Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Warum noch einen AV-Receiver?

Erstellt von vokuit00, 11.01.2006, 19:39 Uhr · 15 Antworten · 2.219 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von vokuit00

    Registriert seit
    02.12.2005
    Beiträge
    8

    Warum noch einen AV-Receiver?

    Hallo Leute,

    so langsam nimmt ja mein System Gestalt an und die Hardware ist schon fast komplett.

    Momentan nutze ich ein "billiges" Teac Powermax 2000-System mit einem nicht so schlechten Subwoofer und 4 Mini-Satelliten. Das hat bis jetzt soweit für DVDs gereicht, aber zum Musikhören ist es nicht der Brüller.

    In Verbindung mit dem HTPC sehe ich vor allem ein Problem und zwar das regulieren der Lautstärke. Da ich ja über optischen SPDIF in den Powermax gehe, kann ich ja die Lautstärke nicht über den PC regeln und brauche deshalb entweder ne zweite Fernbedienung oder eine die man anlernen kann. Das gleiche Problem hätte ich ja mit einem AV-Receiver als Ersatz für den Powermax.

    Mein Favorit wäre nun eine Teufel Motiv 1 Anlage mit integriertem 6-Kanal-Verstärker gewesen. Nur kostet das Teil 1500 Euronen und die habe ich momentan noch nicht, laut Test ist es das klanglich auch nicht wert.

    Wie macht ihr das denn? Oder habt ihr mir da noch nen anderen Tip?

    Danke für eure Hilfe

    Volker

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von SnugOmatic

    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    4.315
    Wie wäre es mit selbstbauen?

    http://forum.htpc-news.de/showthread...t=lautsprecher
    http://www.lautsprechershop.de/

    Meiner meinung nach taugen solche PC-Lautsprecher-systeme nicht wirklich. Selbst AVRs sind nicht wirklich musikalisch, fürs heimkino aber einen gute wahl und sonst wohl auch ein guter kompromiss.

    Bei Denon und Yamaha kann man bereits um die 300-400€ ganz gute AVRs erwerben. Bei fertigboxen bietet Nubert ein gutes preis/leistungsverhältnis.

    Wirklich musikalisch wirds aber erst weit oberhalb, da ist einen getrennte Hifi (Stereo) anlage meist die bessere Wahl. AVRs sind erst im vierstelligen bereich zum musikhören wirklich geeignet. Für musik halte ich den PC als zuspieler allerdings auch für ungeeignet. Die Alternative zum AVR wäre für mich eine audiophile/Heimkinotaugliche soundkarte mit der man die Endstufen direkt ansteuert. Also quasi die nutzung des PCs als Surround/DSP-Vorstufe, das wird aber in keinem fall billiger als ein AVR. 5-8 Endstufen gibts ja nicht umsonst.

    have fun

  4. #3
    Benutzerbild von vokuit00

    Registriert seit
    02.12.2005
    Beiträge
    8

    PC als Zuspieler

    Hallo,

    danke erstmal für die Antwort. Kannst du mir noch sagen was ein AVR ist?

    Warum denkst du das ein PC als Zuspieler für Musik nicht geeignet ist? Ich habe alle meine Musik-CDs als 192 kBit MP3s auf dem MediaPC und möchte die natürlich darüber abspielen.

    Mich hätte ja interessiert, wie ihr das macht. Es ist doch unschön, wenn man eine Fernsteuerung für den MediaPC hat, und muss dann für den AV-Receiver nochmal eine zur Hand nehmen um die Lautstärke zu regeln. Und der AV-Receiver wird ja mit all seinen Video- und Audioumschaltmöglichkeiten überhaupt nicht benötigt, da ja der PC alles erledigen kann.

    Grüße

    Volker

  5. #4
    Benutzerbild von AndreWeber

    Registriert seit
    02.08.2005
    Beiträge
    1.446
    Mich hätte ja interessiert, wie ihr das macht. Es ist doch unschön, wenn man eine Fernsteuerung für den MediaPC hat, und muss dann für den AV-Receiver nochmal eine zur Hand nehmen um die Lautstärke zu regeln. Und der AV-Receiver wird ja mit all seinen Video- und Audioumschaltmöglichkeiten überhaupt nicht benötigt, da ja der PC alles erledigen kann.
    Hi,
    genau unschön ist das - bei mir steuert der HTPC via Infrarot den AVR (Audio Video Receiver) an - schaltet je nach Bedarf auch den Eingang des AVR um. Auch die Lautstärke kann ich über den HTPC vom AVR ändern.

    Womit das alles?
    - da gibt es folgende Möglichkeiten:
    als komerzielle Lösungen
    * ne PVR150 - soweit ich weiss kann die auch IR-Signale aussenden
    und somit auch andere Gerätet steuern
    * IRTRANS - USB Infrarot Transmitter & Receiver

    oder wenn du dem Basteln zugeneigt bist:
    * UIRT2 - serieller Infrarot Transmitter & Receiver
    * YARD - serieller Infrarot Transmitter & Receiver und mehr ("Werbung"*g*)

    Mit diesen Gerätschaften ist es z.T. sogar möglich den PC via
    Fernbedienung einzuschalten oder via Timer zu wecken...

    André

  6. #5
    Wax
    Benutzerbild von Wax

    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    392
    oder auch mit einer lern-/programmierfähigen fernbedienung. ich hab zwar auch den yard im einsatz (gutes teil ), aber die lautstärke meines teufel-sets regel ich mit der fb direkt.

  7. #6
    Benutzerbild von bitstreamout

    Registriert seit
    26.08.2004
    Beiträge
    30
    Zitat Zitat von vokuit00
    Momentan nutze ich ein "billiges" Teac Powermax 2000-System mit einem nicht so schlechten Subwoofer und 4 Mini-Satelliten. Das hat bis jetzt soweit für DVDs gereicht, aber zum Musikhören ist es nicht der Brüller.

    In Verbindung mit dem HTPC sehe ich vor allem ein Problem und zwar das regulieren der Lautstärke. Da ich ja über optischen SPDIF in den Powermax gehe, kann ich ja die Lautstärke nicht über den PC regeln und brauche deshalb entweder ne zweite Fernbedienung oder eine die man anlernen kann. Das gleiche Problem hätte ich ja mit einem AV-Receiver als Ersatz für den Powermax.

    Mein Favorit wäre nun eine Teufel Motiv 1 Anlage mit integriertem 6-Kanal-Verstärker gewesen. Nur kostet das Teil 1500 Euronen und die habe ich momentan noch nicht, laut Test ist es das klanglich auch nicht wert.
    Hast Du das ganze schon mal gehört und mit anderen Anlagen
    verglichen? Beim Vergleichen pass auch, dass Du nicht mit
    aufgedrehten Bass-Reglern über das `Ohr' gehauen wirst.
    Nimmt Deine Lieblings-CD oder DVD, stelle alles auf Normal
    und vergleiche. Der Tiefton sollte nicht dröhnen und/oder
    überbetont sein (auch wenn's in ist), verständliche Mitten
    (Sprache, Gesang) und saubere Höhen (zB Becken der Drums)
    haben. Der Übergang vom Tiefton zu den Mitten sollte auch
    kein Pegelloch aufweisen ... und alles über 80Hz gehört den
    5 oder 6 oder 7 Hauptlautsprechern.
    Wie macht ihr das denn? Oder habt ihr mir da noch nen anderen Tip?
    Also ich verwende ausgewachsene Standboxen als Front, einen grossen Center
    und 2 Dipole als Rear zusammen mit einem echten AV-Amplifier und einem
    aktiven Subwoofer. Alle Boxen sind fullrange, der Subwoofer arbeitet daher
    in der Standard-Einstellung nur für den LF-Channel und bei THX-Setup (nach
    der alten THX-Norm!) bis 80Hz mit. Das ganze habe ich mit einem Pegelmessgerät,
    einer Test-DVD und Test-CD über das für mich hörbare Spektrum kallibriert.

    Werner

  8. #7
    Benutzerbild von SnugOmatic

    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    4.315
    AVR = AV-Receiver

    mp3 ist nicht das eigentliche problem. Ich habe mal alles mögliche gegeneinander gehört, also CD-Player (auch mit gebrannten CDs aus mp3->wav), DVD player, Playstation1, PC (audio-CD, mp3 etc.). Sicher ist für mich, das kompressionen wie mp3 funktionieren. Sofern eine geeignete abspielquelle vorhanden ist läßt sich da für mich kein unterschied hören (mp3-Datenrate etwa 220-280 Kbit/s, nach wav gewandelt und als CD abgespielt).

    Reihenfolge ist bei meinen Komponenten folgende:
    PS1 (SCHP 1002), CD-Player, PC,DVD-Player

    Mein 12 Jahre alter CD-player schlägt meinen neuen DVD Player (Yamaha DVD S657) immerhin SACD und DVD-Audio fähig, noch um längen was die CD-qualität angeht. Die Playstation 1 nimmt irgendwie eine sonderrolle ein, klingt beinahe analog, wenn auch etwas matschig im bass, macht aber am meisten spass. Der PC kann da qualitativ nur mäßig mithalten (Sounkarte(n), Soundblaster Audigy und Audigy2), für mich ist er schlicht nicht audiophil genug, allerdings benutze ich ihn schon mal zwischendurch und partytechnisch sowieso. Wenn ich zu faul bin ständig CDs zu wechseln haben playlists ja auch was für sich. Die D/A-Wandlung sollte man ihm aber lieber nicht überlassen, das können meines erachtens AVRs besser. PCs sind da meiner meinug nach so ein bisschen wie convinience-food, praktisch, meist gut verdaulich, aber dennoch weit von dem best möglichen entfernt. Vielen reicht das ja schon (den meisten, die ich kenne), muss eben jeder für sich herausfinden was er braucht.

    Um es zusammenzufassen: der PC eignet sich bedingt als zuspieler im audio bereich, für video hingegen halte ich ihn schon für geeignet. Ob die qualität ausreicht hängt maßgeblich von den eignen bedürfnissen und ansprüchen ab. Eine Stereoanlage kann er für mich in keinem fall ersetzen, auch nicht in kombination mit einem AVR. Mit meinem Yamha RX-V 1500 macht Heimkino spass, stereo weniger. Muss aber letzen endes jeder für sich beurteilen, da hilft nur hören, meinungen andere sind da eher weniger wichtig (auch meine ) .

    have fun

  9. #8
    Benutzerbild von JaJoKo

    Registriert seit
    31.08.2004
    Beiträge
    3.952
    [OT]Was hältst du von dem RX-V1500? Wollte mir den auch holen in Verbindung mit nuWave 105 Frontls + 2/4 Dipole/Standlautsprecher für hinten. (auch nuWave)[/OT]

  10. #9
    Benutzerbild von SnugOmatic

    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    4.315
    Zitat Zitat von JaJoKo
    [OT]Was hältst du von dem RX-V1500? Wollte mir den auch holen in Verbindung mit nuWave 105 Frontls + 2/4 Dipole/Standlautsprecher für hinten. (auch nuWave)[/OT]
    Soweit okay, allerdings hat der große bruder noch zusätzlich parametrische equalizer soweit ich weiss. Das kann mitunter sehr praktisch sein (raummoden), konnte aber bei dem angebot damals nicht nein sagen. Ich würde mir aber mal die neuen ansehen 1600/2600. Richtig geil ist auch der große 4600 glaube ich heisst er. Mit netzwerkfähgigkeit/HDMI/videoscaler etc.. Leider um die 2000 Euronen.

    Für den Yamaha habe ich mich damals entscheiden, da er im vergleich zur konkurrenz, lipsync kann, einen phonoeingag besitzt (den ich jetzt nicht mehr brauche ), recht günstig war (etwa 500€) und bei relativ hoher videobandbreite auch S-VHS und Composite auf YUV wanden kann. Jenachdem was du brauchst würde ich mir aber auch die neuen modelle von Denon und Pioneer mal ansehen. Im stereobereich wohl etwas besser, ausstattungstechnisch, aber dem Yamaha - auch Denon und Pio - unterlegen auch Marantz und Harman Kardon. Designtechnisch finde ich die NEUEN Yamaha und auch die Marantz weit vorne, zwar nicht ganz so wichtig, aber einen Harman würde ich nicht jeden tag ertragen können. Geschmackssache halt.

    Für stereo würde ich glaube ich keinen in dieser Preisklasse wirklich empfehlen.

    Mit dipolen würde ich etwas vorsichtig sein, die sind doch etwas aufstellungskritischer. Automatische einmesssysteme versagen da auch schon mal gerne. THX hin oder her, würde ich auch nicht zusehr drauf achten, da zumindest theoretisch auch der raum mitspielen muss, und selbiger ist eh das größte problem. Das gute an Nubert ist ja, dass man bei nichtgefallen die sachen einfach zurückschicken kann, von daher kannst du es ja erst mal probieren.

    have fun

  11. #10
    Benutzerbild von JaJoKo

    Registriert seit
    31.08.2004
    Beiträge
    3.952
    Ich hätte halt den 1500 genommen, da ich HDMI und sowas nicht brauche. Ich bin nicht so ein audiophiler, bei dem Stereo vollkommen perfekt sein muss. Ich wollte halt mal für hinten Dipole und Standls bestellen und dann die schlechtere Lösung zurückschicken.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reicht diese Hardware noch für einen kleinen HTPC?
    Von Sasa im Forum Beratungscenter (Hier bitte bei Bedarf Eure Zusammenstellungen posten)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.12.2008, 19:47
  2. Warum nur?
    Von fleckenfurz90 im Forum Grafikkarten & TV-Karten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.03.2008, 05:25
  3. warum noch immer PS/2?
    Von hanfmaster im Forum Offtopic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 08.03.2007, 15:05
  4. Warum...
    Von rien-ne-va-plus im Forum Offtopic
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 22.07.2006, 13:56
  5. Sat-Receiver oder DVB-T-Receiver
    Von Spiff im Forum Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.07.2006, 16:00