Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

SPDIF Copyright-Bit Problem!

Erstellt von Robert82, 23.06.2005, 10:44 Uhr · 5 Antworten · 1.883 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Robert82

    Registriert seit
    02.10.2004
    Beiträge
    6

    SPDIF Copyright-Bit Problem!

    Ich habe den HTPC über optischem SPDIF ( Soundkarte: Guillemot Maxi Sound Fortissimo) an meinem DENON AVR-1802 angeschlossen. Sound funktioniert soweit einwandfrei, jedoch beim Abspielen von DVD's ( mit PowerDVD, WinDVD, WMP u.s.w. ) erkennt der Receiver nicht, dass er ein Dolby Digital Signal bekommt und schaltet den Decoder nicht ein (geht bei DTS-Signal auch nicht). Von einem normalen DVD-Player geht Dolby Digital allerdings, das heißt: der Receiver funktioniert.
    Ich habe schon viel herumprobiert, zb: neuer Treiber für die Soundkarte. Das mit dem Treiber war alles andere als einfach, da der Support für diese Karte von Seiten von Guillemont eigentlich eingestellt ist und es meiner Meinung nach keine vernünftigen Treiber für WinXP gibt. ( jedenfalls habe ich nichts gefunden ). Dann hab ich mir gedacht: es könnte ja an der Abspielsoftware liegen. Ich kann bei Power DVD 6 zb nicht SPDIF als Ausgabe auswählen, bei Power DVD 5 konnte ich SPDIF auswählen, aber gegangen ist es trotzdem nicht.
    Vor kurzem habe ich von dem SPDIF Copyright-Bit gehört, dass bei manchen Soundkarten nicht mitgesendet wird und manche Receiver daher nicht auf DolbyDigital umschalten ( also den Decoder ausgeschaltet lassen).
    Einige von euch Verwenden ja auch die Maxi Sound Fortissimo, habt ihr das selbe Problem gehabt? Wie habt ihr das gelöst?
    Ich bin auch am überlegen ob nicht eine neue Soundkarte das Problem lösen könnte, aber da bin ich mir auch unschlüssig welche ich da nehmen soll. Mit der Terratec Aureon 7.1 Space soll man das Copyright Bit über Controll Panel manipulieren können. Ich finde zwar, dass die Aureon Space für meine Anwendung totaller Overkill ist, aber wenn es nur mit der Funktioniert wäre es mir Wert. Gibt es auch andere Karten ( günstigere ) mit denen Dolby Digital Wiedergabe ( "Durchgeschliffen") kein Problem ist?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von bitstreamout

    Registriert seit
    26.08.2004
    Beiträge
    30
    Das copyright bit ist nicht das Problem, sondern das
    nonlinear audio bit. Wenn das nicht gesetzt ist, sind
    manche Receiver nicht in der Lage in der payload des
    S/P-DIF Transportprotokolls die komprimierten und
    nach ISO/IEC 61937 in einen PCM stream eingepackten
    Daten (MPA/AC3/DTS) zu erkennen.

    Allerdings gehört der DENON AVR-1802 definitv zu
    den Receivern, die auch ohne nonlinear audio bit in
    den 192 status bits des S/P-DIF Transportprotokolls
    einen ISO/IEC 61937 PCM Datenstrom erkennen [1].

    Daher vermute ich mal, dass Du die AC3/DTS Daten
    direkt als plain PCM zum Receiver sendest und das
    geht nicht.

    Werner

    [1] http://www.muempf.de/down/DD-receiver-status.txt

  4. #3
    Benutzerbild von Robert82

    Registriert seit
    02.10.2004
    Beiträge
    6
    vielen Dank für die rasche Antwort

    Ich muss zugeben, ich bin (noch) nicht so in der Materie drinnen. Du meinst also es müsste an Treiber bzw. Treibereinstellung liegen?

    Hab ich vergessen zu sagen, mit AC3 Filter hab ichs auch schon versucht, hat auch nicht geklappt...

  5. #4
    Benutzerbild von Fuchks

    Registriert seit
    25.01.2004
    Beiträge
    4.789
    Das hätte ich jetzt gerne auch noch mal genauer gewußt, was ist plain und was braucht ein Receiver für ein Format?

  6. #5
    Benutzerbild von bitstreamout

    Registriert seit
    26.08.2004
    Beiträge
    30
    Zitat Zitat von Fuchks
    Das hätte ich jetzt gerne auch noch mal genauer gewußt, was ist plain und was braucht ein Receiver für ein Format?
    AC3 Datenframe -> PCM Kontainer nach ISO/IEC 61937 mit magic
    Startwords gefolgt vom AC3 Datenframe und mit Null auf eine
    Länge von 6144 Bytes aufgefüllt aka 32 ms bei 48kHz -> Jedes PCM
    Word (hier 16bit) wird in ein in S/P-DIF DWORD (32bit) nach
    IEC/ISO 60958 eingebettet. Für DTS und Mpeg Audio gibt es ähnliche
    Methoden auch in ISO/IEC 61937 spezifiziert.

    Über das S/P-DIF Protokoll kann man zb unter
    http://www.epanorama.net/documents/audio/spdif.html
    nachlesen. Für ISO/IEC 61937 gibt es AFAIK nur Sourcecode[1]
    zum Nachlesen ... ausser man kauft gegen viel Geld die Abdrucke
    von ISO/IEC 61937, etwas zuviel für ein Hobby


    Werner

    [1] zB URL in meiner signature. Nein, ich schreibe keinen Code für
    Windows, ich habe und hatte kein Windows

  7. #6
    Benutzerbild von Marcellino

    Registriert seit
    24.01.2005
    Beiträge
    249
    Hallo

    Ich hatte gestern Abend ein ähnliches Problem gehabt, bis ich die entsprechenden Menüs alle gefunden hatte in denen man neben der Soundkartenkonfig auch noch in den Player-Menüs die entsprechenden Häckchen für SPdiF setzen konnte (die sich auch nur in bestimmten Situationen geöffnet hatten - trial and error). Vorher hat mein Vorverstärker auch nicht umschalten wollen...

Ähnliche Themen

  1. Problem: Kein DD über SPDIF mit IMedian HD
    Von Masterswahn im Forum Audioabteilung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2008, 10:11
  2. SPDIF out \ in
    Von sabel im Forum Audioabteilung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.02.2008, 20:50
  3. Videolan SPDIF Problem
    Von rizo im Forum Audioabteilung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.04.2007, 22:11
  4. Igor Girder Plugin Copyright
    Von Preacha im Forum Software generell
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.10.2006, 14:16
  5. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 27.06.2004, 12:47