Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Entscheidungsfindung für Clarke Tech ET9000 oder doch HTPC (Windows)

Erstellt von buexy, 24.06.2011, 09:50 Uhr · 1 Antwort · 705 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von buexy

    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    11

    Entscheidungsfindung für Clarke Tech ET9000 oder doch HTPC (Windows)

    Hallo,

    ich betreibe seit mehreren Jahren (fast ohne Probleme) einen Topfield TF 5000 (400GB) an einer SAT-Anlage mit Twin-Kabel.

    Dieser soll demnächst ersetzt werden, wobei ich den Clarke Tech ET9000 (Linux) oder einen Selbstbau HTPC (mit WIN7?) in die engere Auswahl genommen habe.

    Was möchte ich?
    Zuallererst soll natürlich der TF 5000 mit all seinen Funktionen nahtlos ersetzt werden.
    Wichtig dabei sind besonders:
    - EPG gesteuerte Aufnahmen (mindestens 2) inklusive einstellbarer Vor-/Nachlaufzeit
    - Timeshift (Permanent)
    - gleichzeitiges Aufnehme und Anschauen von Sendungen

    Zusätzlich gewünscht sind noch:
    - Media Player Funktionalität (Filme, mp3, Bilder) inklusive Zugriff auf WHS
    - Internetzugriff (um sich mal eben schnell zu informieren)

    Was mich noch besonders interessiert ist, ob man gewisse Verwaltungsfunktionen (mp3 Wiedergabeliste erstellen, nur gewisse Bilder als Diashow zeigen, Internetrecherche (nicht Youtube oder den ganzen anderen Schrott der auf irgendwelchen Fernsehern implementiert wird) sinnvoll durchführen kann.
    Bei meinem Billig-Mediaplayer von Aldi kann man eigentlich nur einen Film anschauen oder einen kompletten Ordner als Diashow wiedergeben. Eine mp3 Widergabe ist eigentlich sinnlos da man keine Playlist erstellen kann oder das Suchen bestimmter mp3 Dateien nicht möglich ist oder durch scrollen (nur mit Pfeiltasten) ewig dauert.

    Für einen Win HTPC würde also sprechen dass man damit sehr flexibel ist und es genug Software (auch ohne Mediacenter) gibt, die diese Aufgaben erledigen können. Allerdings stört mich etwas, das es eben eine PC mit Windows mit all seinen Macken ist!

    Bei dem ET9000 bin ich ziemlich unwissend und habe kein Gefühl für das was alles gut oder schlecht ist.

    Wahrscheinlich will ich auch zuviel und es wäre besser, wenn man sich für den Fernsehbetrieb einen ET9000 gönnt und für die etwas "komplizierteren" Sachen noch einen Nettop daneben stellt.

    Was sagt ihr dazu? Was hat euech zum ET9000 getrieben oder hattet ihr schon einmal einen Win HTPC am Laufen?

    Gruß
    Büxy

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    fax
    Benutzerbild von fax

    Registriert seit
    29.04.2007
    Beiträge
    2.390
    Ab ins Beratungscenter.

    Schau dir mal ein paar Projekte hier an. Wenn man die Hardware sorgfältig auswählt, kriegt man auch mit Windows ein stabiles System. Es ist allerdings wesentlich mehr Bastelei, als einfach einen Receiver hinstellen.

Ähnliche Themen

  1. Das Windows Mediacenter stirbt doch?
    Von alROD im Forum News zu HTPC, Hifi und Video
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 09.05.2012, 09:37
  2. Erster HTPC... Bauen oder doch was fertiges?
    Von divisionzero im Forum Hardware generell
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.01.2011, 22:46
  3. HTPC unter Windows: XBMC oder MediaPortal
    Von Annika83 im Forum Windows Frontends
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.12.2009, 13:12
  4. Kaufberatung Receiver / Oder doch PC ?
    Von colonia49 im Forum Hardware generell
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.05.2007, 22:49
  5. Solls ein HTPC sein? Oder doch eher ein Desktop?
    Von InVaiN im Forum Beratungscenter (Hier bitte bei Bedarf Eure Zusammenstellungen posten)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.11.2006, 23:15