Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 39

CDs, welches Format auf dem PC?

Erstellt von cinhcet, 28.02.2006, 23:41 Uhr · 38 Antworten · 3.254 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von SnugOmatic

    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    4.315
    Zitat Zitat von Angel
    Einen HTPC mit einem gleichteuren CD-Player zu vergleichen, ist aber ziemlich unfair.
    Stimmt. Aber wenn es um den besten klang geht .....

    Der Test ist völlig veraltet. Einen aktuellen findet ihr hier:
    ...kann sein, ist aber imho unerheblich. Er zeigt nämlich, dass das menschliche Ohr nur bedingt von einem lossless-format profitiert. Wenn SPeicherplatz tatsächlich keine rolle spielt spricht andererseits aber natürlich auch nichts gegen solche formate.

    have fun

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von Angel

    Registriert seit
    14.12.2002
    Beiträge
    5.440
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von cinhcet
    Hallo
    Können die aktuellen Soundblaster Karten den Ton der CD im FLAC Format, verlustfrei an den Receiver weiter geben?
    Das hat nichts mit der Soundkarte zu tun.

    Zitat Zitat von v3nom
    Ich würde iTunes empfehlen, Mp3 mit hoher Bitrate einstellen und bequem die cds rippen...
    Aber bloss nicht mit dem Standard-MP3-Encoder, der ist nämlich absichtlich von sehr schlechter Qualität, um die Benutzer von AAC zu "überzeugen".

    Zitat Zitat von SnugOmatic
    Stimmt. Aber wenn es um den besten klang geht .....
    Investiert man das Geld, das ein guter CD-Player kostet, in den Sound eines HTPC, denke ich nicht, dass er viel schlechter klingt.
    Schliesslich ist die Frage nicht 'HTPC oder audiophiler CD-Player', sondern 'audiophiler HTPC oder HTPC + audiophiler CD-Player'.

    ...kann sein, ist aber imho unerheblich. Er zeigt nämlich, dass das menschliche Ohr nur bedingt von einem lossless-format profitiert.
    Stimmt allerdings.

  4. #23
    Benutzerbild von ttom

    Registriert seit
    21.07.2004
    Beiträge
    164
    Zitat Zitat von cinhcet
    Hallo
    Können die aktuellen Soundblaster Karten den Ton der CD im FLAC Format, verlustfrei an den Receiver weiter geben?
    Sollte schon funktionieren aber wenn du noch keine Soundkarte hast dann kauf keine Creative Karte zum Musik hören. Für PC Games gibts nix besseres als Creative aber für Heimkino etc. schon. Falls man doch mal analog ausgeben will dann wird die Musik immer erst mal umgesampled. Nimm eine Karte mit Envy24 Chip. Die billigste Karte (Hercules Fortissimo) gibts schon ab 40€ mit Digitalausgang. Klingt analog sicher besser als jede Soundblaster und bei digital sollte es eh keine Unterschiede geben.

    Wenn du ein wenig Zeit und viele CDs zu kopieren hast, dann lohnt es sich Exact Audio Copy genauer zu betrachten. Ist mit Abstand der beste CD Ripper. Erfordert aber ein wenig Einarbeitungszeit um sich mit den Möglichkeiten vertraut zu machen.

  5. #24
    Benutzerbild von cinhcet

    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    635
    Hallo
    Ich bins nochmal.
    Wenn ich MP3 richtig von der Cd rippe, hab ich dann auch eine gute Quali?
    Ich hab nämlich feststellen müssen, das flac und co. nicht von allen sachen abspielbar sind(TvCentral).
    Deshalb dachte ich, das es vielleicht auch ein gutes MP3 Format gibt.
    Welche Software brauch ich dafür?
    Und noch was:
    Welche Soundkarte ist für richtig gutes Musik hören zu empfehlen?
    Darf schon was kosten(100-200e).

  6. #25
    Benutzerbild von Angel

    Registriert seit
    14.12.2002
    Beiträge
    5.440
    Blog-Einträge
    1
    Der Audiocodec ist für die Qualität zweitrangig, es kommt auf die Datenrate an. Je nachdem, wie gut der Codec ist, wird eben eine höhere oder niedrigere Datenrate für völlige Transparenz (=subjektive Verlustfreiheit) benötigt. Bei MP3 ist der LAME-Encoder der beste, mit VBR um 160kbps herum (ich weiss nicht, welche Qualitätsstufe das ist) erreicht man Tranzparenz.

  7. #26
    Benutzerbild von SnugOmatic

    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    4.315
    Ich benutze VBR, Q=0 (höchste quali), 64-320kb/s. Da kommen dann durchschnittliche bitraten von ca. 170-260 kB/s raus.

    Mein Handy, Autoradio, MP3-Player haben damit keine probleme. Unter 64kB/s würde ich nicht gehen, mein MP3-Player kann z.B. mit 32 kB/s nicht umgehen. Die Obere Bitrate kann man natütlich variiren, unter 192kB/s würde ich aber nicht gehen.

    Soundkarten:
    Überlege gerade diese hier zu kaufen: http://www.esi-pro.com/viewProduct.php?pid=43, allerdings eher zu messzwecken, da meine Soundblaster Audigy da nicht wirklich geeignet ist. Im Allgemeinenn kann man schon sagen, dass recording geeignete karten auch meist eine gute quali bieten.

    DIe RMMA tests machen soundkarten zumindest messtechnisch vergleichbar:
    Hier findest du ausführliche test:
    http://audio.rightmark.org/test_results.shtml
    http://www.digit-life.com/sound.html?arch

    Die huer sind auch interessant:
    http://www.m-audio.de/ap192.htm
    http://www.m-audio.de/deltaap.htm

    EDIT:
    Sicher auch nicht schlecht, wird aber wohl nicht mehr gebaut: Terratec EWX 24/96

    have fun

  8. #27
    Benutzerbild von cinhcet

    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    635
    Coool !!!!
    Danke, das hat mir geholfen!!!
    Wenn ich also bei EAC mit LAME codierer hohe Quali einstelle und 320kb/s einstelle hab ich eine super qualität, oder?

  9. #28
    Benutzerbild von cinhcet

    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    635
    Nochwas:
    Danke für die Auswahl der Soundkarten!!

  10. #29
    Benutzerbild von ttom

    Registriert seit
    21.07.2004
    Beiträge
    164
    Zitat Zitat von cinhcet
    Coool !!!!
    Danke, das hat mir geholfen!!!
    Wenn ich also bei EAC mit LAME codierer hohe Quali einstelle und 320kb/s einstelle hab ich eine super qualität, oder?
    Du musst nicht so hoch einstellen. Die Entwickler des Lame Codecs empfehlen selber ja auch "nur" preset fast standard was einer max. Bitrate von etwa 220 entspricht. Mehr ist auch nicht nötig weil "perfekt" wird es eh nur mit einem verlustfreien Codec.

    Wie teuer darf die Soundkarte denn überhaupt sein?
    Als "Billiglösung" und zur Ergänzung nenne ich hier mal noch die Hercules Fortissimo, hat wie viele der teueren Soundkarten auch den Envy24 als Soundprozessor aufgelötet.

  11. #30
    Benutzerbild von cinhcet

    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    635
    bis 200e

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DVB-S2-Karte im Low-Profile Format
    Von isvo im Forum Grafikkarten & TV-Karten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.04.2008, 17:47
  2. TV-Bild im 16:9 Format ausgeben ?
    Von 0001001 im Forum Windows Frontends
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.03.2006, 21:39
  3. Mediaportal + Ebooks im *.pdf format
    Von MichiK im Forum Meedio und Sceneo TVCentral
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.02.2005, 00:19
  4. mplayer und 16:9 Format
    Von tjg im Forum myHTPC
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.03.2004, 21:18
  5. ATI-VCR Format: wie umwandlen in MPEG?
    Von bigblue im Forum Grafikkarten & TV-Karten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.2004, 16:46