Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 33

mATX Mainboard für HD-Ton?

Erstellt von soundler, 11.04.2011, 20:39 Uhr · 32 Antworten · 5.074 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von soundler

    Registriert seit
    11.04.2011
    Beiträge
    15

    mATX Mainboard für HD-Ton?

    hallo gemeinde,

    ..ich versuche mich mit meinem "neuen vorhaben" zu euch zu gesellen.. freunde
    Bitte nicht gleich schlagen aber über suchfunktion und googlen finde ich einfach keine geeignete hilfe zu meinen (vlt. speziellen) fragen

    Ich versuche mir grad alles für einen wohnzimmertauglichen HTPC zusammen zu stellen.
    Als grundlage habe ich mir gestern ein MS-Tech MC 1200 case bestellt.
    Demnach schaue ich mich grad nach nem geeigneten mATX-board um.
    MiniITX würde auch passen, aber ich denke das ich mit mATX besser fahre.

    Was der HTPC können soll:
    - mkv und filme (dvix+xvid) im allgemeinen ruckelfrei abspielen
    - BlueRay's von einem internen BD-Laufwerk ebenfalls fehlerfrei wiedergeben
    - möglichst über hdmi (vers. 1.3) verbindung an meinen Denon A/V Receiver (AVR-2310) bild und vor allem ton in HD abgeben
    - mp3, fotos und youtube...was aber keine besonderen anforderung darstellt

    .....wobei wir auch bei meiner problematik wären.

    Kann jedes board, welches ein hdmi-anschluss hat auch ton, besser hd-ton übertragen? Vorrausgesetzt natürlich das 5.1 bzw. 7.1 sound onboard ist.
    Möglicherweise ist aber die onboard Soundkarte auch eher nebensache, da ja mein AVR die decodierung des ton vornimmt

    Oder spare ich mir gleich den weg per hdmi zum AV-receiver und verbinde per SPDIF/Coaxial? Was allerdings zur folge hätte, das ich auf DTS-HD und DolbyTrueHD (ungern) verzichten müsste, da die bandbreite von SPDIF für die neuen tonformate nicht ausreicht.

    Ich schaue mich bei ebay nach guten gebrauchten boards um...komme aber bei den "fragen des tonproblems" nicht weiter.

    Genauso bin ich mir noch nicht sicher....Intel oder AMD als cpu???

    Wäre sehr dankbar für jegliche aufklärung bzw. board-vorschläge!!

    Vielleicht erklärt sich auch jemand bereit und schlägt mir gute board/cpu kombos vor die "bezahlbar" sind.

    gruß aus berlin

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von alROD

    Registriert seit
    24.05.2009
    Beiträge
    2.811
    Blog-Einträge
    6
    Hallo,

    wenn du HD Ton haben möchtest ist der Weg mit HDMI über den Receiver die beste Wahl.

    Mein Vorschlag ist ein i3, das Board empfehle ich erst nachdem wir wissen was du alles machen möchtest, was für Erweiterungen verbaut werden sollen.

    Grüße vom Bodensee, im Moment sehr direkt.

  4. #3
    Benutzerbild von soundler

    Registriert seit
    11.04.2011
    Beiträge
    15
    danke alROD für den vorschlag...etwas konkreter in form einiger boardmodelle würde mir mehr helfen.
    Aus deiner knappen antwort interpretiere ich mal das nicht jedes board mit hdmi vollwertig bild+ton abgibt?

    Du meinst also boards mit i3 als cpu-typ von intel.
    Boards wie zB. ?? Asus P7H55-M - Gigabyte H55M-D2H - ASUS P8H61 PLUS - MSI H61M-E33 - ASRock H55M-LE - Biostar TH55B HD H55 ??


    Kannst du mir denn eines empfehlen für unter 100Euro?
    Als OS würde ich gern Win7 (32/64bit) + MCE benutzen, weil ich über Dlan auf die film-/foto- und musik-dateien meines hauptrechners (Win7 64bit) im büro (nebenraum) zugreifen möchte.
    Sollten andere OS-systeme für mich in frage kommen, die mit dem hauptrechner harmonieren...von mir auch dann solche VORSCHLAGEN BITTE
    Stellt sich dabei wieder die frage ob das streamen von mkv´s ausm büro wegen der bandbreite (Dlan) dann ruckelfrei läuft (?)


    Reicht mir die onBoard GraKa und SoundKarte des boards denn aus? Möchte so wenig wie möglich an extensions anbauen müssen..
    Welchen CPU, der leise kühlbar ist, für das board? vielleicht sogar passiv kühlbar..


    Gehäuse: Habe auch bereits gelesen das der netzteil-lüfter des MC 1200 cases auszutauschen ist, da er relativ laut sein soll.


    großen dank und grüße ZOTAC H55-ITX ZOTAC H55-ITXZOTAC H55-I

  5. #4
    Benutzerbild von alROD

    Registriert seit
    24.05.2009
    Beiträge
    2.811
    Blog-Einträge
    6
    An dem Ton liegt es nicht welches Board, digital wird er nur weitergereicht. Hauptsächlich geht es mir darum, das auch in einem Jahr die benötigten Anschlüsse da sind. MSI sind meistens sehr stromsparend, Asus ist auch eines meiner persönlichen Favoriten.
    Da es preislich nahezu keinen Unterschied macht, würde ich eher einen Sandy Bridge CPU (2100 oder 2100T) holen und ein H67 Board. Die Sandy Bridge kannst du locker mit dem boxed Kühler betreiben und diesen langsam regeln.

    Warum hasst du ganz unten weiße Schrift auf weißem Hintergrund?

  6. #5
    Benutzerbild von soundler

    Registriert seit
    11.04.2011
    Beiträge
    15
    Ups, das mit der schrift muss wohl ein copy&paste fehler sein

    Um auf das thema "für zukunft gerüstet sein" zurück zu kommen. Ich bin vollkommen zufrieden mit einer HDMI Lösung. HDMI HTPC -> AVR -> LCD
    1.4 sprich 3D habe ich die nächsten Jahre nicht vor, da kein Interesse.

    Oder von welchen Anschlüssen sprichst du?

    Kannst du mir bitte ein board und cpu nennen (mit vollständiger bezeichnung)?

    thx

  7. #6
    Benutzerbild von alROD

    Registriert seit
    24.05.2009
    Beiträge
    2.811
    Blog-Einträge
    6
    Schau mal in meiner Signatur....

  8. #7
    Benutzerbild von soundler

    Registriert seit
    11.04.2011
    Beiträge
    15
    Was hälst du von dieser kombo. Die ist sehr gebräuchlich unter den HTPC´s. Hat auch HDMI etc.pp

    Sicherlich ist der Intel i3 ´ne anständige sache, kostet aber alleine schon ca.120€ + board bin ich bei 200€. Ist dann vlt doch ein bissl zu hoch gegriffen für meine bedürfnisse bzw. mein budget.

  9. #8
    Benutzerbild von alROD

    Registriert seit
    24.05.2009
    Beiträge
    2.811
    Blog-Einträge
    6
    Zitat Zitat von soundler Beitrag anzeigen
    Was hälst du von dieser kombo. Die ist sehr gebräuchlich unter den HTPC´s. Hat auch HDMI etc.pp.
    Nichts, da du HD Sound abspielen lassen möchtest. Bringt dir also nichts ohne extra Karte.

    Zitat Zitat von soundler Beitrag anzeigen
    Sicherlich ist der Intel i3 ´ne anständige sache, kostet aber alleine schon ca.120€ + board bin ich bei 200€. Ist dann vlt doch ein bissl zu hoch gegriffen für meine bedürfnisse bzw. mein budget.
    Dann gibt es noch die E350 AMD Variante, laut Hersteller kann die das nämlich auch. Kann ich aber leider nicht testen, da ich analog 5.1 verwende.

  10. #9
    Benutzerbild von soundler

    Registriert seit
    11.04.2011
    Beiträge
    15
    Zitat Zitat von alROD Beitrag anzeigen
    Dann gibt es noch die E350 AMD Variante, laut Hersteller kann die das nämlich auch. Kann ich aber leider nicht testen, da ich analog 5.1 verwende.
    Heisst du benutzt die einzelausgänge der soundkarte und nicht über HDMI?
    Ich steuere auch nur 5.1 am AVR an - über HDMI.
    Meinst du sowas hier?

  11. #10
    Benutzerbild von alROD

    Registriert seit
    24.05.2009
    Beiträge
    2.811
    Blog-Einträge
    6
    Genau so ein Board habe ich gemeint, das ist zwar ein wenig teuer aber es gibt ja auch noch andere Anbieter.

    Ich habe zuhause eine aktive 5.1 Anlage, das heißt im Subwoofer ist der Verstärker gleich mit drin. Die Verbindung zwischen dem Sub und der onboard Soundkarte sind drei Chinchkabel.
    Ich hatte anfangs auch mit Harman Kardon geliebäugelt, allerdings habe ich dann eingesehen, dass ich beim Musikhören kein Geld verdiene und habe die Kosten von 2500 € auf 250 gedrückt bekommen....
    Uns reicht es vollkommen, die Soundefekte sind für uns bescheidene Exilbadner mehr als ausreichend.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lüfterloses mATX-Netzteil mit 90W
    Von Bierkoenig im Forum Hardware generell
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.07.2004, 15:26
  2. Suche mATX Gehäuse
    Von Bugga2k im Forum Gehäuse
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.07.2004, 13:39
  3. passt ein ATX-Netzteil an ein mATX-Mainboard?
    Von holzauto im Forum Hardware generell
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.10.2003, 15:59