Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 14 von 14

Informationen für Noobs

Erstellt von Sloth, 22.06.2006, 13:32 Uhr · 13 Antworten · 1.632 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von LarsAC

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.512
    Am besten auch fragen, ob man die Klamotten mal ein Wochenende zu Hause unverbindlich ausprobieren darf. Zu Hause klingt alles nochmal anders, vor allem, wenn man nicht nur 5 min hört, sondern mal 2-3h am Stück.

    Gerade Boxen, die auf Effekte getrimmt sind (Wahnsinns-bass, "brilliante" Höhen) überzeugen zwar auf Anhieb im Laden, werden auf Dauer aber gerne nervig.

    Lars

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von SnugOmatic

    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    4.315
    Zitat Zitat von LarsAC
    Gerade Boxen, die auf Effekte getrimmt sind (Wahnsinns-bass, "brilliante" Höhen) überzeugen zwar auf Anhieb im Laden, werden auf Dauer aber gerne nervig.

    Lars
    Wie wahr, gerade "brilliante Höhen" nerven mich nach maximal 30 minuten enorm. Was auch der grund ist, warum in meinem aktuellen projekt keine kalottenhochtöner mehr zum einsatz kommen. Wobei das prob nichts mit der kolotte als solcher, sondern eher mit kombi abstrahlverhalten (einer kolotte) und meinem raum zu tun hat.

    EDIT: interessant finde ich in diesem zusammenhang auch, dass in den beschreibungen von sogenannten " SuperLS", oft genug zu lesen ist, dass sie unspektakulär klingen, und ihr potential erst nach längerem hören deutlich wird, wahrscheinlich eben, weil sie nicht nerven und verfärben. Dummerweise lässt sich sowas schlecht verkaufen, daher wohl auch der trend zu "abgrundtiefen bässen" und "brillianten höhen", das hört man wenigstens sofort, auch wenns nicht so auf der CD drauf ist

    have fun

  4. #13
    Benutzerbild von Sloth

    Registriert seit
    01.07.2004
    Beiträge
    2.297
    Ok, dann werde ich mal beim nächsten Termin fragen ob ich die auch zuhause testen kann oder eben umtauschen kann. Wäre ja super Nur habe ich immer noch das Problem mit dem Raum.

    Die eine Rearbox müßte in dieser Ecke stehen, da würde der Klang wohl stark leiden, oder? Die Box die hinter dem Regal stehen würde wäre eher kein Problem, denn das Regal hat keine wirklichen Seitenwende.

    Den TV-Rack werde ich dann wohl auf Rollen setzen und in den Raum ziehen, wenn ich ihn brauche.

    In dieser Ecke habe ich eine Schräge die bei ca. 60cm anfängt. Die Schräge am Rest der Wand beginnt bei 1,4m.

    und jetzt noch éine Anfängerfrage zum schluss, ist es möglich sofern Rear und Frontspeaker die gleichen sind die Belegung bei manchen Receiver zu ändern? Damit könnte ich dann wenn der Tv zwischen dem Schrank und dem Regal steht die eine Rear als Front einstellen und umgekehrt. Besteht die Möglichkeit überhaupt generell bei irgendeinem Receiver? Und wenn auch bei denen die mit dem Denon 2106 in der gleichen Klasse liegen (600Euro)? Es mag eine Dumme frage sein, aber ich weiß nicht nach was ich in google suchen soll.

    Die Frontboxen wollte ich in ungefähr 120cm aufbauen, die Rears bei ca. 1,6m. Der Center soll mit in den TV-Rack, nur die Positon des Subs macht mir noch Probleme. Könnte er auch mit im Rack stehen oder schadet das dem Klang?


  5. #14
    Benutzerbild von SnugOmatic

    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    4.315
    Na das nenn ich mal detailliert, da kannst du gleich mit CARA eine raumsimulation machen.

    Bei lautsprechern ist es so, dass die Hochtöner am besten auf ohrhöhe ausgerichtet sein sollten, im sitzen ist das irgendwo zwischen 0,9 und 1m. Das ist besonders für die front LS wichtig, bei centern kaum möglich, bei rears wird oft eine höhere aufstellung empfohlen. Lautsprecher in eine raumecke zu stellen ist meist nicht gut. Wenn es nicht zu ändern ist, dann versuche geschlossenen Modlle zu nehmen. Prinzipbedingt haben die weniger bass, so dass sich ein sub anbietet, der aber irgendwo stehen kann. Wenn es Reflexgehäuse sein solllen, würde ich dringend den BR-Auslass nach vorne anraten. Zur seite sollte jeder Lautsprecher etwas abstand zur Wand haben, auch eindrehen hilft da. Muss man aber alles probieren.

    Es gibt AVRs mit frei zuweisbaren endstufen. Allerdings nicht in der 600€ Klassse. Mir ist da gerade nur der Denon 3805 bekannt. Ob die Zuweisung dann auch quellgerätabhängig und umschaltbar ist entzieht sich bereits meiner kenntnis. Nehme aber an, dass sich setups abspeichern und somit nach bedarf ändern lassen.

    Der sub sollte schon am boden stehen und von diesem nach möglichkeit entkoppelt sein. Wichtig ist dabei, dass keine schwingungen auf irgendwas übertragen werden. Steht er im Rack schwingt das ganze rack mit. Einen Sub selbst zubauen ist relativ simpel. Im Internet findet man sogar vorschläge für subs unter Betten usw. Eine Downfire anordnung sollte ab 20cm Höhe zu realisieren sein. Fast jeder Bauvorschlag sollte umzurechnen sein, da die dimension fast egal sind und es im wesentlichem aufs volumen ankommt. Steht er unterm bett, muss er ja auch nicht handwerklich perfekt sein. Ein eventuell vorhandene Bettkastasten könnte eine Ausgangsbasis sein.

    have fun

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.07.2010, 23:26
  2. Verwendbarkeit von HTPC für Noobs
    Von petes im Forum Software generell
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.01.2010, 08:50
  3. Brauche Informationen über ITVMedia
    Von Reelbox-dream_fan im Forum Hardware generell
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.04.2005, 18:42
  4. EPG zeigt zu viele Informationen an...
    Von Fersengeld im Forum myHTPC
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.11.2003, 11:50
  5. Hardware für noobs
    Von Majinseed im Forum Hardware generell
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.07.2003, 12:15