Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 13 von 13

Unverständnis zu A/V Receiver

Erstellt von Conny, 05.12.2010, 23:02 Uhr · 12 Antworten · 2.371 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von RHBaum

    Registriert seit
    12.03.2009
    Beiträge
    26
    WIRD ALLES NICHT GEBRAUCHT, KOSTET NUR!
    Bleibt die Frage des Gesamtverhaeltnisses ...
    Ich würde fast denken, das die Kosten für den "Schnickschnack" also die IO eingaenge, Anzahl der HDMI eingaenge, Tuner .... etc. Kaum ins Gewicht fallen im vergleich zu den Kosten fuer Spannungsversorgung und der verstärkerelektronic.
    Bei den HDMI Eingaengen z.b. vermut ich das der Löwenanteil nicht bei der Elektronic des anschlusses sondern wahrscheinlich bei den Patentgebühren liegt ...

    Warum also die A/V's nicht gleich üppiger ausstatten und damit flexibler machen (bei mir sind 4 / 5 HDMI Anschluesse belegt) ...
    Und nen (guter) A/V sollt scho ne laengerfristige Investition sein ...

    Ciao ...

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    fax
    Benutzerbild von fax

    Registriert seit
    29.04.2007
    Beiträge
    2.390
    Ich bin gerade hierüber auf den Behringer ULTRADRIVE PRO DCX2496 gestoßen. Sicher eine erschwingliche Lösung als Dekoder solange das Aussehen keine Rolle spielt. Behringer bietet auch sog. Audio Konverter an, die wahrscheinlich auch eine Alternative wären.

  4. #13
    Benutzerbild von Conny

    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    14
    Zitat Zitat von RHBaum Beitrag anzeigen
    Bleibt die Frage des Gesamtverhaeltnisses ...
    Ich würde fast denken, das die Kosten für den "Schnickschnack" also die IO eingaenge, Anzahl der HDMI eingaenge, Tuner .... etc. Kaum ins Gewicht fallen im vergleich zu den Kosten fuer Spannungsversorgung und der verstärkerelektronic.
    Bei den HDMI Eingaengen z.b. vermut ich das der Löwenanteil nicht bei der Elektronic des anschlusses sondern wahrscheinlich bei den Patentgebühren liegt ...

    Warum also die A/V's nicht gleich üppiger ausstatten und damit flexibler machen (bei mir sind 4 / 5 HDMI Anschluesse belegt) ...
    Und nen (guter) A/V sollt scho ne laengerfristige Investition sein ...

    Ciao ...
    Du hast völlig Recht mit deinen Argumenten. Wie schon geschrieben, habe ich mir den Onkyo TX-NR808 angeschafft und bin begeistert.
    Bei meinem Receiver ist nur 1 HDMI hin zum TV angeschalten, die zum Konfigurieren des A/V. Ansonsten bleibt alles unbenutzt.
    Das spielt aber keine Rolle. Die primären Funktionen des Receivers wie Kodierungsvarianten und die eigentliche Verstärkeraufgabe sind vom Feinsten.
    Nach 2 Wochen Studium zum Verständnis der Variationsmöglichkeiten von Dolby und DTS, deren Unterarten wie Nero:6,Pro Logic und THX,
    alles probieren, justieren und testen sowohl auf PC als auch A/V Seite, ist der Klang nun nahezu außerirdisch.

    Gruß

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. IR-Receiver
    Von STSC im Forum Y.A.R.D. Entwicklerforum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.08.2006, 21:46
  2. Sat-Receiver oder DVB-T-Receiver
    Von Spiff im Forum Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.07.2006, 16:00
  3. Receiver or only PC?
    Von JaJoKo im Forum Audioabteilung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.09.2004, 10:59
  4. A/V Receiver
    Von x world one im Forum Audioabteilung
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 23.03.2004, 21:54
  5. IR-Receiver.
    Von claudio im Forum Fernbedienung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.02.2003, 12:44