Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 82

Der Boxen-Selbstbau-Thread

Erstellt von usul, 06.06.2005, 20:36 Uhr · 81 Antworten · 15.658 Aufrufe

  1. #31
    Benutzerbild von LarsAC

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.512
    Mmmh, die Module in einem netten Gehäuse wären ja was...

    Aber allein mit zwei UCD 180 komme ich ja schon auf > 300 EUR ohne Gehäuse. Dann doch lieber eine Alesis RA-500 für 249,- im 19"-Gehäuse.

    Lars

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Benutzerbild von usul

    Registriert seit
    21.12.2003
    Beiträge
    600
    Zitat Zitat von SnugOmatic
    IIch weiss leider nicht genau wie viel leistung ich brauche, das ist mein problem. Wie laut muss so ein sub eigentlich sein?
    Was hast du für Nachbarn? In einer normalen Mietwohnung, mit normal grossen Zimmern (sagen wir mal so 25 m2), brauchst du nicht so sonderlich viel, denn Kinopegel dürften einer guten Nachbarschaft kaum zuträglich sein.

    Wenn du aber etwas hast, wo die Lautstärke niemanden stört, dann kann man nie genügend Power haben ;-)

    Um das einigermassen abzuschätzen, müsstest du wirklich mal sagen, wie gross denn das Zimmer ist und was für einen Wirkungsgrad die Box hat.

  4. #33
    Benutzerbild von usul

    Registriert seit
    21.12.2003
    Beiträge
    600
    Zitat Zitat von LarsAC
    Aber allein mit zwei UCD 180 komme ich ja schon auf > 300 EUR ohne Gehäuse. Dann doch lieber eine Alesis RA-500 für 249,- im 19"-Gehäuse.
    Den Vorteil der Module sehe ich vor allem daran, dass die Dinger ziemlich klein sind und wenig Kühlung brauchen. Damit kann man auf der Grösse einer Aessis-Endstufe locker 6-8 Kanäle unterbringen. Wie die Sachen sich klanglich unterscheiden ist eine andere Frage, die man ohne Probehören wohl kaum beantworten kann.

  5. #34
    Benutzerbild von LarsAC

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.512
    Den Kram mit der Leistung sollte man nicht überschätzen. Ich habe einen Bericht im Kopf, nachdem gängige AV-Receiver nicht mehr als wenige Watt an alle Kanäle gleichzeitig abgeben können.

    Im nuForum hat jemand eine Vincent SP-993 mit digitaler Leistungsanzeige. Der brauchte selten > 1.x Watt (von ein paar hundert...).

    Mein Sub hängt an einem Vollverstärker von Onkyo (160W). Der ist nichtmal zu 1/4 aufgedreht und am AV-Receiver steht der Sub-Ausgang meist bei -10db.

    Lars

  6. #35
    Benutzerbild von usul

    Registriert seit
    21.12.2003
    Beiträge
    600
    Zitat Zitat von LarsAC
    Im nuForum hat jemand eine Vincent SP-993 mit digitaler Leistungsanzeige. Der brauchte selten > 1.x Watt (von ein paar hundert...).
    Ist schon so. Im Normalfall braucht man wirklich sehr wenig. Aber WENN man Leistung braucht, dann beim Subwoofer. Aber das kommt halt schon drauf an, welche Lautstärke man dem Ding entlocken will und welchen Wirkungsgrad das Teil hat.

  7. #36
    Benutzerbild von SnugOmatic

    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    4.315
    Zitat Zitat von usul
    ..... und welchen Wirkungsgrad das Teil hat.
    genau, das ist der kasus knacktus. Der treiber hat viele gute eigenschaften (Vas: 35l, fs:24,5 Hz) der wirkungsgrad gehört aber nicht dazu. Er macht 83.4 dB bei 1W/1m, trenne ich aber früh ab (40Hz) sinkt der pegel nochmal um 7dB (simulation). Bei bassanhebung und trennung bei 80Hz kommen auch nur erwa 81dB raus. Um also 100dB zu erreichen braucht es ein modul, dass bei 8Ohm schon so um die 100W bringt (im übrigen kommt was anderes raus wenn man die 86,5 dB bei 2,83W/1m zugrunde legt, simulationsfehler nehme ich mal an). Jetzt müsste ich mal wissen wieviel dB ich eigentlich maximal brauche und ab wann meine nachbarn vor der tür stehen. Werde mir wohl mal das Conrad Pegemeßgerät für 25 Euronen besorgen.

    BTW: In diesem zusammenhang habe ich mal gefragt was diese negativen dB angaben des AVRs eigentlich genau bedeuten. Leider schweigt sich mein Handbuch darüber aus, wass z.B. 0dB meinen (1W oder, 2.83W vielleicht ?). Könnte natürlich einfach mal an der box messen gehen.

    have fun

  8. #37
    Benutzerbild von usul

    Registriert seit
    21.12.2003
    Beiträge
    600
    Also es gibt 2 unterschiedliche Angaben für den Wirkungsgrad:

    db bei 1W/1m und
    db bei 2.83 V/1m

    Für eine 8-Ohm-Box sind beide gleich.
    Hast du eine niederohmigere Box, dann kommt auch etwas anderes raus, das ist völlig richtig.

    Das ergibt sich aus U = R * I und P = U * I.

    Da heutige Verstärker spannungsgesteuert sind, ist der 2. Wert eigentlich sinnvoller. D.h. bei einer niederohmigeren Last wird ein Verstärker mehr Leistung abgegen als bei einer höherohmigen. Wird der Lastwiderstand allerdings zu klein, schaltet der Verstärker irgendwann ab oder gibt den Geist auf.

  9. #38
    Benutzerbild von SnugOmatic

    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    4.315
    Zitat Zitat von usul
    Also es gibt 2 unterschiedliche Angaben für den Wirkungsgrad:
    db bei 1W/1m und
    db bei 2.83 V/1m
    Für eine 8-Ohm-Box sind beide gleich.
    recht gast du, ich sollte genauer lesen, dann würde mir einiges erspart bleiben, erschien mir auch unlogisch. So machts deutlich mehr sinn.

    Zitat Zitat von usul
    Das ergibt sich aus U = R * I und P = U * I.
    so hab ichs ja auch gemacht.

    Zitat Zitat von usul
    Da heutige Verstärker spannungsgesteuert sind, ist der 2. Wert eigentlich sinnvoller. D.h. bei einer niederohmigeren Last wird ein Verstärker mehr Leistung abgegen als bei einer höherohmigen. Wird der Lastwiderstand allerdings zu klein, schaltet der Verstärker irgendwann ab oder gibt den Geist auf.
    genau das ist passiert, mein alter sony kommt mit 6Ohm nicht klar, deswegen bin ja auf der suche.

    have fun

  10. #39
    Benutzerbild von usul

    Registriert seit
    21.12.2003
    Beiträge
    600
    Es gibt einen kurzen Zwischenstand meiner Oberflächenbehandlung:

    Der Center ist jetzt furniert und das erste Mal mit Hartwachsöl gestrichen.
    Jetzt muss er erstmal richtig durchtrocknen, dan gibt es morgen früh den 2. und vermutlich letzten Anstrich:


    Das Furnieren mit der "Bügelmethode" ging erstaunlich einfach, auch wenn ein paar Fehler beim ersten Versuch nicht ausblieben. Da ich aber mit der Rückseite angefangen habe, stören die kleinen Fehler nicht

    Es wäre wohl besser, erst zu furnieren und dann zu fräsen, denn es ist recht schwierig, das Furnier genau am Rand der Fräsung abzuschneiden. Ich hab es also etwas gröber abgeschnitten und dan Rest mit dem Dremel und einem Rundschleifer erledigt. Aber selbs damit sind ein paar kleine Dellen geblieben. Mal sehen, wie das ganze morgen mit dem eingesetzten Lautsprecher aussieht.

  11. #40
    Benutzerbild von SnugOmatic

    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    4.315
    Sehr hübsch. Aber fräsen ist ja auch immer ein bisschen fehleranfällig (zumindest bei mir), daher fräse ich die platten bevor ich die box zusammenleime. Das beste wäre vll. erst die senkung zu fräsen, dann furnieren, nochmal nachfräsen dann eben nur das furnier und abschließend den auschnitt durchfräsen oder mit stichsäge ausschneiden. Hätte den vorteil, dass man vorher weiss, dass die senkung maßhaltig ist, aber aufs furnier fräsen bräuchte man trotzdem nicht zu verzichten.

    Hast du das analog zu der anleitung in K+T furniert?

    have fun

Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Receiver und Boxen?
    Von JimPhelps im Forum Audioabteilung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 11:04
  2. 5.1-Boxen an den PC anschließen?
    Von ZeroSama im Forum Audioabteilung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.02.2008, 14:57
  3. Welche Boxen?
    Von JaJoKo im Forum Audioabteilung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.11.2005, 13:47
  4. Boxen recycling + Selbstbau = 5.(1) oder nur ne dumme idee?
    Von SnugOmatic im Forum Audioabteilung
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 03.02.2005, 16:08
  5. Zwei USB TV Boxen
    Von Matia im Forum Grafikkarten & TV-Karten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.11.2004, 18:53