Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 23

Verstärker und DAC integrieren, Abschirmung?

Erstellt von koller74, 06.12.2008, 19:23 Uhr · 22 Antworten · 4.019 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von koller74

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    9

    Verstärker und DAC integrieren, Abschirmung?

    Hallo,

    erstmal Kompliment an das tolle Forum. Habe hier schon sehr viel gelernt. Da die Startseite mich immer so nett darauf hinweist, dass ich ja auch mal etwas schreiben könnte, tue ich das doch jetzt einfach mal:

    Vorschlag HTPC-Gehäuse:




    Abteilung A: PC-Komponenten, Display und Bedienelemente der Front
    Abteilung B: DAC, z.B. Trends Audio USB DAC UD-10
    Abteilung C: Verstärker, z.B. Trends Audio TA-10

    Die Dinger von Trends sind ja echt winzig, und bieten wohl einen sehr guten Klang, wenn man den Reviews glaubt. Für meine Hörgewohnheiten reicht auch die Leistung aus. Über die Spannungversorgung müsste man sich halt nochmal Gedanken machen (extern/intern?), mit dem gleichen Netzteil wie der PC ist wohl nicht so günstig, denke ich.


    Frage:

    Wenn die Gehäuseteile alle aus Aluminium sind, reicht das dann als Abschirmung zwischen den Bauteilen (na ja, ein paar Kabel müssen da halt noch durch)?

    Gibt´s da noch weitere mögliche Probleme die ich in meiner Planungs-Euphorie vielleicht übersehe

    Hoffe, die Idee ist nicht allzu abwegig und freue mich auf eure Antworten,

    Koller.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von seeba

    Registriert seit
    30.12.2007
    Beiträge
    328
    Käufst du dir einen anständigen AVR, kommst du sicherlich billiger weg. In der gewonnenen Zeit kannst du Arbeiten gehen oder dich einfach ausruhen.

  4. #3
    Benutzerbild von koller74

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    9

    DAC Alternativen?

    Hallo seeba,

    Käufst du dir einen anständigen AVR
    was heißt anständig?

    kommst du sicherlich billiger weg
    na ja, die beiden Trends Teile kosten zusammen 360€; Dein Onkyo kostet schon das doppelte. Ist aber wohl auch ein sehr anständiger AVR .

    Ziel ist es, genau eine Kiste im Wohnzimmer stehen zu haben. Zuspieler für den Verstärker soll auch einzig und allein der HTPC sein. D.h. die ganzen Vorverstärker-Funktionen benötige ich eigentlich nicht. Vielleicht hätte ich noch erwähnen sollen, dass ich gar keinen Fernseher besitze: Bin ich überhaupt im richtigen Forum ; lebe ich überhaupt

    Mit dem Rechner will ich in guter Qualität Musik hören, im Internet surfen, und des öfteren mal zocken (ANNO 1501 u.ä.). Bei weiterem Ausbau des Home-Networks soll der Rechner zusätzlich als Musik-Server und Zentrale für die Haus-Automation dienen.

    In der gewonnenen Zeit kannst du Arbeiten gehen oder dich einfach ausruhen.
    Hier gilt: Der Weg ist das Ziel. Das ist wie früher beim LEGO spielen. War die Stadt, der Weltraumbahnhof, oder was auch immer endlich fertig, wurde es spätestens zehn Minuten später schon wieder langweilig und die ersten Umbauarbeiten wurden vorgenommen .

    Wenn´s bezüglich meiner eigentlichen Frage (Abschirmung?) keine Einwände oder Kommentare gibt, werde ich das einfach mal so testen.

    Gibt es für den DAC sinnvolle Alternativen? Eine gute Soundcard (ESI Maya o.ä.) vielleicht? Oder der UD01 von KingRex? FireWire-Anbindung?

    Je mehr ich im Internet lese, desto verwirrender wird´s langsam.

    Grüße, Koller.

  5. #4
    Benutzerbild von seeba

    Registriert seit
    30.12.2007
    Beiträge
    328
    Du willst gute Stereomusik? Gerade dann würde ich zu einem einfachen Stereoverstärker mit ordentlicher Leistung greifen. Hier kann ich nur Yamaha empfehlen. Natürlich kannst du deine Idee ausprobieren. Ich kann dir aber versprechen, dass ein AVR, dem du per SPDIF vom PC aus verlustfrei zuspielen kannst, deine Ohren mehr verwöhnen wird.

  6. #5
    Benutzerbild von koller74

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    9
    Hallo seeba,

    danke für Deine Bekehrungsversuche, aber ich fürchte der Basteltrieb ist stärker. Ich kann das ja erstmal testen, ohne alles in ein Gehäuse einzubauen und wenn´s nicht funktioniert die ALternative mit externem Verstärker nehmen.

    Dann werde ich demnächst mal ein Projekt-Tagebuch anfangen.

    Grüße, Koller.

  7. #6
    Benutzerbild von Audiodude

    Registriert seit
    28.03.2004
    Beiträge
    2.798
    Die Abschirmung dürfte sicher das größte Problem bei der sache sein. Wenn die einzelnen Teile Sauber voneinander getrennt sind müsste es eigentlich gehen. Am besten man nimmt eine Galvanische Trennung Der Signalleitungen vor und bastelt sich vielleicht auch getrennte Massen. Die Analogen Signale sollten auf jeden fall keinen Kontakt zum PC Netzteil haben!

    Greetz Audiodude

  8. #7
    Benutzerbild von hummes

    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    171
    Den DAC würd ich mir schenken...bezweifle das du hinterher den Unterschied zwischen ner "normalen" (onboard) Soundkarte und dem Teil hören wirst.
    Ich Betreibe meinen PC auch als "Quasi-Vorverstärker" und das nur mit ner onboard Soundkarte direkt an eine Endstufe. Allerdings ist die Endstufe außerhalb meines PC-Gehäuses

  9. #8
    Benutzerbild von Fuchks

    Registriert seit
    25.01.2004
    Beiträge
    4.789
    Mit der Abschirmung sehe ich eher weniger Probleme, wenn der Audio-Teil an sich schon abgeschirmt ist (Gehäuse).
    Eher Kopfzerbrechen machen würde mir die Verlustleistung aller Komponenten, da wirds ganz schön warm, wenn da keine gute Belüftung drin ist und die wird sicher nicht trivial, vor allem bei dem geringen Platz.
    Weiß ja nicht, was du für die PC-Komponenten geplant hast, aber das Gehäuse wird sicherlich richtig voluminös.
    Ich würde es eher in zwei Gehäusen trennen und die dann nebeneinander/übereinander stellen, aber das willst du ja anscheinend nicht.
    Masseverbindung ist eine wichtige Sache, das Gehäuse muss geerdet sein und somit kanns da von der Seite Probleme geben, denn PC-Komponenten leiten da gut was ab. Das kann bei schlechtem Design der Audio-Geräte zu Störgeräuschen kommen, ist der Audio-Part allerdings gut gegen EMV geschützt, dann sollte es da keine Probleme geben.
    Bei den Trends-Teilen bin ich mir da nicht so sicher, allerdings ist das ja ein Class-T-AMP und der muss von natur aus gut designed sein, sonst ist das Ausgangssignal eh verseucht.

  10. #9
    Benutzerbild von koller74

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    9
    Danke für die Antworten und Kommentare!

    @Audiodude
    Am besten man nimmt eine Galvanische Trennung Der Signalleitungen vor und bastelt sich vielleicht auch getrennte Massen
    Das verstehe ich nicht so ganz. Für den Audio-Kram gibt es ein eigenes Netzteil, meinst Du das?


    @hummes
    Den DAC würd ich mir schenken...
    Das werde ich wohl erst noch mal testen/probehören


    @Fuchks
    Eher Kopfzerbrechen machen würde mir die Verlustleistung aller Komponenten
    Na ja, gerade da sind die Tripaths ja nicht mit Class A/B zu vergleichen. Die Abwärme sollte sich also in Grenzen halten. Außerdem wollte ich zumindestens im "Audiobereich" Belüftungsschlitze in den Deckel fräsen. Das eigentliche PC-Konzept ist noch nicht so 100%ig klar.


    vor allem bei dem geringen Platz. Weiß ja nicht, was du für die PC-Komponenten geplant hast, aber das Gehäuse wird sicherlich richtig voluminös.
    PC-Part wird auf alle Fälle Mini-ITX und die Trends-Platine (TA-10) ist mit ungefähr 70x110mm ja auch nicht riesig.


    Masseverbindung ist eine wichtige Sache, das Gehäuse muss geerdet sein
    Erdung? Im HIFI-Forum(?) habe ich letztens einen Thread gelesen, da hat jemand seine Brummschleife mit Abkleben der Schutzkontakte des Netzsteckers in den Griff bekommen Erdung ist natürlich ein Muß.


    somit kanns da von der Seite Probleme geben, denn PC-Komponenten leiten da gut was ab
    Heißt das, daß da dann immer irgendwelche Potentiale(?) über das Gehäuse wandern?

    Nochmals danke für euer Feedback und Grüße,

    Koller.

  11. #10
    Benutzerbild von koller74

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    9
    [ot]Hallo,

    mir ist gerade aufgefallen, daß ich einmal als koller und einmal als koller74 im Forum aktiv bin Nach welcher durchzechten Nacht habe ich das denn hinbekommen???

    Wenn dies ein Admin liest: Soll ich einen Zugang löschen, oder gibt´s sonstige Lösungsvorschläge?

    Danke, Koller.
    [/ot]

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. iTunes in MP integrieren?!?
    Von fredy5 im Forum Software generell
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.08.2008, 06:54
  2. Blu-ray & HD DVD in VMC integrieren?
    Von kormar im Forum MS Media Center (XP Media Center Edition, Vista Media Center, Windows7 Media Center)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.03.2008, 14:32
  3. Abschirmung
    Von the-FoX im Forum Gehäuse
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.07.2006, 19:32
  4. Abschirmung
    Von the-FoX im Forum Hardware generell
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.10.2005, 02:40
  5. Abschirmung gegen Lautsprecher
    Von X-Trem im Forum Gehäuse
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.05.2004, 00:41