    08.03.2013
    Beiträge
    13
    Nur zum Verständnis, bei diesen Microrucklern geht es ausschließlich um HD-Material mit 1080p ... sprich 720p sollte ohne weiteres Fummeln ruckelfrei laufen. Gilt denn das sowohl für Windows als auch Linux daß man mit ffdshow und coreavc pegeln muss? Ich habe aber auch garkeine Vorstellung wie diese Ruckler aussehen, bisher hab ich auf dem PC nur Videomaterial mit Komprimierung geschaut. Ob mir das überhaupt auffallen würde?

    Auf jeden Fall klingt das schon nach vielen PC-Stunden ... bin mir aber sicher ich bekomm das mit eurem Händchenhalten schon hin

    Asus MBs mit HDMI finde ich nur ab ca. 50€, die günstigeren Varianten haben nur DVI (was aber mit Adapterkabel sicher auch kein Prob. ist). ABer vorallem den i3 finde ich boxed nicht deutlich unter 100€. Hast du Links zu den Preisen?
    Zur onboard Grafikkarte: Ob H61 Express oder B75 Express ... mach das für diese Anwendung überhaupt nen Unterschied?

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von AlexWenig

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    140
    Blog-Einträge
    2
    Bei den Chipsätzen H61/B75/z77 usw acht das keinen unterschied bezüglich der Grafik, da die GPU innerhalb des CPU sitzt.
    Ein H61 reicht da dicke aus.

    Nur zum Verständnis, bei diesen Microrucklern geht es ausschließlich um HD-Material mit 1080p ... sprich 720p sollte ohne weiteres Fummeln ruckelfrei laufen. Gilt denn das sowohl für Windows als auch Linux daß man mit ffdshow und coreavc pegeln muss? Ich habe aber auch garkeine Vorstellung wie diese Ruckler aussehen, bisher hab ich auf dem PC nur Videomaterial mit Komprimierung geschaut. Ob mir das überhaupt auffallen würde?
    Micro ruckler sind meist nicht erkenntlich wenn man es nur gewohnt ist normales SD Live TV zu schauen. meiner Frau fiel es anfangs auch nicht auf, jedoch mittlerweile... naja, sie hat mehr zu bemängeln als ich.

    zum thema micro ruckler im allgemein, grundsätzlich sind diese framedrops, also wenn bei 23,98fps 1-2 verloren gehen und bei schnellen situationen wie einer explosion oder ein Gepard der durch die Steppe jagt, sieht es dann so aus als ob es ruckeln würde.

    Als Beispiel kannst du dir hier einige Trailer laden :
    2D High Definition Trailers (HD) - Demo World
    Darunter findest du auch einige mit denen du dein System überlasten kannst.
    Beispiel : Terminator 2 (Lossless) DTS-HD MA 5.1 1080/29.97i
    Der Trailer geht 46 sec und cpu/gpu gehen ohne passende Software auf Maximum.

    Unter Openelec muss ich allerdings gestehen laufen bei mir alle videos von der Seite (die ich getestet habe) ohne microruckler oder anderweitigen problemen wobei ich mit Windows und XBMC aufgrund der ganzen codecs doch einige probleme hatte bzw. auf meinem gaming HTPC immer noch probleme habe. (Evtl. weil ich einfach keine lust habe stunden mit codecs zu verbringen )

    Wenn du das ganze jedoch auf 720p reduzierst und z.B. XBMC als Mediacenter Frontend auf Windows nutzt, dann brauchst du dir keinerlei sorgen machen. das packt auch der AMD.

    Links kann ich dir nachher mal raus picken. (einige Händler bieten aktuell über ebay extrem günstige Preise an für Neuware).

  4. #13
    Benutzerbild von Yard2

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    234
    Hallo,

    Zitat Zitat von black8ight Beitrag anzeigen
    Zur onboard Grafikkarte: Ob H61 Express oder B75 Express ... mach das für diese Anwendung überhaupt nen Unterschied?
    Ich finde wenn schon alles neu, dann richtig.
    Sonst ärgert man sich.

    Als gute Grundlage bietet sich meiner Meinung folgendes an:
    Asus P8H77 (gibt es in 3 Varianten -M, -M LE und -M Pro, sind alle 3 OK)
    Intel I3-3220t (35W, HD 2500)
    Ca. 190€.

    Gruß,
    Rainer

  5. #14
    Benutzerbild von Joachim

    Registriert seit
    23.08.2011
    Beiträge
    101
    ich habe das asus P8H77 - M Pro im einsatz und muss sagen...klasse

    Anschlüsse gut...schönes Bios.... saubere Gebrauchsanweisung (auch in Deutsch ;-) )

    und auch das Design finde ich ansprechend.... was sicherlich nicht soooo wichtig ist.....

    Gruß Jo

  6. #15
    Benutzerbild von black8ight

    Registriert seit
    08.03.2013
    Beiträge
    13
    @Alex:
    Vorerst würde ich wohl versuchen mit OpenElec zu arbeiten, da ich mir die Lizenzkosten für Windows gerne spare.

    Was ist denn mit Live-TV gemeint? Ganz normal Ferhnsehen über den HTPC? Ne, das würden wir ja wiegesagt nur über den int. Tuner vom TV machen. Über den HTPC ausschließlich Aufnahme/Timeshift/VOD/Internet

    @Yard2:
    Im Grunde hast du recht, würde ich selbst auch empfehlen. Allerdings läuft uns das Budget aus dem Ruder und das Geld kommt aus der Familienkasse. Wenn ich mal zusammenrechne was mich alleine der Doppel-Tuner mit CAM und CI Modul kostet: 282€. Im Grunde würden dann nur noch 218€ übrig bleiben. Da das ohnehin nicht reicht, müssen wir wohl über unsere Obergrenze, aber eben nur soweit es unbedingt notwendig ist, bzw technisch nötig. Denn wiegesagt, HD Material über 720p wird wohl (vorerst) nicht auf dem Gerät abgespielt.

    Im Grunde brauchen wir nur einen Rocorder mit dem wir Kabel-Digital-TV aufnehmen und zeitversetzt gucken können und darüber hinaus Video on demand ala maxdome, videoload etc nutzen können. Dazu gelegentliches Surfen und ein paar youtube videos oder gelegentlich ein video aus der DMAX Viedotheke. Später wollen wir eine Datenbank mit alten und teilweise neuen Zeichentrickserien für unseren Sohn erstellen, die von uns zusammengestellt wird und die er dann wohldosiert schauen darf. Aber auch hier wird es keinesfalls HD-Material sein. Wenn wir wirklich mal HD sehen wollen, leihen wir uns ne Blu-Ray aus und gucken auf unserem BR-Player.

    TV-Karte mit Doppel-Tuner + CI-Modul + CAM: 282€
    Gehäuse + Netzteil + SSD + RAM: 181€

    Also viel mehr als die ca. 120€ für Board+GPU und CPU sind nicht drin.


    Wie brauchbar sind denn die AMD FM1/FM2 Sockel CPUs? Wäre das ev. eine Alternative mit passendem Board und leisem Kühler zum o.g. ASUS M35M1-M Pro mit etwas mehr Leistung? Habe den Eindruck die CPU auf dem M35 ist etwas schwach auf der Brust.
    Denn wenn schon (inzwischen) fast 600€ ausgeben, dann aber bitte mit maximaler Leistung

    Ansonsten wäre wohl der Vorschlag von Alex noch die beste Alternative: Intel i3 boxed und Asus Mainboard. (Er muss mir nur noch verraten wo er die Sachen zu den genannten Preisen herbekommt ). Oder aber ich frage mal meinen Händler vor Ort ob der da mithalten kann.

  7. #16
    Benutzerbild von AlexWenig

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    140
    Blog-Einträge
    2
    Die AMD FM1/FM2 können fast mit der Leistung der Intel mithalten. ich selbst habe noch keinen gehabt, aber nen Kollege von mir
    meckert immer rum, das bei seinem Rechner der Lüfter Hoch dreht da die CPU zu heiß wird, während mein i5 bei gleichen aufgaben mit 40-45° vor sich hin dümpelt.

    Wegen deinem Board könntest du hier mal schauen.
    Asus P8H61-M PRO LGA1155 Mainboard Sockel Intel H61 DDR3 Speicher 90-MIBF30-G0EAY0DZ | eBay
    Ist gebraucht, aber Retourware und wird vom Händler verkauft, also mit Garantie.

    Bei den CPu's gibts momentan keine günstigen I3, aber wenn du nur 720p Material sichten willst und halt aufnahme usw, greif dir nen
    Intel Pentium G2020. der schafft das 720p & 1080p Material problemlos. erst bei 1080p mit 5.1 HD Audio setzt er grenzen.
    Intel Pentium G2020 2x2.90GHz So 1155 Box Ivy Bridge BX80637G2020 Prozessor | eBay
    Nachteil, 55W TDP.

    Beides zusammen wären 102€ aufgerundet und beides vom Händler mit Garantie.

    Alternativ zum Board kannst du auch das Günstige Asus P8H61-M/LE nehmen.
    Das hat zwar keinen direkten HDMI anschluss, aber mit Adapter eine Native Unterstützung die das 1080p material unterstützt.
    Siehe Asus : ASUS - Mainboards- P8H61-M LE
    Für deine Zwecke völlig ausreichend solange du den Sound nicht über HDMI wiedergeben musst.

  8. #17
    Benutzerbild von Yard2

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    234
    Hallo,

    Wenn dann der neue 77er Chipset mit Ivy um den 24p Bug zu umgehen.
    Evtl für den Anfang ein G2020T. Dann bist du mit ca. 120€ dabei.

    Gruß,
    Rainer

  9. #18
    Benutzerbild von black8ight

    Registriert seit
    08.03.2013
    Beiträge
    13
    Das ASUS board passt. Ich würde das M LE nehmen, das hat zwar nur DVI, aber damit kann ich leben.

    Was die CPU angeht:

    In diesem Bereich haben die Pentium mit Ivy Bridge und 22nm doch alle 55W ... nur die Tray Versionen haben 35W.

    Den G2020 gibt es auch als Tray mit 35W, hat allerdings nur 2.5GHz statt 2.9GHz. Lohnt es die Tray Version zu nehmen, sprich überwiegt der Vorteil der geringeren Abwärme den Nachteil der geringeren Leistung?

    Falls nicht, lohnt denn der aufpreis zum G2120 oder G2130?

    /edit: @Yard2: Woran erkenn ich den Chip? Oder meintest du den mit Ivy Bridge (und nicht mit Sandy)?


    Wegen Fernbedienung:

    Nochmal auf meine anfängliche Frage bzgl. FB zurück. Bei den TV-Karten sind FB dabei, kann ich damit auch die Grundfunktionen eines MediaCenters steuern? Dann bräuchte ich keine HTPC Gehäuse mit Fernbedienung.

    Und funktioniert HDMI-CEC auch im Zusammenhang mit HTPC? Habe mal etwas gesehen bzgl. eines Adapter von "pulse eight" mit dem das gehen soll. Hat damit jemand Erfahrung?

  10. #19
    Benutzerbild von AlexWenig

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    140
    Blog-Einträge
    2
    Bezüglich der FB, du kannst entweder mit dem Y.A.R.D.2 Controler dein MCE steuern aber notfalls auch mit EventGhost deine FB der TV Karte dazu bringen das gesammte Sys zu steuern. allerdings hast du damit zu 99,9% der Fälle nicht die möglichkeit dein Rechner auch zu starten. Musst also immer Powerbutton am Gehäuse drücken.

    Mit dem Chip meint Yard den Chipsatz auf dem Board. beim Asus P8H61-M/LE hast du den Intel H61 chipsatz.
    Bezüglich p24 Bug kannst du hier mal nachlesen : Verständnisfrage 24p Bug - Erklärung
    Mir persöhnlich nur unter Wndows MCE untergekommen. unter Win+XBMC und 4096kb pre-cache nicht bemerkbar, und unter Openelec/XBMCbuntu ohne einstellungs änderung unbemerkt.

    Und bei den CPU's, ich wär nicht bereit für 200Mhz bzw. 300mhz 20€ bzw. 30€ mehr zu bezahlen. Wär nu mehr L3 Cache ok, aber reine Mhz, würde ich nicht machen.Und die GPU hat auch nur 50Mhz mehr. im Turbo 100mhz, aber meiner meinung unnötig.
    dann doch lieber für 100€ nen i3.

  11. #20
    Benutzerbild von black8ight

    Registriert seit
    08.03.2013
    Beiträge
    13
    Das ASUS P8H77-M liegt bei ca. 77€ ... dazu nen G2020T (nicht boxed!) mit ca. 65€ und dann fehlt ja noch der Kühler ... puh!
    Apropos Kühler, welchen nehmen für den G2020? Am liebsten ja passiv

    Aber der bug ist in der 77er Serie definitiv und ohne wenn und aber beseitigt?

    Anschalten per Hand, damit kann ich leben! Was entscheidend ist, ich hab nur eine FB für Alles und dann noch die schicke von Philips.
    Hast du nen link zu dem controller ... bin wohl zu doof zum googlen

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Windows Bootzeit und programmierbare Recording-Lösung
    Von xmedia2002 im Forum Windows Frontends
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.02.2009, 12:40
  2. Ist ein Ruckelfreier HTPC ohne weiteres möglich?
    Von michael86 im Forum Offtopic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.01.2009, 11:37
  3. HTPC - Ein weiteres Tagebuch...
    Von Gollum im Forum HTPC-Projekt Tagebuch
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.01.2008, 17:59
  4. Neuer HTPC: Epia M10000 + Timeshift
    Von fkrabbit im Forum Hardware generell
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.09.2006, 16:43