Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 39

CDs, welches Format auf dem PC?

Erstellt von cinhcet, 28.02.2006, 23:41 Uhr · 38 Antworten · 3.254 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von cinhcet

    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    635

    CDs, welches Format auf dem PC?

    Hallo
    Mit welchem Format soll ich meine CDs auf meinem Server speichern?
    Die Qualität soll sehr sehr gut sein!!!!
    Und es sollte auch Surround fahig sein(sehr sehr wichtig)!!!!
    Speicherplatz spielt mal keine Rolle!

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von ttom

    Registriert seit
    21.07.2004
    Beiträge
    164
    Redest du von Audio-CDs?
    Wenn Speicherplatz keine Rolle spielt dann würde ich Wave als Format wählen.
    Kannst aber auch einen verlustfreien Codec nehmen (.ape, .flac). Hat ebenfalls beste Quali und du sparst noch 30-40% an Speicherplatz.

  4. #3
    Benutzerbild von cinhcet

    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    635
    Zitat Zitat von ttom
    Redest du von Audio-CDs?
    Wenn Speicherplatz keine Rolle spielt dann würde ich Wave als Format wählen.
    Kannst aber auch einen verlustfreien Codec nehmen (.ape, .flac). Hat ebenfalls beste Quali und du sparst noch 30-40% an Speicherplatz.
    Ja ich rede von Audio CD´s
    Hat man dann auch Dolby Surround? Bei Wave oder ape flac?
    Was für eine Software brauch ich denn dafür?

  5. #4
    Benutzerbild von Angel

    Registriert seit
    14.12.2002
    Beiträge
    5.440
    Blog-Einträge
    1
    Es gibt keine Audio-CDs mit Surroundsound. Ich würde AAC/192kbps nehmen, da bist du auf der sicheren Seite. Wenn das Original reproduzierbar sein soll
    (warum auch immer), dann ALAC oder etwas vergleichbares.

  6. #5
    Benutzerbild von ttom

    Registriert seit
    21.07.2004
    Beiträge
    164
    Naja es gibt schon "Audio CDs" mit 5.1 Sound, natürlich sind diese nicht nach dem Red Book Standard und können auch nur vom DVD Player gelesen werden. Also keine "echten" AudioCDs.
    Du meinst wohl eher künstlich erzeugten. Es gibt bestimmt Plugins für Winamp oder WMP die aus Stereo Mehrkanalsound reproduzieren können. Praktisch jeder Receiver kann das ja auch.
    AAC ist kein lossless Codec und bei ausreichendem Speicherplatz würd ich Ape, Musepack oder Flac nehmen.
    Nochmal zur Erklärung, lossless bedeutet eben das man die Musikdateien wieder in Wave zurückwandeln kann ohne Qualitätsverlust. Bei AAC, Mp3, Ogg und WMA ist immer ein Klangverlust vorhanden.
    Über Vor- und Nachteile der einzelnen Formate kannst du dich hier ganz gut informieren.
    http://www.audiohq.de/index.php?showforum=4

  7. #6
    Benutzerbild von Angel

    Registriert seit
    14.12.2002
    Beiträge
    5.440
    Blog-Einträge
    1
    Nein, es gibt definitiv keine Surround-Sound Audio-CDs. Es gibt Daten-CDs mit DD- oder DTS-Tonspuren drauf, das hat aber herzlich wenig mit Audio-CDs zu tun. Ich habe auch erwähnt, dass AAC kein lossless-Codec ist. Das ist aber meiner Meinung nach ziemlich unwichtig, da man die Musikdateien in der Tat ohne Qualitätsverlust wieder auf CD brennen kann. Man kann das Original nicht Bit für Bit reproduzieren (wie ich bereits sagte), aber man kann eine qualitativ identische Kopie erzeugen. Mit lossy-Codecs.

  8. #7
    Benutzerbild von Griesi

    Registriert seit
    05.01.2005
    Beiträge
    156
    Zitat Zitat von Angel
    Nein, es gibt definitiv keine Surround-Sound Audio-CDs.
    na da würde ich mich aber nicht so weit aus dem Fenster lehnen
    Es gibt nämlich tatsächlich einige Surround CDs. Ich habe z.B. diese hier rumliegen:

  9. #8
    Benutzerbild von ttom

    Registriert seit
    21.07.2004
    Beiträge
    164
    Zitat Zitat von Angel
    Nein, es gibt definitiv keine Surround-Sound Audio-CDs. Es gibt Daten-CDs mit DD- oder DTS-Tonspuren drauf...
    Naja für die allermeisten Leute sind DVDs nur mit Ton und ohne Video auch nur AudioCDs , auch wenn das streng genommen nicht die korrekte Bezeichnung ist.

    Ich habe auch erwähnt, dass AAC kein lossless-Codec ist. Das ist aber meiner Meinung nach ziemlich unwichtig, da man die Musikdateien in der Tat ohne Qualitätsverlust wieder auf CD brennen kann. Man kann das Original nicht Bit für Bit reproduzieren (wie ich bereits sagte), aber man kann eine qualitativ identische Kopie erzeugen. Mit lossy-Codecs.
    "Qualitativ identisch" mit was? Qualitätsverlust hat man ja schon nach dem ersten umwandeln. Ein erneutes Brennen als Audio Cd verschlechtert die Quali abermals auch wenn das nicht jedes Paar Ohren so wahrnimmt

  10. #9
    Benutzerbild von Angel

    Registriert seit
    14.12.2002
    Beiträge
    5.440
    Blog-Einträge
    1
    Qualitativ identisch = kein hörbarer Unterschied
    Die Unterschiede sind allenfalls messbar, ich wüsste nicht, warum ich dafür gut 300 - 400% mehr Speicherplatz verschwenden sollte. Hörbare Qualitätsverluste entstehen heute doch in erster Linie bei der Studioaufnahme bzw. beim Mastering, weil da geschlampt wird. Und da bringt mir auch der beste lossless-Codec nichts.

    Audio-CDs müssen Red-Book-konform sein. Deshalb sind auch unCDs keine Audio-CDs und dürfen das CDDA-Logo nicht tragen.
    Dolby Surround wird afaik auch nur in Stereo gespeichert, wobei da dann irgendwie ein gemeinsamer Rear-Kanal im Signal versteckt wird. Oder so. Ich werde da morgen mal nachforschen.

  11. #10
    Benutzerbild von ttom

    Registriert seit
    21.07.2004
    Beiträge
    164
    Ja es gibt eben Vor- und Nachteile von lossless Codecs.
    Vorteile einige
    Nachteil imho nur einen -> enormer Speicherplatz nötig
    Laut dem Threadersteller ist das ja aber unwichtig

    Ich persönlich hab meine CD Sammlung auch "nur" als MP3 gespeichert, mit EAC & Lame.
    Für lossless bräuchte ich mind. ein Terrabyte an Speicher, also für mich (noch) nicht interessant. In ein paar Jahren werde ich aber sicher noch mal darauf zurück kommen

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DVB-S2-Karte im Low-Profile Format
    Von isvo im Forum Grafikkarten & TV-Karten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.04.2008, 17:47
  2. TV-Bild im 16:9 Format ausgeben ?
    Von 0001001 im Forum Windows Frontends
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.03.2006, 21:39
  3. Mediaportal + Ebooks im *.pdf format
    Von MichiK im Forum Meedio und Sceneo TVCentral
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.02.2005, 00:19
  4. mplayer und 16:9 Format
    Von tjg im Forum myHTPC
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.03.2004, 21:18
  5. ATI-VCR Format: wie umwandlen in MPEG?
    Von bigblue im Forum Grafikkarten & TV-Karten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.2004, 16:46