Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Audiosystem: Beste Lösung ohne AVR

Erstellt von etagenyeti, 23.05.2007, 23:42 Uhr · 6 Antworten · 1.337 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von etagenyeti

    Registriert seit
    10.04.2007
    Beiträge
    20

    Frage Audiosystem: Beste Lösung ohne AVR

    Hallo zusammen,

    bei meinem HTPC-Projekt bin ich mittlerweile an der Hardwareplanung. Im Moment denke ich über die Audiokomponenten nach, und wie ich das Audiosystem generell aufbaue.

    Eins vorweg, ich habe meinen AVR gerade verkauft und möchte auch keinen mehr haben. Mein ehrgeiziges Ziel: Alles im HTPC (außer Lautsprecher und Fernseher )

    Zum Audio-Anforderungsprofil:
    • TV mit 5.1 Surround-Sound (Input: DVB-S, DVB-S2)
    • DVD mit 5.1 Surround-Sound
    • Musik hören, diverse Genres
    • ab und zu mal ein Spiel spielen (geringe Priorität)
    • Erweiterbarkeit auf 7.1
    Jetzt stellt sich mir die Frage, wie es generell am sinnvollsten wäre.
    Wenn ich das richtig verstanden habe, gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten:
    • eine "normale" Soundkarte, wie die bekannten Creative Modelle, in Verbindung mit einem vollaktiven 5.1 Surround-System
    • Eine Profi-Soundkarte à la M-Audio Delta 1010 LT und Verwendung von passiven Lautsprechern, also mehr Auswahl
    Korrigiert mich bitte, wenn ich mich irre!!

    Was haltet Ihr für die sinnvollste und/oder klanglich beste Lösung?


    MfG
    etagenyeti

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von eisman

    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    32
    Mit einer Soundkarte wirst du nie einen passiven LS betreiben können. Allerdings könntest du auf Aktive LS zurückgreifen die. Es gibt ja nicht nur aktive Brüllwürfelsysteme ala Teufel. Je nach Finanziellem aufwand kann man auch zu T+A oder Backes + Müller greifen. Es gab aber z.B auch mal ein aktiven Regal LS von Nubert.

  4. #3
    Benutzerbild von etagenyeti

    Registriert seit
    10.04.2007
    Beiträge
    20
    Ok, danke!

    Und konkret: Was macht Sinn, wenn man meine oben genannten Anforderungen in guter Qualität erfüllen möchte?
    Sprich: Welche Soundkarte mit welchen Lautsprechern? Ich weiß, bei so etwas ist der Preis immer wichtig, aber ich hätte gerne erstmal Vorschläge, mit besonders gutem Preis/Leistungsverhältnis. Dann schau ich mir das an und vergleiche das mit dem Budget.

  5. #4
    Benutzerbild von newsreader

    Registriert seit
    27.04.2007
    Beiträge
    57
    Hallo,

    was helfen Dir Vorschläge, wenn sie nicht zum Budget passen.

    Du solltest schon verraten, in welchem Preisrahmen Du Dich bewegen willst.

    - willst Du Endstufen und Passiv-Lautsprecher einsetzen ?
    - willst Du Aktivlautsprecher einsetzen ?
    - möchtest Du eine interne oder externe Soundkarte ?
    - welche Qualität strebst Du an ? eher Low Budget oder eher High End ?

    je genauer Du Deine Vorstellungen beschreibst,
    desto besser werden die Antworten sein

    Gruss

    newsreader

  6. #5
    Benutzerbild von etagenyeti

    Registriert seit
    10.04.2007
    Beiträge
    20
    Zitat Zitat von newsreader
    Hallo,

    was helfen Dir Vorschläge, wenn sie nicht zum Budget passen.

    Du solltest schon verraten, in welchem Preisrahmen Du Dich bewegen willst.

    - willst Du Endstufen und Passiv-Lautsprecher einsetzen ?
    - willst Du Aktivlautsprecher einsetzen ?
    - möchtest Du eine interne oder externe Soundkarte ?
    - welche Qualität strebst Du an ? eher Low Budget oder eher High End ?

    je genauer Du Deine Vorstellungen beschreibst,
    desto besser werden die Antworten sein

    Gruss

    newsreader
    Das ist ja das Problem! Bei meinem HTPC-Projekt gehe ich diesmal von der anderen Seite ran. Ich würde mir gerne Empfehlungen anhören, die zu meinen sehr weit gefassten Vorgaben passen, dann abwägen, ob ich bereit bin das entsprechende zu bezahlen und/oder gegebenfalls prüfen, ob ich auch bereit bin so lange zu warten, bis ich das Geld habe. Ist ungewöhlich und untypisch und vielleicht auch nicht ganz so sinnvoll... aber so ist es

    Es ist auch schwer zu sagen, wo Low Budget aufhört, oder High End anfgängt. Das liegt immer im Auge des betrachters!

    Also ich versuche jetzt mal die Vorgaben, so weit es möglich ist, einzuschränken.

    Das habe ich damit vor:
    • TV mit 5.1 Surround-Sound (Input: DVB-S, DVB-S2)
    • DVD mit 5.1 Surround-Sound
    • Musik hören, diverse Genres
    • ab und zu mal ein Spiel spielen (geringere Priorität)
    • Raumgröße: ca 20 m² (soll aber Luft nach oben sein)
    Und das sind die Vorgaben für das System:
    • interne Soundkarte
    • generell keine externen Geräte: Es soll alles in den HTPC, außer Lautsprecher und Fernseher
    • Erweiterbarkeit auf 7.1 (Soundkarte)
    Ich möchte ein System haben, das mich mein altes System nicht vermissen lässt. Dieses bestand aus: Yamaha RX-V795RDS Dolby Digital Receiver, Magnat Vintage Center 5, zwei 4 Wege Standboxen von Magnat als Front, zwei Cat Rearspeaker, und ein Raveland Subwoofer mit zwei 32ern zum aktiven Subwoofer umgebaut, einen Samsung DVD-HD950 DVD Player, eine dBox2 mit Linux und HDD.

    Macht doch ein paar Low Budget, ein paar High End und ein paar "Goldene-Mitte-Vorschläge". Ich schaue mir das an und schreib, was im Rahmen ist und was eher nicht. Ich kann das erst abschätzen, wenn ich ein paar Vorschläge habe.


    Vielen Dank im Voraus
    Christoph

  7. #6
    Benutzerbild von Robi-Wan

    Registriert seit
    24.06.2006
    Beiträge
    914
    Naja, prinzipiell kann man da sagen:

    Gehäuse nach Wahl
    Intel C2D E6600 (wenn HD ohne Grakabeschleunigung [gibt Vor- und Nachteile], sonst nen kleinen AMD X2)
    Mobo nach Budget und Gehäuse
    2gb Ram (ohne HD tuts auch weniger, aber bei den derzeitigen Preisen würd ich zuschlagen)
    HDD: Samsung hd501lj (bitte jede hdd entkoppeln)
    Sata DVD Brenner (ich persönlich kaufe nie wieder LG, aber das soll jeder selbst entscheiden)
    Graka: Geforce 8500 oder 8600 Serie (sehr starke HD Beschleunigung, eher weniger Spieletauglich)
    Geforce 8800gts (320mb für geringe Auflösungen, 640mb für hohe Auflösungen)
    Soundkarte: MAudio oder Creative XFi (Maudio eher für qualitiv höherwertige analoge Ausgänge, XFi für Spiele)

    TV-Karte kann ich net sagen, ich lebe da noch Analog.

    Aktivboxen:
    Tja, gegen 4 vernünftige Standboxen kommt wohl wenig Vollaktives (und bezahlbares) an, aber ich versuchs mal trotzdem (nach unten wirds höherwertiger)

    Teufel Concept E Magnum PE (wohl eher Tischhupen, aber gutes P/L Verhältnis, 5.1)
    Teufel Concept G THX (auch eher Tischhupen, aber 7.1, THX Logo eher zum Marketing)
    Teufel System 5 Vollaktiv (THX Select Norm, aber eher für Film als Musik geeignet)

    Schau dich mal auf der teufel homepage um, da gibts noch mehr aktive Varianten ihrer Boxensets.

    Das soll jetzt keine Teufelwerbung sein, ich hatte das Theater1 zum Probehören da und es gefiel mir Persönlich icht, ich kenn nur leider keinen anderen Hersteller der auch aktive Boxensets in der Mittelklasse anbieten (soll ja auch bezahlbar bleiben). Wie immer beim Boxenkauf gilt auch hier: PROBEHÖREN!
    Hier wäre eventuell auch das hififorum ne kompetentere quelle...

  8. #7
    Benutzerbild von eisman

    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    32
    Wenn es deutlich in den vierstelligen bereich gehen darf, leg ich Dir von T+A die TCI Sereia ans Herz, die gibts passive aber auch in Aktiver Ausführung. Backes und Müller baut nur Aktiv, ist aber noch einmal deutlich teurer.

Ähnliche Themen

  1. HTPC: Server-Client beste Lösung?
    Von RonnyLULU im Forum Hardware generell
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.07.2010, 23:00
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.07.2010, 21:46
  3. vom DVI zum Fernseher, beste Lösung ?
    Von Schneidi im Forum Grafikkarten & TV-Karten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 12:52
  4. beste tv-out
    Von shamed im Forum Grafikkarten & TV-Karten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.12.2006, 14:06
  5. SVHS -> Scart beste Lösung?
    Von snake im Forum Hardware generell
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.04.2003, 16:47